Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

4.588 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2019, Erschossen, Kassel, Regierungspräsident, Wolfhagen-istha

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 00:55
temporari schrieb:Man fängt doch nicht "fröhlich" an zu putzen, während ein Mann im Sterben liegt oder gar schon leblos ist... Schon gar nicht als Sanitäter...
Ist irgendwo gesagt worden, wann das war?
Kann Lübcke zu dem Zeitpunkt nicht schon abtransportiert worden sein?


melden
Anzeige

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 00:57
emz schrieb:Ist irgendwo gesagt worden, wann das war?
Kann Lübcke zu dem Zeitpunkt nicht schon abtransportiert worden sein?
Du meinst, es könnte nach dem Abtransport passiert sein? Das würde Sinn machen.
Bleibt trotzdem sehr verdächtig.

Wobei: Die Familie hätte es bis dahin schon gesehen, oder? Wenn der Rettungswagen zur eigenen Familie kommt, das bekommt man doch mit.


melden
Mikail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:00
Wenn der Sanitäter vom jüngsten Sohn der Familie gerufen wurde, war das wohl ein Zufall.
Der Sohn hätte genauso gut gleich die 112 rufen können.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:01
VanDusen schrieb (Beitrag gelöscht):Ob Zufall oder nicht, aber Felgenreiniger ist eine der wenigen Substanzen, mit denen man DNA-Spurenmaterial zuverlässig vernichten kann.
In dem Fall wäre der Einsatz aber doch ziemlich überflüssig. Um eventuelle Spuren eines auswärtigen Täters zu vernichten, müsste man dies ja schon sehr großflächig verteilen. Und sollte der Täter aus dem Nahbereich stammen, würden DNS Spuren eh nichts aussagen.

@Butterfly77

Die Bild redet also von Tatverdächtigen. Das klingt zumindest realistischer. Und passt auch besser zu dem Einsatz, als die Erklärung der Ermittler, er wäre nur zur Informationsbeschaffung in Gewahrsam. Auch die Durchsuchung der Fähre mit der langen Verzögerung passt dann besser ins Bild, da man nach der Waffe gesucht hat.
Andante schrieb:Wenn die Vermutung besteht, dass jemand bewaffnet ist und von der Waffe bereits Gebrauch gemacht hat, indem er jemanden erschossen hat, ist so ein Einsatz nicht unverhältnismäßig
Doch, da nach Angaben der Ermittler eben kein Verdacht vorlag, sondern die Person nur zur Informationsbeschaffung in Gewahrsam genommen wurde. Du redest jetzt aber schon wieder von einem vorliegenden Verdacht. Stellst also selber die Aussagen der Ermittler in Frage. Was jedoch nachvollziehbar ist.
Die Kommunikation der Behörden in diesem Fall war durchaus fehlerbehaftet. Es wäre wohl besser gewesen, nichts verlauten zu lassen, als dieses komische Konstrukt der Ingewahrsamsnahme zur Informationsbeschaffung.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:02
Ich denke mal nicht ,das der nach dem Abtransport von Herrn L .erst gewischt hat . Das hätten die Polizisten vor Ort sicher sofort unterbunden. Als Sani hätte er wissen müssen ,das man nichts verändert an einem Tatort . Vermute ,er. hat ziemlich gleich,nach dem er „ gerufen „ wurde ,versucht ,das Blut wegzuwischen .


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:03
Mit dem Felgenreiniger wurde sicher die HAUSWAND!! gereinigt Dann macht es auch Sinn!Vermute er wurde aus der Ecke hinter der Hauswand aus derEcke erschossen.Man hatte ihn Sitzend gefunden.Wenn dann die Hauswand voller Blut ist,kann es unmöglich ein Unfall gewesen sein Jetzt wird es irgendwie -runder- diese Sache


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:03
Ist denn überhaupt sicher, dass er das (aus freien Stücken) war mit dem Felgenreiniger? Vielleicht wird ihm das auch nur untergeschoben von irgendjemanden ("Ich glaub, das war der Sanitäter") oder man forderte ihn dazu auf an dem Abend.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:08
vermutung schrieb:Ich denke mal nicht ,das der nach dem Abtransport von Herrn L .erst gewischt hat . Das hätten die Polizisten vor Ort sicher sofort unterbunden.
Es verging vom Abtransport bis zum eintreffen der Polizei mehr als eine stunde. Ist hier schon oft eräutert worden. Um 2.30 wurde im Krankenhaus der Tod festgestellt, die Polizei erschien gegen drei.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:09
Falls die Tatortreinigung in irgendeiner Form zur Verschleierung von irgend etwas gedient haben sollte, kann es dabei nicht darum gegangen sein, die Spuren von Lübcke zu entfernen (dessen Identität ohnehin klar war), sondern die des Täters.

Wir wissen nicht, ob es vor dem Schuss eine körperliche Auseinandersetzung zwischen Lübcke und dem Täter gegeben hat, in deren Verlauf der Täter eins auf die Nase bekommen haben könnte.

Felgenreiniger auf die Blutspuren am Tatort zu sprühen, wäre eine geeignete Methode gewesen, etwaige DNA-Spuren des Täters zu vernichten, ob das nun die Intention dahinter war oder nicht.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:10
Graninas schrieb:Wenn dann die Hauswand voller Blut ist,kann es unmöglich ein Unfall gewesen sein Jetzt wird es irgendwie -runder- diese Sache
Oha, das wäre tatsächlich eine sinnvolle Erklärung.
Mit Spritzern an der Hauswand hätte man den vermeintlichen "Sturz" nicht geglaubt.

Es erscheint immer mehr so, als hätte der Täter alles sehr gut geplant. Man wird ihm trotzdem auf die Schliche kommen, aber so einiges wirkt hier gut vorbereitet.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:12
Und wahrscheinlich wäre die ganze Vertuschung nicht möglich gewesen, wenn der Rettungswagen zuerst am Tatort eingetroffen wäre.


melden
Mikail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:15
Wenn jemand den Tatort verändert hat, warum?
Blut wegwischen, um einen Unfall vorzutäuschen?
Es war doch sicher, dass im Krankenhaus eine Schussverletzung festgestellt würde.
Warum hat man keinen Selbstmord vorgetäuscht?
Falls das Opfer tatsächlich auf einem Stuhl saß, beim Eintreffen der Sanitäter, hätte sich das doch angeboten.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:16
„Vertuschen“ hätte man allenfalls die DNA (Identität) des Täters können, aber nicht die Tatsache, dass das Opfer erschossen worden war. Denn letzteres (Kugel im Kopf) wurde nun mal zweifelsfrei festgestellt, natürlicher Tod ausgeschlossen, Unfall und Suizid anhand von Schusswinkel und sonstigen Spuren ebenfalls.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:17
Graninas schrieb:Mit dem Felgenreiniger wurde sicher die HAUSWAND!! gereinigt Dann macht es auch Sinn!Vermute er wurde aus der Ecke hinter der Hauswand aus derEcke erschossen.Man hatte ihn Sitzend gefunden.Wenn dann die Hauswand voller Blut ist,kann es unmöglich ein Unfall gewesen sein Jetzt wird es irgendwie -runder- diese Sache
Es hängt natürlich vom forensischen Vorwissen des Täters bzw. seines mutmaßlichen Helfers ab, aber der Versuch, Blutspuren komplett zu entfernen, wäre von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen. Dazu hätte man ggfs. Stunden Zeit, einen Hochdruckreiniger und noch aggressivere Chemikalien wie Zementschleierentferner benötigt.

Auch mit Felgenreiniger kann man wie erwähnt keine Blutspur entfernen, man kann nur Hinweise darauf vernichten, zu wem sie gehörte. Das erscheint mir hier der Knackpunkt zu sein.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:21
@temporari
Also wenn er im Sitzen erschossen wurde,vieles spricht dafür!Dann sind diese Blutspritzer auch primär in Sitzhöhe an der Wand gewesen .Wenn angeblich noch reanimiert worden ist ,dann mußte man ihn auf den Boden legen und die Blutspritzer an der Wand wären eben da gewesen .Es macht überhaupt keinen Sinn da etwas zu verändern --Warum sollte die Ehefrau bzw.andere Angehörige nicht das Blut sehen?Der Mord ihres Ehemannes bzw.Vater ist hier Priorität!Aber doch nicht Blut auf der Terrasse oder Wand.Wen schockt das noch wenn man erfährt dass soeben der Ehemann oder Vater ermordet,erschossen,gestürzt ist---NIEMAND und das ist in dem Moment auch NEBENSACHE!!Es ging um Leben und Tod...Es handelte sich ja nicht um Gaffer eines Unfallgeschehens ,wo meist alles abgedeckt wird.


melden
Mikail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:22
@Andante
Da es ja keine Abwehrverletzungen bei Herrn L gab, frage ich mich, woher DNA vom Täter kommen sollte? Wenn findet man die am wahrscheinlichsten am Opfer, und nicht an der Hauswand.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:23
VanDusen schrieb:Auch mit Felgenreiniger kann man wie erwähnt keine Blutspur entfernen, man kann nur Hinweise darauf vernichten, zu wem sie gehörte. Das erscheint mir hier der Knackpunkt zu sein.
Und selbst dann müsste man ziemlich viel Glück haben, damit das funktionieren könnte. Mal ganz abgesehen davon, dass ja auch schon der Vorgang an sich äußerst verdächtig ist.


melden
Anzeige

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

11.06.2019 um 01:24
@Mikail
Es könnten auch Fußspuren (Im BLUT) verwischt bzw weggewischt worden sein .Schuhabdrücke sind eine gute Spur!


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt