Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

1.771 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst
Albertus01
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

22.05.2020 um 22:58
@Raissa
Aber die Polizei macht doch eine Verbindung zwischen das Jagdgebiet wo die hundspur endete und der Ehemann. 'Der Ehermann hatte dort ofters gejagd'


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

22.05.2020 um 22:59
Albertus01 schrieb:Ob der Vater schlief ist nicht bekannt.
Soll er aber der Polizei gegenüber behauptet haben.
Albertus01 schrieb:Die Polizei hat keine Gewalt oder Streitspuren gefunden also ist es nicht warscheinlich das BRgS im Haus getotet ist.
Ich könnte dir da schon Tötungsarten benennen, wo es null Spuren gibt.
Albertus01 schrieb:Glaubt die Polizei echt das der Ehemann so dumm ist das er dort die Leiche entsorgt wurde. Sorry.
Was heißt dumm, jedenfalls wurde keine Leiche gefunden.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

22.05.2020 um 23:04
Albertus01 schrieb:Der Ehermann hatte dort ofters gejagd'
Aber es war nicht sein Jagdgebiet, sondern das Jagdgebiet eines anderen. Er kann ja trotzdem dort gejagt haben. Aber ganz so offensichtlich kommt man auf dieses Gebiet nicht. Da brauchte es schon noch eine sonstige Spur.


melden
Albertus01
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

22.05.2020 um 23:05
emz schrieb:Soll er aber der Polizei gegenüber behauptet haben.
Wo kann ich diese Info finden?
emz schrieb:Ich könnte dir da schon Tötungsarten benennen, wo es null Spuren gibt.
Aber die Polizei denkt da doch anders uber.
emz schrieb:Was heißt dumm, jedenfalls wurde keine Leiche gefunden
Nein genau.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

22.05.2020 um 23:23
Raissa schrieb:Aber es war nicht sein Jagdgebiet, sondern das Jagdgebiet eines anderen. Er kann ja trotzdem dort gejagt haben. Aber ganz so offensichtlich kommt man auf dieses Gebiet nicht. Da brauchte es schon noch eine sonstige Spur.
Mir ist der Unterschied zwischen diesen beiden Jagdgebieten nicht klar. Wäre es möglich, dass du die näher beschreibst, am besten jeweils eine Karte davon einstellst?

Albertus01 schrieb:Wo kann ich diese Info finden?
Bei XY
Albertus01 schrieb:Aber die Polizei denkt da doch anders uber.
Und welche Spuren findet die Polizei beispielsweise beim Ersticken?


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

22.05.2020 um 23:35
pannettone schrieb:Erschwerend kommt noch hinzu, dass selbst bei „gewissenhaftester“ Tatausführung, es für einen „Laien“ nicht möglich ist, keine Spuren zu hinterlassen. Irgendein Haar, ein Bluttropfen findet sich immer. Ausserdem, einmal rein hypothetisch angenommen, der Ehemann war der Täter, warum sollte er sich diese absurden Mühen machen. Der Mann ist Arzt. Er hätte also leicht einen Treppensturz herbeiführen können, sollte der nicht ausreichend sein, mit einem Genickbruch nachhelfen. Danach ruft er elegant den Notarzt und berichtet von dem Haushaltsunfall. Also wozu der Aufwand ins mehrere hundert Kilometer entfernte Jagdgebiet zur Leichenablage fahren?
Sorry, aber das ist großer Unsinn, Du scheinst überhaupt keine Ahnung vom Aufbau und den Inhalten des Medizinstudiums zu haben. Der Ehemann ist Arzt und eben weil er Arzt ist, wird er nicht so dämlich sein und einen Treppensturz oder andersartigen Unfall mit Todesfolge herbeiführen und danach einem Notarzt das Märchen vom Haushaltsunfall versuchen aufzutischen.
Denn der Ehemann hat in seinem Studium auch einen Kursus der Rechtsmedizin durchlaufen und weiß darum, dass ungeklärte Unfälle und Todesfälle eben immer in der Rechtsmedizin untersucht werden.
Und gerade der vorgetäuschte Mord oder Totschlag, bzw. Versicherungsbetrug- getarnt als "Haushaltsunfall", "Treppensturz" und ähnliche Vorgänge sind das Thema in der Rechtsmedizin- davon hat jeder Medizinstudent ausreichend gehört.
Dass der Ehemann dann einen Facharztausbildung zum Augenarzt gemacht hat, ändert da nichts.

Und Notärzte sind darauf ebenso geschult, da wird gleich die Kripo und die Staatsanwaltschaft und damit die Rechtsmedizin eingeschaltet. So etwas versuchen nur Täter, die von Medizin und Rettungsdienst keinerlei Ahnung und konkrete Vorstellung haben.
Für einen Rechtsmediziner ist nichts leichter, als heraus zu finden, ob die Angaben des Treppensturzes unter den gegebenen Umständen plausibel sind, oder ob jemand nachgeholfen hat.

Wenn man unter allen Umständen verhindern möchte, dass eine Todesursache bei einem Mordopfer nicht festgestellt werden kann, muss man eben die Leiche möglichst unauffindbar verbringen.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 00:05
emz schrieb:Was heißt dumm, jedenfalls wurde keine Leiche gefunden.
Der oder die Täter waren nicht dumm. Falls überhaupt noch sterbliche Überreste der BRgS zufällig gefunden werden sollten, ist es m.E. viel zu spät, die konkrete Todesursache noch durch rechtsmedizinische Untersuchung heraus zu finden.
Die Verwesung und Zersetzung und der Tierfraß werden dafür inzwischen längst gesorgt haben. Lediglich Schussverletzungen, sofern diese die Knochen, bzw. den knöchernen Schädel getroffen haben, könnte man evtl. noch feststellen.

Aber dazu muss man überhaupt fündig werden.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 00:20
Rotmilan schrieb:Die Verwesung und Zersetzung und der Tierfraß werden dafür inzwischen längst gesorgt haben.
Es ist doch überhaupt nicht bewiesen das BR tot ist, noch das ihre Leiche sich in den Jagdgebiet befindet


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 00:41
emz schrieb:Und welche Spuren findet die Polizei beispielsweise beim Ersticken?
Während der Tötung haben die Opfer oft ihre Abgange nicht mehr unter Kontrolle.
emz schrieb:Mir ist der Unterschied zwischen diesen beiden Jagdgebieten nicht klar. Wäre es möglich, dass du die näher beschreibst, am besten jeweils eine Karte davon einstellst?
Darüber ware ich auch erfreut, denn das irritiert mich jetzt auch.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 00:42
Supertruper schrieb:Es ist doch überhaupt nicht bewiesen das BR tot ist, noch das ihre Leiche sich in den Jagdgebiet befindet
Die Aussagen des Staatsanwalts im Drehscheibe Beitrag lassen meiner Ansicht nach leider nur den Schluss zu, dass BRgS nicht mehr lebt. Der Staatsanwalt war völlig eindeutig, da er ja sogar davon sprach, dass man eine Leiche auch so präparieren kann, dass man nichts mehr findet.
Und ich gehe einfach mal davon aus, dass der Mann mehr weiß, als wir hier und sein Metier versteht. Ich sehe da auch keinen Kontrast zu der Darstellung bei AZXY.
Außerdem schätze ich BRgS auch nicht so ein, dass sie sich nicht bei ihren Kindern melden würde, wäre sie noch am Leben.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 00:54
Raissa schrieb:Aber es war nicht sein Jagdgebiet, sondern das Jagdgebiet eines anderen. Er kann ja trotzdem dort gejagt haben. Aber ganz so offensichtlich kommt man auf dieses Gebiet nicht. Da brauchte es schon noch eine sonstige Spur.
Mir geht es wie den anderen. Ich kann dir hier nicht folgen. Auch mich würde die Benennung des Jagdgebiets des Ehemannes und die Benennung des anderen Jagdgebiets interessieren.
Supertruper schrieb:Es ist doch überhaupt nicht bewiesen das BR tot ist, noch das ihre Leiche sich in den Jagdgebiet befindet
Du vermutest, dass die Dame noch lebt?


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 01:43
Raissa schrieb:Das Jagdgebiet der Familie liegt im Spessart, nicht im Rhöngebiet. Es wäre also kein Wald, der sofort mit dem Ehemann in Verbindung gebracht würde
Raissa schrieb:Aber es war nicht sein Jagdgebiet, sondern das Jagdgebiet eines anderen. Er kann ja trotzdem dort gejagt haben.
Geht es dabei nicht um dasselbe Jagdgebiet? Ich dachte der Fehler liegt in den fehlenden Geografiekenntnissen:
In dem Fernsehbeitrag wurde Breunings als Ort in der Rhön beschrieben, tatsächlich liegt er aber im Spessart.
Aus: https://www.fuldaerzeitung.de/kinzigtal/nach-zdf-fernsehfahndung-vermissten-fall-birgit-roesing-muelheim-gibt-erste-hinw...

Es hieß in dem einen Bericht ja auch Wiesbaden in Rheinland-Pfalz.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 01:51
Wie kann so ein geografischer Fauxpas passieren, in einem Kontext, in dem es so auf korrekte, konkrete Fakten und Daten ankommt.
Ist mir unerklärlich.
Und dann noch zweifach.
Was steckt dahinter?


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 03:00
@skullnerd
@Karamell_Katze

Da darf ich doch einfach mal empfehlen, diesen Beitrag von mir mit Sorgfalt zu lesen:

Beitrag von emz, Seite 90

Die Ortsangabe Rhön wird ebenfalls von dem Sprecher benannt, so wie zuvor die etwas eigenartige Streckenführung.
Der Ermittler selbst spricht vom Sinntal. Breunings ist ein Ortsteil von Sinntal.

Wikipedia: Sinntal
Sinntal liegt am nördlichen Rand des Spessarts und an den westlichen Ausläufern der Rhön.
Damit sollte das Problem nun geklärt sein.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 06:12
Ich verstehe nicht. In xy wird ein ganz anderes Gebiet gezeigt. Was bezwecken die damit? So "unfähig" kann man doch gar nicht sein?


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 09:02
Raissa schrieb:Aber es war nicht sein Jagdgebiet, sondern das Jagdgebiet eines anderen
Wo steht die Information, dass das Jagdgebiet in dem gesucht wurde, das Jagdgebiet eines anderen war?


melden
Albertus01
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 09:02
emz schrieb:Und welche Spuren findet die Polizei beispielsweise beim Ersticken?
Ich uberlege mich was fur Spüren das sein konnten. Ich kann es dir nicht genau sagen aber die Polizei konnte dich weiter helfen. Frags mal die Polizei!


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 10:15
waytogo schrieb:Du vermutest, dass die Dame noch lebt?
Das kann ich nicht sagen, jedenfalls wurden im Haus keine Kampf-oder sonstige Spuren gefunden. BR muss also lebend ins Jagtgebiet gekommen sein, da die Mantrailer Hunde ja nur Spuren von lebenden Personen erschnüffeln können. Was dann im Wald passierte und ob überhaupt was passierte wissen wir nicht.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 10:23
Kreuzbergerin schrieb:Wo steht die Information, dass das Jagdgebiet in dem gesucht wurde, das Jagdgebiet eines anderen war?
@Albertus01

Das war ein Missverständnis, das @emz aufgeklärt hat. Ich kam darauf, weil das Jagdgebiet der Familie nicht in der Rhön liegt.

Tatsächlich hat xy jedoch die Räumlichkeiten einfach mal verlegt, auch an andere Landstraßen.
Was hierfür wohl die Gründe waren? Zeugen für ein Geschehen im Jagdgebiet finden Sie so jedenfalls eher nicht.


melden

Birgit Rösing, aus Mülheim an der Ruhr, vermisst

23.05.2020 um 10:28
Raissa schrieb:Ich verstehe nicht. In xy wird ein ganz anderes Gebiet gezeigt
Raissa schrieb:Tatsächlich hat xy jedoch die Räumlichkeiten einfach mal verlegt, auch an andere Landstraßen.
Ich finde deine Angaben immer noch nicht verständlich.
Welche Räumlichkeiten wurden bei XY verlegt?
Welches andere Gebiet wird in Aktenzeichen XY gezeigt?
Es stellt sich für mich die Frage, was du mit dem „Einen“ und dem „Anderen“ Gebiet meinst.
Bitte erkläre das konkreter.

Den Vorschlag von @emz finde ich gut:
emz schrieb:Mir ist der Unterschied zwischen diesen beiden Jagdgebieten nicht klar. Wäre es möglich, dass du die näher beschreibst, am besten jeweils eine Karte davon einstellst?
Wenn du eine Karte davon erstellst, wird es verständlicher was du meinst.


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt