Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 13:23
frauzimt schrieb:Die Aufmerksamkeit von Nachbarn ist nicht zu unterschätzen
Es könnte sein, dass Nachbarn gesehen haben, dass die Frau das Haus ohne Kind verlassen hat.
Dann musste das Kind alleine in der Wohnung sein.
Ja, so könnte es natürlich auch gewesen sein.

Kinder haben heute ja auch oft schon sehr früh ein eigenes Handy. Vielleicht auch so in diesem Fall. Wenn die Eltern da auch keine Reaktion bekommen haben, ist die frühe Beunruhigung nachzuvollziehen


melden
Indina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 14:19
Heilbronn (ots) - Künzelsau: Ermittlungen laufen mit Hochdruck weiter
Gerichtsmediziner haben herausgefunden, dass Gewalteinwirkung gegen den Hals des Jungen todesursächlich war. Der 7-Jährige wurde am Samstag in einer Badewanne tot aufgefunden, ist aber den bisherigen Ermittlungen zufolge nicht ertrunken.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3931133


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 14:37
Ich persönlich finde es überhaupt nicht ungewöhnlich, sein Kind auch sehr früh von einer Übernachtung abzuholen. Kinder sind meist früh wach. Gerade wenn man zu früher Stunde verabredet ist, dann ist man doch alarmiert, wenn man die Pflegeoma ohne weitere Nachricht nicht antrifft. Daher sicher auch der Gang zu den Nachbarn. Das kann ich alles nicht merkwürdig finden.


melden
E_M
Diskussionsleiter
Profil von E_M
anwesend
dabei seit 2015

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 14:45
Laut der Pressemitteilung hat sie sich gegenüber den Beamten zum Sachverhalt eingelassen. Vielleicht hat sie ja jetzt Angaben zum Motiv oder den Ablauf gemacht...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 14:49
Sie schweigt mittlerweile zu den Tatvorwürfen. Wie wäre das zu werten?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 15:45
SparkleCat schrieb:Sie schweigt mittlerweile zu den Tatvorwürfen. Wie wäre das zu werten?
das würde ihr jeder anwalt raten

muss kein hinweis auf schuld sein


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 15:55
frauzimt schrieb:das würde ihr jeder anwalt raten, muss kein hinweis auf schuld sein
das stimmt zwar, aber es ist zumindestens....... ein wenig verdaechtig. Warum sollte sie schweigen wenn sie nichts zu verbergen haette.

Falls das Kind durch Dritteinwirkung zu Tode gekommen ist gibt es keinen Grund den Hergang nicht zu schildern.

Schweigen macht nur Sinnn wenn sie irgendwie selbst beteiligt war. Das koennte etwa sein

- ein Unfall, also Verletzung der Aufsichtspflicht (aber dagegen sprechen die Wuergemale),
- Eine Tat in geistiger Umnachtung (dann weiss sie es aber sowieso nicht mehr)
- Eine Toetung aus ihrer Sicht 'humanitaeren Gruenden', z.b. es ist schwer krank oder die Eltern lassen sich scheiden etc.
- Ein Totschlag in einem Anfall von Wut (z.B. Kind hat genervt)
- Ein Mord (da waere aber das Motiv dann gaenzlich im Dunkeln, etwa Rache an den Eltern? Aber fuer was?)


melden
E_M
Diskussionsleiter
Profil von E_M
anwesend
dabei seit 2015

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 15:57
passato schrieb:Eine Toetung aus ihrer Sicht 'humanitaeren Gruenden', z.b. es ist schwer krank oder die Eltern lassen sich scheiden etc.
Daran habe ich auch schon gedacht. Das wäre zum aktuellen Zeitpunkt für mich noch der „verständlichste“ Grund bei diesem schrecklichen Fall... dass sie aus verqueren Gründen dem Kind irgendein Leid „ersparen“ wollte...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:04
Wegen der Badewanne. Vielleicht hat sie ihn in Affekt (oder das Hirn hat bei ihr in dem Moment ausgesetzt) erwürgt. Danach wurde ihr "klar" was sie gemacht hat. Um es so zu drehen, dass es nach einem Unfall durch Ertrinken beim Baden aussieht, legt sie ihn in die Badewanne. (Damit das passt, müsste diese natürlich gefüllt gewesen sein).
Vielleicht ist ihr Momente später bewusst geworden, dass man unter Umständen trotzdem die richtige Todesursache feststellen kann und ist dann über alle Berge.

Naja, wissen, was genau vorgefallen ist, wird man es wahrscheinlich erst, wenn sie den Mund aufmacht (und dabei die Wahrheit sagt).


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:08
E_M schrieb:Daran habe ich auch schon gedacht. Das wäre zum aktuellen Zeitpunkt für mich noch der „verständlichste“ Grund bei diesem schrecklichen Fall... dass sie aus verqueren Gründen dem Kind irgendein Leid „ersparen“ wollte...
Dann muss man sich allerdings fragen, aus welchen Gründen sie sich das Recht herausnimmt, zu entscheiden, mit welchem "Leid" das Kind leben kann und mit welchem nicht. Dass der Junge so schwer krank war, dass er sich nur noch gequält hat, ist nirgendwo zu entnehmen.
Und eine Scheidung der Eltern ist nun auch wirklich kein Grund, ein 7 Jähriges Kind zu töten.


melden
E_M
Diskussionsleiter
Profil von E_M
anwesend
dabei seit 2015

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:12
Rasenmayer schrieb:Dann muss man sich allerdings fragen, aus welchen Gründen sie sich das Recht herausnimmt, zu entscheiden, mit welchem "Leid" das Kind leben kann und mit welchem nicht. Dass der Junge so schwer krank war, dass er sich nur noch gequält hat, ist nirgendwo zu entnehmen.
Und eine Scheidung der Eltern ist nun auch wirklich kein Grund, ein 7 Jähriges Kind zu töten.
Wir wissen doch nicht, was vielleicht in ihr vorging. Bei erweiterten Suiziden (Eltern und Kinder) zB können wohl auch die Wenigsten die „Gründe“ nachvollziehen...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:15
Rasenmayer schrieb:Dann muss man sich allerdings fragen, aus welchen Gründen sie sich das Recht herausnimmt, zu entscheiden, mit welchem "Leid" das Kind leben kann und mit welchem nicht
Natuerlich hat sie ueberhaupt kein Recht das zu entscheiden aber was nuetzt uns diese Feststelllung.

Falls es tatsaechlich der Grund fuer die Tat gewesen sein sollte (das glaube ich aber eigentlich nicht), haette sie sich das Recht eben einfach genommen. Daran wuerde ein nachtraegliches Lamentieren nichts aendern.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:17
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3931133"Nicht ertrunken" heißt für mich, dass es so aussehen sollte, als ob. Sprich, er wurde ihn die Badewanne gelegt und Wasser eingelassen. Vielleicht kam sie deswegen abends "unbedarft" zurück, weil sie ihn dann finden wollte? Würde ich jedoch eher nicht vermute - sie wurde hier nur wegen des aufmerksamen Nachbarn gesehen, um 21.30 war es schon dunkel. Dieser hatte die Polizei alarmiert.
Mich wundert auch, dass die Eltern gleich den Nachbarn baten, ins Haus zu gehen (oder hat dieser das von sich aus angeboten, wenn er immer so aufmerksam ist)? Ich habe eine solche Situation nur einmal im Bekanntenkreis erlebt, da war ein medizinischer Hintergrund bekannt und als die Person die Tür nicht aufmachte, dass Handy aber laut und deutlich mehrfach klingelte, ist man hinein gegangen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:21
frauzimt schrieb:das würde ihr jeder anwalt raten

muss kein hinweis auf schuld sein
Er hat sich selbst erwürgt?


melden
Indina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:23
passato schrieb:Warum sollte sie schweigen wenn sie nichts zu verbergen haette.
passato schrieb: Schweigen macht nur Sinnn wenn sie irgendwie selbst beteiligt war.
So sehe ich das auch..

Mglw. war es einfach Überforderung, eventuell hat der Kleine auch irgendetwas angestellt und sie machte das wütend...
Wenn man sich das Haus und die exakt geschnittene Hecke so ansieht, glaube ich fast, hier musste alles in Reih und Glied stehen...
Nichts gegen gepflegte Häuser oder Grünflächen, mir fiel das hier nur besonders auf..


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:24
trailhamster schrieb:Er hat sich selbst erwürgt?
Es könnte auch ein Bekannter der Frau gewesen sein.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:26
trailhamster schrieb:Er hat sich selbst erwürgt?
Natürlich nicht. Kein Grund, zynisch zu werden.
Sie darf schweigen, um sich zu schützen oder um Angehörige zu schützen. Aus Schweigen darf aber eben nicht Schuld abgeleitet werden.
Indina schrieb:geschnittene Hecke so ansieht, glaube ich fast, hier musste alles in Reih und Glied stehen...
Das ist doch Küchenpsychologie.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:36
Boho schrieb:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3931133"Nicht ertrunken" heißt für mich, dass es so aussehen sollte, als ob. Sprich, er wurde ihn die Badewanne gelegt und Wasser eingelassen.
Wenn in der pressemitteilung steht: "nicht ertrunken", war Wasser in der Badewanne.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:40
Es gab doch mal einen relativ spektakulären Todesfall eines Kindes, bei dem alle Umstände der Tat auf eine Vergiftung des Kindes durch eine kinderlose Tante des Kindes hinwiesen, es aber nicht zur Verurteilung reichte. Ich komme gerade nicht auf den Namen.

Rein spekulativ...wenn so ein "Pflegekind" eine überwertige Bedeutung für den Betreuenden hat und sich eine Distanzierung anbahnt, kann es zu Kurzschlußhandlungen kommen. Aber das gesamte Familien-/Pflegemutter-/ Babysitter (mit 7 Jahren???) setting liegt ja noch weitgehend im Dunkeln.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.04.2018 um 16:42
Jonami schrieb:Sie darf schweigen, um sich zu schützen oder um Angehörige zu schützen. Aus Schweigen darf aber eben nicht Schuld abgeleitet werden
Das ist formal richtig. Umgekehrt ist ein Schweigen auch nicht gerade entlastend.


melden
411 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt