Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

1.018 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leipzig, 2009 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

22.10.2019 um 15:15
Nur nochmal kurz was zum Thema Handyakku, was meiner Meinung nach hier im Thread noch nicht geschrieben wurde.

Es könnte ja durchaus auch sein, dass Yolanda eine Powerbank dabei hatte, für den Fall, dass ihr Handy leer wird. Ich selbst habe auch immer eine dabei und viele meiner Freunde ebenso. Da braucht man dann auch nicht im IKEA Restaurant das Handy an einer Steckdose aufladen und man muss auch nicht darauf achten, ob der Akku noch voll ist, wenn man das Haus verlässt.

Hätte sie also eine Powerbank dabei gehabt, dann wäre es vollkommen egal gewesen, ob sie mit komplett vollem oder fast leerem Akku aus dem Haus ist, da sie ja wusste, sie kann ihr Handy jederzeit wieder in der Handtasche aufladen.

Nur mal so als Idee oder Ergänzung.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

22.10.2019 um 18:33
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Hätte sie also eine Powerbank dabei gehabt, dann wäre es vollkommen egal gewesen, ob sie mit komplett vollem oder fast leerem Akku aus dem Haus ist, da sie ja wusste, sie kann ihr Handy jederzeit wieder in der Handtasche aufladen.

Nur mal so als Idee oder Ergänzung.
Aber dann wäre das Handy ja nicht komplett aus gewesen. .....


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

22.10.2019 um 23:42
Ich bin etwa in Yolandas Alter und mir passiert es hin und wieder, dass ich zu Hause vergesse, mein Handy aufzuladen und dass mir das dann erst auffällt, wenn ich schon losmuss und dann keine Zeit mehr habe. Es passiert nicht ständig, aber schon hin und wieder. Dass die Polizei dazu keine genauen Angaben macht wegen Täterwissen und so kann ich mir gut vorstellen.
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Kann mir - auch aufgrund der bekannten Problematik mit den Ohnmachtsanfällen - auch schlecht vorstellen, dass sie so lax damit umgegängen sein soll, ob ihr Handyakku nun leer oder voll ist.
Wenn sie sich noch mit der Freundin in Halle treffen wollte, wäre es doch auch aus diesem Grund sinnvoll gewesen, erreichbar zu sein, um evtl Absprachen bzgl dieses Treffens zu vereinbaren.
Ich weiß nicht. Wenn sie diese Anfälle so ernst genommen hätte, dann wäre sie doch auch mal zum Arzt o.ä. gegangen und wäre im August/Juli oder wann das genau gewesen sein soll auch keine ganze Nacht weggewesen, weil sie im Wald umgekippt ist.


2x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 00:43
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Aber dann wäre das Handy ja nicht komplett aus gewesen. .....
Evtl ist Yolanda nicht mehr dazu gekommen, das Handy (wieder) aufzuladen, weil etwas 'vorgefallen' (gesundheitlicher Notfall und infolgedessen verunfallt, einem möglichen Täter in die Hände gefallen.. ) ist, bevor sie die eventuell mitgeführte Powerbank verwenden konnte.
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:und wäre im August/Juli oder wann das genau gewesen sein soll auch keine ganze Nacht weggewesen, weil sie im Wald umgekippt ist.
Verstehe nicht genau den Zusammenhang.
Wenn sie die Ohnmachtsanfälle ernst genommen hätte, wäre sie keine ganze Nacht weg gewesen, nachdem sie im Wald umgekippt ist?
Vll kannst Du das nochmal genauer erläutern.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 01:07
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Verstehe nicht genau den Zusammenhang.
Wenn sie die Ohnmachtsanfälle ernst genommen hätte, wäre sie keine ganze Nacht weg gewesen, nachdem sie im Wald umgekippt ist?
Vll kannst Du das nochmal genauer erläutern.
Ich meinte das eher in die Richtung, dass die Tatsache dass sie eine Nacht weg war zeigt, dass sie nicht unbedingt Wert darauf gelegt hat, immer ein aufgeladenes Handy dabeizuhaben. Auch wenn es ja nicht ganz klar ist, warum genau sie tatsächlich eine ganze? Nacht weg war, obwohl die Anfälle immer nur ein paar Minuten dauern (wurde hier ja auch schon besprochen). Aber ja, spricht für mich eher dafür, dass sie auch damals kein (aufgeladenes) Handy dabeihatte.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 09:25
Ein starkes, für das Alter der Vermissten ungewöhnliches Interesse an einer Kirche wäre eine Gemeinsamkeit mit dem Fall Rebecca.

Im kleinen Kreis einer Kirchengemeinde lässt sich schnell ein persönlicher Kontakt über alle Altersgrenzen oder männlich/weiblich herstellen, was irL nicht so einfach wäre.

So ein Kontakt könnte dann auch auf persönlicher Ebene weitergeführt worden sein, ohne Spuren im Internet oder auf dem Handy zu hinterlassen.

Und ob ein junges Mädchen/eine junge Frau im Freundeskreis erzählt. "Ich hab da in meiner Kirchengemeinde jemand kennengelernt".... eher unwahrscheinlich.


2x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 09:41
Zitat von MomomoMomomo schrieb:Und ob ein junges Mädchen/eine junge Frau im Freundeskreis erzählt. "Ich hab da in meiner Kirchengemeinde jemand kennengelernt".... eher unwahrscheinlich.
Aber zumindest in der Kirche selbst, hätte das doch bekannt sein müssen.
Zitat von MomomoMomomo schrieb:So ein Kontakt könnte dann auch auf persönlicher Ebene weitergeführt worden sein, ohne Spuren im Internet oder auf dem Handy zu hinterlassen.
Warum hätten sie auf digitale Kommunikation verzichten sollen? Das macht doch keinen Sinn. Natürlich braucht man in intimen Momenten keine indirekten Kommunikationsmittel. Aber das Leben besteht ja nicht nur aus intimen Momenten und Paare tauschen doch in der Regel Nachrichten aus, wenn sie gerade nicht zusammen sind.

Kein Mensch leistet sich ein teures Handy, um nur die Uhr abzulesen. Wenn sie ein Handy hatte dann wird sie das auch regelmäßig benutzt haben und wenn sie einen Lover hatte, dann wird sie mit dem auch Nachrichten ausgetauscht haben.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 10:13
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Ich weiß nicht. Wenn sie diese Anfälle so ernst genommen hätte, dann wäre sie doch auch mal zum Arzt o.ä. gegangen und wäre im August/Juli oder wann das genau gewesen sein soll auch keine ganze Nacht weggewesen, weil sie im Wald umgekippt ist.
Da gehe ich von aus. Wie ich schon schrieb, hatte mein Kind das auch mal und gerade beim ersten Mal lässt man das abklären, weil man einen großen Schreck bekommt. So etwas ignoriert keiner.
Wir haben damals gesagt bekommen, dass das gar nicht so selten vorkommt bei jungen Erwachsenen und speziell bei Mädchen, oft auch ein Symptom für Stress sein kann aber nicht muss. Es kommt und geht wieder. Irgendwann lebt man auch damit. Deswegen nicht mehr aus dem Haus zu gehen etc. geht ja auch nicht, davon haben die Ärzte auch abgeraten, denn umso mehr man ganz normal lebt umso wahrscheinlich ist es, dass die sogenanten Synkopen wieder verschwinden.

Es kommt aber oft zu Merkmalen bevor die Ohnmacht eintritt z.B. Schwindel, Übelkeit so dass man sich noch hinsetzen kann. Mit der Häufigkeit der Ohnmacht stellt man sich drauf ein, lebt aber nicht nur danach sondern damit. Bei meinem Kind war es Unistress kurzzeitig und hat sich schnell wieder normalisiert.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 10:30
Vielleicht hat sie viel schwerere gesundheitliche Probleme, die nur nicht veröffentlicht werden. Die Polizei muss ja nur das nötigste erzählen und der Vater wird auch nicht alles ausbreiten wollen. Das mit dem Anfall und erst am nächsten Tag wieder auftauchen klingt nach etwas Ernsterem.


2x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 11:14
Was ich mich gerade frage - die weiteren Ermittlungen der Polizei müssten doch auch irgendwie damit zusammenhängen, ob sie noch bei IKEA war oder nicht.

Angenommen sie war tatsächlich schwer krank und man hat das mittlerweile auch herausgefunden, und man hat sie auf den Videoaufzeichnungen von IKEA nicht gesehen, so könnte man auch von einem Suizid ausgehen.

Angenommen man hat sie auf den Videoaufzeichnungen bei IKEA gesehen, könnte/müsste man eher von einem Unfall oder Verbrechen ausgehen. Weil warum sollte sie noch bei IKEA einkaufen, wenn sie sich kurz später (am selben Tag) das Leben nehmen will.

Ich weiß nicht, ob das oben gerade logisch ist. Wie gesagt, mich verwirrt der Fall total.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 11:29
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Angenommen sie war tatsächlich schwer krank und man hat das mittlerweile auch herausgefunden, und man hat sie auf den Videoaufzeichnungen von IKEA nicht gesehen, so könnte man auch von einem Suizid ausgehen.
Vielleicht haben sie ja deshalb den Fluss abgesucht? Es ist generell schwer, nach einem Suizid die eigene Leiche verschwinden zu lassen. In der Stadt ist das eigentlich nur möglich indem man in einen Fluss springt oder sich in irgendeinen ungenutzten Raum begibt.

Allerdings müsste es halt auch auffallen, wenn jemand mitten am Tage von einer Brücke springt - genauso wie es auffallen müsste wenn jemand ohnmächtig wird und in einen Fluss rollt oder wenn einer umgebracht und dann im Bach entsorgt wird.

Wenn man von einem Verschwinden mitten am Tag ausgeht, ist es generell schwer zu erklären warum die Polizei in den Gewässern suchte. Oder ist die Gegend dort eher menschenleer?


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 11:49
Zitat von KalineKaline schrieb:Vielleicht hat sie viel schwerere gesundheitliche Probleme, die nur nicht veröffentlicht werden. Die Polizei muss ja nur das nötigste erzählen und der Vater wird auch nicht alles ausbreiten wollen. Das mit dem Anfall und erst am nächsten Tag wieder auftauchen klingt nach etwas Ernsterem.
Es könnte aber auch sein, dass sie bei einem (abendlichen) Waldspaziergang kurzzeitig ohnmächtig wurde und - bis sie sich wieder aufgerappelt hat - den Bus verpasst und eine günstige Übernachtungsmöglichkeit gefunden hat.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 12:05
Zitat von MomomoMomomo schrieb:Im kleinen Kreis einer Kirchengemeinde lässt sich schnell ein persönlicher Kontakt über alle Altersgrenzen oder männlich/weiblich herstellen, was irL nicht so einfach wäre.
Es ist doch auch möglich, dass Yolanda gar nicht zu Ikea direkt wollte sondern zu einem benachbarten Ziel. "IKEA" könnte bei der Verabredung mit der Freundin (für die geplante Fahrt nach Halle) ein räumliches Ziel darstellen, das sie davor noch erreichen wollte und weshalb sie nicht genau angeben konnte wie lang sie unterwegs sein würde. Nach dem Motto: "Ich fahr davor noch zu Ikea..."

Dann wäre sie auch von keiner Kamera des Möbelhauses erfasst worden.

MERKUR berichtete kürzlich über "Hinweise", dass sich Yolanda in der Gegend aufhalte...
"Demnach habe es Hinweise gegeben, dass die Studentin sich in einem Ortsteil der Stadt Leuna (Sachsen-Anhalt) aufhalten würde. Die Suchaktion am Dienstag blieb jedoch erfolglos. Die Polizei ermittelt mittlerweile in alle Richtungen und schließt ein Verbrechen nicht mehr aus."
https://www.merkur.de/welt/leipzig-vermisst-yolanda-klug-23-nun-suchen-taucher-nach-studentin-zr-13045899.html


4x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 12:09
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:MERKUR berichtete kürzlich über "Hinweise", dass sich Yolanda in der Gegend aufhalte...
"Demnach habe es Hinweise gegeben, dass die Studentin sich in einem Ortsteil der Stadt Leuna (Sachsen-Anhalt) aufhalten würde. Die Suchaktion am Dienstag blieb jedoch erfolglos. Die Polizei ermittelt mittlerweile in alle Richtungen und schließt ein Verbrechen nicht mehr aus."
Wahrscheinlich wurde einfach eine Frau mit Rastalocken gesehen und gemeldet. In Studentenvierteln dürften zahlreiche Frauen rumlaufen, die Yolanda ähneln...


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 12:28
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:Es ist doch auch möglich, dass Yolanda gar nicht zu Ikea direkt wollte sondern zu einem benachbarten Ziel. "IKEA" könnte bei der Verabredung mit der Freundin (für die geplante Fahrt nach Halle) ein räumliches Ziel darstellen, das sie davor noch erreichen wollte und weshalb sie nicht genau angeben konnte wie lang sie unterwegs sein würde. Nach dem Motto: "Ich fahr davor noch zu Ikea..."
Ja - da ist ja gleich "Nova Eventis" daneben mit unendlichen Möglichkeiten eines solchen Treffens, mit großem Gastrobereich, ich glaube, die Rückfahrt hätte sie auch von dieser Seite der Straße aus antreten müssen


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 12:58
Ach - kein Treffen, aber sie kann ja trotzdem irgendwie bei Nova Eventis statt bei Ikea gelandet sein.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 13:38
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:Es ist doch auch möglich, dass Yolanda gar nicht zu Ikea direkt wollte sondern zu einem benachbarten Ziel.
Es soll wohl aber auch eine Einkaufsliste gegeben haben (woher man die kennt, weiß ich allerdings gerade auch nicht) mit Artikeln, die man so typisch bei IKEA bekommt. Klar, in einem Einkaufszentrum (ist dieses Nova Eventis ja, oder) würde man das wohl auch kaufen können.

@falstaff: Sie hatte keine Dreadlocks zum Zeitpunkt Ihres Verschwindens. Auf dieses "Sie wurde in Stadt XY gesehen", gebe ich bei Vermisstenmeldungen normalerweise eh nichts. Das hat in der Vergangenheit so gut wie nie gestimmt, dass die Person dann wirklich dort war...


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 13:43
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:MERKUR berichtete kürzlich über "Hinweise", dass sich Yolanda in der Gegend aufhalte...
"Demnach habe es Hinweise gegeben, dass die Studentin sich in einem Ortsteil der Stadt Leuna (Sachsen-Anhalt) aufhalten würde. Die Suchaktion am Dienstag blieb jedoch erfolglos. Die Polizei ermittelt mittlerweile in alle Richtungen und schließt ein Verbrechen nicht mehr aus."
Der Merkur hat sich da etwas ungünstig ausgedrückt. Damit ist wohl lediglich Günthersdorf gemeint, dass zu Leuna eingemeindet wurde und auf dessem Gebiet Nova Eventis + IKEA liegen.
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Es soll wohl aber auch eine Einkaufsliste gegeben haben (woher man die kennt, weiß ich allerdings gerade auch nicht) mit Artikeln, die man so typisch bei IKEA bekommt.
Es sollten unter anderem Blumentöpfe, Gläser, Gardinen und eine Gardinenstange gekauft werden. So stand es auf den ersten Suchplakaten.

https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Vermisste-Leipziger-Studentin-Staatsanwaltschaft-ermittelt-wegen-Straftatverdacht


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 15:54
Zitat von KalineKaline schrieb:Chiara77 schrieb:
Es ist doch auch möglich, dass Yolanda gar nicht zu Ikea direkt wollte sondern zu einem benachbarten Ziel. "IKEA" könnte bei der Verabredung mit der Freundin (für die geplante Fahrt nach Halle) ein räumliches Ziel darstellen, das sie davor noch erreichen wollte und weshalb sie nicht genau angeben konnte wie lang sie unterwegs sein würde. Nach dem Motto: "Ich fahr davor noch zu Ikea..."

Kaline schrieb:
Ja - da ist ja gleich "Nova Eventis" daneben mit unendlichen Möglichkeiten eines solchen Treffens, mit großem Gastrobereich, ich glaube, die Rückfahrt hätte sie auch von dieser Seite der Straße aus antreten müssen
Danke! Die beiden Einkaufszentren "Ikea" und "Nova Eventis" liegen demnach direkt nebeneinander und selbst das Hinweisschild ist gekoppelt, wie man auch im Video vom MDR sehen kann: https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-346518.html

Vermutlich hat sich Yolanda im vornherein gar nicht festgelegt, in welchem Einkaufscenter sie nach Geschirr, Blumentöpfen, Gardinen etc. Aussschau halten wollte. Es gibt sogar Medienberichte, dass sie auf dem Weg zum "Nova Eventis" gewesen sei:
"Die Polizei in Leipzig fahndet nach einer seit Mittwoch spurlos verschwunden Studentin. Die gesuchte 23 Jahre alte Yolanda K. hatte laut Polizei gegen 15 Uhr ihre WG in der Körnerstraße in Leipzig verlassen, um zum Nova Eventis Einkaufscenter nach Günthersdorf zu fahren".
https://www.mz-web.de/leipzig/keine-spur-seit-25-09--studentin-aus-leipzig-auf-weg-zu-nova-eventis-verschwunden-33228556


3x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.10.2019 um 16:21
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:Vermutlich hat sich Yolanda im vornherein gar nicht festgelegt, in welchem Einkaufscenter sie nach Geschirr, Blumentöpfen, Gardinen etc. Aussschau halten wollte.
Die privaten Suchplakate aus dem Umfeld der Vermissten nennen aber eindeutig IKEA als Ziel.
Zitat von Chiara77Chiara77 schrieb:Es gibt sogar Medienberichte, dass sie auf dem Weg zum "Nova Eventis" gewesen sei:
Ich würde in derlei Formulierungen nicht allzuviel hineininterpretieren. Das ganze Gelände heisst "Nova Eventis" (früher, aber immer noch gebräuchlich: Saale-Park). IKEA ist übrigens nicht das einzige Möbelcenter auf dem Areal. Direkt neben dem Nova-Eventis-Klotz befindet sich ein Höffner.


1x zitiertmelden