Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fünffachmord in Tirol

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Fünffachmord in Tirol

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 20:25
@traces

Wenn er die Welt nach seinen Vorstellungen wieder geradegerückt hat - so weit kann ich deinen Ausführungen sehr gut folgen - warum geht er dann von sich aus zur Polizei und stellt sich? Will er da nochmal seine Überlegenheit darstellen? Denkt er nicht einen Moment daran, wie sein künftiges Leben aussehen wird?


melden
Anzeige

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 20:34
emz schrieb:warum geht er dann von sich aus zur Polizei und stellt sich?
Die Alternative wäre:

Er ist auf der Flucht und wird gestellt. (beachte Aktiv vs Passiv)

Ein Mensch, der mit seinem Handeln demonstriert und womöglich demonstrieren will, wie mächtig er ist - begibt der sich freiwillig in eine Position, in der andere ihm zeigen können, dass er macht-los ist? In der andere dafür sorgen können, ihn zu ent-machten? Welch ein Mensch "flüchtet"? Für gewöhnlich einer, der Angst hat und sich als wenig "mächtig" erlebt, so dass er es vorzieht, sich zu verstecken.

Hat sich hier also jemand "gestellt", weil er verzweifelt war...oder weil er die Deutungshoheit über sich und die Situation behalten wollte?
Hat sich hier jemand "gestellt"...oder hat er lediglich eine Exekutive "informiert"^^
Könnte man mal drüber nachdenken....


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 20:38
emz schrieb:Denkt er nicht einen Moment daran, wie sein künftiges Leben aussehen wird?
Auch, wenn es viele nicht wahrhaben wollen, aber es gibt Menschen, für es bedeutsamere Werte gibt, als den Wert, den das (eigene oder andere) Leben hat.


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 20:46
edit:

(...) für die es (...)


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 21:01
traces schrieb:Auch, wenn es viele nicht wahrhaben wollen, aber es gibt Menschen, für es bedeutsamere Werte gibt, als den Wert, den das (eigene oder andere) Leben hat.
Und du willst ausgerechnet einen Fünffachmörder als (positives?) Beispiel anführen, dass es diese Menschen gibt? Nicht dein Ernst. Und was der "bedeutsame Wert" ist, für den der Täter sein Leben lässt, wüsste ich auch gern. Außerdem gibt er sein Leben ja nicht hin; seine Freiheit vielleicht. Wir wissen auch nicht, aus welchem Impuls oder welcher Überlegung heraus er zur Polizei ging. Das muss kein Heldentum sein. Kann auch nur eine heldenhafte Pose, Hybris oder einfach nur durchgeknallt sein.
Ich schätze deine Beiträge sonst sehr, aber das fand ich jetzt etwas daneben, jedenfalls in diesem Zusammenhang.


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 21:21
Tritonus schrieb:Und du willst ausgerechnet einen Fünffachmörder als (positives?) Beispiel anführen, dass es diese Menschen gibt? Nicht dein Ernst. Und was der "bedeutsame Wert" ist, für den der Täter sein Leben lässt, wüsste ich auch gern. Außerdem gibt er sein Leben ja nicht hin; seine Freiheit vielleicht. Wir wissen auch nicht, aus welchem Impuls oder welcher Überlegung heraus er zur Polizei ging. Das muss kein Heldentum sein. Kann auch nur eine heldenhafte Pose, Hybris oder einfach nur durchgeknallt sein.
Offensichtlich hast du nichts von den Ausführungen von @traces verstanden. Es geht um Macht, die ihm wichtiger als Leben ist. Indem er sich selbst stellt, verliert er nicht die Kontrolle.


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 21:21
Tritonus schrieb:Und du willst ausgerechnet einen Fünffachmörder als (positives?) Beispiel anführen, dass es diese Menschen gibt?
Hö? Ich führe ihn weder als Beispiel noch als positives (?!?!) Beispiel für irgendwas an. Keine Ahnung, was du in meinem Post gelesen bzw. hineingedeutet haben willst.
Tritonus schrieb:Und was der "bedeutsame Wert" ist, für den der Täter sein Leben lässt, wüsste ich auch gern.
Wie es bei diesem Täter war, weiß ich nicht. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass auch für ihn, so, wie für viele andere Straftäter, Mörder, Massenmörder etwas wichtiger gewesen sein könnte, als sein alltägliches Leben weiterführen zu können, so, wie er es bisher hatte. Das kann alles mögliche sein: eine Ideologie, ein Glaube, ein Irrglaube, der Wert, den persönliche Potenz, sprich Macht für jemanden hat. Manchen ist emotionale Freiheit oder ein Statement mehr wert als ihr Leben und die bisherige Lebensführung. Manchen ist Bestrafung Anderer wichtiger oder die Umsetzung eines Triebes und sei es der Trieb nach Anerkennung, einem Be-kennen oder der Aufschrei einer Öffentlichkeit. Die Liste ist lang.
Tritonus schrieb:Ich schätze deine Beiträge sonst sehr, aber das fand ich jetzt etwas daneben, jedenfalls in diesem Zusammenhang.
Ich lege keinen Wert darauf, dass man meine Beiträge "schätzt". Aber schon Wert darauf, dass man sie nicht missversteht oder in ihrer Aussage verdreht.

@MaryPoppins
Offensichtlich hast du nichts von den Ausführungen von @traces verstanden. Es geht um Macht, die ihm wichtiger als Leben ist. Indem er sich selbst stellt, verliert er nicht die Kontrolle.
Vielen Dank. Genau so habe ich es gemeint.


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 21:42
MaryPoppins schrieb:Zumindest ist auffällig, dass Andreas E. an diesem Abend nicht mal zu einem Gespräch ins Haus gebeten, sondern an der Tür bereits vom Vater abgewiesen wurde.
Das war meines Wissens nicht abends, sondern in der Nacht um vier Uhr. Ganz ehrlich, den Ex meiner Tochter hätte ich um diese Uhrzeit auch nicht ins Haus gelassen.
Was immer er sich vorgestellt hat, fand so nicht statt und dann hat er die Waffen geholt


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 21:45
ayslynn schrieb:Was immer er sich vorgestellt hat, fand so nicht statt
Vielleicht wusste er das im Vorfeld und benötigte lediglich eine Rechtfertigung dafür, sowohl eine Stich- als auch Schlag- als auch Schusswaffe holen zu können?


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 22:01
traces schrieb:Vielleicht wusste er das im Vorfeld und benötigte lediglich eine Rechtfertigung dafür, sowohl eine Stich- als auch Schlag- als auch Schusswaffe holen zu können?
Das kann durchaus sein. Kann aber auch eine Tat sein, die er wegen der Zurückweisung begangen hat. Er war verzweifelt und hat nach der Situation in dem Lokal geweint, so gegen zwei Uhr, dann geht er zu dem Haus der Opfer, will reden, eine Begründung für die Trennung, Hilfe, what ever... bekommt nicht das, was er will und dann will er vielleicht nur noch Rache?

Was mich umtreibt, ist die Verlobung. Nadine war 14, vielleicht mussten die beiden sich wegen "der Leute" verloben, damit kein unschönes Gerede aufkommt. Was denkt ihr?


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 22:21
ayslynn schrieb:Was mich umtreibt, ist die Verlobung. Nadine war 14, vielleicht mussten die beiden sich wegen "der Leute" verloben, damit kein unschönes Gerede aufkommt. Was denkt ihr?
Als ich 14 war hab ich mich auch verlobt. Nicht, weil ich ernsthaft daran dachte, zu heiraten, sondern als beiderseitiges Zeichen der Verliebtheit und wie reif man schon ist (so'n Ring is ja auch mal schick^^). Und selbstverständlich habe ich mich sowas von erwachsen gefühlt ;)
Nach drei Monaten hatten wir uns nicht mehr gern. Dann gabs andere, die man gern hatte...hoffnungslos romantisch eben. Keine Ahnung, ob man im Alter von 14 Jahren daran denkt, dass der ersten großen Liebe weitere Lieben folgen werden. In der ersten Verliebtheit denkt man wahrscheinlich immer, dass der aktuelle Freund es the one and only fürs Leben ist und immer bleiben wird. Aber vielleicht war ich da auch unnormal und andere in dem Alter hatten schon mehr Lebensweisheit und Weitsicht in sich ;)


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 22:34
@traces
Da hast Du natürlich Recht. Ich habe die Romantik vergessen, praktisch wie ich bin, dachte ich nur an die Gesetze in Österreich. Ohne sich strafbar zu machen, darf der Altersunterschied drei Jahre nicht überschreiten oder so ähnlich.
Ja, und so ein Ring ist wirklich schick😊😊


melden

Fünffachmord in Tirol

09.10.2019 um 22:38
ayslynn schrieb:Was mich umtreibt, ist die Verlobung. Nadine war 14, vielleicht mussten die beiden sich wegen "der Leute" verloben, damit kein unschönes Gerede aufkommt. Was denkt ihr?
Ich glaube es ging ihm von Anfang an nicht nur um Nadine, das war nur ein Vorwand. Für ihn war es so etwas wie ein zweites Zuhause, dass er damals schon suchte.

Nun hatte sich ihre Familie auch auf ihre Seite und deren Entscheidung gestellt, dass er in dieser Nacht durch die Abweisung an der Haustür erfahren hatte.

So wusste er, wie die Karten für ihn gelegt waren, dass es endgültige Tatsache war, wo er bis dahin immer noch auf eine Versöhnung gehofft hatte ?


melden
Anzeige

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 00:32
emz schrieb:Will er da nochmal seine Überlegenheit darstellen? Denkt er nicht einen Moment daran, wie sein künftiges Leben aussehen wird?
Vielleicht will er kein zukünftiges Leben und wieder ne andere haben. Da steckt man nicht drin manche Huren halt ihr Leben lang rum und anderen genügt ein Partner.


melden
397 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt