Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mutter und Tochter aus München verschwunden

1.712 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Mutter, München + 2 weitere

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.10.2020 um 17:48
@emz
Ich meine gelesen zu haben, dass du aus erster Hand über einen Prozeß berichtet hast. Im Falle Schnaittach fand ich die Beiträge hier erhellender, als die Zeitungsberichte, die sehr an der Oberfläche blieben.
Ein solcher "Reporter" in diesem Falle wäre interessant.


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.10.2020 um 18:03
Zitat von Sean300Sean300 schrieb:Ich meine gelesen zu haben, dass du aus erster Hand über einen Prozeß berichtet hast.
Ich war an mehreren Prozesstagen im Höxter-Fall im Gerichtssaal.
Aus erster Hand berichtet - jain. Denn das ist hier nicht zulässig.
Aber natürlich konnte ich schon so manche persönlichen Eindrücke einfließen lassen.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

20.10.2020 um 18:06
@emz
Ah ich verstehe. Wegen der fehlenden Quelle. Nichtsdestoweniger finde ich das eine angenehme Bereicherung. Danke dafür.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

21.10.2020 um 03:18
Zitat von sundrasundra schrieb:@rick _Blaine vllt kannst Du was dazu sagen als geschätzter Fachmann und zur Beruhigung beitragen.😊
Na klar :) Gerichtsverhandlungen sind prinzipiell öffentlich. Das bedeutet, die Öffentlichkeit muss irgendwie auch erfahren können, wann und wo der Prozess stattfindet. In diesem Punkt waren Gerichte früher allerdings nicht sehr kundenfreundlich, man musste in der Regel ins Gerichtsgebäude und eben am Aushang schauen, wo was ist. Mach ich als Anwalt heute noch, da oft auf einmal ein Saalwechsel stattfindet, von dem man sonst nichts mitbekommt.

Manche Gerichte haben, anders als die Bundeskanzlerin, inzwischen das Internet entdeckt und halten es nicht für Neuland, sondern eine coole Idee, den Leuten schon zu Hause zu ermöglichen, herauszufinden wo und wann ein Prozess stattfindet.

Mehr als den Parteinamen, das Aktenzeichen und Saal und Datum plus Uhrzeit erfährt man aber auch da nicht, denn die Information soll in erster Linie den Prozessbeteiligten helfen, die eh schon wissen, worum es geht, also meist den Zeugen.

Nun zu diesem Fall: der/die Vorsitzende legt vor Beginn einer Hauptverhandlung die Tage fest, an welchen verhandelt warden sollen. Das ist in erster Linie eine Reservierung des Sitzungssaals. Dabei bedient er/sie sich seiner Erfahrung, fragt bei den Parteien nach, wieviele Zeugen sie gedenken zu präsentieren, wie lang, und denkt auch an die eigenen sonstigen Termine und setzt dann einfach mal eine Zahl fest.

Da ein Richter immer auch anders beschäftigt ist, und Anwälte meist auch, gibt es so gut wie nie eine komplette Woche Termine des gleichen Falls. Bei bedeutenden Verfahren kann es zwei, drei oder auch mal nur einen Tag pro Woche geben.

Geht diese vorherige Schätzung nicht auf, braucht der Fall also länger, wird der/die Vorsitzende sobald wie möglich weitere Termine reservieren. Geht alles schneller als gedacht, freuen sich alle, da der Saal frei wird, man Zeit für Urlaub und andere Dinge hat usw.

Alles jetzt nicht wirklich Dinge, die hier wichtig sind.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

30.10.2020 um 18:07
Mehr habe ich über den zweiten Verhandlungstag nicht gefunden:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-prozess-mutter-tochter-indizien-1.5097232

Nicht viel neues, außer dass der Tatverdächtige und seine Frau wahrscheinlich nach der Heirat jeder seinen eigenen Namen behalten haben.
Es wird im Bericht der SZ von Roman H. berichtet und nicht von Roman Gertsuski.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

01.11.2020 um 13:12
deutet auf einen Indizien Prozess hin solange die Leichen nicht gefunden werden.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

01.11.2020 um 13:17
Das liegt nahe, dass eine Mutter ihren Namen behält, um auch weiterhin wie die Tochter zu heißen.

Hier noch ein bisschen was zu den gefundenen Spuren aus vorgenanntem Artikel
Man stellte fest, dass der Gang in der Wohnung frisch gestrichen worden war, "und zwar sehr eilig, der Spiegel wurde nicht einmal abgenommen". Roman H. erklärte, er habe am Nachmittag ein paar Maschinen Wäsche gewaschen. An der Maschine befand sich Blut, die Polizei stellte Flusensieb und Restwasser sicher.



melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

01.11.2020 um 13:49
Vielen Dank! Sagt es doch aus, dass die Ermittler einiges fanden, was nicht gerade für den Herrn spricht. Eilig gestrichen, oha, worauf alles geachtet wird. Blut an der Maschine. Alles in allem deutet es doch sehr darauf hin, dass da hastig was vertuscht werden sollte.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

13.11.2020 um 20:59
Weiß hier jemand etwas aktuelles, es sollte ja zwischenzeitlich weitere Verhandlungstage gegeben haben, der Fall erfährt offensichtlich wenig bis keine Öffentlichkeit


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

14.11.2020 um 08:52
Ich lese zwar jeden Tag den Münchner Teil einer großen Tageszeitung, aber mir ist auch schon tagelang nichts mehr aufgefallen. Der letzte mir bekannte Artikel war am 30.10., ich habe ihn oben gepostet. Das dürfte der zweite Verhandlungstag gewesen sein.

Schade, ich kann mir nicht vorstellen, dass es kein öffentliches Interesse an dem Fall gibt.

@Matula007

Woher hast du deine Information, dass es schon weitere Verhandlungen gab?


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

14.11.2020 um 12:44
Vielleicht gibt es in dem Fall eine Corona-Pause?
https://www.lawblog.de/archives/2020/09/23/corona-pausen/

Mir fällt das aber auch bei anderen Strafprozessen auf, dass die Berichterstattung recht mager ausfällt. Vielleicht liegt das tatsächlich an Corona und daran, dass Journalisten nicht unbedingt ein Risiko eingehen wollen.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

16.11.2020 um 01:46
Nein, eine Coronapause gibt's da nicht, das öffentliche Interesse fehlt einfach. Der Prozess wird sich aber sicher bis März oder so ziehen, es sind eine ganze Menge Verhandlungstage vorgesehen.


3x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

16.11.2020 um 08:03
Zitat von ElzappoElzappo schrieb:das öffentliche Interesse fehlt einfach
Ich will jetzt nicht nach einer Quelle fragen, aber wieso soll das öffentliche Interesse fehlen? Der Fall ging letztes Jahr wochenlang durch die Presse.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

16.11.2020 um 11:36
Zitat von ElzappoElzappo schrieb:Nein, eine Coronapause gibt's da nicht, das öffentliche Interesse fehlt einfach. Der Prozess wird sich aber sicher bis März oder so ziehen, es sind eine ganze Menge Verhandlungstage vorgesehen.
Interessant was du so alles an Kenntnissen zum Prozess hast, mag ja so sein.
Was ich aber in Zweifel stellen möchte, dass das öffentliche Interesse fehlt.
Es ist nicht das einzige Verfahren, wo die Berichterstattung nachgelassen hat oder sogar abgebrochen ist.
Ich vermute eher, dass das Interesse der Journalisten coronabedingt nachgelassen hat.


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

16.11.2020 um 16:51
Zitat von emzemz schrieb:Ich vermute eher, dass das Interesse der Journalisten coronabedingt nachgelassen hat.
Das vermute ich leider auch.
Mich würde der Prozess sehr interessieren. Das Schicksal von Mutter und Tochter sollte ruhig mehr Aufmerksamkeit bekommen. Ich hoffe zudem, dass der Tatverdächtige sich doch noch zum Verbleib der beiden äußert. Wenn er etwas zu berichten hat. Es gilt ja bis zum Urteil die Unschuldsvermutung.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

16.11.2020 um 17:10
@Steppel

Schaun wir mal, ob es das Auffinden der Leichen überhaupt braucht. Bestimmt haben die in der Anklage schon genug Beweise, sonst hätte der Prozess noch gar nicht begonnen. Dass die beiden Frauen noch leben, dürfte auszuschließen sein. Aber auch mich hätte es brennend interessiert, wie er sich meint, rauszureden können, da hat uns der erste Prozesstag schon einen netten Vorgeschmack gegeben.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

18.11.2020 um 17:53
Ich gehe schlicht und ergreifend davon aus, dass es keine nennenswerten Neuigkeiten gab oder einfach keine Verhandlung stattgefunden hat.

Die süddeutsche hat zuletzt am 29.10 etwas geschrieben. Das ist jetzt ja nicht so lange her.

Ich bin fest davon überzeugt, dass wieder Artikel erscheinen, sobald es Neuigkeiten gibt.


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

18.11.2020 um 19:27
Keine nennenswerten Neuigkeiten? Das kann ich mir jetzt nicht vorstellen, so interessant wie schon der erste Tag war :D
Sollte kein weiterer Verhandlungstag stattgefunden haben, meine ich, wäre der Prozess geplatzt und müsste neu anfangen.
Siehe hier https://dejure.org/gesetze/StPO/229.html


melden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

18.11.2020 um 20:23
@emz

Da bist du nicht auf dem neuesten Stand. Momentan dürfen Verhandlungen für mehr als drei Monate unterbrochen werden, ohne dass deswegen der Prozess platzt.

https://www.deubner-recht.de/themen/corona-recht/corona-verfahren-gerichte/aenderungen-im-strafprozessrecht.html


1x zitiertmelden

Mutter und Tochter aus München verschwunden

18.11.2020 um 20:29
Zitat von MomomoMomomo schrieb:Da bist du nicht auf dem neuesten Stand.
Doch, bin ich. Ich hatte die Corona-Regelung bereits weiter oben angesprochen.
Allerdings gab es daraufhin folgende Information:
Zitat von ElzappoElzappo schrieb:Nein, eine Coronapause gibt's da nicht,



melden