Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

1.784 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 19:35
sören42 schrieb:Dazu kann es aber auch rationale Erklärungen geben, Schichtarbeit oder was auch immer. Daraus allein kann man für sich nichts schließen, ohne weitere Informationen.
Auf jeden Fall verschafft das auch dem Sohn ein Alibi, nicht mehr und nicht weniger. Was den Fund des Geldes angeht, so war das eben in XY anders dargestellt und ich würde hier vermuten, dass XY etwas besser recherchiert hat, aber letztlich kann ich weder die eine noch die andere Darstellung überprüfen, ohne die beiden Quellen zu kontaktieren.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 19:52
@writingbull
bleiben wir doch sachlich und versuchen, gedanklich alle Optionen durchzugehen, anstelle andere Meinungen so abzutun.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 19:59
Larrave schrieb:Ich halte daher persönlich einen Auftragsmord für die wahrscheinlichste Variante. Man wird jedoch abwarten müssen, was die Zeugenaussagen hervorbringen werden und was es mit dem ominösem Termin zu tun gehabt haben soll.
Ich könnte mir hier auch einen Auftragsmord vorstellen. Deine Überlegungen teile ich. Ein Raubüberfall in der Nacht scheidet aus, da keine Wertgegenstände entwendet wurden und Ehemann und Sohn auch nicht behelligt worden sind.

Allerdings müsste der Auftragsmord schon länger geplant gewesen sein. Spontanität kommt da eher nicht in Betracht.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 20:10
Rotmilan schrieb:Ich könnte mir hier auch einen Auftragsmord vorstellen. Deine Überlegungen teile ich. Ein Raubüberfall in der Nacht scheidet aus, da keine Wertgegenstände entwendet wurden und Ehemann und Sohn auch nicht behelligt worden sind.

Allerdings müsste der Auftragsmord schon länger geplant gewesen sein. Spontanität kommt da eher nicht in Betracht.
Aber dann doch eher nicht in der Nacht, wo auch Ehemann und Sohn im Haus waren, sondern eher am Tag danach, wo BR allein im Haus war bzw. im Rahmen ihres Termines, der vielleicht eine Falle war.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 20:10
Wirbelwind70 schrieb:bleiben wir doch sachlich und versuchen, gedanklich alle Optionen durchzugehen, anstelle andere Meinungen so abzutun.
Gerne. Aber jemnden ein hoffnungsloses Leben zu unterstellen. Ein dubiose Leben zu unterstellen. Illegales zu unterstellen und die Person in ein schlechtes Licht zurücken entbehrt jedeweder Rücksicht und Grundlage. Das ist unterste Schublade!
Das alls gipfelt darin, dass Sie sich für einen Suizid entschieden haben soll. Und das wegen der Scheidung die sie wollte?


Sie ist augenscheinlich das Opfer und verschwunden. Die Polizei geht von einem Kapitalverbrechen aus.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 20:17
@writingbull
aber hallo!!!!! Ich würde ihr nie etwas Dubioses unterstellen! Ich sage auch nicht, dass ihr Leben sinnlos war. BR ist verschwunden und entsprechend der Umstände zeigen alle Finger auf den Ehemann. Ich kenne persönlich Frauen, die sehr unglücklich in ihren Ehen sind, obwohl die von aussen betrachtet alles haben. Dies können psychische Probleme sein, die Menschen mitunter sehr gut verbergen können. Gerade weil es niemand versteht.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 20:19
@writingbull
im übrigen ist es so- die Wahrscheinlichkeit, dass die Polizei richtig liegt, ist gross. Bis sie diese Vermutung äussern, sind sie sich meist sicher. Ich möchte trotzdem auch andere Möglichkeiten durchdenken.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 20:29
Misetra schrieb:Das wirkt alles so konstruiert und irgendeinem Plan folgend: Ehemann ein paar Tage weg während des potentiellen Tatzeitraumes, Sohn auch nicht da, kommt abends nicht von der Arbeit nach Hause, sondern erst einen Tag später, dazu der ominöse Termin im Kalender, der am nächsten Tag stattfinden sollte, dann die angeblichen Geräusche und das Auto in der Nacht. Letzteres war aber in XY-Beitrag so ungenau dargestellt, dass ich der Meinung bin, dass die Ermittler diesen Beobachtungen wenig Bedeutung beimessen oder sie gar in Frage stellen. Auf jeden Fall war sichergestellt, dass niemand vor dem 28. BR vermisste oder gar nach ihr suchte. Dadurch hatte ein potentieller Täter ein komfortables Zeitfenster. Dann noch die drei Ausweise und der große Geldbetrag,
das gebe ich ihnen recht @Misetra, nur offensichtlich hatte BR hier die handlungsherrschaft.
wie ich schon ausführte, wir haben es hier mit einer - wie man bei uns in bayern sagen würde - kreuzbraven frau zu tun. und dann zaubert man nach ihrem verschwinden die 3 ausweise und die 4.5‘€ hervor. die 4.5’ kann ich ja mit müh’ und not noch mit „zusammensparen“ erklären, die 3 ausweise kann jedoch NUR br selbst bei der behörde beantragt haben, und da kann writingbull hier noch so zetern, er gibt KEINEN legalen weg, an diese 3 PERSONALausweise zu gelangen.
heisst, diese kreuzbrave frau sah sich aus irgendwelchen gründen genötigt, dinge zu tun, die nicht koscher sind. warum? ich weiss es nicht.
fakt ist auch, ihre anwaltsfreundin hat sie für die scheidung betreut, diese wird NIEMALS ihr geraten haben, ausweis 2 und 3 zu beantragen, zum einen, da es eine legale variante mit reisepässen gibt und zum anderen, weil sie sonst fürchterliche probleme mit ihrer kammer und dem anwaltsgerichtshof bekommen würde.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 20:34
@pannettone
kannst du mir dies mit den Ausweisen erklären? Gehen wir davon aus, dass sie bereits zweimal einen Ausweis verlegt und ihn wieder gefunde hat, was daran wäre illegal? Dass man sie nicht zurückschickt? Das kann ja unwillentlich passieren. Wofür würde sie mehrere Ausweise benötigen? Dies ergibt ja nicht wirklich Sinn.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 20:51
@wirbelwind
gerne. der verlust eines personalausweises ist ein besonderer genuss, den die dt. bürokratie ihren bürgern bietet. sie müssen also zur zuständigen behörde gehen und den verlust anzeigen. diesen verlust müssen sie „an eides statt“ versichern. die falsche versicherung ist eine straftat nach § 156 StGB, bis zu 3 jahre gefängnis. danach wird ihr alter ausweis zur fahndung ausgeschrieben und sie werden darauf hingewiesen, unverzüglich anzuzeigen, wenn ihr alter ausweis wieder „auftaucht“. dann müssen sie ihre identität nachweisen etc, sprich nach ca 1 1/2h sind sie da durch (selbst getestet).
wenn sich die 3 ausweise aber im „macht“-bereich der br auffinden ist klar, dass sie 2x eine falsche ev abgegeben hat.

die ausweise 2 und 3 sind identisch zu ausweis 1 was bild, unterschrift und ablaufdatum angeht, unterscheiden tun sie sich aber in der ausweisnummer.
und das ist jetzt das interessante, wie man diese ausweise nutzen kann: man kann damit zwar nicht reisen, da die fahndungspc‘s an den grenzen die ausweise 1 und 2 sofort als gesperrt erkennen, aber man kann damit konten eröffnen, krankenkassenkarten beantragen etc.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 20:52
pannettone schrieb:das gebe ich ihnen recht @Misetra, nur offensichtlich hatte BR hier die handlungsherrschaft.
wie ich schon ausführte, wir haben es hier mit einer - wie man bei uns in bayern sagen würde - kreuzbraven frau zu tun. und dann zaubert man nach ihrem verschwinden die 3 ausweise und die 4.5‘€ hervor. die 4.5’ kann ich ja mit müh’ und not noch mit „zusammensparen“ erklären, die 3 ausweise kann jedoch NUR br selbst bei der behörde beantragt haben, und da kann writingbull hier noch so zetern, er gibt KEINEN legalen weg, an diese 3 PERSONALausweise zu gelangen.
Ja, das mit den drei Ausweisen ist schon sehr auffällig und hat vielleicht auch mit dem möglichen Tod von BR zu tun. Wer drei Ausweise hat bzw. benutzt, hat ein Problem, oder wird spätestens dann ein Problem mit der Polizei bekommen, wenn diese davon Wind bekommt bzw. einer der Ausweise von Dritten mit oder ohne Wissen des Ausweisinhabers eingesetzt wird. Es wurde ja in dem XY-Beitrag deutlich, dass die Polizei das sehr ernst nimmt, und die wird sicher auch versuchen, die Spur der Ausweise zu verfolgen.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 21:00
pannettone schrieb:das ist jetzt das interessante, wie man diese ausweise nutzen kann: man kann damit zwar nicht reisen, da die fahndungspc‘s an den grenzen die ausweise 1 und 2 sofort als gesperrt erkennen, aber man kann damit konten eröffnen, krankenkassenkarten beantragen etc.
Ja, das ist aber nicht interessant. Denn das hätte man mit dem Ausweis 3 ja auch gekonnt. Es wäre ja kein Identitätsbetrug, da auf allen drei Ausweisen, dieselben Daten (incl. Bild, vermutlich), ggf. mit abweichenden Ablaufdaten und unterschiedlichen Ausweisnummern stehen.
Wirbelwind70 schrieb:Gehen wir davon aus, dass sie bereits zweimal einen Ausweis verlegt und ihn wieder gefunde hat, was daran wäre illegal?
Nichts. Immerhin liegt es auch im Bereich des Möglichen, dass jemand ihr den Zugriff auf den Ausweis entzogen hat. Ein Ausweis war bei der Anwältin, die anderen beiden tauchten erst nach ihrem Verschwinden auf. Man kann jedenfalls nichts Illegales unterstellen, insoweit ist @writingbull zuzustimmen. Womöglich wollte sie ein Rechtsgeschäft vornehmen, für das sie einen Ausweis benötigte. Ein Konto eröffnen, eine notarielle Beurkundung vornehmen. Sie benötigte vielleicht einen Ausweis, auf den sie aber womöglich keinen Zugriff hatte, so dass ihr nichts anderes blieb, als einen neuen zu beantragen. Oder sie hatte ihn verlegt. Wie auch immer.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 21:05
@pannettone
Wurden alle drei Ausweise bei ihr gefunden oder hatte sie einen bei ihrer Freundin deponiert? Die Polizei wird ja sicher wissen, in welchem Zeitraum sie die Ausweise beantragt hat. Wäre dies nun alles in einem kürzlichen Zeitrahmen passiert, könnte es schon mit einer Kontoeröffnung oder einem aktuellen Vorhaben in Verbindung stehen. Andetnfalls könnte ich mir vorstellen, dass sie es einfach unterlassen hat, sie zurückzugeben.

Aber deponieren muss man die Ausweise ja nirgends?


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 21:05
sören42 schrieb:Ja, das ist aber nicht interessant. Denn das hätte man mit dem Ausweis 3 ja auch gekonnt. Es wäre ja kein Identitätsbetrug, da auf allen drei Ausweisen, dieselben Daten (incl. Bild, vermutlich), ggf. mit abweichenden Ablaufdaten und unterschiedlichen Ausweisnummern stehen.
Es sind eben nicht die selben Daten, weil der Ausweis jeweils eine andere Nummer hat. Wenn diese zusätzlichen Ausweise im Besitz einer dritten Person waren, dann gab es da eine Reihe von Möglichkeiten die Identität von BR zu nutzen.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 21:10
Wirbelwind70 schrieb:Gehen wir davon aus, dass sie bereits zweimal einen Ausweis verlegt und ihn wieder gefunde hat, was daran wäre illegal? Dass man sie nicht zurückschickt? Das kann ja unwillentlich passieren. Wofür würde sie mehrere Ausweise benötigen? Dies ergibt ja nicht wirklich Sinn.
Das müsste sich aber doch nachvollziehen lassen, warum sie jeweils weitere Ausweise beantragt hat. Hat sie jeweils angegeben, ihren Ausweis verloren zu haben? Wurden die beiden weiteren Ausweise in der Annahme beeantragt, die alten Ausweise verloren zu haben oder im Wissen, diese noch zu besitzen?


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 21:14
sorry @sören42, dann habe ich es schlecht erklärt (ich bin ja schon ein bisserl weg von der juristischen front).
alle halten br zuguten, dass entweder der böse ehemann ständig die ausweise 1 und 2 versteckt hat, oder sie so ein schussel war, dass sie diese ständig verlegt hat. da aber alle ausweise fein säuberlich bei br zusammenlagen, können wir davon eben nicht aus gehen. vielmehr müssen wir annehmen, dass br mit dolus brutalis 1. grades (mit absicht) die ausweise 2 und 3 beantragt hat. alles andere ist völlig realitätsfern und wird nach xy auch so von der polizei gesehen.

cui bono, was stell ich jetzt damit an, nun ja, es können 3 leute gleichzeitig mit der identität br rumlaufen. meiner meinung nach ist die einzig sinnvolle betätigung damit ein warenkreditbetrug, welcher art auch immer.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 21:24
pannettone schrieb:cui bono, was stell ich jetzt damit an, nun ja, es können 3 leute gleichzeitig mit der identität br rumlaufen. meiner meinung nach ist die einzig sinnvolle betätigung damit ein warenkreditbetrug, welcher art auch immer.
Dafür gibt es aber keinerlei Hinweis. Weil auf allen drei Ausweisen das Bild und die Adresse von BR ist, bringt das nichts. Da kann man nicht auf eine andere Identität ablenken.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 21:31
Misetra schrieb:Aber dann doch eher nicht in der Nacht, wo auch Ehemann und Sohn im Haus waren, sondern eher am Tag danach, wo BR allein im Haus war bzw. im Rahmen ihres Termines, der vielleicht eine Falle war.
Ja, genauso. Der Termin war evtl. eine Falle. Sehr wahrscheinlich sogar, denn die Person mit der BR den Termin abgemacht hatte, hätte sich ansonsten sicher inzwischen bei der Polizei gemeldet.
Obs da im Hause R Nachts wirklich gerumpelt hat, ist ja gar nicht so sicher. Manchmal baut AZXY auch gerne etwas dramaturgisches ein, ohne dass es genauso passiert sein muss.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

19.04.2020 um 21:42
Bislang habe ich die Option des Kreditbetrugs überhaupt nicht in Betracht gezogen. Für mich waren diese Ausweise eigentlich eher nicht von Belang, da von ihr das Bild einer pflichtbewussten Frau mit Anwaltsfreundin gezeichnet wurde. Auch hatte ihr der Mann doch auch Geld überwiesen.

Klar kennen wir die Frau nicht persönlich. Dennoch denke ich, dass gewisse Persönlichkeitsmerkmale absolut in die Überlegungen miteinfliessen sollten. Auch wenn xy die Charaktere nicht 1:1 wiedergibt, so fand ich es schon bezeichnend, dass man sie eher unglücklich bzw. bedrückt darstellte. Für mich ist ein Suizid noch immer nicht ausgeschlossen. Ich habe diverse Fahndungen in der Zeitung mitverfolgt, in welchen Familienmitglieder partout einen Suizid ausgeschlossen haben und felsenfest von einem Verbrechen überzeugt waren. Dies kann ich mir eben hier auch gut vorstellen, gerade wegen der bevorstehenden Scheidung.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt