Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

4.588 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2019, Erschossen, Kassel, Wolfhagen-istha, Regierungspräsident

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:08
Berichterstattung vom 6. Juni 2019

Hessenschau 19:30 Uhr



unter dem Titel " Weiter Ermittlungen zum Tod von Walter Lübcke"

Dauer: 1:30 Minuten

Link:

https://www.hessenschau.de/tv-sendung/weiter-ermittlungen-zum-tod-von-walter-luebcke,video-93704.html


Inhalt:

- Der Zeugenaufruf in Aktenzeichen Xy erbrachte bisher 80 telefonische Hinweise

- Die bereitgestellte Plattform seitens der Ermittler, wurde bereits zum Hochladen von Bildern und Videos von der Kirmes
genutzt.

Zur Zeit bearbeitet man die eingegangenen Hinweise. Eine heiße Spur, sei aber bisher nicht darunter.


Die Reporter konnten mit vielen Menschen vor Ort sprechen, man hält sich aber an die Ermahnung seitens der Ermittler, keine Gerüchte zu streuen.

Man verharrt in einer Art "Schockstarre", bekundet aber gleichzeitig das gewachsene Gemeinschaftsgefühl, seit dem Vorfall am letzten Wochenende.


melden
Anzeige

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:25
Rick_Blaine schrieb:Ich kann mir gut vorstellen, dass es hier zu einer sehr unglücklichen Begegnung kam: Dr. Lübcke ertappte einen solchen Kirmesbesucher bei etwas, stellte ihn zur Rede, und der Angesprochene, vermutlich recht alkoholisiert hatte keine Lust auf eine Diskussion.
Das glaube ich weniger. Solche Angriffe werden in der Regel eher mit der Faust oder mit einem Messer ausgetragen - natürlich verfügt das von dir angesprochene Klientel auch immer häufiger über Schusswaffen, aber der Tatort war ja nicht die Innenstadt von Duisburg oder Essen, sondern ein kleines Kaff.

Meine Vermutung ist, dass es eher zu viele potentielle Tatverdächtige gibt als zu wenige. Lübcke dürfte zwar freundlich, hilfsbereit und großzügig gegenüber Freunden und Gleichgesinnten gewesen sein - gleichzeitig ist er aber auch gegenüber Gegnern und Andersdenken äußerst robust und aggressiv aufgetreten. Die rechten Hasskommentare dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass er Andersdenkende in bester totalitärer Manier des Landes verweisen wollte.

Einer wie Lübcke dürfte sich also fast täglich neue Feinde geschaffen haben, die sich jetzt natürlich mit öffentlichen Aussagen über dessen Charakter zurückhalten, aus Angst ins Visier der Ermittler zu geraten. Das können Reichsbürger und Rechte gewesen sein, genauso kommen aber auch Geschäftsleute, ehemalige Mitarbeiter, ja vielleicht sogar Angehörige infrage, die sich in irgendeiner Weise von ihm angegriffen oder benachteiligt fühlten.

Die Aufstockung der Soko ist daher wohl eher der Tatsache geschuldet, dass so viele mögliche Tatverdächtige überprüft werden müssen.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:31
Braunschweig schrieb:Wer waren diese Personen, die WL schließlich zuletzt lebend gesehen haben?
Hier gibt es widersprüchliche Angaben. In einem Bericht wurde geäußert, dass das Opfer sich NACH dem Besuch noch mit der Familie im Haus aufhielt. Dann wären Familienmitglieder diejenigen, die ihn zuletzt lebend gesehen haben, und nicht der Besuch.
Aber ob die Angaben stimmen, weiß man nicht.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:37
Falstaff schrieb:Die rechten Hasskommentare dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass er Andersdenkende in bester totalitärer Manier des Landes verweisen wollte.
Das ist völliger Quatsch und der gleiche Sprech, den die gemäßigteren Rechten verwenden in ihren Empörkommentaren. Lübcke sagte in etwa, wer nicht bereit sei, ein Miteinander zu pflegen, der könne ja gerne das Land verlassen. Diese Freiheit habe jeder Deutsche.

Das war provokant, aber auch ein Fingerzeig für die gesamte Debatte: Migrationsgegner können nicht einfach nur brüllen und pöbeln und Dinge von einer Regierung verlangen, die sich nun einmal bestimmten Dingen gesetzlich und vertraglich sowie moralisch verpflichtet hat. Wem diese Ausgangslage nicht passt, der kann sie demokratisch ändern und mitbestimmen oder eben das Land verlassen.

In rechten Kreisen wurde daraus für die eigene Propaganda gedreht, dass Herr Lübcke deutsche Staatsbürger verraten habe und ausweisen wolle. Da das Originalzitat schnell zu finden ist, sollten solche Verleumdungen eigentlich in einer modernen Gesellschaft gar keinen Nährboden haben können...


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:37
temporari schrieb:Hier gibt es widersprüchliche Angaben. In einem Bericht wurde geäußert, dass das Opfer sich NACH dem Besuch noch mit der Familie im Haus aufhielt
Hättest du für diesen Bericht vielleicht einen Link?
Davon habe ich noch nichts gelesen.

Es wurde an einer Stelle mal erwähnt, dass WL um 23:30 Uhr von einer Zeugin auf dem Balkon gesehen worden sei.
Meinst du das?


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:40
Heikology schrieb:Falstaff schrieb:
Die rechten Hasskommentare dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass er Andersdenkende in bester totalitärer Manier des Landes verweisen wollte.
Das ist völliger Quatsch und der gleiche Sprech, den die gemäßigteren Rechten verwenden in ihren Empörkommentaren. Lübcke sagte in etwa, wer nicht bereit sei, ein Miteinander zu pflegen, der könne ja gerne das Land verlassen. Diese Freiheit habe jeder Deutsche.
Ich sehe darin keinen großen Unterschied. Er hat Andersdenkenden nahegelegt, das Land zu verlassen. Das ist eine Tatsache die sich unabhängig von jeglicher Gesinnung als solche feststellen lässt. Und das zeigt eben dass er nicht zimperlich war im Umgang mit Gegnern, was wiederum nahelegt dass er sich im Verlaufe eines langen Berufslebens zahlreiche Feinde gemacht hat.

Und das führt wieder zu meiner eigentlich Aussage: Es gibt eher zu viele Verdächtige, als zu wenige.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:40
@Kreuzbergerin
Leider keinen Link parat, sonst hätte ich ihn gleich mit gepostet.
Es stand irgendwo auf den vielen Seiten von gestern.

Vielleicht kann sich jmd anderes erinnern?


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:43
@Kreuzbergerin
Habs:
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/polizei-setzt-im-fall-luebcke-auf-videos-und-fotos-16224893.html?utm_content=buff...
Hattest du das nicht selbst gepostet? :-D


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 08:55
@temporari
Danke, das war meine Vermutung, dass du diese Aussage mit dem Rauchen auf dem Balkon meinst.

Wenn diese Aussage stimmt und mit Balkon wirklich Balkon und nicht Terrasse gemeint ist, dann kann man daraus natürlich schließen, dass WL noch einmal im Haus war. (Falls der Balkon keinen Zugang von außen hat, etwa eine Treppe, aber danach sieht es auf den Fotos nicht aus.)


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:03
Mikail schrieb:Selbst wenn der Täter auf einem Video zu sehen ist, ist das eigentlich unbedeutend.
Er kann die Tat begehen, über die Straße gehen, und weiter feiern.
Stell dir vor die Polizei hat nen Verdächtigen und der sagt: Nee, ich war an den Abend die ganze Zeit bei meiner Freundin in Kassel. Dann kann ein Video oder Foto das Alibi widerlegen.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:06
MrRedwood schrieb:Nee, ich war an den Abend die ganze Zeit bei meiner Freundin in Kassel. Dann kann ein Video oder Foto das Alibi widerlegen.
Das wäre aber ein ziemlich dummer Täter. Er würde vermutlich sagen: "Klar war ich auf der Kirmes, genau wie 2.000 andere Menschen auch". Und nun? Niemand kann verlangen, dass er sich minutiös erinnert, ob er z.B. von 22.37 bis 22.43 Uhr auf dem Klo gewesen ist oder doch eher von 22.41 bis 22.49 Uhr.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:07
Egi schrieb:Das wäre aber ein ziemlich dummer Täter. Er würde vermutlich sagen: "Klar war ich auf der Kirmes, genau wie 2.000 andere Menschen auch". Und nun? Niemand kann verlangen, dass er sich minutiös erinnert, ob er z.B. von 22.37 bis 22.43 Uhr auf dem Klo gewesen ist oder doch eher von 22.41 bis 22.49 Uhr.
Sowas gibt es aber. Es wäre nicht das 1. Mal, dass jemand so lügt, weil er sich sicher ist, nicht gesehen worden zu sein und nicht daran denkt, dass er gefilmt wurde.

Siehe Schwager von Rebecca R.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:09
Falstaff schrieb:Er hat Andersdenkenden nahegelegt, das Land zu verlassen.
Richtig. Nahegelegt. Provokant, aber eben nur eine Empfehlung.
Falstaff schrieb:dass er Andersdenkende in bester totalitärer Manier des Landes verweisen wollte.
Gelogen, überspitzt, verdreht. Das, was die gemäßigten sowie radikalen rechten Kommentatoren in diversen Medien vor und nach seinem Ableben abgezogen haben.

Darauf wollte ich ja nur hinaus, aber Sie haben es ja selbst korrigiert.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:10
Anbei eine noch etwas phantasievollere Version, die bislang durch die uns bekannten Fakten ebenfalls denkbar wäre: Ist es möglich, dass Dr. Lübcke tatsächlich auf seinem Grundstück verunglückte (ggf. sogar vom Balkon stürzte) und die Schussverletzung ihm erst später zugefügt wurde?
MrRedwood schrieb:Siehe Schwager von Rebecca R.
Ganz schlechtes Beispiel. Noch wurde er nicht verurteilt. Und auch die Untersuchungshaft musste aufgehoben werden. Es zählen nur gerichtsfeste Beweise und nicht "wünschdirwas".


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:11
Egi schrieb:Ganz schlechtes Beispiel. Noch wurde er nicht verurteilt. Und auch die Untersuchungshaft musste aufgehoben werden. Es zählen nur gerichtsfeste Beweise und nicht "wünschdirwas".
Damit meine ich nicht ihn als Täter sondern als Person, die gelogen hat, obwohl er davon ausgehen musste, gesehen worden zu sein und auch Spuren hinterlassen zu haben. Es gibt ja auch Unschuldige, die lügen weil sie Angst haben.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:13
Egi schrieb:Anbei eine noch etwas phantasievollere Version, die bislang durch die uns bekannten Fakten ebenfalls denkbar wäre: Ist es möglich, dass Dr. Lübcke tatsächlich auf seinem Grundstück verunglückte (ggf. sogar vom Balkon stürzte) und die Schussverletzung ihm erst später zugefügt wurde?
So ein Fall wäre mir nicht bekannt und ich wüsste auch nicht, wieso das so passieren sollte? Steht dann jemand, der ihm den Tod wünscht, hintern Baum und wartet genau auf so ein Szenario?


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:15
MrRedwood schrieb:So ein Fall wäre mir nicht bekannt und ich wüsste auch nicht, wieso das so passieren sollte? Steht dann jemand, der ihm den Tod wünscht, hintern Baum und wartet genau auf so ein Szenario?
Natürlich nicht. Aber unterschätze auch nicht den Faktor Zufall. Gelegenheit macht Mörder.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:16
Heikology schrieb:Falstaff schrieb:
dass er Andersdenkende in bester totalitärer Manier des Landes verweisen wollte.
Gelogen, überspitzt, verdreht. Das was die gemäßigten sowie radikalen rechten Kommentatoren in diversen Medien vor und nach seinem Ableben abgezogen haben.
Wenn Putin oder Erdogan Dissidenten nahelegen ihr Land zu verlassen, dürftest du keine Probleme haben das als Totalitär zu erkennen. Bei einem Menschen dessen Einstellung du teilst, scheint dir das allerdings nicht aufzufallen: Hetzer sind halt immer die anderen.

Ich kann nur nochmal wiederholen: Es ist kein Hasskommentar und man ist nicht gleich Rechts wenn man feststellt, dass der Mann Andersdenkenden nahegelegt hatte das Land zu verlassen.

Mir geht es bei dieser Feststellung auch nur um eine Einschätzung über den politischen und persönlichen Stil des Mannes die nahelegt, dass er sich viele Feinde gemacht haben könnte. Nicht nur im rechten Lager, sondern über das gesamte Spektrum verteilt. Es dürfte Wochen wenn nicht gar Monate dauern, bis alle Menschen abgearbeitet sind die sich in irgendeiner Weise von Lübcke auf den Schlips getreten fühlten.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:18
Falstaff schrieb:Ich kann nur nochmal wiederholen: Es ist kein Hasskommentar und man ist nicht gleich Rechts wenn man feststellt, dass der Mann Andersdenkenden nahegelegt hatte das Land zu verlassen.
Hat er es ihnen nahegelegt oder hat er nur Optionen angegeben? Ich deute seine Aussage als letzteres. "Man könne, man hat die Freiheit das zu tun" und nicht "dann verlasst D".


melden
Anzeige

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

07.06.2019 um 09:23
Kreuzbergerin schrieb:Es wurde an einer Stelle mal erwähnt, dass WL um 23:30 Uhr von einer Zeugin auf dem Balkon gesehen worden sei.
Das wurde vor 2, 3 Tagen schon einmal erwähnt (ein Nachbar erwähnte die Aussage einer Nachbarin, die das im Vorbeigehen gesehen haben will). Er muss also nochmals durch das Haus auf Vorgarten/Terrasse gegangen sein (Tatort), das geschah allerdings unbemerkt von seiner Frau (wenn die schlief). Vielleicht ist er gerade deshalb nochmal raus, weil er seine Frau durch ein Gespräch vom Balkon aus nicht wecken wollte?

Szenario ca. 23:30 Uhr: In dieser Nacht ist es laut, zwanglos, es gibt keine Sperrstunde, die größte Party des Jahres steigt direkt nebenan, junge Menschen laufen auf der Straße herum. Man hört die Musik, das laute Lachen. Lübckes Söhne feiern mit, seine Frau und er sind "Babysitter", Frau und Enkelkind schlafen friedlich. Lübcke selbst war an den Tagen vorher auf der Kirmes. Jetzt sitzt er rauchend auf dem Balkon, genießt den Ausblick ist zufrieden und arglos, am nächsten Tag ist das Spektakel vorbei und es herrscht wieder Ruhe. Der Täter sieht Lübcke, nähert sich dem Haus - kein Zaun, kein Hoftor. Bei Lübcke kann man das machen, der gehört ja dazu, der hat für jeden ein offenes Ohr. Alles ist ganz selbstverständlich.
Lübcke will ein Klingeln oder lautes Gespräch vom Balkon aus vermeiden, um niemanden zu wecken (Er: "Ich komm runter"). Und läuft dem Täter quasi entgegen.


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt