Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.732 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 18:24
Das Donaumoos war nicht weit weg und das Wildern dort stand immer schon in hoher Blüte.
Die Massenarmut hat aus dem bravsten Kolonialisten einen Viehdieb, Plünderer oder Straßenräuber werden lassen. Dem bekanntesten riefen schon die Schulkinder hinterher:
Wart nur Gump, wart nur Gump - du wirst mal ein großer Lump! stimmts troadputzer.:-)
Fragt sich bloß, ob da "illegale Seitzfendi" seine Gene an den Adolf weiter vererbt hat.

Gruß
jerrylee


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 20:10
/dateien/mt31345,1238868626,Seitz-Fendi Gump FerdinandOriginal anzeigen (0,2 MB)


@jerrylee

Ja, das stimmt, sogar die Schulkinder haben es bereits kommen sehen. Trotzdem war er und sein Spezl Eduard Gänswürger bei vielen Damen nicht unbeliebt. Man denke z.B. an die tragische Geschichte mit den Kammerfensterer. Wann man den Seitzfendi auf den Foto betrachtet, dann könnte man zwar kurz zweifeln, aber er muß doch einen recht herben Charme gehabt haben, ich mein wegen der Gene. Beim Adolf denkst Du schon an den mit den selben Familiennamen, also an den, der etwa 5 Monate früher nicht freiwillig aus dem Leben schied?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 20:27
@AngRa
Unglaublich, diese Seite. Dieser Bezug zur Astrologie ist schon subtil. Aber es steckt schon Absicht dahinter, VIC als Nymphomanin darzustellen. Ich glaube es nicht, auch wenn es wohl ein gegenseitiges Nehmen und Geben war.

Aber der arme Schlittenbauer, der habe es nur auf Drängen der VIC gemacht. Der tut mir jetzt noch leid. Wenn ein Mann darauf eingeht, dann will er es auch. So ein Blödsinn. Ihr versucht man bewusst, dass Opfer zum Täter zu machen.

Andererseits ist interessant , dass ganz klar behauptet wird, jeder hätte gewusst, dass Gruber der Vater von Josef sei. Vergisst Alois, dass er plötzlich ein Motiv eröffnet, ganz im Gegensatz zum Kommissar.

Man fragt sich, ob das wirklich der Sohn vom LTV ist, der diese Seite ins Net gestellt hat.

Der schreibt ja eindeutig seinem Vater den Mord zu. Ein Liebesmord soll es gewesen, der Verschmähte wollte einmal auch Bauer von HkF sein. Gabriel war es nicht. Aber dann ist dieser Artikel zwar viel astrologisches Wirrwarr, aber doch eine ganz klare Aussage in Richtung S.

Daher habe ich scheinbar irgendetwas nicht verstanden. Oder aber, Alois will uns damit sagen, dass es natürlich der Lorenz war, aber der Mord natürlich aus nachvollziehbaren und auch gerechtfertigten Motiven heraus geschah. VIC war die Schuldige. Ja, ich glaube, dass er es genauso meint.


Irgendwo ist dieser Artikel, für den sich eben der Sohn vom LTV verantwortlich zeichnet, der absolute Gipfel der Geschmacklosigkeit, der Abschaum.

Kokettiert nunmehr etwa ein weiteres Mitglied dieser Familie mit der Tat, die man nur als Tragödie umschreibt. Es war keine Tragödie, sondern ein eiskalter Mord, für den es keine, aber absolut keine Rechtfertigung gibt. Leider wurde der Täter nie seiner gerechten Strafe überführt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 20:42
Was sagt uns Das, auch als kleiner Mann hat man gute Chancen bei der Damenwelt, besonders mit dem richtigen Beruf. :-)
Im Durchschnitt hatte er immer drei Freundinen.Man könnte direkt neidisch werden auf den Galgenstrick. :-)
(Leuschner 2 Auflage 97 S.55 mitte)
Denn Viktoria, die nicht wenigen Burschen denn Kopf verdrehte, hatte es jahrelang mit dem eigenen Vater getrieben.
Wie wird wohl da "Gump Adi" auf die Viktoria gewirkt haben, den der dürfte viel zum erzählen gehabt haben.Ob er bei ihr mit seinen Heldentaten geprallt hat?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 20:54
Der "Gump Adi" dürfte nach seiner Verhaftung 1926 zum Fall HK befragt worden sein und konnte entsprechend dem Anschein nach den Verdacht entkräften, daß er eine wie auch immer geartete Verbindung zu diesem Fall hatte.

Anton Gump kommt für eine Tatbeteiligung (nicht nur nach meinem Eindruck) mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht in Frage.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 21:00
Ja, das war ein Flop, für Herrn Dr. Popp!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 21:13
@jerrylee
Zitat von jerryleejerrylee schrieb:Denn Viktoria, die nicht wenigen Burschen denn Kopf verdrehte, hatte es jahrelang mit dem eigenen Vater getrieben.
Daß diese Darstellung heute noch so begeistert vertreten wird,
verwundert dann doch ein wenig. Wo bleibt hier der Aufschrei der weiblichen Hinterkaifeckologen?

Gibt es überhaupt einen aktenkundigen Fall,
wo die Tochter den eigenen Vater verführt hat?
Oder ist es nicht eher so, daß praktsch immer der Vater seine Machtgefühle an der eigenen Tochter auslässt.

Ich glaube nicht, daß Victoria jener "männermordende" Vamp war, als der sie noch heute so gerne von manchen hingestellt wird. Einfach, weil dieser Typ Frau damals auf Grund des völlig anderen Weltbildes noch gar nicht so weit verbreitet war.
Damals war es eher so, daß die Frau dem Manne gefälligst gefügig zu sein hatte.

Victoria hat damals auf grausame Weise ihr Leben verloren.
Zerschreddert bitte nicht einfach auch noch ihren Leumund
aufgrund von albernen Gerüchten und postpubertären Dorfgeschwätz!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 21:15
"Aktenkundig": Loths Töchter. Ich müßte das "Aktenzeichen" aber erst heraussuchen...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 21:15
@maschenbauer

...aber Du hast natürlich völlig recht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.04.2009 um 21:29
@maschenbauer
@Badesalz
Korrekt, Lolitas gab es erst ab 1955.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 16:51
Hallo, hat von Euch schon jemand den Film Hinterkaifeck im Kino gesehen? Lohnt sich der Film?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 17:47
@ maschenbauer

Denn Viktoria, die nicht wenigen Burschen denn Kopf verdrehte, hatte es jahrelang mit dem eigenen Vater getrieben.(Leuschner)
Eine Witwe blond, hübsch mit 35 Lenzen im besten Alter und verdreht den Burschen nicht den Kopf? Da müsste doch mit Mutter Natur etwas nicht stimmen. Eine Frau will doch begehrt werden.
Ich habe nichts von einen "männermordenden Vamp" geschrieben oder über alberne Gerüchte und ich möchte zugern Wissen was "postpubertäres Dorfgeschwätz" ist.
Gabs das damals schon?

Über das damalige Weltbild, wo kamen die vielen " illegalen Kinder" her, hat sie der Storch gebracht, dass die Frauen oft nichts zu lachen hatten, da gäb ich dir recht.

Es haben damals auch andere Frauen grausam ihr Leben verloren, zum Beispiel durch eine illegale Abtreibung, nicht umsonst gab es auch Frauen die sich in der Kunst als "Engelmacherin" betätigten, weil oft die vielen Kinder nicht mehr ernährbar waren.

Ich habe auch nicht ihren Leumund zerschreddert, nur für die Aussage das sie den Burschen den Kopf verdreht hat und mit ihrem Vater ein Verhältnis hatte, das ist aktenkundig.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 19:32
jerrylee,
ich weiß, was Herr Leuschner schrieb,
und ich war damals, als ch das das erste Mal las, sehr darüber erstaunt.

Ok, auch Herr Leuschner ist weder der Papst oder der liebe Gott
sondern Boulevard-Journalist, und an solchen reisserischen Formulierungen merkt man das halt - bei allen Verdiensten die er sich in Sachen Hinterkaifeck zweifellos erworben hat.

Aber glaubst Du im Ernst, Victoria wollte von Ihrem eigenen Vater begehrt werden?
Und glaubst Du im Ernst, eine Frau, die von ihrem Vater mehrmals missbraucht worden ist, hat das große Verlangen, jeden Mann den Kopf zu verdrehen?

Mit Verlaub: Junge, Du musst noch viel lernen...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 20:05
@jerrylee
Deine Argumentation ähnelt ja der von Alois auf seiner Seite. Wieder wird versucht, die VIC verächtlich zu machen. War es vielleicht sogar Recht, dass sie sterben musste? Wer bist Du?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 20:07
Victoria steht im Mittelpunkt des Mordfalls. Wir haben hier schon oft darüber diskutiert, was sie für einen Charakter hatte.

Einige, wie auch ich, sehen sie als Opfer, welches ein schwieriges Leben hatte, weil sie schon in jugendlichem Alter mit ihrem Vater Geschlechtsverkehr hatte, was sich in den späteren Jahren verfestigt haben dürfte, andere sehen eben in ihr die Verführerin, die mit den Männern gespielt hat, sie verführt hat und auch nach Belieben fallen gelassen hat.

Wir wissen allerdings nicht genug von ihr, um uns ein allgemeingültiges Urteil zu bilden.

Ich habe gestern diese astrologische Betrachtung vor allem deshalb nochmals hier angesprochen, weil ich es unverschämt finde, wie sie dort beurteilt wird. Das diese astrologische Deutung früher auf der Seite hinterkaifeck.de eingetsellt war, spricht mE Bände.

Für mich hat es den Anschein, als mache man im Grunde genommen das Opfer Victoria zumindest mitverantwortlich für ihren Tod und den Tod der anderen Ermordeten.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 21:03
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Für mich hat es den Anschein, als mache man im Grunde genommen das Opfer Victoria zumindest mitverantwortlich für ihren Tod und den Tod der anderen Ermordeten.
@AngRa
Für mich steckt hinter dieser Sichtweise das gleiche Weltbild,
wie wenn (was leider oft genug passiert) von einem Vergewaltigungsopfer behauptet wird, es sei selbst schuld an dem Geschehen!

Und DAS finde zynisch und vollkommen unmöglich!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 21:16
Bernstein besitzt einen guten Kontakt zu Herrn Leuschner,warum wurde das nicht schon längst überprüft und revidiert?
Ich habe geschrieben: Wie hat Gump auf die Viktoria gewirkt und nicht ob Viktoria von ihrem eigenen Vater begehrt werden wollte, wenn nicht mal geklärt ist wie lange der Inzest gedauert hat, noch von wem der kleine Josef ist.

Mich in die Alois Ecke zu drängen und mir Verächtlichmachung zu attestieren ist dann
die Krönung.

Wir sind hier in einem Forum und das lebt von der Meinungsvielfalt.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 22:03
@jerrylee
Zitat von jerryleejerrylee schrieb:Eine Witwe blond, hübsch mit 35 Lenzen im besten Alter und verdreht den Burschen nicht den Kopf? Da müsste doch mit Mutter Natur etwas nicht stimmen. Eine Frau will doch begehrt werden.
Ich frage mich ernsthaft, was Du für ein Frauenbild hast! Deiner Aussage nach müssten Frauen in einem bestimmten Alter von Natur aus nur Männer im Kopf haben? Das ist meiner Ansicht nach schon eine sehr seltsame Weltanschauung.

@all
In der Nacht zum 1. April vor 87 Jahren wurden 6 Menschen auf bestialische Weise ermordet. Darunter 2 Kinder und eine (Körper-)behinderte unbeteiligte Magd. Das Victoria G. und ihr Sohn Josef Dreh- und Angelpunkt dieser Untat sind, steht für mich ausser Zweifel. Aber egal, welchen Lebenswandel die Familie Gruber/Gabriel geführt hat, und welche Verhältnisse geherrscht haben auf Hinterkaifeck. Nichts, aber auch gar nichts rechtfertigt eine solche Tat, auch wenn die "Vergehen" der Hinterkaifecker noch so unmoralisch gewesen sein mögen (was wir nicht mal genau Wissen, weil vieles nur auf Gerede im Wirtshaus usw. zurückzuführen ist). Und ich für meine Person empfinde einen (verbalen) Angriff auf auch nur eines der Opfer als unerträglich.

Ich weiß nicht, ob ich mit dieser, meiner Meinung allein bin, aber das mußte ich jetzt mal loswerden.

Gruß
Robert


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.04.2009 um 23:09
Eine Landfrau, die einen Hof nur zusammen mit ihren Vater bewirtschaftet, jahraus, jahrein um 4 Uhr früh wegen der Tiere aufsteht - den ganzen Tag körperlich schwer arbeitet - wird sicher abends keine Lust mehr verspüren jemanden den Kopf zu verdrehen. Wenn man außerdem auf so engem Raum lebt, zwei Kinder im gleichen Zimmer schlafen, die Mutter und der väterliche Oberaufseher in der Stube nebenan, wie hätte sie da noch an Minne denken können? Dazu stets die Riesenangst vom eigenen Vater schwanger zu werden. Ich glaube ihr war eher zum Kopfzerbrechen, als zum Kopfverdrehen.

Ich deute die Aussage Leuschne deshalb auch anders. V. Baum sagt in etwa im Film: „Sie war ja ein fesches Weib, erste Sängerin war's, eine blonde hübsche Frau“. Daß sie daher den Männern aufgefallen ist, ist nicht verwunderlich. Es wird ihr auch gefallen haben, wem gefällt das nicht? Vielleicht hat sie etwas geflirtet am Sonntag, vor und nach der Kirche, wenn gerade der Vater nicht aufpaßte, mehr war gar nicht möglich. Die Affaire mit dem LTV ging sie nur ein, weil sie schwanger war, da war sie in einer äußerst verzweifelten Lage. Man kann das moralisch verurteilen, aber wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.04.2009 um 08:52
@maschenbauer
@AngRa
Ja, es ist zynisch und verächtlich, solch eine Sichtweise der Dinge zu verbreiten. Es ist höchst ungewöhnlich, dass die Tochter dem Vater bewusst den Kopf verdreht hat. Meist missbraucht der Vater die Tochter bereits als kleines Kind und das setzt sich dann fort. Später zeigen solche Kinder dann auffällige Verhaltensweisen, ein sexualisiertes VErhalten, was aus dem Missbrauch resultiert. Irgendwann wird sich die gute VIC auch mit dem Missbrauch arrangiert haben.

Und nochmals, es gibt keine, ja überhaupt keine Rechtfertigung für diese abscheuliche, grauenhafte Tat. Wenn das irgendwelche Leute auf bestimmten Seite auch nur in Erwägung ziehen, dann steckt dahinter entweder Absicht oder Bösartigkeit. Dieser Astrologieartikel zeugt von bösem Blut. Das muss hier mal gesagt werden.

Leider wurde es bisher im Forum nicht annähernd ernsthaft diskutiert.


melden