Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fünffachmord in Tirol

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Fünffachmord in Tirol

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 10:11
Könnte aber auch sein das er alle anderen erschossen hat das ihm keiner mehr im Weg stehen kann. Er wollte seine Ex erschiessen,der Vater an der Tür hat ihn abgewimmelt die Mutter oder der Bruder wären evtl auch wach geworden und ihm nach den vorsorglich gleich alle erschiessen hat man auch am Ende keine Zeugen.


Ich hab vorhin die Traueranzeige der Familie gegoogelt. Mir ist sofort aufgefallen,das auch die Mutter 8 Jahre jünger war als der Vater. Also war es wohl auch für die Familie das Mädchens nichts außergewöhnliches das die Tochter einen 5 Jahre älteren Freund hatte.


melden
Anzeige

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 10:20
@MaryPoppins
@traces
Dann hab ich da halt was mißverstanden (war für mein Gefühl auch mißverständlich formuliert). Ist doch kein Grund, so unfreundlich zu werden.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 11:16
Supernova__ schrieb:Also war es wohl auch für die Familie das Mädchens nichts außergewöhnliches das die Tochter einen 5 Jahre älteren Freund hatte.
Ein Altersunterschied von 5 Jahren sollte eigentlich nicht das Problem sein, aber ein erwachsener Mann der mit einer 13- bzw. 14 Jährigen zusammen ist, das finde ich auch suspekt


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 11:51
StreuGut schrieb:Ein Altersunterschied von 5 Jahren sollte eigentlich nicht das Problem sein, aber ein erwachsener Mann der mit einer 13- bzw. 14 Jährigen zusammen ist, das finde ich auch suspekt
Genau! 30/25 oder 40/35 ist ja wohl quasi "Standard". 18/13 allerdings nicht, sondern strafbar (zumindest in Deutschland)!


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 11:54
Supernova__ schrieb:Könnte aber auch sein das er alle anderen erschossen hat das ihm keiner mehr im Weg stehen kann. Er wollte seine Ex erschiessen,der Vater an der Tür hat ihn abgewimmelt die Mutter oder der Bruder wären evtl auch wach geworden und ihm nach den vorsorglich gleich alle erschiessen hat man auch am Ende keine Zeugen.
Zeugen waren dem TV egal, er hat sich ja direkt selbst gestellt. Aber ich denke auch, dass Vater, Mutter und Bruder in erster Linie der Tatausführung im Wege standen und deshalb sterben mussten.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 12:02
Der Bruder gehörte zu den drei besten Freunden des Täters. Das er auch ihn getötet hat, fällt für mich ein bisschen unter Wahnhaftigkeit, so nach dem Motto "du sollst nicht die Konsequenzen meines Handelns ertragen müssen, darum musst auch du sterben, mein Freund".

Na ja, oder er hat sich einfach von der gesamten Familie abgelehnt und verstossen gefühlt. Wird man wohl nie erfahren.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 12:54
phil77 schrieb:Genau! 30/25 oder 40/35 ist ja wohl quasi "Standard". 18/13 allerdings nicht, sondern strafbar (zumindest in Deutschland)!
Heutzutage sind doch die Mädchen oft "frühreif". Und ehrlich gesagt hätte ich Sie vor allem auf ihren letzten Bildern auch älter als 19 geschätzt.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 12:55
DnreB schrieb:Der Bruder gehörte zu den drei besten Freunden des Täters. Das er auch ihn getötet hat, fällt für mich ein bisschen unter Wahnhaftigkeit, so nach dem Motto "du sollst nicht die Konsequenzen meines Handelns ertragen müssen, darum musst auch du sterben, mein Freund".
Das gibt mir jetzt total den bitteren Beigeschmack ,das es auch noch einer der besten Freunde war.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:01
traces schrieb:Vielleicht wusste er das im Vorfeld und benötigte lediglich eine Rechtfertigung dafür, sowohl eine Stich- als auch Schlag- als auch Schusswaffe holen zu können?
Ich glaube das nicht, denn dann hätte er die Waffen bereits dabei gehabt - ähnlich den Mördern, die zur letzten Aussprache mit der Ex bereits ein Messer dabeihaben.

Ich könnte mir vorstellen, dass man ihn nach der Trennung vor zwei Monaten vielleicht hingehalten hat, oder ihn in Anbetracht seines Charakters , und oder des Rufs, den man bewahren wollte, einfach zunächst diplomatisch darauf hingewiesen hat erstmal Gras über die Trennung wachsen zu lassen. Dieses typische "ich brauche Zeit" , ich muss mir klar werden was ich will" etc, und in seiner Phantasie hatte er noch Hoffnung.
Dann trifft er sie im Pub mit einem Anderen. Seine Hoffnung implodiert schlagartig. Er will reden, völlig irrational um 4 Uhr in der Früh, und sieht vor dem Haus das Auto ihres Neuen.

Er will klären,warum man ihm nicht gleich die Karten auf den Tisch gelegt hat, aber er wird diesmal undiplomatisch mit einem "schleich di du Hund" hinauskomplimentiert.

Er fühlt sich verraten , seine Hoffnung ist weg und ihn ihm kehrt diese innere Ruhe ein, die ihn dazu befähigt, die Tat durchzuführen. Menschen , die bei ihren Suizidversuchen gescheitert sind, berichten von diesem inneren Konflikt, und der anschließenden Ruhe, wenn für sie klar ist, dass es zu Ende ist.

Der Brandbeschleuniger dürfte daher aus meiner Sicht die Anwesenheit des neuen Freundes gewesen sein, der ihm nach so einer kurzen Trennungszeit als neuer Platzhirsch symbolisieren durfte, dass er nach fünf Jahren völlig austauschbar ist.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:20
@jamie71

So rein subjektiv, unsachlich und intuitiv hatte ich auch schon Momente, in denen ich das Gefühl hatte, dass das gar keine endgültige Trennung sondern eine Machtprobe auf Zeit war. NH trug ihren Verlobungsring auf allen mir bekannten Fotos und Videos bis Anfang 2019 konsequent und demonstrativ, und zuletzt ging mir immer wieder mal der Eindruck durch den Kopf, dass alle beide Menschen mit sehr eigenem Kopf gewesen zu sein scheinen.

Nach fünf Jahren und mit Plänen für den nächsten und grössten Schritt kommt es Menschen in der Altersgruppe schon auch mal in den Kopf, mal abchecken zu wollen / zu müssen, was denn wohl sonst noch so ginge, bevor man(n) / frau sich festlegt. Grad bei Paaren, die sich extrem früh gefunden haben und deren Beziehungen trotz unsteter Hormonlage sehr monogam und intensiv verlaufen sind, hab ich das früher oft erlebt, grad in eher bürgerlicher und ländlicher Umgebung.

Da wurde dann mal hier oder da für einige Wochen oder Monate der oder die eine oder andere geknutscht oder auch mal mehr, aber letztenendes kam zusammen, was meinte, zusammen kommen zu müssen. Diese Version würde ich angesichts meiner persönlichen Informationslage nicht völlig ausschliessen wollen. Wäre natürlich noch einmal extra tragisch.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:21
phil77 schrieb:Aber ich denke auch, dass Vater, Mutter und Bruder in erster Linie der Tatausführung im Wege standen und deshalb sterben mussten.
DnreB schrieb:Na ja, oder er hat sich einfach von der gesamten Familie abgelehnt und verstossen gefühlt. Wird man wohl nie erfahren.
Für mich stellt sich die Frage, warum er zuerst Vater, Mutter und Bruder getötet hat.
Wenn es ihm, was ich vermute, vor allem darum ging die Ex-Freundin zu töten, war es riskant zuerst die anderen Familienmitglieder zu erschiessen.
Die Ex-Freundin oder der neue Freund hätten vom Lärm aufwachen können und fliehen können.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:27
Kreuzbergerin schrieb:Für mich stellt sich die Frage, warum er zuerst Vater, Mutter und Bruder getötet hat.
Wenn es ihm, was ich vermute, vor allem darum ging die Ex-Freundin zu töten, war es riskant zuerst die anderen Familienmitglieder zu erschiessen.
Die Ex-Freundin oder der neue Freund hätten vom Lärm aufwachen können und fliehen können.
Weil das genau die Reihenfolge war. Als 1. macht der Vater die Tür auf, dann Schüße, dann komen Mutter und Bruder "in die Quere" und zums Schluß hat er sein Ziel in der seperaten Wohnung erreicht.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:27
@jamie71
Genau das glaube ich auch. Das hast du sehr gut beschrieben. Er wird den Neuen erst an dem Abend präsentiert bekommen haben - auch die Polizei geht ja nicht mehr davon aus, dass das Mädchen und der Eishockeyspieler eine (schon länger dauernde) Beziehung hatten


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:29
Kreuzbergerin schrieb:Die Ex-Freundin oder der neue Freund hätten vom Lärm aufwachen können und fliehen können.
Glaube ich nicht. Das ging wahrscheinlich zu schnell, nicht länger als 2-3 Minuten. Und das Hauptziel war definitiv die Ex-Freundin.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:29
phil77 schrieb: dann komen Mutter und Bruder "in die Quere"
Ich dachte, dass die Mutter und der Bruder in ihren Betten erschossen wurden.
Außerdem habe ich es so verstanden, dass die Wohnung der Ex-Freundin einen eigenen Eingang hatte. Er hätte dann gar nicht bei den Eltern klingeln müssen.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:31
Das ist so nicht richtig. Die Polizei sagte, alle sind in den Betten überrascht und regelrecht hingerichtet worden, einzig der Eishockeyspieler wollte fliehen und wurde zuerst noch in den Rücken geschossen und dann in den Kopf
phil77 schrieb:dann komen Mutter und Bruder "in die Quere" und zums Schluß hat er sein Ziel in der seperaten Wohnung erreicht.


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:31
Kreuzbergerin schrieb:Ich dachte, dass die Mutter und der Bruder in ihren Betten erschossen wurden.
Die Info hatte ich nicht. Gibt es dafür eine Quelle? Und auch wenn es so wäre, ginge es dann auch um die Tatermöglichung (Tötung der Ex-Freundin).


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:34
phil77 schrieb:Die Info hatte ich nicht. Gibt es dafür eine Quelle?
@phil77 Bitteschön
Andreas E. tötete schnell, überraschend und völlig emotionslos: Erst erschoss er die Eltern seiner Ex-Freundin Nadine H. (19) in deren Haus in Kitzbühel. Der Vater (59) starb noch an der Haustür. Die Mutter (51) und der Bruder (25) des Mädchens in deren Betten.
https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/tirol/Kitz-Blutbad-Killer-toetete-Opfer-mit-mehr-als-zehn-Kugeln/400897610


melden

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 13:37
So wie ich das sehe, lagen Vater, Mutter und Bruder schlicht auf seinem Weg zu den Räumlichkeiten seiner Ex. Und wohin sollten N und F schon fliehen, ausser direkt vor seine Waffe? Nur die Aktion mit dem Balkon war riskant, da hätten sie fliehen können während er an der Fassade rumkraxelte.

Andererseits war ja die Rede davon, dass die Tür zu N und F abgeschlossen war, ich habe sogar einmal was von "von aussen abgeschlossen" gelesen. Wäre natürlich ganz besonders perfide, wenn A erst einmal die Tür von aussen abschliesst, damit das Zweierteam ihn nicht von innen überraschen kann und er dann über den Balkon klettert und sagt "so, ihr kommt hier nicht mehr weg...". Dazu würde auch passen, dass F nicht fliehen konnte. Seine Flucht endete in diesem Szenario an der verriegelten Tür...


melden
Anzeige

Fünffachmord in Tirol

10.10.2019 um 14:03
DnreB schrieb:So rein subjektiv, unsachlich und intuitiv hatte ich auch schon Momente, in denen ich das Gefühl hatte, dass das gar keine endgültige Trennung sondern eine Machtprobe auf Zeit war. NH trug ihren Verlobungsring auf allen mir bekannten Fotos und Videos bis Anfang 2019 konsequent und demonstrativ,
Das hast du sehr gut beobachtet. Ich glaube man muss in die Bewertung auch so eine - ich nenne es mal - klassische Familienkonstellation und Dynamik ländlicher Gegenden einfließen lassen. Betroffen sind zwei alteingesessene Familien eines verhältnismäßig kleinen tiroler Ortes, der in den letzen 40-50 Jahren konstant um die 8000 Bewohner hatte. Es wird viel Wert auf Tradition gelegt, und eine Verlobung mag in diesem Kontext viel mehr Gewicht haben, als eine romantische Verlobung eines Stadtbewohners aus Wien.
So eine Verlobung ist in einem Dorf quasi gleichzusetzen mit einer Hochzeit dieser beiden Familien.
Im Umkehrschluss geht es bei einer Trennung auch darum, das Gesicht als Familie zu bewahren.

Das was für uns vielleicht nicht nachzuvollziehen ist, ist aus der Sicht eines Alteingesessenen, der diese alten Werte und Tugenden noch verkörpert, völlig normal, dass gleich die ganze Familie hinter dieser "Trennungsverschwörung" stecken muss.

Ich hatte mal die Gelegenheit, aus beruflichen Gründen zwei Jahre ein kleines idyllisches Dorf zu bewohnen, und aus eigener Hand zu erleben, wie und vor allem wie lange Familenfehden aus meiner Sicht aus banalen Gründen, ausgefochten wurden. Wenn dort die junge Tochter des Bauern Huber in München studierte und immer mal wieder einen neuen Freund mit nach Hause nahm, war der ganze Hof einem Freudenhaus gleichgesetzt, um es mal diplomatisch wiederzugeben. Und das war noch das kleine Übel. Da haben sich die Familien die Hochzeiten ihren Kinder teilweise im Vorschulalter versprochen, und wehe, es kam nicht dazu. Dann wusste man, dass zwischen den Hubers und den Holznern beim Dorffest wieder die Maßkrüge fliegen werden, so wie die letzten 20 Jahre auch.

Wenn man dieses alteingesessene Mindset mit einfließen lässt, wird vielleicht klarer, warum der Täter seine Wut auf die ganze Familie projiziert hat.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt