Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Erwachsener, SpurlosVerschwunden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 12:50
MarliPub schrieb:Womöglich haben die zwei Unbekannten vom Kiez nichts mit dem TV zu tun, und nichts mit der Südpol-Verabredung.
Vielleicht doch, und wir werden es irgendwann erfahren.
Diese Frage habe ich ja auch schon in einem meiner vorherigen Postings gestellt, wäre in der Tat sehr interessant zu erfahren, auch wie sich der TV und Matheus kennenlernten, wie lange sie sich vor der Tat/dem Tod von Matheus bereits kannten usw
Mit diesen Infos könnte man sich evtl auch ein vollständigeres Bild davon machen, wie es zu der Situation gekommen ist, die letzendlich Matheus A. in der Wohnung des TV Marco T. das Leben kostete.
(Dass Matheus dort in der Wohnung - bzw dem Zimmer, dass der TV an 'junge Männer' untervermietete - auch verstarb, würde ich als Fakt annehmen, alleine schon, da es dem TV - 1,60m und 'rundlich' - rein physisch wohl kaum möglich gewesen sein dürfte, die Leiche von Matheus - 1,90m und 'athletisch' - nachträglich dorthin zu verbringen).
Minderella schrieb:und meinte Musikszene, finde aber auch, dass Musikgeschmack und Lebensstil ein wenig Hand in Hand gehen.
Trifft in vielen Fällen tatsächlich zu, kenne aber auch einige 'gegenteilige Fälle', sprich Leute, die z B von Helene Fischer bis hin zu Slayer so ziemlich alles hören - und bei denen man das auch nicht unbedingt vermuten/auf den ersten Blick sehen würde, wenn man sie auf dem jeweiligen Konzert antrifft.


melden
Anzeige

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 13:32
Gibt es eigenttlich irgendwelche Quellen zu der angenommenen Homosexualität von TV und/ oder Opfer ?
Oder sind das reine Spekulationen ?
Woraus wird das abgeleitet? Nur weil der TV, nach Aussage von Nachbarn, ein Zimmeran "junge Männer" untervermietet hatte?
Das muss doch gar nichts heissen. Bedeutet nicht mal, dass er das Zimmer explizit für Männer angeboten hat. Vielleicht haben sich einfach eher Männer auf das Angebot gemeldet. Für eine junge Frau ist ein Zimmer bei einem 45 jährigen in der Gegend eher nicht besonders attraktiv.

Ist natürlich trotzdem möglich, dass es einen homosexuellen Kontext gibt. Der muss dann aber wiederum auch nicht tatrelevant sein.
Daher wundert mich, dass das ständig erwähnt wird. Wird doch sonst auch nicht extra betont, das ein TV bestimmt hetero sei....


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 13:38
fischersfritzi schrieb:Gibt es eigenttlich irgendwelche Quellen zu der angenommenen Homosexualität von TV und/ oder Opfer ?
Oder sind das reine Spekulationen ?
Woraus wird das abgeleitet? Nur weil der TV, nach Aussage von Nachbarn, ein Zimmeran "junge Männer" untervermietet hatte?
Das muss doch gar nichts heissen. Bedeutet nicht mal, dass er das Zimmer explizit für Männer angeboten hat. Vielleicht haben sich einfach eher Männer auf das Angebot gemeldet. Für eine junge Frau ist ein Zimmer bei einem 45 jährigen in der Gegend eher nicht besonders attraktiv.

Ist natürlich trotzdem möglich, dass es einen homosexuellen Kontext gibt. Der muss dann aber wiederum auch nicht tatrelevant sein.
Daher wundert mich, dass das ständig erwähnt wird. Wird doch sonst auch nicht extra betont, das ein TV bestimmt hetero sei....
Reine Spekulation!
Vermutlich haben die Berichte, dass der TV Zimmer an junge Männer vermietet haben soll bzw. Kontakt zu ihnen gehabt haben soll hat einige User hier zu der Vermutung veranlasst.
Ich selbst sehe das wie du. Dass die sexuelle Orientierung von TV und Opfer tatrelevant sein könnte, schließe ich natürlich nicht gänzlich aus, sehe das aber auch nicht als primär wichtig an.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 13:42
Ich schliesse das auch nicht aus. Noch ist ja überhaupt nicht klar, in welchem Verhältnis TV und Opfer zueinander standen.
Derzeit gibt es einfach zu wenig gesicherte Informationen.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 13:45
fischersfritzi schrieb:Gibt es eigenttlich irgendwelche Quellen zu der angenommenen Homosexualität von TV und/ oder Opfer ?
Oder sind das reine Spekulationen ?
Leider hat sich das hier nach einer reinen Annahme eines Users verselbstständigt:

Beitrag von Rotmilan, Seite 2

Ich wüsste nicht, dass etwas in der Art in der Presse zu lesen war.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 14:12
@fischersfritzi
@MarliPub
@sooma

Ihr habt Recht bzgl der sexuellen Orientierung sowohl was TV als auch Opfer anbelangt stand (bisher) nichts in den Artikeln.
Allerdings ist es nun nicht gerade eine Seltenheit, dass einem Tötungsdelikt eine sexuelle Motivation zugrunde liegt, u a gerade dann finde ich dies naheliegend, wenn Täter und Opfer sich vor der Tat noch nicht allzu lange kannten, wobei wir im vorliegenden Fall Matheus A ja noch keine Infos diesbzgl haben.
MarliPub schrieb:Dass die sexuelle Orientierung von TV und Opfer tatrelevant sein könnte, schließe ich natürlich nicht gänzlich aus, sehe das aber auch nicht als primär wichtig an.
Wenn kein sexuelles Motiv für die Tat vorliegt - glaube nicht wirklich an einen 'Drogenunfall', da es außer der Aussage des TV (die ich für eine Schutzbehauptung halte) nichts diesen Schluss zulässt bzw noch keine Infos bzgl der Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung vorliegen oder zumindest aber noch nichts derartiges veröffentlicht wurde -

was bliebe dann noch an möglichen Motiven?

• Habgier?
(dafür liegen uns keine Anhaltspunkte vor, erachte ich als unwahrscheinlich)
• Eifersucht?
(würde eine vorherige - längere - Bekanntschaft der beiden voraussetzen - eifersüchtig auf wen?)
• Pure Mordlust?
(halte ich anhand der wenigen Infos, die uns über den TV vorliegen, auch nicht für die wahrscheinlichste Variante)
• Hass?
(um jmdn hassen zu können, muss man ihn ebenfalls [länger] kennen)


Welche Motive wären noch denkbar?

Ich halte nach wie vor eine sexuelle Komponente bzw ein sexuelles Motiv für die Tat gut denkbar - und das hat m E auch nichts mit 'homo- oder herero- sexuell' zu tun.
Wäre Matheus A eine Frau gewesen, hätte ich dies genauso eingeschätzt.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 14:15
Ich verstehe nicht, warum die Körpergröße des Opfers in dieser Diskussion so eine Rolle spielt.

Erstens ist es Unfug, dass hochgewachsene Menschen einem höheren Risiko bzgl. Herz-Kreislauf-Versagen unterliegen als kleinere. Zweitens würde auch ein Dirk Nowitzki umkippen, wenn ihn ein Faustschlag unvermittelt an der falschen Stelle trifft. Da gibt es doch wahrlich genügend Szenarien.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 15:27
ThoFra schrieb:Stand eigentlich irgendwo etwas dazu, ob der TV, der 45-jährige Italiener, einer dieser Leute, die Matheus auf dem Konzert kennenlernte, gewesen ist?
Bzw, wenn dem nicht so sein sollte, ob diese 'Konzertbekanntschaften' - als evtl (wichtige) Zeugen mittlerweile ermittelt werden konnten oder ob sich diese bei der Polizei gemeldet haben?
Ja du musst den Bericht wirklich immer 2 oder 3 x lesen . In diesem mopo Bericht unter dem Foto steht geschrieben das der Italiener durch eine Zeugenaussage ins Visier der Ermittler geriet.
Im Bericht an sich steht dann das er zu einer Zeugenaussage geladen wurden und nicht erschien.
Also würd ich Schätzen das einer der beiden Konzertbesucher der Italiener war ...
und die sich vielleicht da halt kennengelernt haben vielleicht auch “näher” und das dann eine Woche später sie wieder zusammen ausgehen wollten oder zusammen feiern und das dann Mattheus seiner Schwester gesagt hat er habe eine Frau kennengelernt mit der er sich in dem Club treffen wollte nur das die Frau halt der Italiener war weils er seine sexualität vielleicht lieber für sich behalten wollte .
ThoFra schrieb:• Habgier?
(dafür liegen uns keine Anhaltspunkte vor, erachte ich als unwahrscheinlich)
• Eifersucht?
(würde eine vorherige - längere - Bekanntschaft der beiden voraussetzen - eifersüchtig auf wen?)
• Pure Mordlust?
(halte ich anhand der wenigen Infos, die uns über den TV vorliegen, auch nicht für die wahrscheinlichste Variante)
• Hass?
(um jmdn hassen zu können, muss man ihn ebenfalls [länger] kennen)
Das ist der Grund warum ich denke das es um keine Beziehungstat gehen wird. Er kannte ihn halt einfach noch nicht lang genug ,sonst hätte die Schwester zuvor schon erzählt bei der Befragung das er vor 6 Monaten jemand kennengelernt hat. Aber es wird ja von der Polizei ganz klar im Zusammenhang dieses Konzert benannt wo er 2 kennengelernt hat die nun gesucht werden. Dann halt von Anbeginn die Aussage der Schwester am Tag seines Verschwindens das er sich in dem Club mit einer Frau treffen wollte die er gerade frisch kennengelernt hat.
Es scheint also wirklich eine neue Bekanntschaft zu sein. Da der Italiener ja generell als ein sehr geselliger netter Typ beschrieben wird der viele laute Partys gefeiert hat wäre er in seiner Persönlichkeitsstruktur vielleicht schon mal eher unangenehm aufgefallen als sehr eifersüchtig oder habgierig oder impulsiv.
Aber bei mir entsteht da ein Bild eines
Types wie es Dirk Bach war ... homosexuell, klein und rundlich ,lustig und halt ein party Mensch.

Ich bin Ex Kölner und Krankenschwester da bin ich damals zwangsläufig durch den Job mit in die homo Szene gerutscht. Die ganzen gay clubs rauf und runter. Und es war einfach echt keine Seltenheit das dort auf der Tanzfläche ständig irgendwelche kleinen Flaschen rumgereicht wurden. Heute weiß ich das das Poppers Tropfen ( soll angeblich die sexuelle Lust steigern sorgt in Wirklichkeit aber nur dafür das sich die Blutgefäße weit gestellt werden... wirkt sich je nach Blutdruck mit Schwindel ,Bewusstlosigkeit aus)

Und das andere Zeug in den Flaschen wo eine Pipette dran ist sind GBL Tropfen im Volksmund müssten das diese K.O Tropfen sein. Wird in der Szene aber als Party Droge zum
Feiern benutzt. Es scheint einfach in so einer
Party Kultur dazu zu gehören.
Damit meine ich nicht die Menschen die ab und an am wochende in einen Club gehen. Ich meine eine Szene. Techno Szene , homo Szene ...die sich eben aufs feiern bezieht.
Sollte also auch das Opfer zur Szene gehört haben weil er seiner Schwester eventuell absichtlich sagte er trifft sich mit ner Frau und hat sich mit dem
Italiener getroffen, könnte es weiterhin sein das Matthäus das Zeug freiwillig nahm da es einfach viele machen ... da denkt man sich halt auch nichts dabei. Und wenn man kein richtiges medizinisches background Wissen hat dann weiß man ja vielleicht auch nicht das man ein hohes Risiko trägt solche Sachen zu konsumieren schon allein dadurch das man so groß ist. Amphitamine aber auch Kokain kann alles mal gestreckt sein mit gefährlichen Füll Stoffen.

Ich Stelle es so in Frage weil ich K.O Tropfen im Club heimlich untergemischt mit der Absicht ihn “abzuschleppen” für unwahrscheinlich. Jemand der so eine Masche öfter durchzieht weiß ja das dass Opfer eventuell nicht mehr gut zu Fuß ist denn das ist ja auch der Zweck warum es benutzt wird. Du schnappst das Opfer stützt es beim Gehen und sagst du bringst es heim. Wäre mattheus dadurch im Club schon versackt hätte er ihn ja nicht mehr zu sich nachhause bekommen.

Falls wirklich ein Verbrechen im Raum steht mit Mordmerkmalen dann gäbe nur das Szenario in frage das er ihm anbot bei sich zu schlafen das er nicht so lange heim fahren muss. (dann würde es aber keinen Sinn mehr machen warum er seiner Schwester sagt er trifft sich mit einer Frau das würde er ja nur machen wenn er ebenfalls Gefühle für den Italiener hätte)
Und als sie dann vielleicht alle noch weiter wild bei ihm gefeiert haben schüttet er ihm heimlich diese Tropfen in sein Glas damit er noch besser drauf ist.
Oder aber enthemmt. Das wäre dann der totschlag fall weil er das dann gemacht hätte ohne das Opfer wissen zu lassen das es Drogen nimmt.
Das Endergebnis ... sein lover liegt am nächsten morgen tot neben im Bett oder aber es kam direkt während der Einnahme zu einer Unverträglichkeit und er hat noch versucht ihn zu reanimieren.

Oder ganz anders beide mochten sich und mattheus wollte cool sein und es mal ausprobieren und hat es dann freiwillig genommen. Und ist halt dann zusammengebrochen ...

Beides kann im übrigen unter dem Aspekt der unterlassenen hilfeleistung als totschlag gewertet werden wenn er nicht unverzüglich bei den ersten Anzeichen einer Überdosis einen RTW gerufen hat.

Das wäre alles abhängig vom Grund warum er es nicht tat und was die nun sicher klären .
1. War er selber zu zugedröhnt um angepasst handeln zu können?
2. Sind beide eingeschlafen und er lag am nächsten morgen einfach tot neben ihm Bett ? (Ich hör das einfach immer wieder das Leute dann night wissen was sie tun sollen einen RTW ruft man doch nicht bei einer Leiche an denken die aber ja genau das macht man eigentlich)
3.Hat der Italiener es ihm heimlich unter gemischt nur um sich ihm schneller nähern zu können ?

Punkt 1. Würde dann mit totschlag wahrscheinlich nicht mehr durchgehen weil der Staat ihm ja nachweisen muss das er nicht handlungsunfähig war und selbst nicht zugedröhnt war.

Punkt 2. Auch da schwierig was draus zu machen oder Anklage zu erheben ... das würde sich dann nur auf das nicht herausgeben des Leichnams beziehen oder das er sich nicht einfach gemeldet hat... was aber nachvollziehbar wäre wenn er Angst hatte vor Konsequenzen auch wenn er vermutlich keine zu erwarten gehabt hätte.

Punkt 3. Das wäre dann wirklich das einzige klassische Verbrechen was mit totschlag definitiv durchgehen würde da er dann seinen tot billigend in Kauf genommen hätte nur um an sein Ziel zu kommen weil das Ziel Sex war.

Aber alles muss halt nachgewiesen werden und das ist immer schwierig wenn es darum geht was der Täter denkt wenn keine 3 Person involviert ist :-/


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 15:35
DavyJones schrieb:Erstens ist es Unfug, dass hochgewachsene Menschen einem höheren Risiko bzgl. Herz-Kreislauf-Versagen unterliegen als kleinere. Zweitens würde auch ein Dirk Nowitzki umkippen, wenn ihn ein Faustschlag unvermittelt an der falschen Stelle trifft. Da gibt es doch wahrlich genügend Szenarien.
Und das weißt du woher ? Bist du Mediziner?
Das Herz Kreislauf System ist bei einem großen Menschen mehr belastet da das Herz mehr Kraft aufwenden muss um das Blut durchs System
Zu pumpen. Deshalb wird ein Dirk Nowitzki auch keine 100 .
Und auch das amphitamine und kokain den Herzschlag beschleunigen ist doch wohl kein
Geheimnis . Diese Substanzen stimulieren das zentrale Nervensystem welches sich nicht nur auf unser Gehirn auswirkt sondern auch auf unser Herz Kreislauf System.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 15:49
Federica35 schrieb:Und auch das amphitamine und kokain den Herzschlag beschleunigen ist doch wohl kein
Geheimnis .
Dem ist so. Bis ein Obduktionsergebnis für Klarheit sorgt, bewegt man sich hier jedoch auf dem Feld der Spekulation. Zudem darf man wohl daran zweifeln, dass nach der langen Liegedauer noch derartige Substanzen nachgewiesen werden können.
Federica35 schrieb:Das Herz Kreislauf System ist bei einem großen Menschen mehr belastet da das Herz mehr Kraft aufwenden muss um das Blut durchs System
Zu pumpen.
Das ist aber leider nicht richtig. Du kannst dir hierzu mal folgende Artikel durchlesen:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/62451/Warum-kleine-Menschen-haeufiger-einen-Herzinfarkt-erleiden

Und:

https://www.assmann-stiftung.de/koerpergroesse-als-ein-anhaltspunkt-fuer-die-individuelle-gefaehrdung-durch-herz-kreisla...
Groß gewachsene Menschen leiden im Vergleich zu den klein gebliebenen Erwachsenen seltener an Herz- und Kreislauferkrankungen sowie an Typ 2 – Diabetes. Aktivere Wachstumsfaktoren schützen sie in der Regel mehr vor Fettstoffwechselstörungen und vor einen frühen Tod infolge eines Herzinfarktes oder auch eines Schlaganfalles.
Nun aber zurück zum Thema! :-)


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 16:09
DavyJones schrieb:Dem ist so. Bis ein Obduktionsergebnis für Klarheit sorgt, bewegt man sich hier jedoch auf dem Feld der Spekulation. Zudem darf man wohl daran zweifeln, dass nach der langen Liegedauer noch derartige Substanzen nachgewiesen werden können.
Generell kannst du die meisten Substanzen bei nicht regelmäßigen Konsum nur ca 7 Tage nachweisen

Bei wirklich langem Konsum auch länger da er aber eben echt schon lange liegt wird man maximal über das Haar nachweisen können ob er überhaupt Konsument war . Aber was würde das indem fall Bringen . Der Italiener sagt es war eine Überdosis und es ist Aufgabe des Staates ihm nachzuweisen das es nicht so war. Oder das er andere Absichten gehabt haben könnten
DavyJones schrieb:Das ist aber leider nicht richtig. Du kannst dir hierzu mal folgende Artikel durchlesen:
Ich glaube du verstehst meine Aussage im allgemeinen einfach nicht richtig. Seine Größe ist als potenzierender Faktor beschrieben in Kombination mit einer der Substanzen und eventuell
Auch noch Sex. Kleine Menschen könnten häufiger Herzinfarkte bekommen weil
Die auch schneller fett ansetzen Typ Stammfettsucht. Diese haben auch gern mal Diabetes. Aber das sind ja Ernährungstechnische Sachen.
Bei einem großen Menschen muss der Herzmuskel an sich mehr leisten. Wenn du aber gesund und normal lebst hat das ja keinen Einfluss auf dich nur auf die Lebensdauer an sich . Das heißt jetzt aber auch nicht das dieser Mensch dann mit 60 stirbt da geht es um wenige Jahre.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 16:37
Federica35 schrieb:Bei einem großen Menschen muss der Herzmuskel an sich mehr leisten.
Bei Säugetieren (der Mensch ist auch ein solches) korreliert die Organgröße mit der Körpergröße, das ist wissenschaftlich nachgewiesen und liegt eigentlich auch auf der Hand. Tröste dich damit, dass es bei der juristischen Würdigung wohl ohnehin keine Rolle spielen wird.

Mit dem Exitus setzt grundsätzlich auch die Verstoffwechselung von Drogen aus, sodass durchaus noch eine kleine Chance auf einen Nachweis dieser besteht. Man wird wie gesagt das genaue Ergebnis abwarten müssen.

Der Beschuldigte dürfte in jedem Fall auf ein möglichst unkonkretes Resultat hoffen. Vielleicht ist das sogar sein Plan nach der Tat gewesen? Den Leichnam möglichst stark vergammeln lassen, damit am Ende keine Todesursache mehr feststellbar ist? In meinen Augen schließt das auch eine Affekthandlung nicht unbedingt aus.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 17:27
Federica35 schrieb:Da der Italiener ja generell als ein sehr geselliger netter Typ beschrieben wird der viele laute Partys gefeiert hat wäre er in seiner Persönlichkeitsstruktur vielleicht schon mal eher unangenehm aufgefallen als sehr eifersüchtig oder habgierig oder impulsiv.
Aber bei mir entsteht da ein Bild eines
Types wie es Dirk Bach war ... homosexuell, klein und rundlich ,lustig und halt ein party Mensch.
Federica35 schrieb:und die sich vielleicht da halt kennengelernt haben vielleicht a
War das irgendwo in einem Bezahlartikel? Das habe ich tatsächlich nirgends gelesen?


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 18:26
tenbells schrieb:War das irgendwo in einem Bezahlartikel? Das habe ich tatsächlich nirgends gelesen?
Nein ich hab keine bezahlartikel gelesen . Es kommt in einem der mopo Artikel vor wo es darum
Geht ob und warum die Hausverwaltung nichts gesagt hat wegen des Gestanks . Da scheinen sie mit ein paar Bewohnern gesprochen zu haben . Sie beschreiben wie er wirkte und was so los war in der Wohnung


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 18:33
https://www.mopo.de/hamburg/polizei/vermisster-brasilianer-starb-er-an-einer-ueberdosis-drogen--33788942?dmcid=sm_fb_p&u...

Zwei Angaben, die mir bis dato noch nicht aufgefallen sind:
Der Leichnam war abgedeckt und lag in einem abgeschlossenen Raum.
Erscheint mir so, als ob der TV versucht hätte, nach dem Prinzip "Aus den Augen, aus dem Sinn" zu handeln? Natürlich nur Vermutung...
Um 19.26 Uhr gab er ein letztes Lebenszeichen in Form einer SMS ab
Eine SMS mit Zeitstempel, und nicht wie ursprünglich berichtet bzw. vermutet eine Sichtung durch Nachbarn beim Verlassen der Wohnung.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 18:33
tenbells schrieb:War das irgendwo in einem Bezahlartikel? Das habe ich tatsächlich nirgends gelesen?
Nein das steht in keinem Artikel 😅. Mein Beitrag bezieht sich auf den Beitrag von ThoFra.
Ich beschreibe wie ich zu meiner Theorie gekommen bin und was ich vermute. Deshalb steht da auch vielleicht haben sie sich kennengelernt. Sonst würde ich es anders ausdrücken


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 18:37
MarliPub schrieb:Erscheint mir so, als ob der TV versucht hätte, nach dem Prinzip "Aus den Augen, aus dem Sinn" zu handeln? Natürlich nur Vermutung...
Oder er handelt danach “Mist ich bekomme keinen 190cm Mann aus meiner Wohnung raus” , damit ich nicht umfalle vor Gestank versuche ich die Leiche im einen anderen Raum zu legen damit es nicht noch mehr riecht. Und ich auch nicht jeden Tag eine Leiche sehen muss?

Zeigt aber definitiv schon mal das er es nicht genießen kann und das auch keine negrophile Neigung zugrunde liegt


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 18:45
MarliPub schrieb:Eine SMS mit Zeitstempel, und nicht wie ursprünglich berichtet bzw. vermutet eine Sichtung durch Nachbarn beim Verlassen der Wohnung.
Ich hab noch mal die Angaben der offiziellen Vermissten Meldung rausgesucht. Damit man besser erkennen kann was frei interpretiert wurde von der Presse oder belegt durch zeugen Berichte.

https://www.polizei.hamburg/vermisste/13359490/vermisste-person/

Herr Gabriel Amaro kann wie folgt beschrieben werden:
190 cm
schlanke bzw.athletische Figur
dunkelblonde Haare
blau-graue Augen
möglicherweise Dreitage- oder Vollbart oder rasiert
Letztmalig wurde er mit folgender Bekleidung gesehen:
schwarzes T-Shirt mit einem weißen Aufdruck auf der Vorderseite
dunkle Hose
dunkelgrüne Jacke
helle Nike-Schuhe

Es liegen Hinweise vor, dass der Vermisste in der Nacht vom 14. auf den 15. September in Hamburg-St. Pauli auf der Reeperbahn zwei Personen kennenlernte und gemeinsam mit diesen im Anschluss ein Konzert in einem Lokal in der Großen Elbstraße besucht haben soll.
Diese Personen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Darüber hinaus fragen die Ermittler:
Welche Personen hatten am 21.09.2019 nach 19:26 Uhr noch Kontakt zu Herrn Gabriel Amaro?


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 19:26
Die Frage ist .... woher weiß seine Schwester das er sich mit einer Frau treffen wollte am 21.9 im Club der Südderstr.
Ist die sms von 19:26 Uhr eine sms an seine Schwester gewesen ? Wo er ihr schrieb er trifft sich heute mit einer Frau oder hat sie mit ihm telefoniert?

Ich frag mich halt immer noch ob er bereits nach dem Konzert am 14.9 verschwunden ist.
Und das letzte Lebenszeichen war dann nur eine sms allerdings würde ich eine sms nicht als ein Lebenszeichen werten maximal einen Brief wenn die Handschrift zu erkennen ist.

Aber schätze da liegt dann irgendwo der Knackpunkt warum erst am 21.1 die Öffentlichkeitsfahndung geschaltet wurde und am gleichen Tag hat man den Italiener dann auch schon festgenommen .
Weshalb ich mir gut vorstellen könnte das einer der beiden Zeugen die gesucht wurden der Italiener ist.

Man weiß es ja nicht wann sich alles abspielte aber es hätte sich ja auch alles schon am Abend des Konzertes abgespielt haben können. Und das letzte Lebenszeichen war dann die sms an seine Schwester wo ihr schreibt er trifft sich mit einer Frau.


melden
Anzeige

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

23.01.2020 um 20:11
Federica35 schrieb:Aber schätze da liegt dann irgendwo der Knackpunkt warum erst am 21.1 die Öffentlichkeitsfahndung
Die ersten Berichte gab es schon im Oktober, vom 4.11 ist sogar der Mopo Bericht hier verlinkt. Seit dem 27.09 war die Suchmeldung schon im gesamten Schengen Raum bekannt.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt