Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Florian Lang aus Würzburg vermisst

137 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, 2019, Würzburg, Diskothek

Florian Lang aus Würzburg vermisst

09.01.2020 um 15:51
Screenshot 20200108 193647Original anzeigen (0,2 MB)

Zum Verständnis der Örtlichkeit:
Vor Ort sind an markierter Stelle seit dem Verschwinden Kerzen aufgestellt, weshalb ich davon ausgehe, dass dort der Geldbeutel gefunden wurde. Hier macht die "Mauer" einen Knick und unterhalb läuft eine gemauerte Rampe in den Main.
Ich denke es wäre tatsächlich möglich, dass FL (sei es zum urinieren, sei es zum fotografieren) absichtlich dort hinunter gestiegen und dann verunfallt (ausgerutscht?) ist.
Oder er lief schwankend an der Mauer entlang und übersah den Knick und stürzte so über die sehr niedrige Abgrenzung? Wobei es dort relativ gut ausgeleuchtet ist...
Tragisch an der Sache wäre: vor Jahren war mal den ganzen Mainkai entlang ein Geländer geplant, da dort der Mainradweg entlang führte und die Mauer die Sicherheitsbestimmungen nicht erfüllte! Wegen Protesten aus der Bevölkerung wurde davon wieder Abstand genommen und der Radweg verlegt...


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

09.01.2020 um 16:06
@inspektor
Da ist keine Böschung, zumindest nicht an dieser Stelle. Der Main ist hier vom Fußweg mit einer hohen Mauer getrennt. Böschungen gibts meist gegenüber ...


melden
trailhamster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Lang aus Würzburg vermisst

09.01.2020 um 18:53
inspektor schrieb am 16.12.2019:Das stimmt. Aber Geldbeutel verlieren und anschließend auch noch ertrinken, halte ich für unwahrscheinlich.
Deine Alternativhypothese? Raubmord mit Ablage der vollen Geldbörse?

Alkohol und Gewässer sind eine tödliche Mischung. Ich fürchte, der Vermisste wird wieder auftauchen.


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

09.01.2020 um 22:26
Bei der Fotoleidenschaft könnte der Geldbeutel rein theoretisch auch als Hilfsmittel gedient haben. Hab meinen schonmal als "Anlehnpunkt" genutzt, um ein Selfie, ausgelöst per Sprachsteuerung, zu machen. Dann ggf. Positionswechsel, Sturz, Gegenstände alleine zurück.

Und das Handy konnte dann vielleicht ein unehrlicher Finder gebrauchen.


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

09.01.2020 um 23:15
trailhamster schrieb:Alkohol und Gewässer sind eine tödliche Mischung. Ich fürchte, der Vermisste wird wieder auftauchen.
?? Was meinst du damit? Darf ich dich direkt fragen, ob du zumindest die ersten beiden und letzten Seiten gelesen hast?
TatsachenTreue schrieb:Bei der Fotoleidenschaft könnte der Geldbeutel...
Hier wird ja immer von Fotoleidenschaft gesprochen. F.L. war ein Fotograf, der Hochzeiten fotografierte und zwar nicht gerade wenige. Gegenfrage: benötigt ein Fotograf, der professionelle Bilder von Hochzeiten macht, einen von dir angesprochenen "Anlehnpunkt"? Hmmm ...


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

09.01.2020 um 23:38
Was ich nicht verstehe in der gesamten Diskussion, er ist ja nun de facto leider ertrunken, ins Wasser gefallen, es spielt doch null Rolle, ob und wo er seine Geldbörse verloren hat, ob beim Pinkeln oder what ever...

Ja, vermutlich war er betrunken. Sowas "Schlimmes" kommt tatsächlich auch vor im realen Leben. Zumindest geht man davon aus um diese Uhrzeit. Und jetzt?

Ist er gestürzt über diese Mauer? Wollte er noch fotografieren? Pipi machen? Es spielt doch am Ende keine Rolle....

Das einzige, was mich zugegeben etwas irritiert ist die Aussage, mit den womöglich gemachten Fotos um diese Uhrzeit.. Glaube ich persönlich nicht dran...


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

09.01.2020 um 23:45
Woher kommt die Info, dass er fotographieren wollte?


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

09.01.2020 um 23:55
Speedy123 schrieb:Woher kommt die Info, dass er fotographieren wollte?
Keine Ahnung, von mir jedenfalls nicht.

Er kam nur vom feiern, das steht fest.

https://www.merkur.de/bayern/wuerzburg-florian-lang-main-vater-vermisst-disco-bayern-leiche-polizei-zr-13282443.html
In dem Bericht steht zumindest etwas in dieser Richtung, dass er vermutlich versucht habe, ein Foto zu machen und dabei in den Main gestürzt sei. (Nix genaues weiß man nicht oder woher wissen die das?). Und, Die Staatsanwaltschaft beantragte die Obduktion des Leichnams.


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

10.01.2020 um 00:05
Also, es muss ja auf irgend etwas gestützt sein, dass er versucht habe, Fotos zu machen.. Ich glaube das nicht, bevor Belege!


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

10.01.2020 um 00:10
@Speedy123

Die Vermutung wurde von der Polizei geäußert:
Die Polizei geht von einem Unfall aus. Wie der leitende Oberkommissar mitteilte, war der Vermisste leidenschaftlicher Fotograf. Der 30-Jährige habe vermutlich versucht, ein Foto aufzunehmen, und sei dabei in den Main gestürzt.
https://www.nordbayern.de/1.9703617


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

10.01.2020 um 00:11
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Beschreibung er wollte vermutlich fotografieren eine Umschreibung oder ein besserer Grund ist als "er wollte urinieren". Die Polizei macht so etwas öfter mal.
Ob er uriniert hat, kann man ja erkennen. So etwas wird dann in der Presse nicht veröffentlicht bzw nicht erwähnt.

Wichtig ist letztlich ja nur, dass es ein tragischer Unfall war und kein Suizid und kein Verbrechen.


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

10.01.2020 um 00:18
Lars01 schrieb:Der 30-Jährige habe vermutlich versucht, ein Foto aufzunehmen, und sei dabei in den Main gestürzt.
Das meinte ich ja. Worauf stützt sich diese Vermutung, ein Foto aufzunehmen zu wollen?


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

10.01.2020 um 00:27
Ich denke, er ist schlichtweg betrunken in das Gewässer gefallen. Keine Schande, an Fotoaufnahmen glaube ich nicht um diese Uhrzeit und nach Party und Anruf bei seiner Frau.


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

10.01.2020 um 15:18
Trotzdem ist es mysteriös, dass der Geldbeutel nicht mit ihm ins Wasser gefallen ist. Ich glaube nicht an den Zufall von zunächst verlieren und ins Wasser stürzen. Das eine hat mit dem anderen in irgendeiner Weise zu tun.


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

10.01.2020 um 15:49
inspektor schrieb:Trotzdem ist es mysteriös, dass der Geldbeutel nicht mit ihm ins Wasser gefallen ist. Ich glaube nicht an den Zufall von zunächst verlieren und ins Wasser stürzen. Das eine hat mit dem anderen in irgendeiner Weise zu tun.
Es könnte beides dieselbe Ursache haben: Suff.

Der Geldbeutel könnte dann beispielsweise unbemerkt aus der Tasche gefallen sein, als er das Handy herausholte. Die Frau wird mehr wissen über den Zustand kurz vor seinem Tode, die Polizei sicher aus - womöglich wird es aus Pietätsgründen nicht veröffentlicht. Im Suff zu ertrinken ist leider kein besonders ehrenhafter Tod.


melden
DTK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Lang aus Würzburg vermisst

23.01.2020 um 13:34
Hat man eigentlich jemals erfahren was bei der Autopsie raus kam?

Meiner Meinung nach ist ein Verbrechen nicht auszuschließen.
Mal angenommen FL ist durch Fremdeinwirkung ins Wasser gestürzt. Dieser Fremde wollte aber nur Wertgegenstände stehlen und nichts weiter.
Wenn dann wegen der Rangelei FL ins Wasser flog, könnte das den Angreifer in Panik versetzt haben, so dass er auf und davon ist ohne noch drauf zu achten was er eigentlich klauen wollte.

Ich schätze FL nicht so ein, dass er komplett Besinnungslos nach Hause läuft. Wenn er daheim anrief und zum Bäcker lief oder wie auch immer war er finde ich noch klar genug im Kopf um auch Risiken gut einschätzen zu können.

Mich würde mal interessieren ob in diese Richtung ermittelt wurde oder wird.

DTK


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

23.01.2020 um 14:43
DTK schrieb:Ich schätze FL nicht so ein, dass er komplett Besinnungslos nach Hause läuft. Wenn er daheim anrief und zum Bäcker lief oder wie auch immer war er finde ich noch klar genug im Kopf um auch Risiken gut einschätzen zu können.
Allerdings verunfallen durchaus auch Menschen, die nicht 'komplett besinnungslos' sind bzw gar keinen Alkohol, Drogen, Medikamente... konsumiert haben.
Auch wenn man vollkommen 'klar im Kopf' ist und durchaus in der Lage, Risiken realistisch einzuschätzen, ist man nicht automatisch davor gefeit, z B durch einen dummen Zufall zu verunfallen.
DTK schrieb:Mich würde mal interessieren ob in diese Richtung ermittelt wurde oder wird.
Würde mich auch interessieren, halte ich allerdings für unwahrscheinlich, da Florian Langs Tod offiziell als 'Unfall' gehandhabt wird, dann wird wohl i.d. R. auch nicht (mehr) weiter ermittelt.


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

23.01.2020 um 16:32
ja, Restzweifel bleiben immer...

ich denke z.b. noch immer häufig an den Fall Melina...war es wirklich nur ein Unfall, doch Fremdverschulden?

wir werden es nie wissen(:


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

23.01.2020 um 21:13
Wenn die Polizei verlautbart, Herr Lang habe vermutlich ein Foto machen wollen, wird sie wohl gewisse Anhaltspunkte dafür haben.

Dass der Geldbeutel am Uferweg gefunden worden ist, konnte ich mir lange auch nicht erklären, aber diese Erklärung erscheint mir plausibel:

Als professioneller Fotograf, der Lang ja war, wird er sicher nicht - zumal bei einer Nachtaufnahme - "drauflos" geknippst haben, wie das viele Laien wohl tun würden. Er wollte sicher ein zumindest brauchbares Foto machen und dazu ist ein Weißabgleich gerade bei so schwierigen Beleuchtungsverhältnissen zwingend nötig.

Möglicherweise befand sich in seinem Portemonnaie ja eine Graukarte - oder zumindest ein graues oder weißes Stückchen Papier, das zur Not auch diesen Zweck erfüllt. Dazu hat er dann das Portemonnaie herausgeholt und neben sich abgelegt, weil er die Graukarte gleich wieder verstauen wollte.

Ich mache das übrigens auch so, im Geldbeutel findet man immer irgendwas, was zu einem Weißabgleich verwendbar ist.


melden

Florian Lang aus Würzburg vermisst

23.01.2020 um 21:50
@Menedemos

Sehr interessanter Gedankengang, der mir durchaus schlüssig erscheint, die Tatsache, dass Florian Lang (professioneller) Fotograf gewesen ist, haben wir hier im Forum (bisher) noch nicht wirklich in unsere Überlegungen mit einbezogen.
Meine mich daran zu erinnern, dass in einem der Artikel erwähnt wurde, er sei Hochzeits - Fotograf gewesen?

Wurde eigentlich das Handy bei der Leiche gefunden, ist etwas darüber bekannt, ob Florian Lang eine (Digital)Kamera dabei hatte?
Da er von einer Feier kam, würde ich nicht unbedingt davon ausgehen, dass er eine Kamera dabei hatte, aber würde ein professioneller Fotograf sich für einen Handy-'Schnappschuss' derartig Mühe geben, wie @Menedemos es beschrieb?


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt