Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo ist Helga Frings?

409 Beiträge, Schlüsselwörter: Helga Frings Verschwunden

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 21:45
Dass ihr Ehemann nicht benennen kann, welche Kleidung von ihr fehlt, finde ich weder verdächtig noch ungewöhnlich. Einige Männer können mit Mode nichts anfangen, und da die beiden eine (gutlaufende?) Firma haben, werden ausreichend finanzielle Mittel vorhanden sein, und der Kleiderschrank der Vermissten dementsprechend üppig ausfallen. Da aus Dutzenden Blusen und Shirts das verschwundene Stück auszumachen, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit, außer man achtet auf so etwas, oder ein sehr auffälliges Teil ist mit verschwunden.

Dass sie tot ist, davon kann man wohl leider ausgehen. Das einzige realistische Szenario, das eine lebende Helga Frings zulässt, ist meiner Meinung nach, dass sie sich nachts von einem Geliebten/ einer Affäre hat abholen lassen, um ein neues Leben ohne ihre alte Familie anzufangen. Aber ohne Handy und Portmonee? Ich weiß nicht.


melden
flincibinci
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:01
Sherlocke
schrieb:
Diese ganze Aktion kommt mir so theatralisch vor. Ich würde auch nicht allein durchs Haus gehen wollen, wenn ich befürchte mein Partner liegt da irgendwo. Aber andererseits hätte ich nicht die Ruhe auf den Polizisten zu warten. Sie könnte schließlich noch leben und Hilfe brauchen.
Theatralisch finde ich das gar nicht. Er hat seine Frau zunächst selbst gesucht, und dann einen befreundeten Polizisten informiert, der ihm geholfen hat, da er vor Ablauf der 24 Stunden noch keine Vermisstenanzeige aufgeben konnte.
Das halte ich für effizient und hätte es genauso gemacht.
Wenn die Frau plötzlich verschwunden ist holt man sich doch Hilfe von jemandem, der professionell damit umgehen kann und evtl etwas ganz Anderes sehen kann als man selbst.


melden

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:05
flincibinci
schrieb:
Fakt ist: beim Mitarbeiter kam sie nie an.
Sagt dieser Mitarbeiter. Was aber ja nicht Fakt sein muss.
Ich finds auch eher ungewöhnlich, dass man nachts gerne aufsteht und nach den Mitarbeitern sieht.
Es denn, das wären Vollpfosten, denen man nicht trauen kann, dass sie ihren Job auch allein gut machen....oder aber, man wäre befreundet und hätte Freude dran, sich zu was auch immer nachts zu treffen.

Was neben "Beziehungstat" sonst noch passen könnte, wären Entführung und geplante Erpressung, die dann irgendwie gleich schief lief, z.B. Opfer am Knebel erstickt

Einbrecher, die überrascht wurden und sie zunächst erstmal mitgenommen haben.

Tödlicher Unfall mit dann quasi panischer Fahrerflucht und Verbringen. (z.b. unbemerkt hinter und unter rangierenden LKW geraten)


melden

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:06
Sherlocke
schrieb:
Der Mann schaut mit ihr Sterne, weiß aber nicht, welche Klamotten fehlen. Die Suchmeldung kann sich zur Bekleidung nicht äußern.
Vor Jahren gab es einen ähnlichen Fall, da verschwand die Frau auch nachts spurlos aus dem Haus, ich weiß aber leider nicht mehr den Namen u.auch nicht, ob die Frau wieder auftauchte.
Irgendwie scheinen sich die beiden Fälle etwas zu ähneln.


melden
flincibinci
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:17
Ich erinnere an Maria Bögerl, deren Ehemann Selbstmord beging, weil er mit dem Verlust der Ehefrau und gleichzeitig auch Anschuldigungen zu ihrem Verschwinden nicht umgehen konnte.
Ich hoffe Herr Frings ist resilient genug mit dieser schwierigen Situation umzugehen. Aus dem Film scheint es mir so. Das ist alles Andere als einfach so eine Situation. Ich hoffe auch, dass der Fall aufgeklärt werden kann.


melden
flincibinci
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:25
Zeralda
schrieb:
Sagt dieser Mitarbeiter. Was aber ja nicht Fakt sein muss.
Ich finds auch eher ungewöhnlich, dass man nachts gerne aufsteht und nach den Mitarbeitern sieht.
Es denn, das wären Vollpfosten, denen man nicht trauen kann, dass sie ihren Job auch allein gut machen....oder aber, man wäre befreundet und hätte Freude dran, sich zu was auch immer nachts zu treffen.

Was neben "Beziehungstat" sonst noch passen könnte, wären Entführung und geplante Erpressung, die dann irgendwie gleich schief lief, z.B. Opfer am Knebel erstickt

Einbrecher, die überrascht wurden und sie zunächst erstmal mitgenommen haben.

Tödlicher Unfall mit dann quasi panischer Fahrerflucht und Verbringen. (z.b. unbemerkt hinter und unter rangierenden LKW geraten)
Es gibt solche Menschen, die sich verantwortlich fühlen und fragen möchten, ob alles okay ist. Vor Allem, wenn man ein eigenes Geschäft hat.

Missglückte Entführung scheint irgendwie seltsam zu sein.
Tödlichen Unfall möchte ich ausschließen ohne Spuren.
Die Frage ist : hatte das Ehepaar Feinde?
Was war sonst noch los in der Nacht vor dem Firmengelände? Standen da öfters LKW Fahrer zur Übernachtung?
Wurde sie von Jemandem um Hilfe gebeten?


melden

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:29
flincibinci
schrieb:
Missglückte Entführung scheint irgendwie seltsam zu sein.
Warum? So spontan könnte sie doch durchaus jemand für beliebt und sehr wohlhabend gehalten haben. Vielleicht war das ja bekannt, dass sie Nachts häufiger raus kommt, wenn sie was hört und sie wäre dann in eine Falle getappt und überwältigt worden.


melden

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:32
Zeralda
schrieb:
Warum? So spontan könnte sie doch durchaus jemand für beliebt und sehr wohlhabend gehalten haben. Vielleicht war das ja bekannt, dass sie Nachts häufiger raus kommt, wenn sie was hört und sie wäre dann in eine Falle getappt und überwältigt worden.
Entführungen werden aber in der Regel geplant,u.die Entführer hätten sich gemeldet.
An eine Entführung mag ich daher nicht so recht glauben.


melden

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:35
@Pestilenz_61
War ja auch nur beiläufig mit aufgezählt eigentlich. Und wenn sie dabei unbeabsichtigt zu Tode kam, hats den Täter vielleicht desweiteren davon abgeschreckt.


melden
flincibinci
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 22:35


Screenshot 20200128 223156 com.google.eaOriginal anzeigen (0,3 MB)

Das Firmengelände mit Wohnhaus nebenan grenzt direkt an Feld und Wiesen, eine größere Straße ist aber gleich in der Nähe. Die Ortsrandlage stört sicher die Anwohner nicht so sehr beim nächtlichen LKW Verkehr durch den Pannendienst, wirkt aber auch etwas abgelegen.


melden

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 23:23
flincibinci
schrieb:
Er hat seine Frau zunächst selbst gesucht, und dann einen befreundeten Polizisten informiert, der ihm geholfen hat, da er vor Ablauf der 24 Stunden noch keine Vermisstenanzeige aufgeben konnte.
Es gibt meines sehr sicheren Wissens nach diese immer wieder zu lesende Frist von 24h, bevor Erwachsene als vermisst gemeldet werden könnten nicht. Wenn da irgendwer gegenteilige Belege hat (Links zu entsprechenden Vorschriften/Verordnungen usw.), wäre ich dankbar und mehr als überrascht.

Mein Wissen stammt aus meiner aktiven Zeit in einer Rettungshundestaffel, die mit der Polizei kooperierte.

Es wird jeder Einzelfall betrachtet. Der Status "vermisst" wird unabhängig irgendeiner Frost dann vergeben, wenn der Aufenthalt der Person ungeklärt ist _und_ eine Gefährdung möglich ist. Ob nun durch Krankheit (Suizidalität, Demenz) oder weil es nach dem Bild der Person, was die Polizei gewinnt, nicht zur Person passt, ungeklärten/unklärbaren Aufenthaltes zu sein.


melden

Wo ist Helga Frings?

28.01.2020 um 23:36
Eya
schrieb am 25.01.2020:
Vielleicht hat wer am Hof herum geschlichen, sie dachte es sei der Mitarbeiter und ... lief jemandem in die Arme, der nichts Gutes im Sinn hatte.
Das könnte ich mir eigentlich noch am ehesten in diesem Fall vorstellen, dazu würde auch die abgelehnte Eingangstüre passen.
Frau F. wollte nur kurz schauen, ob alles in Ordnung ist bei ihrem Mitarbeiter/ in der Firma, offenbar schaute sie ja öfters nachts 'nach dem Rechten', dies könnte also durchaus auch einem größeren Personenkreis bekannt gewesen sein.
Sherlocke
schrieb:
Frage mich Ja,wonach der befreundete Polizist im Haus gesucht hat.
Evtl hat er nach Spuren gesucht, die auf ein Verbrechen hindeuten könnten bzw wollte er vll umgekehrt einfach den Ehemann, Herrn F beruhigen, ihm als Freund zur Seite stehen, finde das zunächst einmal nicht unbedingt ungewöhnlich.
Sherlocke
schrieb:
Sie wird ja nicht im Nachthemd das Haus verlassen haben. Irgendwelche Kleider von ihr müssten fehlen.
Evtl hat sie sich nur schnell einen (Morgen)mantel übergezogen, könnte ich mir durchaus vorstellen, wenn sie z B ungewöhnliche Geräusche draußen gehört haben sollte.
Aber wir kennen Frau F. natürlich nicht, es ist immer schwierig, das Verhalten einer Person einzuschätzen, deren Gewohnheiten/üblichen Verhaltensweisen man nicht kennt.
Sherlocke
schrieb:
Nun ist Frau F nicht in dem Alter, in dem man sein Handy auf Schritt und Tritt mitnimmt.
Würde ich so pauschal nicht sagen, kenne einige ältere Menschen, durchaus auch in der Altersgruppe 70+, die ihr Handy eigentlich immer bei sich tragen, ob dies auf Frau F zutrifft, können wohl nur Personen aus ihrem Umfeld beantworten.
DieMichi
schrieb:
Das einzige realistische Szenario, das eine lebende Helga Frings zulässt, ist meiner Meinung nach, dass sie sich nachts von einem Geliebten/ einer Affäre hat abholen lassen, um ein neues Leben ohne ihre alte Familie anzufangen. Aber ohne Handy und Portmonee? Ich weiß nicht.
Das Handy könnte sie in diesem Szenario evtl extra liegen lassen haben, denn das Handys per GPS zu orten sind, auch wenn sie ausgeschaltet sind, dürfte heutzutage den meisten Menschen bekannt sein.
Aber etwas Bargeld, zumindest ihren Personalausweis, ihre Bankkarte, Kreditkarten etc hätte sie wahrscheinlich auch in diesem Falle mitgenommen, denke ich.
Frage mich allerdings, wie wahrscheinlich es ist, anzunehmen, dass Frau F - schon über einen längeren Zeitraum(?) - eine Affäre gehabt haben könnte, ohne dass irgendjemand in ihrem (engsten) Umfeld etwas davon mitbekommen hätte?
flincibinci
schrieb:
Wenn die Frau plötzlich verschwunden ist holt man sich doch Hilfe von jemandem, der professionell damit umgehen kann und evtl etwas ganz Anderes sehen kann als man selbst.
Wobei ich mich frage, ob ein befreundeter Polizist die Ereignisse dann tatsächlich aus 'professioneller Distanz' betrachtet oder aber ob die Tatsache, dass ihn eine freundschaftliche Beziehung mit den Beteiligten verbindet, diese 'professionelle Distanz' aufhebt.
Nicht umsonst ermitteln Polizisten in aller Regel nicht in Fällen, in denen sie eine persönliche/private Beziehung mit Opfern/Tätern verbindet, auch wenn Fernsehkrimis gerne etwas anderes suggerieren.
Zeralda
schrieb:
Tödlicher Unfall mit dann quasi panischer Fahrerflucht und Verbringen. (z.b. unbemerkt hinter und unter rangierenden LKW geraten)
Hatte tatsächlich im Bekanntenkreis einen Fall, wo der Firmenchefin Ähnliches widerfahren ist, allerdings wurde in diesem Falle nichts 'vertuscht', sondern alles versucht, um der Frau zu helfen.
Erwähne dies nur, um zu verdeutlichen, dass dieses 'Unfall-Szenario' m E gar nicht so weit hergeholt ist.


melden

Wo ist Helga Frings?

29.01.2020 um 00:03
TatsachenTreue
schrieb:
flincibinci schrieb:
Er hat seine Frau zunächst selbst gesucht, und dann einen befreundeten Polizisten informiert, der ihm geholfen hat, da er vor Ablauf der 24 Stunden noch keine Vermisstenanzeige aufgeben konnte.

Es gibt meines sehr sicheren Wissens nach diese immer wieder zu lesende Frist von 24h, bevor Erwachsene als vermisst gemeldet werden könnten nicht. Wenn da irgendwer gegenteilige Belege hat (Links zu entsprechenden Vorschriften/Verordnungen usw.), wäre ich dankbar und mehr als überrascht.
Das ist genauso wie Du es schreibst, es gibt keine 24 Stunden Frist. Sobald man eine Gefahr für Leib oder Leben für eine Person annehmen kann, kann man auch Vermißtenanzeige erstatten.


melden

Wo ist Helga Frings?

29.01.2020 um 00:06
@TatsachenTreue

Sofort gefahndet wird nur:
Eine Gefahr für Leib und Leben liegt beispielsweise vor, wenn eine Straftat zu vermuten ist.

- Das kann eine Entführung sein oder gar Mord.
- Auch wenn man annehmen muss, dass ein Unfall geschehen sein könnte, liegt eine entsprechende Gefahr vor.
- Bei Personen, die schwer erkrankt sind oder unter einer Behinderung leiden, besteht eventuell das Risiko,
. dass sie sich in einer Situation der Hilflosigkeit befinden und deshalb gefährdet sind.

In diesen Fällen wird die Polizei eine Fahndung einleiten.
Diese wird mit dem Ziel durchgeführt, den Aufenthaltsort der Person zu ermitteln.
Wann wird nicht gefahndet?

Für Erwachsene gilt prinzipiell, dass sie ihren Aufenthaltsort frei wählen können.

Achtung: Rechtlich ist niemand verpflichtet, sich bei Angehörigen oder Freunden zu melden. Besteht keine begründete Gefahr, wird die Polizei auch nicht tätig.

In diesem Fall können sich Freunde oder Angehörige nur an eine private Agentur oder Detektive sowie Suchdienste im Internet wenden.

-> Manchmal muss man aber auch akzeptieren, dass eine Person nichts von sich hören lassen will oder beschließt, einfach fortzugehen.
Hervorhebungen von mir eingefügt.

Quelle:
https://www.bild.de/ratgeber/leben-und-wissen-verbraucherportal/vermisste-personen/wenn-erwachsene-vermisst-werden-52297...


melden
marlonc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Helga Frings?

29.01.2020 um 00:18
ThoFra
schrieb:
Wobei ich mich frage, ob ein befreundeter Polizist die Ereignisse dann tatsächlich aus 'professioneller Distanz' betrachtet oder aber ob die Tatsache, dass ihn eine freundschaftliche Beziehung mit den Beteiligten verbindet, diese 'professionelle Distanz' aufhebt.
Nicht umsonst ermitteln Polizisten in aller Regel nicht in Fällen, in denen sie eine persönliche/private Beziehung mit Opfern/Tätern verbindet, auch wenn Fernsehkrimis gerne etwas anderes suggerieren.
In dem Moment konnte Herr Frings sich aber an Norman anders wenden. Und wieso hätte der Polizist Hilfe verweigern sollen?

Herr Frings sagt an einer Stelle, dass der Polizist unter anderem in Kästen geguckt hat, ob sie da reingesteckt wurde. An der Stelle zögert er kurz und ich habe den Eindruck, es fällt ihm schwer das auszusprechen.

Das ist natürlich nicht einfach für den Polizisten, im Beisein des Ehemannes an Orten zu suchen, zu denen normalerweise nur er Zugang hatte.

Auf mich macht das den Eindruck als habe der Polizist sehr professionell gehandelt und erstmal nichts ausgeschlossen, auch wenn das in der Situation etwas komisch gewesen sein dürfte.


melden

Wo ist Helga Frings?

29.01.2020 um 06:22
Pestilenz_61
schrieb:
Vor Jahren gab es einen ähnlichen Fall, da verschwand die Frau auch nachts spurlos aus dem Haus, ich weiß aber leider nicht mehr den Namen u.auch nicht, ob die Frau wieder auftauchte.
Du meinst sicherlich Roswitha Strohfus. Hier gibt es auch einen thread. Auch so eine abenteuerliche Geschichte.


melden

Wo ist Helga Frings?

29.01.2020 um 10:30
tenbells
schrieb:
Du meinst sicherlich Roswitha Strohfus. Hier gibt es auch einen thread. Auch so eine abenteuerliche Geschichte.
Guten Morgen...genau diesen Fall meinte ich. Hab mich da mal ein bißchen eihgelesen, vom Muster her gibt es da schon Gemeinsamkeiten. Wie war das noch mal mit "Ockhams Rasiermesser"? Die einfachste Erklärung ist meistens auch die wahrscheinlichste. Ich will jetzt hier nich anfangen mit Mutmaßungen, zumal manches ja gegen die Regeln hier verstoßen würde, aber vielleicht klärt sich in diesem Fall hier das ganze ja noch auf, u.es gibt eine ganz einfache Erklärung für alles. Das wird dann die Zeit schon zeigen.


melden

Wo ist Helga Frings?

29.01.2020 um 10:51
@Pestilenz_61
Es gibt da sich noch Heidi Dannhäuser. Schon komisch wenn Frauen einfach so verschwinden und nie wieder ein Lebenszeichen. Besonders komisch wenn sie nachts aus ihrem Zuhause verschwinden. Aufklärung dieser Fälle wird es wohl nur durch einen Zufall oder Leichenfund geben.


melden

Wo ist Helga Frings?

29.01.2020 um 11:00
Pestilenz_61
schrieb:
genau diesen Fall meinte ich. Hab mich da mal ein bißchen eihgelesen, vom Muster her gibt es da schon Gemeinsamkeiten. Wie war das noch mal mit "Ockhams Rasiermesser"? Die einfachste Erklärung ist meistens auch die wahrscheinlichste
Ich schaue bei der Arbeit gerne nebenher Ermittler-Dokus. In einer der Folgen - zu einem ähnlich gelagerten Fall - sagte der ermittelnde Beamte sinngemäß, dass solche Fälle meist einer bestimmten Choreographie folgen:
Die Person (idR weiblich) verschwindet und wird als letztes von einer Person gesehen, zu der sie in einer "engen sozialen Beziehung" steht, wie das auf Polizeideutsch heißt (meist der Partner oder der kürzlich getrennte Ex). Und der kommt dann mit einer Geschichte ums Eck bzgl des Verschwindens, die von niemand anderem verifiziert oder widerlegt werden kann.
Ich füge noch hinzu: oft soll diese Geschichte noch dazu dienen, die Vermisste zu diskreditieren.

Mir fallen da viele Fälle ein: Siegrid Paulus und Traudel Ulmen, Lolita Brieger - diese Fälle sind geklärt. (hoffentlich habe ich die Namen der ersten beiden richtig geschrieben).

Dann Heidi Dannhäuser, Bianca Blömeke, Kim Mirgel. Und mir fallen noch mindestens drei weitere Fälle ein, Anna Poddighe und zwei andere Frauen, die auch als Fälle bei AZ XY gezeigt wurden, wo ich aber den Namen der Frauen nicht mehr weiß - und wo ich auch nie wieder gehört habe, ob es da Neuigkeiten gab oder die Fälle geklärt wurden.

Und all diese Fälle liefen in etwa nach dem gleichen Schema ab - ein Schelm, wer Böses dabei denkt...


melden
marlonc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Helga Frings?

29.01.2020 um 11:41
spiky73
schrieb:
Mir fallen da viele Fälle ein: Siegrid Paulus und Traudel Ulmen, Lolita Brieger - diese Fälle sind geklärt. (hoffentlich habe ich die Namen der ersten beiden richtig geschrieben).
spiky73
schrieb:
Dann Heidi Dannhäuser, Bianca Blömeke, Kim Mirgel. Und mir fallen noch mindestens drei weitere Fälle ein, Anna Poddighe und zwei andere Frauen, die auch als Fälle bei AZ XY gezeigt wurden, wo ich aber den Namen der Frauen nicht mehr weiß - und wo ich auch nie wieder gehört habe, ob es da Neuigkeiten gab oder die Fälle geklärt wurden.
Ich füge hinzu, Jenni Scharinger, Inja Köntges, Doris Hingel.

Ich finde, dass der Ehemann sehr gefasst zu sein scheint, dafür, dass seine Frau vermutlich einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Aber vielleicht ist das einfach seine Art.

Aber leider reiht sich der Fall tatsächlich in eine lange Liste zufälligerweise(?) sehr ähnlich gelagerter Fälle ein.

Es ist immer noch viel zu einfach, eine Leiche verschwinden zu lassen.
Der Weg über den Müll sollte bundesweit schnellstens durch entsprechende technische Möglichkeiten verbaut werden.

Der Weg über „mit-dem-Auto“ wegbringen wird sich in den nächsten 2 Jahrzehnten erledigt haben, wenn alle Autos in Zukunft mit GPS herumfahren.


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt