Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

345 Beiträge, Schlüsselwörter: 2019, Schwiegermutter, Tierazt Borchen Tv Fernsehen Vox

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

15.05.2020 um 10:06
Raissa
schrieb:
Klar. Für alle anderen war es dann ein Unfall.
Es kann tatsächlich ein Unfall gewesen sein. Allerdings ist es dann durchaus möglich, dass der auf ein - vorsichtig ausgedrückt - dynamisches Geschehen im Cockpit des verursachenden Autos zurückzuführen ist. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die beiden Eheleute in aller Seelenruhe in Urlaub gefahren sind, während zuhause eine ermordete Leiche lag.
Es wäre natürlich immer noch denkbar, dass der Mann überhaupt nichts von der Tat mitbekommen hat. Damit ließe sich dann auch erklären, warum er seine Frau nicht belastet hat, nach allem was sie ihm angetan hatte: Außer Spekulationen über Motiv und Tatgelegenheit hätte er dann nämlich nichts in der Hand gehabt, womit er seine Frau belasten hätte können.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

15.05.2020 um 12:22
Wenn man voraussetzt, dass das stimmt, was die Nachbarn sagten, dass das Ehepaar die Hunde nie mit in den Urlaub mitnahm, sondern sie bei der Mutter ließen, hat der Ehemann entweder gewusst, dass Schwiegermutter tot ist oder aber sie hat ihm irgendein Argument geliefert.

Wir wissen, dass der Ehemann zunächst die Aussage gegenüber der Polizei verweigert hat. Wochen später ist zu lesen, der Verteidiger äußere sich zur Ehefrau nicht. Ob sich sein Mandant der Polizei gegenüber ebenfalls nicht geäußert hat und ob er sie belastete, wir wissen es nicht.

Die Ehefrau hingegen hat noch im Krankenbett gegenüber der Polizei ausgesagt. Es ist anzunehmen, dass sie ihren Ehemann dabei belastet hat.

Es ist bekannt, dass auch weiterhin gegen den Ehemann ermittelt wird, aber nicht warum:
Ein Tatverdacht, der zum jetzigen Zeitpunkt eine Anklageerhebung rechtfertige, liege aber nicht vor, so die Staatsanwaltschaft


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

15.05.2020 um 21:07
kimjana
schrieb:
Acht Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 76 Jahre alten Witwe aus Borchen (Kreis Paderborn) haben Polizisten in der vergangenen Woche ihre Tochter (47) unter Mordverdacht festgenommen. Sie soll ihre Mutter aus Habgier getötet haben und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/4200186-Staatsanwaltschaft-Paderborn-erhebt-Anklage-wegen-Mor...
Das ist echt heftig.
Falstaff
schrieb:
Das bestätigt unsere Skepsis hinsichtlich der Belastbarkeit der Spuren, die eine Täterschaft des Mannes belegen hätten können. Zu dem Zeitpunkt als der Mann von der Polizei bereits als halbwegs gesicherter Täter gehandelt wurde, konnten nämlich noch überhaupt keine Ergebnisse von DNA- oder sonstigen chemischen Analysen vorliegen.

Ist es wirklich möglich, dass die anfängliche Tathypothese der Ermittler einzig und alleine auf den Aussagen der Frau beruhten?
Das sich die Ermittler nur auf die Aussage der Ehefrau verlassen hätten, kann ich mir kaum vorstellen. Es wurde doch davon berichtet, dass sich der Tatverdacht gegen den Ehemann aufgrund der am Tatort gefundenen Spuren ergab.
Die daraufhin eingesetzte Mordkommission des Polizeipräsidiums Bielefeld untersuchte den Tatort über die gesamte Nacht auf Spuren. Am Montag wurde der Leichnam durch Rechtsmediziner obduziert – und ein Tötungsdelikt festgestellt.
Aufgrund der am Tatort aufgefundenen Spurenlage habe sich ein Tatverdacht gegen den ebenfalls im Haus lebenden Schwiegersohn (53) ergeben.
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3974698-53-Jaehriger-aus-Borchen-soll-seine-Schwiegermutter-u...

Wir haben daher auch darüber diskutiert, welche Art Spuren dies gewesen sein könnten. Jetzt frag ich mich umso mehr, was für Spuren es waren.
Falstaff
schrieb:
Mittlerweile könnte ich mir sogar vorstellen, dass der Mann bei Abfahrt überhaupt noch nichts vom Tot seiner Schwiegermutter wusste
Ich meine mich zu erinnern, dass von einem Streit berichtet wurde, den am Abend gegeben haben soll. Dann könnte ich mir vorstellen, dass sich das Paar zum Zeitpunkt des Streits im Erdgeschoss bei der Mutter/Schwiegermutter aufgehalten hat.
Der Schwiegersohn könnte dann evtl. nach oben gegangen sein und hätte nicht mitbekommen, dass der Streit im Erdgeschoss weiterging. Die Mutter könnte sich dann irgendwann in ihr Schlafzimmer zurückgezogen haben, um den Streit zu beenden, wobei die Tochter ihr evtl. folgte, wo der Streit dann eskalierte. Wobei im unten verlinkten Artikel von @emz
sogar von Plan die Rede ist…
Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Paderborn sollen Tatortspuren, die beim LKA ausgewertet wurden, den aktuellen Verdacht gegen die Tochter mit begründet haben. Die Staatsanwaltschaft teilte am Dienstag mit, die Frau habe den Plan gefasst, ihre Mutter „aus finanziellem Gewinnstreben” zu töten. Zu Details machte die Behörde keine Angabe.
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/4200186-Staatsanwaltschaft-Paderborn-erhebt-Anklage-wegen-Mor...

Da stellt sich für mich wieder die Frage, warum die Spurenlage auf den Schwiegersohn hindeutete?

Ein Detail, was mich in diesem Fall beschäftigte, war, dass die Schlafzimmertür verschlossen war.
Da der erste Tatverdacht auf den Schwiegersohn fiel, dachte ich, dass der Ehemann diese abgeschlossen hätte, um die Tat vor seiner Ehefrau zu verbergen.
Aber nach den neuesten Entwicklungen stellt sich eher die Frage, wie und wann sie (die Tochter) die Schlafzimmertür abschloss, oder was?


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

15.05.2020 um 21:21
waldkind7
schrieb:
Das sich die Ermittler nur auf die Aussage der Ehefrau verlassen hätten, kann ich mir kaum vorstellen. Es wurde doch davon berichtet, dass sich der Tatverdacht gegen den Ehemann aufgrund der am Tatort gefundenen Spuren ergab.
Wir haben lange darüber gerätselt, um was für Spuren es sich da handeln könnte. DNA und andere chemische Spuren scheiden ganz klar aus, weil entsprechende Ergebnisse zum Zeitpunkt dieser Aussage noch nicht zur Verfügung gestanden haben können.

Auf andere Spurenarten die einen derartig belastbaren Verdacht gegen den Mann hergegeben hätten, sind wir nicht gekommen. Und nun stellt sich heraus, dass wird damit genau richtig lagen: Es scheint solche Spuren nämlich nicht gegeben zu haben. Es kann solche Spuren nicht gegeben haben, wenn es der Mann überhaupt nicht war. Die Polizei muss demnach Spuren falsch interpretiert haben.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

15.05.2020 um 21:42
@Barbararella
@Lars01
Barbararella schrieb (Beitrag gelöscht):Dann wars eben ein Auffahrunfall in suizidaler Absicht.
Lars01
schrieb:
Wenn es kein Auffahrunfall war, was war es dann?
Zum Unfallhergang stand hier, dass der 75jährige auf den Wagen des Ehepaares auffuhr - aber nicht, warum.

https://www.derwesten.de/panorama/a3-tv-tierarzt-soll-erst-mutter-und-dann-toedlichen-unfall-verursacht-haben-politiker-...
Auf der A3 kam es dann zum Unfall. Ein 75-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf den schwarzen Hyundai des Paares auf. Danach prallte sein PKW gegen einen Baum. Der Senior überlebte den Crash nicht. Die Frau des 53-jährigen Tierarztes sprang aus dem Hyundai und kletterte - womöglich in Panik - über die Mittelleitplanke. Dabei wurde sie von einem Wagen erfasst und erlitt schwere Verletzungen.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

15.05.2020 um 21:50
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/4091417-Getoetete-Rentnerin-in-Borchen-Staatsanwaltschaft-Pad...

Dieser Artikel stammt vom 10.01.2020.

Mehr war aber auch später nicht zu erfahren, was die Spuren anbelangt:
Gegen sie und ihren Ehemann werde weiter ermittelt, sagte Staatsanwalt Fabian Klein aus Paderborn.

Er warte auf die Auswertung letzter Spuren, die aber bald vorliegen solle, und werde dann über eine Anklageerhebung entscheiden.
Um was für Ermittlungen es konkret geht, wird aber nirgends erwähnt, wenn es, bezogen auf den Ehemann, in einem aktuellen Artikel heißt:
Ein Tatverdacht, der zum jetzigen Zeitpunkt eine Anklageerhebung rechtfertige, liege aber nicht vor, so die Staatsanwaltschaft


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

15.05.2020 um 23:05
Bilder vom Auto des Ehepaars:

von hinten:
https://images.app.goo.gl/Z9XpUfKPYtNK8tFcA

von vorne:
https://images.app.goo.gl/G8YA4kv7uN2TCAao7

Das Auto des Rentners hat den Hyundai offensichtlich rechts am Heck getroffen. Das könnte dazu geführt haben, dass es sich überschlagen hat.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

21.05.2020 um 18:51
@Falstaff
Spuren, die auf den Ehemann hindeuteten, können auch einfach von einer anderen Person dort platziert worden sein .
Anfangs dachte ich, die Schwere o Art der Verletzung hätte auf einen Mann als Täter hingewiesen aber jetzt denke ich eher, der Schlafzimmerschlüssel fand sich in seiner Jackentasche o sein Ehering am Tatort .
Ob die Tatverdächtige etwas mit diesem Spurenbild, das auf ihren Mann hinwieß, zu tun hat wird sich zeigen .


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

21.05.2020 um 19:53
Stradivari
schrieb:
Anfangs dachte ich, die Schwere o Art der Verletzung hätte auf einen Mann als Täter hingewiesen aber jetzt denke ich eher, der Schlafzimmerschlüssel fand sich in seiner Jackentasche o sein Ehering am Tatort .
Dafür gibt es Hinweise?

ich selbst denke, dass die Tochter der Getöteten gezielt vorging. Ob ihr Mann davon etwas bemerkte bzw. informiert wurde durch seine Frau, ist nicht geklärt.

Ob ihr Verhalten nach dem Auffahrunfall allein dadurch erklärt werden kann, ist auch nicht ersichtlich.
Auch nicht, ob sie in Suizidabsicht über die Autobahn rannte.

Insgesamt ein sehr seltsamer Fall.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 09:14
Stradivari
schrieb:
Spuren, die auf den Ehemann hindeuteten, können auch einfach von einer anderen Person dort platziert worden sein .
Anfangs dachte ich, die Schwere o Art der Verletzung hätte auf einen Mann als Täter hingewiesen aber jetzt denke ich eher, der Schlafzimmerschlüssel fand sich in seiner Jackentasche o sein Ehering am Tatort .
Ob die Tatverdächtige etwas mit diesem Spurenbild, das auf ihren Mann hinwieß, zu tun hat wird sich zeigen .
Umso unerklärlicher wäre dann, warum es der Mann auf sich genommen hat für diese Frau mehrere Monate in Untersuchungshaft zu wandern und damit auch gleich noch seine TV-Karriere zu riskieren. Das ist doch eigentlich entweder nur durch eine selbstzerstörerische Nibelungentreue, oder aber dadurch zu erklären, dass er überhaupt nichts von der Tat mitbekommen hat und deshalb seine Frau nicht belasten konnte.

Ich kann mir beides nicht so recht vorstellen, halte aber das zweite Szenario für etwas wahrscheinlicher. Die Frau scheint über gute manipulative Fähigkeiten zu verfügen und könnte versucht haben, mit der Tat gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen - bzw. zu erschlagen...


melden
marlonc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 09:55
Falstaff
schrieb am 13.05.2020:
Mittlerweile könnte ich mir sogar vorstellen, dass der Mann bei Abfahrt überhaupt noch nichts vom Tot seiner Schwiegermutter wusste
Ich ebenfalls. Oder, dass er es wusste und in Panik versuchte seine Frau zu decken.
Falstaff
schrieb am 13.05.2020:
Aber warum nur hat es der Mann auf sich genommen, 90 Tage für eine Tat einzusitzen von der er wusste oder zumindest ahnte, dass sie von seiner Frau begangen wurde? Und das obwohl er von seiner Frau nicht nur eines Mordes beschuldigt, sondern obendrein auch noch als unberechenbarer Choleriker diffamiert wurde?
Das hat er vielleicht nicht freiwillig getan.
Falstaff
schrieb am 13.05.2020:
Oder hat er vielleicht sogar seine Frau belastet, die Ermittler haben ihm aber nicht geglaubt?
Vermutlich. Alternativ war er vielleicht tatsächlich beteiligt und hat gehofft, dass letzendlich beide heil aus der Sache rauskommen.

Oder er wollte vielleicht seine Frau schützen, weil es für die Tat handfeste Gründe gab. So ein zusammen Wohnen ist häufig sehr konfliktbehaftet und auch häusliche Pflege führt oft zu sehr belasteten Verhältnissen und verzweifelten Vorgehensweisen.
emz
schrieb am 13.05.2020:
Ich habe da noch nichts gelesen.
Aber wenn du das weißt, wird es doch sicher ein Leichtes für dich sein, einen entsprechenden Link einzustellen.
Die Tatsache, dass die Frau nach dem Unfall auf die Straße gelaufen ist, könnte darauf hindeuten, dass sie in suizidaler Absicht den Unfall verursacht hat und als dies nicht klappte, es nochmal versuchte.

Könnte natürlich auch anders sein, aber ich finde das ist jedenfalls nicht weit hergeholt.

Wissen können wir es natürlich zum jetzigen Zeitpunkt nicht.
Falstaff
schrieb am 15.05.2020:
Auf andere Spurenarten die einen derartig belastbaren Verdacht gegen den Mann hergegeben hätten, sind wir nicht gekommen. Und nun stellt sich heraus, dass wird damit genau richtig lagen: Es scheint solche Spuren nämlich nicht gegeben zu haben. Es kann solche Spuren nicht gegeben haben, wenn es der Mann überhaupt nicht war. Die Polizei muss demnach Spuren falsch interpretiert haben.
Die Spuren könnten auf (tier-)medizinisches Wissen hingedeutet haben. Sie könnten natürlich auch entsprechend platziert worden sein um genau diesen Eindruck zu erwecken.
emz
schrieb am 15.05.2020:
Das Auto des Rentners hat den Hyundai offensichtlich rechts am Heck getroffen. Das könnte dazu geführt haben, dass es sich überschlagen hat.
Das könnte entweder bedeuten, dass der Hintermann beim Versuch zu bremsen oder auszuweichen von der Spur abkam und darum das Auto seitlich traf und nicht die komplette Hinterseite erwischte.
Oder das Vorderauto bremste nicht nur, sondern war auch am Schlingern.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 10:09
Falstaff
schrieb:
Umso unerklärlicher wäre dann, warum es der Mann auf sich genommen hat für diese Frau mehrere Monate in Untersuchungshaft zu wandern und damit auch gleich noch seine TV-Karriere zu riskieren. Das ist doch eigentlich entweder nur durch eine selbstzerstörerische Nibelungentreue, oder aber dadurch zu erklären, dass er überhaupt nichts von der Tat mitbekommen hat und deshalb seine Frau nicht belasten konnte.
Vielleicht wusste er nicht sicher, dass seine Frau ihn belastet und erkannte das Ausmaß erst nach Akteneinsicht?


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 10:15
Raissa
schrieb:
Vielleicht wusste er nicht sicher, dass seine Frau ihn belastet und erkannte das Ausmaß erst nach Akteneinsicht?
Der Fall ist jedenfalls interessant - allerdings weniger wegen dem Motiv und der eigentlichen Tat, denn beides scheint einigermaßen trivial zu sein, so wie es aktuell aussieht. Sondern eher wegen der Dynamik zwischen den beiden Eheleuten und den unmittelbaren Ereignissen nach der Tat.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 10:28
Falstaff
schrieb:
wegen dem Motiv
Das Motiv der Tat wird doch mMn in der Spielsucht der Ehefrau vermutet.

Der Urlaub des Ehepaars war in Schliersee gebucht. Die Spielbank Bad Wiessee ist nur 19 Autominuten entfernt. Ich frage mich, ob die Frau geplant hatte im Urlaub die Spielbank zu besuchen. Denn dann hat sie eventuell ihre Mutter vor der Abfahrt um Geld gebeten.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 10:32
Kreuzbergerin
schrieb:
Der Urlaub des Ehepaars war in Schliersee geplant. Die Spielbank Bad Wiessee ist nur 19 Autominuten entfernt. Ich frage mich, ob die Frau geplant hatte im Urlaub die Spielbank zu besuchen. Denn dann hat sie eventuell ihre Mutter vor der Abfahrt um Geld gebeten.
Gut recherchiert - irgendwie kann ich mich auch noch daran erinnern dass ich mich über die Vermögensverhältnisse gewundert habe, weiß aber nicht mehr genau warum. Ich glaube es lag daran, dass beide zur Miete bei der Mutter wohnten, obwohl sie in einem Beamtenverhältnis beschäftigt waren und der Mann darüber hinaus einen lukrativen Nebenverdienst hatte. Das könnte auf eine angespannte finanzielle Situation hindeuten und das Spielsuchtmotiv weiter untermauern.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 11:01
@Falstaff
Falstaff
schrieb:
Das könnte auf eine angespannte finanzielle Situation hindeuten
Oder auf Vernunft. Ich kann mir auch eine eigene Wohnung zur Miete leisten, wäre aber dennoch zu Hause geblieben, wenn es die berufliche Situation ermöglicht hätte. Einfach, weil es weniger kostet und auch weniger Arbeit macht.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 12:08
marlonc
schrieb:
Oder er wollte vielleicht seine Frau schützen, weil es für die Tat handfeste Gründe gab. So ein zusammen Wohnen ist häufig sehr konfliktbehaftet und auch häusliche Pflege führt oft zu sehr belasteten Verhältnissen und verzweifelten Vorgehensweisen.
Wenn jemand einer "häuslichen Pflege" bedurfte, also dass man sich um ihn kümmern musste, dann waren es die Hunde, die von der Getöteten versorgt wurden, während die Eheleute bei der Arbeit oder im Urlaub waren.



Worauf ich nochmal hinweisen möchte, ist dieser Artikel vom 12.05.2020
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/4199822-Staatsanwaltschaft-Paderborn-erhebt-Anklage-76-Jaehri...
Der Schwiegersohn war Ende 2019 auf freien Fuß gekommen. Gegen ihn werde jedoch weiter ermittelt, hieß es am Dienstag. Ein Tatverdacht, der zum jetzigen Zeitpunkt eine Anklageerhebung rechtfertige, liege aber nicht vor, so die Staatsanwaltschaft.
Weshalb gegen den Tierarzt weiterhin ermittelt wird, darüber liegen nach wie vor keine Erkenntnisse vor. Mir scheint es aber nicht sehr wahrscheinlich, dass er rein gar nichts von der Tat mitbekommen haben sollte, als er in den Urlaub aufbrach.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 13:24
emz
schrieb:
Wenn jemand einer "häuslichen Pflege" bedurfte, also dass man sich um ihn kümmern musste, dann waren es die Hunde, die von der Getöteten versorgt wurden, während die Eheleute bei der Arbeit oder im Urlaub waren.
Normalerweise blieben die Hunde bei der Mutter, wenn das Ehepaar in Urlaub fuhr.
Ist bekannt, ob die Ehefrau für ihren Mann eine Erklärung hatte, wieso diesmal die Hunde mit auf die Reise gingen?
Wenn das spontan geschah, dass die Hunde mitkamen, mußte zunächst auch erstmal mit der Unterkunft in Schliersee geklärt werden, ob das überhaupt möglich war.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 13:59
Nochmal ein flüchtiger Gedanke dazu ob der Unfall in suizidaler Absicht herbei geführt wurde.

Wie auf den Vorseiten schon zitiert, war auch in einem Artikel die Rede davon, dass es Zweifel gab (gibt?), ob der Unfall nicht vielleicht doch forciert wurde.
Ich finde die Idee gar nicht so abwegig.
Wissen tun wir es zwar alle nicht, aber was mich persönlich an die Theorie glauben lässt, ist unter anderem eben genau die Besonderheit, dass die Hunde entgegen der sonstigen Gewohnheiten dabei waren.
Vielleicht war in dem Moment nach der Tötungstat klar, dass es aus dieser Situation heraus keinen Ausweg mit Aussicht auf ein normales Leben mehr geben wird und man hat den Entschluss gefasst, allem in Gänze ein Ende zu setzen.
Ich vermute eine spontane Tat im Affekt und glaube nicht daran, dass es länger geplant war die Mutter zu töten und vielleicht war bis zur Tat, der ursprüngliche Plan ja wirklich, die Hunde wieder bei der Mutter zu lassen und als Paar alleine zu verreisen.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

22.05.2020 um 14:01
Hanne_Lore
schrieb:
Wie auf den Vorseiten schon zitiert, war auch in einem Artikel die Rede davon, dass es Zweifel gab (gibt?), ob der Unfall nicht vielleicht doch forciert wurde.
Es wäre auch ein heftiger Streit denkbar, während dem die Frau zuerst die Nerven und direkt im Anschluss die Kontrolle über das Auto verloren hat. Ich kann mir jedenfalls kaum vorstellen, dass der Mann so garnichts ahnte. Und davon ausgehend kann ich mir wiederum kaum vorstellen, dass das eine entspannte Fahrt in den Urlaub war.


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt