Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

4.727 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2019, Erschossen, Kassel, Regierungspräsident, Wolfhagen-istha

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

21.07.2019 um 21:35
@Lenny03
Es ist immer besser, man @ttet jemanden, damit der merkt, dass er angeschrieben wurde.
Die Tiefe eines Waffenverstecks wäre nur dann interessant, wenn man überhaupt wüsste, wie lange die Waffen dort gelegen haben - weiß man aber nicht.
Sie können auch erst nach der Tat versteckt worden sein, schnell verbuddelt und ein paar Zweige darüber gezogen.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

26.07.2019 um 08:55
Das Haus von Stephan E. wird erneut durchsucht. Es wird überprüft ob er an einem ungeklärten Altfall beteiligt war. Dabei geht es um einen Messersngriff auf einen Flüchtling.
Der mutmaßliche Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke steht im Verdacht, an einem weiteren Tötungsdelikt beteiligt gewesen zu sein. Nach SPIEGEL-Informationen überprüfen hessische Ermittler derzeit eine mögliche Verbindung des Rechtsextremen Stephan Ernst mit einem Fall versuchten Totschlags aus dem Jahr 2016.

Am Donnerstag durchsuchten Fahnder der hessischen Polizei das Wohnhaus von Ernst am Stadtrand von Kassel. Ein Sprecher der dortigen Staatsanwaltschaft bestätigte die Durchsuchung auf Anfrage. Hintergrund seien "Ermittlungen in einem bislang ungeklärten Altfall", gegen den Beschuldigten bestehe "der Anfangsverdacht einer Straftat".

Nach SPIEGEL-Informationen geht es um einen brutalen Angriff auf einen irakischen Flüchtling vor knapp dreieinhalb Jahren. Damals, am Abend des 6. Januar 2016, war der 22-jährige Asylbewerber unweit der Flüchtlingsunterkunft Lohfelden hinterrücks mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Der Täter konnte seinerzeit unerkannt auf einem Fahrrad flüchten. Die Polizei richtete eine Sonderkommission (Soko "Fieseler") ein und ermittelte wegen versuchten Totschlags. Der Fall blieb bis heute ungeklärt.
Fall Walter Lübcke: Neue Ermittlungen gegen mutmaßlichen Mörder - zweites Tötungsdelikt? - SPIEGEL ONLINE
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-walter-luebcke-neue-ermittlungen-gegen-mutmasslichen-moerder-zweites-toetung...


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

10.08.2019 um 12:37
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-08/walter-luebcke-hasskommentare-internet

Die Staatsanwaltschaft Kassel ermittelt wegen Volksverhetzung.
... Die Anzahl der Postings, die bislang vorlägen und bearbeitet würden, liege "im niedrigen dreistelligen Bereich", sagte ein Sprecher des hessischen Landeskriminalamts (LKA) in Wiesbaden, ohne Zahlen zu nennen.

Grundsätzlich würden Hasspostings, die im direkten und indirekten Zusammenhang mit dem Fall stünden, innerhalb der LKA-Sonderkommission "Liemecke" bearbeitet. Das LKA hatte bereits im Juli mit einem großen Ausmaß an Hasskriminalität in Zusammenhang mit dem Fall gerechnet und begonnen, eine eigene Arbeitsgruppe für die Sichtung der Kommentare aufzubauen.

... "Bei der Staatsanwaltschaft Kassel sind mittlerweile vier Verfahren anhängig gemacht worden, drei Verfahren gegen unbekannt und ein Verfahren gegen einen namentlich bekannten Tatverdächtigen wegen Volksverhetzung, wobei die Identität noch zu überprüfen ist", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Kassel. Anfang Juli waren es noch zwei gewesen. ...


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

20.08.2019 um 18:59
Beschuldigte verfügten über 46 Schusswaffen
Bisher hieß es, der mutmaßliche Mörder von Walter Lübcke und zwei mögliche Komplizen hätten fünf Schusswaffen gehabt. Es waren aber sehr viel mehr.
https://www.tagesspiegel.de/politik/mordfall-luebcke-beschuldigte-verfuegten-ueber-46-schusswaffen/24923452.html#komment...

Hier wäre jedoch interessant zu wissen, ob es sich dabei um erlaubnispflichtige (und ohne Erlaubnis mithin illegale) Schusswaffen handelt. Denn auch Schreckschuss-, Luftdruck- und Co2-Pistolen zählen gemäß Waffengesetz als (erlaubnisfreie) Schusswaffen. Aktuell laufen wohl entsprechende Überprüfungen. Zitat:
Die „kriminaltechnische Untersuchung und waffenrechtliche Einordnung“ dauere noch an.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.08.2019 um 08:04
Hier die letzte Information, die ich habe:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-08/mordfall-walter-luebcke-ermittlungen-anschlagsplaene-stephan-e

Ansonsten ist es um den Fall seltsam ruhig geworden.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.08.2019 um 08:45
Mit einer Messerattacke wurde er offenbar auch 2016 in Verbindung gebracht:

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-walter-luebcke-tatverdaechtiger-stephan-ernst-wurde-noch-2016-von-der-polize...


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.08.2019 um 09:07
E.A.Poe
schrieb:
Ansonsten ist es um den Fall seltsam ruhig geworden.
Seltsam ist das eher nicht. So wie bei allen Verbrechen, sitzt da erst mal der vermeintliche Täter, wird ermittelt und an der Anklage gearbeitet. In der Zeit gibt es in der Regel nichts zu berichten. Der grobe Sachverhalt steht fest und es geht um die Ausarbeitung für den Prozess.

Aus dem Artikel der Zeit:
Nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wird nun auch gegen einen Bekannten des Hauptverdächtigen ermittelt. Die Befürchtung: Er könnte ebenfalls eine Gewalttat geplant haben. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat gegen einen Mann aus dem Umfeld von Stephan E. ein Verfahren wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat eingeleitet. Ihm werde vorgeworfen, Waffen und Munition von Stephan E. gekauft zu haben, teilte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main ZEIT ONLINE mit. Die Waffen und die Munition seien bei einer Wohnungsdurchsuchung sichergestellt worden. Zu Art und Zahl der gefundenen Waffen wollte sich die Staatsanwaltschaft nicht äußern. Auch zu eventuellen Tatplänen teilte sie nichts mit.


Aus dem Artikel des Spiegel geht hervor:
In den kommenden Wochen soll eine Haftprüfung in dem Fall stattfinden.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.08.2019 um 10:03
emz
schrieb:
In der Zeit gibt es in der Regel nichts zu berichten.
Ich hatte damit gerechnet, dass irgendwas über mögliche Komplizen rauskommt. Aber anscheinend gibt es die nicht.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.08.2019 um 10:35
E.A.Poe
schrieb:
Ich hatte damit gerechnet, dass irgendwas über mögliche Komplizen rauskommt. Aber anscheinend gibt es die nicht.
Was die Tötung von Dr. Lübcke anbelangt, so scheint der Tathergang ermittelt zu sein und entspricht anscheinend seinem mittlerweile widerrufenen Geständnis. So äußerten sich auch die jeweiligen Medien. Die Ergebnisse müssen nun für die Anklage in "trockene Tücher" gepackt werden.

Unabhängig davon durchgräbt man aber das Umfeld des Tatverdächtigen. Die Hintergründe werden aber noch nicht offensichtlich:

https://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-mordfall-luebcke-suche-nach-weiteren-waffenlagern-in-nrw-dpa.urn-news...
Kassel (dpa) - Die Polizei hat im Osten Nordrhein-Westfalens nach weiteren Waffenverstecken im Zusammenhang mit dem Mordfall Lübcke gesucht. Das berichtete das "Westfalen-Blatt". Bei der Suchaktion im Kreis Höxter seien unter anderem Spürhunde eingesetzt worden, berichtete eine Augenzeuge der Zeitung. Die Suche sei zunächst ergebnislos verlaufen. ...
Derjenige, der dem Tatverdächtigen sie vermutliche Tatwaffe verkauft hat, ist in OWL ansässig und sitzt derzeit in U-Haft.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

17.09.2019 um 10:51
https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/luebcke-155.html

Markus H. hat anscheinend nicht nur den Kontakt zu dem Waffenhändler vermittelt, sondern Stephan E. bei seiner Tatvorbereitung unterstützt.
Was wusste Markus H. von den Mordplänen?
...
Demnach soll Stephan E. seinem Freund H. mitgeteilt haben, dass er das Haus von Lübcke ausspioniert habe, und dass man dort "etwas machen könne". Der BGH geht davon aus, dass Markus H. es für möglich gehalten haben muss, dass Stephan E. ein Attentat begehen werde und ihn darin womöglich sogar bestärkt habe, "das Vorhaben tatsächlich auszuführen".


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

19.09.2019 um 12:17
Weitere Ermittlungen gegen Stephan E.
Gegen den Tatverdächtigen im Fall Lübcke, Stephan E., wird wegen des Anfangsverdachts eines versuchten Mordes an einem Iraker ermittelt.
Es gebe Anhaltspunkte, dass der in Untersuchungshaft sitzende Stephan E. "am 6. Januar 2016 in Lohfelden versucht hat, einen irakischen Asylbewerber heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen zu töten", teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Die Ermittlungsbehörde geht von einem rechtsextremen Motiv aus.

Demnach soll sich E. "dem Opfer unbemerkt von hinten genähert und ihm dann unvermittelt mit einem Messer in den oberen Rücken gestochen haben". Der Mann erlitt schwere Verletzungen, die intensivmedizinisch behandelt werden mussten.

Ausschlaggebend für die Tat sei die "rechtsextremistische Weltanschauung" E.s gewesen. Der Vorwurf sei eine staatsschutzspezifische Tat von besonderer Bedeutung, erklärte die Bundesanwaltschaft
Aber er war doch jahrelang so unauffällig *ironie off*
Erschreckend wie so jemand den Behörden durch die Lappen gehen kann trotz erheblicher vorheriger Auffälligkeiten.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ermittlungen-gegen-mutmasslichen-luebcke-moerder-wegen-mordversuch-an-iraker-100.ht...


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

19.09.2019 um 13:19
@doan
Das passiert sicher nur, weil es in D ja per Definition keine Rechtsextremen gibt. Und auch noch nie gab.

Soviel kann kein Mensch essen.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

19.09.2019 um 13:27
@doan

War das nicht die Tat, wo er sich auf eine sexuelle Belästigung hinausgeredet hatte?

Falls ich da falsch liegen sollte, bitte ich um Korrektur.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

19.09.2019 um 17:00
@emz
Davon habe ich im Zusammenhang mit dem Vorfall 2016 nichts gehört, das war mal in einem der früheren Fälle zu lesen. Bei solcher Unauffälligkeit kann man schon mal durcheinander kommen... ich erwarte wirklich Aufklärung darüber wie dieser Mann jahrelang unbeschattet fortfahren konnte.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

26.09.2019 um 14:26
Offenbar waren S.E. und M.H. auf der Demo in Chemnitz im September 2018 als es zu Ausschreitungen nach einem Mordfall gab.
Auf Anfrage von Monitor teilte der Anwalt von Stephan E. mit, sein Mandant bestätige die Teilnahme an den Demonstrationen nicht. Stephan E. habe mit Markus H. an Aufmärschen in Erfurt und Dresden teilgenommen, aber nicht in Chemnitz.

Der Generalbundesanwalt teilte auf Anfrage von Monitor mit, man könne sich mit Blick auf die laufenden Ermittlungen nicht zu den Fotos äußern.
Bilder und voller Artikel:

https://www.tagesschau.de/investigativ/monitor/stephan-e-chemnitz-luebcke-101.html


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

06.10.2019 um 02:45
„Die Welt“ hat vor Gericht geklagt um an Informationen zu gelangen aus den, vom Verfassungsschutz zum Teil bis zum Jahr 2143 als geheim eingestuften, NSU- Akten und hat Recht bekommen.
Demnach dürfen die Journalisten erfahren, wie oft die Namen gewisser Personen in den geheimen NSU- Akten auftauchen:
Obwohl Stephan E. seit 2009 unauffällig gewesen sein soll, taucht sein Name Ende 2013 im ersten Bericht elf Mal auf, im zweiten Bericht nicht mehr.
Andreas Temme tauchte in der ersten Version zwei Mal und der zweiten Version sechs Mal auf und Benjamin G. taucht im ersten Bericht 19 Mal auf und in der zweiten Version 6 Mal.
Benjamin G. war ein V- Mann, für den Temme zuständig war.

https://www.google.de/amp/s/www.fr.de/rhein-main/stephan-stand-nsu-bericht-13029175.amp.html


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

04.11.2019 um 13:00
Zurzeit ist ein Doku-Drama ( Mix aus Dokumentation und Spielfilm ), über die Ermordung von Dr. Walter Lübcke in Planung.

Es soll am 1. Juni 2020, zum ersten Jahrestag des Mordes, direkt nach dem sonntäglichen Tatort-Krimi, im ersten Programm ausgestrahlt werden.

Siehe diesen Link:

https://www.hna.de/welt/luebcke-mord-kasseler-regisseur-dreht-dokudrama-fuers-erste-zr-13188965.html

Auszug aus dem Artikel:
Raymond Ley weiß noch genau, wo er war, als er erfuhr, dass der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke von einem Neonazi ermordet wurde. „Ich saß im Urlaub in Italien und war wie vom Donner gerührt“, sagt der aus Kassel stammende Regisseur, der sich immer wieder mit Rechtsradikalismus befasst hat.
Ley gilt als „Vollender des Dokudramas“, wie es 2015 hieß, als er auf dem Kasseler Dokfest den Ehrenpreis erhielt. Damals produzierte er gerade einen Mix aus Dokumentar- und Spielfilm über den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). „Letzte Ausfahrt Gera – Acht Stunden mit Beate Zschäpe“ lief im Januar 2016 im ZDF und wurde von der Kritik sehr gelobt.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

04.11.2019 um 13:12
Da fällt mir gerade eben ( sonst hätte ich es noch in den Beitrag oben mit reingeschrieben) ein....Der Sendetermin liegt doch wahrscheinlich im laufenden Prozess ?

Eigentlich müsste man mit einem Prozessbeginn, zwischen Februar und Ostern 2020 rechnen....

Ob auf diesem Hintergrund, das Sendedatum glücklich gewählt ist ?

Eine Ausstrahlung entweder vor, oder nach dem Prozess, wäre meiner Meinung nach besser.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

04.11.2019 um 14:05
EDGARallanPOE
schrieb:
Eigentlich müsste man mit einem Prozessbeginn, zwischen Februar und Ostern 2020 rechnen....

Eine Ausstrahlung entweder vor, oder nach dem Prozess, wäre meiner Meinung nach besser.
Wie kommst du auf dieses Zeitfenster?

https://www.sueddeutsche.de/politik/fall-luebcke-verfassungsschutz-stephan-e-1.4611493
Ende des Jahres, so ist zu hören, soll die Anklage gegen Stephan E. fertig sein.
Daraus kann man nicht unbedingt schließen, wann der Prozess beginnt und noch weniger, wann er abgeschlossen sein wird.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

05.11.2019 um 09:33
emz
schrieb:
Wie kommst du auf dieses Zeitfenster?
Pi mal Daumen mal Fensterkreuz^^

Nein..mal ernsthaft. Das im Juni der Prozess läuft, ist meiner Meinung nach eine realistische Option.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt