Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

174 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Hamburg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

15.02.2020 um 09:31
Zitat von soomasooma schrieb:Das Amtsgericht erließ am Montag einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte.
Das ist mir schon klar... aber ohne dass der TV sich selbst belastet wird eher schwer ihn wegen Totenschlags lang drin behalten, falls Matheus doch wegen einem Drogenunfall gestorben ist.
Er ann immer argumentieren dass Matheus Drogen freiwillig genommen hat.

Die Familie braucht ein starkes Krimi Anwalt.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

15.02.2020 um 21:36
Zitat von HopeglassHopeglass schrieb:Genau. Man kann nur hoffen, dass der TV sich selbst belastet... oder dass jemand anders der etwas weiss kommt vor.
Aber soweit ich weiss, die Familie hat noch nicht die Bericht erhalten. DNA Test Ergebnis haben sie aber bekommen.
Ich gehe davon dass der TV sitzt im Knast weil eine Leicht verstecken auch ein Tat ist...
Streng genommen hat er sie ja nicht versteckt... er hat ihn nur an Ort und stelle liegen lassen und es nicht gemeldet ...
Könnte mir gut vorstellen das er schon wieder raus ist aus dem Gefängnis zumindest wenn er einen Anwalt hat der seinen Job versteht. Da er ja auch direkt die Identität offen gelegt hat und wohl auch dann direkt zu beginn sagte das er an einer Überdosis starb .

Mir fällt gerade jedenfalls nichts ein wie man so einen dringenden Tatverdacht auf Totschlag aufrecht erhalten will


1x zitiertmelden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

16.02.2020 um 17:54
Zitat von Federica35Federica35 schrieb:Streng genommen hat er sie ja nicht versteckt... er hat ihn nur an Ort und stelle liegen lassen und es nicht gemeldet ...
Das ist nicht schlecht, wo doch in der MOPO, Bild Zeitung und auf den Bildschirmterminals der U Bahn Linien stets auf den Vermisstenfall des Matheus A. hingewiesen wurde und die Polizei um Hinweise gebeten hat.
Keine Ahnung, aber ich glaube schon, dass es da sehr wohl einen Tatbestand im Strafgesetzbuch gibt, wenn man der Polizei trotz Wissens verschweigt, dass man den Gesuchten als Leiche in seiner Wohnung beherbergt. Und auf dem Kiez, bzw. in der Szene, war das Verschwinden von M. auch durchaus Gesprächsthema.

Und wenn es nur die Störung der Totenruhe ist. Außerdem ist in Hamburg gesetzlich festgelegt, dass ein Verstorbener innerhalb von 36 Stunden nach Eintritt des Todes in eine Leichenhalle zu überführen ist.
Dagegen hätte der TV schon mal verstoßen.
Zitat von Federica35Federica35 schrieb:Da er ja auch direkt die Identität offen gelegt hat und wohl auch dann direkt zu beginn sagte das er an einer Überdosis starb .
Ah ja, der TV ist aber kein rechtsmedizinischer Sachverständiger, der das beurteilen kann. Dass Matheus A. laut TV an einer Überdosis Drogen verstarb kann hier lediglich eine nicht bewiesene Annahme des TV sein. Oder sogar eine Schutzbehauptung und in Wahrheit war alles doch noch etwas anders.

Wie lautet denn der Obduktionsbefund der RM und was kam beim toxikologischen Gutachtenn der RM heraus? Darüber habe ich noch nichts Offizielles gelesen.
Wegen der lange Leichenliegezeit ist es evtl kaum noch möglich, die Todesursache genau zu bestimmen. Theoretisch könnte es der TV genau darauf angelegt haben.
Mikowi schrieb (Beitrag gelöscht):Hinzu kommt, dass der TV überfordert war mit dieser Situation und sich nicht anders zu Helfen wusste, ihn in seiner Wohnung liegen zu lassen.
Ich bitte Dich, da ruft man im Normalfall einen Notarzt, bzw. RTW. Hat der TV evtl nicht gemacht, weil er ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das BTM Gesetz befürchtet hat. Aber welcher normale Mensch lässt über Monate eine Leiche in seiner Wohnung liegen?
Mikowi schrieb (Beitrag gelöscht):Hinzu kommt, wegen dem eintretenden Gestank der Leiche!
Genau das muss ihm eigentlich klar gewesen sein, dass es keine Option sein kann, den Verstorbenen über Wochen in seiner Wohnung liegen zu lassen. So wirklich rund, kann es im Kopf des TV nicht laufen, tut mir leid. Auch wenn Altenpfleger etwas abgebrühter sein mögen, als Menschen aus anderen Berufen.
Dass ausgerechnet ein Altenpfleger mit so einer Situation überfordert ist, finde ich schon sehr abstrus. Der ist ja schon beruflich häufig mit dem Tod konfrontiert.


2x zitiertmelden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

16.02.2020 um 19:42
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Das ist nicht schlecht, wo doch in der MOPO, Bild Zeitung und auf den Bildschirmterminals der U Bahn Linien stets auf den Vermisstenfall des Matheus A. hingewiesen wurde und die Polizei um Hinweise gebeten hat.
Keine Ahnung, aber ich glaube schon, dass es da sehr wohl einen Tatbestand im Strafgesetzbuch gibt, wenn man der Polizei trotz Wissens verschweigt, dass man den Gesuchten als Leiche in seiner Wohnung beherbergt. Und auf dem Kiez, bzw. in der Szene, war das Verschwinden von M. auch durchaus Gesprächsthema.

Und wenn es nur die Störung der Totenruhe ist. Außerdem ist in Hamburg gesetzlich festgelegt, dass ein Verstorbener innerhalb von 36 Stunden nach Eintritt des Todes in eine Leichenhalle zu überführen ist.
Dagegen hätte der TV schon mal verstoßen.
Richtig maximal störung der Totenruhe ... und dafür ist was im Strafgesetzbuch angesetzt ?
Maximal 3 Jahre oder Geldstrafe ... that’s it. Hat der TV nichts auf dem Kerbholz ... Geldstrafe und das war’s 🤷🏻‍♀️.

Und das ist das was ich sage was soll es denn für einen Unterschied machen ob man nun Drogen nachweist oder nicht ?
Weißt man sie nach kann man ihm immer noch nicht nachweisen das er es ihn gegen seinen Willen verabreicht hat . Werden keine Drogen nachgewiesen bedeutet dies nur das nach der langen Liegezeit keine Todesursache mehr festgestellt werden konnte.

Hätte es im Rechtsmed Befund einen Hinweis auf stumpfe Gewalt Gegeben wüssten sowohl wir ,als auch die Mutter Bescheid. Da sowas an die Öffentlichkeit gegeben wird.

Man wird drauf spekuliert haben das er sich selbst irgendwie belastet. Aber warum sollte er das tun . Er hätte ja auch die Möglichkeit gehabt einfach abzuhauen nach so langer Zeit oder zumindest einen Versuch starten können sich der Leiche zu entledigen.
Hat er aber alles nicht getan . Von daher kann ich mir gut vorstellen das man den Dringenden Tatbestand des totachlags hat fallen lassen und der entweder jetzt schon wieder draußen sein wird oder es zumindest bald sein wird

Wie man das moralisch findet oder bewertet wollte ich für meinen Teil hier nicht zur Diskussion stellen


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

16.02.2020 um 19:56
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Ich bitte Dich, da ruft man im Normalfall einen Notarzt, bzw. RTW. Hat der TV evtl nicht gemacht, weil er ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das BTM Gesetz befürchtet hat. Aber welcher normale Mensch lässt über Monate eine Leiche in seiner Wohnung liegen?
Schwer zu sagen es sei denn man könnte hell sehen oder war schon mal in so einer Situation .

Du sprichst ja auch nur davon wie du dir vorstellen könntest in so einer Situation zu handeln.
Ich durfte jedenfalls schon mehr als einen Fall betreuen wo Menschen aufgrund von Überforderung weiter mit einem Leichnam in der Wohnung lebten.
Die Psyche eines Menschen ist eben unergründlich. Der eine kann super damit umgehen ruft den RTW oder leitet gar Wiederbelebungsmaßnahmen ein und der nächste kann es eben gar nicht und das ausblenden setzt ein .
So ist das halt einfach... da kann dann strafrechtlich auch nichts gemacht werden . Wofür sollte man einen Menschen da auch bestrafen...Wenn du aufgrund psychischer Belastung nicht mehr normal Handlungsfähig bist. Dann kommst du vielleicht für ein paar Wochen in eine Psychiatrie wo ein Gutachten erstellt wird ,stellt sich dann keine Gefahr für die Allgemeinheit oder die Person selbst dar ... muss und wird dieser Mensch wieder entlassen. Ohne strafrechtliche Verfolgung


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

11.07.2020 um 15:10
Der Prozess beginnt. Die Anklage lautet auf Mord, Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung.
Der Mieter der Erdgeschosswohnung steht von Freitag an wegen Mordes vor Gericht.

Den Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge hatten die beiden Männer im September 2019 gemeinsam eine private Geburtstagsfeier besucht.

Anschließend soll der 46-Jährige den 28-Jährigen dazu überredet haben, noch mit in seine Wohnung zu kommen. Dort soll er dem Brasilianer ein Getränk angeboten haben, dem er eine potenziell tödliche Menge Ecstasy-Amphetamin-Mischung zugefügt hatte.

Schließlich soll er den betäubten 28-Jährigen im Schlafzimmer sexuell missbraucht haben.

Weil der sich aber wehrte, sei der Angeklagte gewalttätig geworden. Der Mann soll laut Staatsanwaltschaft mit dem Mord versucht haben, die zuvor begangenen Straftaten zu vertuschen.
[...]
Dem 46-Jährigen wird zudem ein zweiter Fall im Sommer 2018 vorgeworfen. Dort soll er bei einer Open-Air-Party einem Mann ein Getränk mit k.o-Tropfen gegeben haben, den Bewusstlosen sexuell missbraucht und davon Fotos und Videos gemacht haben.

Als er das Opfer mit dem Material erpressen und zu einer weiteren Nacht zwingen wollte, ist der Mann zur Polizei gegangen.
https://www.tag24.de/justiz/mord/leiche-matheus-a-vermisst-brasilianer-wohnung-neustadt-prozess-hamburg-mord-1575177


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

11.07.2020 um 19:31
Wie kaputt einige Menschen nur sind.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

11.07.2020 um 21:03
Ich kann mich da nur anschließen, unfassbar krank das Ganze.

Am Anfang vermuteten wir hier fast alle einen Unfall, weil er so lange mit der Leiche in der Wohnung lebte etc.
Das wäre schon schlimm gewesen ...

Was muss noch alles passieren, damit unsere Gesetzte mal grund erneuert oder wenigstens erstmal neu durchdacht werden?

Wenigstens eine Veröffentlichung von Sexualstraftätern wäre sinnvoll, um andere zu waren aber neeein die haben ja alle noch ein Recht auf ihre Daten etc aber was mit potentiellen Opfern etc ist ist ja anscheinend keine Intervention nötig.

Ich weiß, OT wenn zuviel einfach löschen...
Sry aber mir platzt langsam echt die Hutschnur


2x zitiertmelden
MarliPub Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

12.07.2020 um 19:08
Danke @Photographer73 für das Update.
Schockierend, was man nun liest - gleichermaßen bin ich froh, dass es nun zum Prozess kommt.
Zitat von Yingyang86Yingyang86 schrieb:Am Anfang vermuteten wir hier fast alle einen Unfall, weil er so lange mit der Leiche in der Wohnung lebte etc.
Das wäre schon schlimm gewesen ...
Und plötzlich sprechen wir über ein brutales Gewaltverbrechen: es kommt zum Tötungsdelikt auch noch ein Sexualdelikt hinzu, zudem gefährliche Körperverletzung. Das rückt für mich das Tatgeschehen wirklich in eine von mir unerwartete Richtung.

Finde es auch spannend, dass wir wieder einmal einen Fall haben, der über die Staatsgrenze hinaus von Interesse ist:
Das Opfer aus Brasilien, der TV mit italienischer & französischer Staatsbürgerschaft, Tatgeschehen in Deutschland.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

12.07.2020 um 22:13
Zitat von Yingyang86Yingyang86 schrieb:Wenigstens eine Veröffentlichung von Sexualstraftätern wäre sinnvoll, um andere zu waren
Glücklicherweise verstößt das gegen so ziemlich alle Rechte, moralische Werte und nicht zuletzt gegen das übergeordnete Ziel des Strafvollzugs: Resozialisierung und die Chance auf eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.


1x zitiertmelden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

13.07.2020 um 00:27
Zitat von MacTireMacTire schrieb:Glücklicherweise verstößt das gegen so ziemlich alle Rechte, moralische Werte und nicht zuletzt gegen das übergeordnete Ziel des Strafvollzugs: Resozialisierung und die Chance auf eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
Stimmt, entschuldige diese armen Menschen müssen unbedingt unterstützt werden .
Wie konnte ich nur 😑

Falls du es überlesen hast dieser Täter speziell hatte schon einmal so eine ähnliche Tat verübt und dann jmd / hier den Brasilianer umgebracht funktioniert ja super dieses System


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.07.2020 um 19:14
weiß man was Neues? schade ist lange nichts mehr gepostet worden


1x zitiertmelden
MarliPub Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

26.07.2020 um 12:17
Zitat von quaerere1quaerere1 schrieb:weiß man was Neues? schade ist lange nichts mehr gepostet worden
Der Prozess läuft seit dem 17.07.2020 im Landgericht Hamburg, es sind insgesamt 19 Verhandlungstage angesetzt - zudem startet die Beweisaufnahme im Gericht erst im August. Wird also alles noch ein paar Wochen dauern.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article211796997/Hamburg-Versuchter-Missbrauch-und-Mord-46-Jaehriger-soll-Mann-getoetet-haben.html


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

26.07.2020 um 21:04
@MarliPub
vielen Dank für die Info.....


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

25.08.2020 um 22:36
nun haben wir schon Ende August. Weiß jemand ob schon weder verhandelt wird? Es hieß doch im August...
ich sage jetzt schon mal Danke für die Info....


melden
MarliPub Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

27.08.2020 um 11:55
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article213237756/Hamburg-Prozess-um-Mord-an-Brasilianer-Angeklagter-will-selbst-sexuell-bedraengt-worden-sein.html

Kurze Zusammenfassung:
Der TV bestreitet, dass aktive Handlungen in der Tatnacht von ihm aus gegangen sind. Im Gegenteil: er sagt, Matheus A. habe ihn bedrängt, worauf hin der TV Angst vor dem Opfer gehabt hätte.
Das Opfer sei von sich aus zu Bett gegangen, und am nächsten Morgen hätte es tot im Bett gelegen. Reanimationsmaßnahmen des TV seien erfolglos geblieben.

Dies widerspricht so ziemlich in Gänze der Anklageschrift.

Über den folgenden Prozesstag am 17.08.2020 konnte ich noch nichts finden.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

27.08.2020 um 17:06
https://www.mopo.de/hamburg/brasilianer-in-hamburg-ermordet-erschuetternde-einblicke--marco-t--roch-nach-leiche-37247152

Hier eine kurze Zusammenfassung des Verhandlungstages am 26.08.2020.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

27.08.2020 um 19:39
Danke @Agent36 !

Während die Leiche im Gästezimmer nebenan lag...
Als der Freund den Gestank in der Wohnung kommentierte, sagte der Angeklagte, es sei Schimmel.
Und als der den gleichen Gestank in der Wohnung des Angeklagten roch und sich dazu äußerte, wurde er wütend.
Wie kann ein Mensch so fertig sein!
Der Angeklagte ist HIV-Positiv und hielt die Krankheit geheim.
Der Freund des Angeklagten erfuhr dies erst vor Gericht durch den Richter bzw. die Richterin.
Er könne sich nicht mehr an alle Details erinnern, so M. Doch an den merkwürdige Geruch in T.s Wohnung erinnere er sich genau. Als er seinen Freund darauf angesprochen habe, habe dieser behauptet, es handele sich um Schimmel.
Auch an Marco T. selbst habe der Zeuge diesen Geruch wahrgenommen, den er nicht habe zuordnen können, erinnert er sich. Als T. ihn in seiner Wohnung besuchte, sprach M. ihn erneut darauf an, dieses Mal habe der Angeklagte empört reagiert. „Du spinnst!“, soll er gerufen haben.
[...]
Dann der Schock: „Wussten Sie, dass T. HIV-Positiv ist?“, fragt die Richterin – und entschuldigt sich dafür, dass Thema so direkt anzusprechen, als sie M.s Gesichtsausdruck sieht. Dieser habe von nichts gewusst – Stille im Gerichtssaal.
https://www.mopo.de/hamburg/brasilianer-in-hamburg-ermordet-erschuetternde-einblicke--marco-t--roch-nach-leiche-37247152

Unfassbar!


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

27.08.2020 um 19:43
@Agent36
@MarliPub
vielen Dank für eure Infos .
Ist ja echt interessant.Und wenn der Tv lügt , ist das echt ein starkes Stück, was er den Angehörigen da zumutet und das Opfer in meinen Augen ein zweites Mal vergewaltigt...


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

21.09.2020 um 20:09
GIBT ES NICHTS NEUES?


melden