Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 00:31
@swinedog
Nur ist da wenige Meter weit weg kein Parkplatz.


melden
Anzeige

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 00:32
Die Bild schreibt folgendes „Das Auto wurde in der Nähe des Leichenfundorts auf einem Parkplatz entdeckt.“


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 00:34
indrigando schrieb:http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/angeklagte-in-sex-mob-skandal-tot-aufgefunden-15584233.html
Der Background des Opfers läßt natürlich viel Raum für Spekulationen. Einerseits war sie
als Kellnerin in einer von Mais Bars angestellt
Kellnerinnen verdienen in der Regel nicht soviel, daß sie sich einen Mercedes SUV leisten können. Dann soll es diverse Nebentätigkeiten gegeben haben
es soll aber auch um Immobiliengeschäfte gegangen sein. Die junge Frau soll damit viel Geld verdient haben.
Paßt alles nicht so wirklich zusammen. Wenn die Polizei davon ausgeht, daß ein Treffen geplant war
Als sicher gilt, dass sich Irina A. am späten Dienstagabend oder in der Nacht nicht zufällig in der weitläufigen Grünfläche befand, sondern sich mit jemandem verabredet hatte.
dann dürfte sie zumindest keine Angst vor der Person gehabt haben, mit der sich an dieser Stelle traf, spätabends/nachts.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 00:43
Bandini schrieb:Die Bild schreibt folgendes „Das Auto wurde in der Nähe des Leichenfundorts auf einem Parkplatz entdeckt.“
Und:

Am Volkspark Niddatal parkt im Morgengrauen ein weißer Mercedes GLE 350 d. Wenige Meter vom 70 000-Euro-Boliden liegt eine bildhübsche, blonde Frau.
Tussinelda schrieb:Nur ist da wenige Meter weit weg kein Parkplatz
Genau. Schon merkwürdig.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 01:01
swinedog schrieb:Genau. Schon merkwürdig.
Wenn wir betrachten, wie genau es die Bild mit Fakten nimmt, eigentlich normal.
Sehen wir ja an dem Fall mit dem Sex-Überfall, da wurde offensichtlich auch nicht recherchiert.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 01:36
Photographer73 schrieb:dann dürfte sie zumindest keine Angst vor der Person gehabt haben
Das denke ich allein schon aus diesem Grund:
Die Frau ist komplett bekleidet. Am Arm hat sie eine schwere Stichverletzung, das Gesicht ist entstellt.
https://www.bild.de/regional/frankfurt/mord/frauen-mord-im-niddapark-55656888.bild.html

Wenn die Berichterstattung wahr ist, dann gehe ich bei solcher Art von Verletzung davon aus, das die Tat aus sehr persönlichen Motiven heraus geschah. Vielleicht konnte jemand das Opfer - im wahrsten Sinne des Wortes - nicht mehr sehen?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 01:47
Egal ob Parkplatz oder nicht an sich, es gibt keinerlei Grund da nachts rauszugehen wenn man einen Wagen hat. Bei einem Fußgänger wäre das was anderes, je nach dem wo genau eine Leiche gefunden wird, aber mit Auto machts keinerlei Sinn sofern man eben nicht verabredet war. Zumal im Niddapark und/oder Niddanähe in den letzten Jahrzehnten bereits mehrmals Leichen gefunden worden, zwar immer aus anderen Gründen aber es trägt nicht gerade zum Image bei dass da viele Nachts aus dem Auto steigen wollen um sich die Gegend anzusehen.

Die langweiligste Lösung ist meist die richtige und das Typischste wäre wohl dass es einfach irgendwie um Geld ging wie immer und der Mord gar nichts mit der Fakenewsstory zu tun hat sondern irgendein Streit innerhalb des wie auch immer gearteten Milieus an Leuten war die wahrscheinlich eher illegalen Beschäftigungen nachgehen und einen Involvierten getötet haben weil er Zahlungen nicht nachkam oder zu Reden drohte oder sonstwas.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 03:03
@Sixtus, ein Zufall wäre es aber dennoch. Sicherlich gibts einige Frauen im "zwielichtigen Milieu" Frankfurts, dass die aber dort eine solche gewichtige Rolle einnehmen, dass man Sie umbringen muss, ist schon ungewöhnlich.

Das plausibelste ist nach den bisherigen Informationen, dass sie sich mit jemandem getroffen hat, um irgendetwas zwielichtiges abzuwickeln. Drogengeschäfte, Deals, hier kommt einiges infrage. Am wahrscheinlichsten ist, dass Irina A. die Person nicht zufriedenstellte und es dann eskalierte. Für sonstige Besprechungen ohne einen Warentausch müsste man sich nicht nachts im Park treffen, da kann man telefonieren.

Auch ein Date oder irgendwelche sexuellen Aktionen gegen Geld wären absolut bizarr, nachts in einem Park, eine Frau die ein 70.000€-Auto besitzt, wird dies kaum nötig haben.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 03:17
@indrigando
Das war ja das was ich meinte. Mit Milieu meinte ich eben diese zwielichtigen Geschäftemacher. Irgendwas ist die wahrscheinlich nicht nachgekommen oder sie wollte aussteigen oder irgendwie sowas und dann kams zum Mord. Die langweiligste Lösung halt, wie gesagt. Keine Verschwörung, kein Racheakt, kein NSU oder sonstwas und nichts was mit der Fakenewsaktion zu tun hat.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 03:38
Dier Ermordete war übrigens Geschäftsführerin einer Frankfurter Immobilienfirma, jüdischen Glaubens und stammte aus Moldavien.
Vom aus Fotos zu entnehmenden Lebenstil muss sie Geld gehabt haben.


melden
PoomPoom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 04:54
Der Niddapark ist gerade an sonnigen Tagen ein beliebtes Naherholungsgebiet. Der mutmaßliche Tatort liegt an einer hochfrequentierten Weggabelung, um die Ecke ist ein Wohngebiet.

So jwd und milieulastig, hört sich das für mich nicht an, als dass sich eine Frau, da nicht mit jemanden treffen kann.

Es soll Situationen im Leben geben, in denen wir Menschen uns völlig irrational verhalten und Dinge tun, die absolut gegen unsere sonstigen Gewohnheiten sprechen, das ist klar.

Woher habt ihr denn denn bitte die Informationen, von wegen, entstelltes Gesicht, jüdische Abstammung aus Moldavien. Hatte viel Geld, weil auf Fotos gesehen.

Ich las bisher nur, dass aufgrund der Ermittlungen, nichts näheres über die Verletzungen bekannt gegeben wird. Dabei erschien immer das gleiche Bild, eine Leiche wird auf einer Bahre von zwei Männer weggetragen.

Was ich außerdem las, dass die Verletzungen wie Hiebe ausgetragen wurden. Deshalb denke ich. dass es sich bei der Waffe weniger um ein Messer handelt, sonder ein Schwert, Dolch oder Degen ist.

Vielleicht ist der Mörder eine verheiratete Frau mit Fechterfahrung, die im Opfer eine Nebenbuhlerin witterte, und sie deshalb umgebracht hat.

Natürlich kann der Grund auch verschmähte Liebe sein, wenn ich dich nicht kriege, soll dich auch kein anderer haben.

Oder ein studierender Bursche in Trunkenheit aus einer "Schlagenden Verbindung" wars. Eine Fecht- und Degensekte schließe ich jedenfalls aus.

Sie könnte das Geld aus einem Imboliengeschäft veruntreut haben ... dann wäre sie aber erschossen worden.

Mit einer Hieb- oder Stichwaffe ist sie aus unmittelbarer Nähe ermordet worden, was dafür spricht, dass sich Täter und Opfer kannten.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 04:55
swinedog schrieb:Am Volkspark Niddatal parkt im Morgengrauen ein weißer Mercedes GLE 350 d. Wenige Meter vom 70 000-Euro-Boliden liegt eine bildhübsche, blonde Frau.
Tussinelda schrieb:
Nur ist da wenige Meter weit weg kein Parkplatz
Genau. Schon merkwürdig.
Im Netz gibt es Fotos von dem Wagen mit dem angebenen Kennzeichen und ihr. Das war wohl also ihr Wagen.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 05:37
Der Fall müsste eigentlich recht rasch gelöst werden, weil die Frau ihren Mörder offenbar kannte und die Spurenlage sicherlich den Täter verrät. Also via DNA. Müssen also die letzten Kontakte der Irina A ermittelt werden was in Smartphone-Zeiten gar nicht so schwer ist und dann Speichelproben genommen werden.
Evtl hat der Täter auch ihre Handtasche mit Handy mitgenommen und ist damit heimgefahren. Dann gäbs auch ne Handyspur zu ihm. Hoffentlich.finden sie ihn bald. Schon schlimm, kann ich nicht begreifen dass man einfach so ein Leben auslöscht.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 07:02
Genügend Geld war bei ihr und ihren Freunden wohl vorhanden. Deswegen finde ich den Parkspaziergang erstmal merkwürdig. Gründe die es plausibel erscheinen lassen wären: der Täter hat sie unter Zwang in den Park geführt oder er hatte einen Hund dabei zum Gassigehen, wobei der Hund nur ein Lockmittel gewesen sein kann oder es war eine Tat im Affekt.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 07:55
http://www.bildblog.de/86448/bild-fuettert-rechte-hetzer-mit-sex-mob-geruecht/

Hier findet man eine gute Zussmmenfassung über die angebliche Sexmob Geschichte


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 07:56
PoomPoom schrieb:Der Niddapark ist gerade an sonnigen Tagen ein beliebtes Naherholungsgebiet. Der mutmaßliche Tatort liegt an einer hochfrequentierten Weggabelung, um die Ecke ist ein Wohngebiet.

So jwd und milieulastig, hört sich das für mich nicht an, als dass sich eine Frau, da nicht mit jemanden treffen kann.
Ich würde @Tussinelda als Ortskundige bitten, dies zu bestätigen oder gegebenenfalls zu korrigieren:

- In dem Park ist es nachts stockdunkel, es gibt also, wenn ich das richtig sehe, keine Straßenbeleuchtung.
- Zwischen dem Auffindeort und dem nächstgelegenen Parkplatz liegt ein Fußweg von mindestens 20 Minuten.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 08:09
ghouta schrieb:Dier Ermordete war übrigens Geschäftsführerin einer Frankfurter Immobilienfirma, jüdischen Glaubens und stammte aus Moldavien.
Vom aus Fotos zu entnehmenden Lebenstil muss sie Geld gehabt haben.
Naja, wäre mal interessant, für wen hier Immobilien erworben wurden. In den Kreisen in denen sie verkehrte, tippe ich mal auf Geldwäsche... Jan M soll mit den Hells Angels rumklüngeln, Irina verkehrte in so ziemlich allen seinen frequentierten Clubs, wer weiß, was da alles für Geschäfte liefen...
Jan Mai (49) hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe in der Frankfurter Gastronomie- und Clubszene entwickelt. Außer in der Café-Bar „First In“ in der Freßgass’ mischt er zum Beispiel auch im „Garibaldi“ in der kleinen Hochstraße und im „Gibson Club“ auf der Zeil mit. Den „Katana Club“ am Taunustor hat er nach den Hells-Angels-Schüssen vor der Tür abgegeben. Zu der Rockergruppe werden ihm gute Kontakte nachgesagt.
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Zur-Person-Ein-Gastronom-der-Frankfurter-Szene;art675,2464659


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 08:15
@emz
also "um die Ecke" würde ich nicht sagen, um die Ecke sind Waldwege, direkt davor die Hundewiese. Man muss aber auch nicht 20min zu einem Parkplatz laufen, es kommt eben darauf an, was mit Parkplatz gemeint ist. Man kann von allen möglichen Stellen in den Park, dort an der Bank sind weder direkt Wohngebiete, noch Parkplätze, man muss also auf jeden Fall IN den Park laufen und das im Dunklen. Man müsste wissen, wo das Auto stand.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 08:36
Der Park ist unbeleuchtet und die Ecke vom Fundort ist kein Parkplatz. Ich denke, sie wird entweder bei Blau/Geld - am Spielplatz geparkt haben (da ist ein klassischer Parkplatz) oder an den Parkbuchten an der Gaststätte Niddagarten. Von beiden Parkmöglichkeiten ist man in etwa 15-20 min (ggf. auch schneller) zum Fundort gelaufen. Vom Niddagarten aus dürften es sogar nur 10 min sein und dort ist an schönen Tagen ja doch noch einiges im Außenbereich los.
Diese Parkflächen passen auch zum Wohnort Westend, bzw. Stadtmitte da kommt man nämlich direkt von der Umgehungsstraße/Schnellstraße hin. Der andere Parkplatz bei Praunheim ist eher umständlich zu erreichen und vom Fußweg her auch nicht schneller.
Abgelegt glaube ich nicht, das wäre zu weit und ein Mann mit Schubkarre oder ähnlichen wäre mit Sicherheit aufgefallen. Außerdem sagt ja die Polizei, dass sie dort verabredet war. Der Fundort würde dazu passen, nach hinten vom Wald abgegrenzt und ansonsten freie Sicht. Sprich, sie haben gut sehen können, ob da Jemand ist und sie beobachtet. Wie gesagt, ab Dämmerung/Dunkelheit wird der sehr belebte Park hier umgehend sehr leer, weil eben keine Beleuchtung da ist.


melden
Anzeige
PoomPoom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 08:41
Danke @Boho, kenne mich in der Ecke nicht aus.
Danke, habe keine weiteren Bilder dazu gefunden.

@hoptimistin
Mich interessiert die Sexmobgeschichte nicht, das ist über 2 Jahre her.
Ich sehe da auch keinen Zusammenhang.
Was ich bereits geschrieben haben, macht da irgendwie mehr Sinn.



Von einem Nachtreffen weiß ich nichts. Das Einzige, was ich über die Tatzeit gelesen habe ist, dass der Mord nach 19:30 Uhr passiert sein muss, weil der Spatziergänger mit Hund ausgesagt hat, dass er sie am vorher noch nicht gesehen hat.


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt