Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

50.141 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:40
/dateien/mt31345,1239133215,Foto0007Original anzeigen (0,4 MB)

und hier mal die fast komplette Sammlung mit der Axt als Vergleich daneben:

Also wenn ich nicht grad jemand mit Kettenhemd und Rüstung gegenüber habe, würde mir eine Reuthaue zum Verteidigen meines Hofes durchaus weiterhelfen.

Wer hatte jetzt eigentlich alles Würgemale, nur die Vic, nur die alte Gruberin oder beide?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:41
/dateien/mt31345,1239133278,hih

@rk76de
@M11

Es ist eher diese Art von Werkzeug gemeint.


melden
romai ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:41
/dateien/mt31345,1239133294,Reuthaue um 1900Original anzeigen (0,4 MB)

@rk76de
@all

Im Anhang hab ich eine Reuthaue aus der Zeit der Jahrhundertwende. Laut Aussage meines Opas ist sie seit ihrer Herstellung in Familienbesitz.


melden
romai ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:44
Sie ist übrigens immer noch in Gebrauch beim Pflanzen von Büschen und jungen Bäumen (sehr effizient übrigens).

Gruß
Robert


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:45
@romai

Das kommt der HKer Tatwaffe wohl ziemlich nahe!


melden
romai ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:49
@Badesalz
Das war in der damaligen Zeit ein sehr beliebtes und hocheffizientes Werkzeug (O-Ton Opa, geboren 1917)

Gruß
Robert


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:50
/dateien/mt31345,1239133837,MordwaffeOriginal anzeigen (0,2 MB)


Ja, diese Haue wäre etwas schwach auf der Brust. Hier die von Konrad Müller nachgebaute Reuthaue mit überstehender Schraube, wie im BR gezeigt. Dieses Schlaginstrument ist hingegen tödlich.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:53
@AngRa
...warum zeigst du mir eine Spitzhacke als Mordwaffe..bin verwirrt...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:54
@troadputzer

Sehr gut, man sieht auf der stumpfen Seite sogar den herabstehenden Nagel, der die kreuzförmigen Löcher in den Schädeln der Opfer hinterlassen hat.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:56
@M11

Ja, ein Waffenexperte bin ich nicht. Aber Konrad Müller, der sehr viel mehr Ahnung hat als ich, sieht als Tatwerkzeug eine solche Waffe und er hat sie nachkonstruiert!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:58
@M11

Vergiss meine Waffe. Ich habe zu wenig Ahnung davon. @troadputzer hat die von Konrad Müller nachkonstruierte Waffe eingestellt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 21:58
@romai
Ja, genau wie meine auf Bild Nr. 5

@troadputzer
Ok, überzeugt! Wär mal interessant, wie die zu handhaben wäre.

Ich denke ja nicht, das wenn der Täter die Haue aus den Händen eines der Opfer gerissen hat, die Vic die Haue dabei gehabt hätte.
Bei einer Bäuerin Mitte 30, die einen Hof ohne Mann bewirtschaften muss, hätte der Täter wohl keine Chance gehabt, sie Ihr zu entreissen.
Darum glaube ich zwar, das die Reuthaue zum Schutz von den Frauen am Hof in den Stall gebracht worden ist, aber dann wohl von der Alten entrissen wurde.

Welche Frauen hatten denn jetzt alles Würgemale?

Wenn die Vic Würgemale hatte, denke ich, wird die alte Gruberin während des Würgens auf den Täter mit der Reuthaue losgegangen sein, und der Täter hat sie ihr dann aus den Händen gerissen und die beiden Frauen erschlagen.
Wenn die Gruberin Würgemale hatte, wird er sie erst gewürgt haben, ihr dann die Haue entrissen haben und dann die beiden Frauen erschlagen haben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 22:00
@AngRa
...jetzt komm ich mir wie am Anfang vor...eine Spitzhacke und eine Reuthaue ist für mich schon ein Unterschied..und ich denke die Mordwaffe wurde doch gefunden...sorry ich verstehe nichts mehr...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 22:01
@AngRa
ok mein Post kam zu spät...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 22:04
@rk76de

Das ist umstritten, wer Würgemale hatte.

Es existieren nur Audssagen von Staatsanwalt Renner. In einer Telefiónnotiz an die Münchner Polizeidirektion erwähnt er am 7.4.1922, dass die Leiche zu 1), die er als Cäzilia Gruber bezeichnet hatte, Würgemale aufwies. In einem Schreiben an seinen Vorgesetzten am 11.5.1922 erwähnte er, dass die junge Frau, also Victoria Gabriel Würgespuren aufwies.

Ich gehe davon aus, dass Victoria gewürgt wurde und dass er sich bei dem Telefongespräch vertan hatte. Aber nix Genaues weiß man nicht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 22:08
@M11

Die Reuthaue wurde 1923 gefunden und ist aber verschütt. Sie musste halt nachkonstruiert werden. Konrad Müller hat es getan. Ich bin bezüglich der Geräte aber nicht so firm.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 22:19
Ich les mich ja jetzt so langsam mal den ganzen Thread entlang, und ich versuch das immer mal aus der Sicht des Täters zu sehen.

So kam mir die Frage: Warum würge ich jemanden, und erschlage dann aber anschliessend jemand mit der Reuthaue?
Antwort: Jemand anderes will eingreifen und die von mir gewürgte Person schützen und geht auf mich mit einer Reuthaue los.
Wenn ich die alte Gruberin würge, und eine Bäuerin Mitte 30, die nur mit ihrem alten Vater die Hof- und Ackerarbeit macht, also durchaus kräftig sein muss, attackiert mich mit einer solchen Waffe, wäre ich tot, es sei denn, ich wäre entweder im kämpfen geübt, oder wäre durch jahrelange körperliche Arbeit auch entsprechend kräftig.
Ich unterschätze Bäuerinnen nämlich nicht in Ihrer Kraft und ihrem Selbstbewusstsein. Während des 2. WK wurde sowohl unsere Schreinerei als auch der Hof von meiner Oma und Ihrer Schwester geschmissen, beide damals um die 30 und in jeder Hinsicht starke Frauen.

Wenn ich die Vic würge, und eine alte Frau attackiert mich mit einer Reuthaue, schmeiss ich die Vic schnell zur Seite (ist ja durch das würgen eh schon geschwächt), entreisse der alten Frau die Reuthaue, und weil mich das dann erst recht aggressiv auf die Alte macht, weil sie mich angegrifen hat, hau ich auf die Alte um so öfter drauf (Erklärung für die vielen Treffer).

Dann bin ich eh schon so in Rage, das ich die Vic auch gleich erschlage.

Jetzt wird mir bewusst, das ich gerade 2 Menschen erschlagen habe, denke nach und weis, das ich als der Täter feststehen werde.
Dann kommen der Alte Gruber und die Cilly in den Stall, und ich erschlag den Gruber, während er auf mich zustürmt. Durch meine Rage und die gerade begangenen Morde ist das kein Problem für mich, den alten Gruber zu erschlagen. Die Cilly hängt sich an mich dran, ich wisch ihr eine mit der Reuthaue, und die ist sofort bewusstlos (in meinen Augen aber tot).
Dann geh ich weiter und töte noch die beiden anderen, da ich befürchte, das die aussagne werden, das es eigentlich nur ich gewesen sein kann.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 22:22
Falls ich in meiner "Tätersicht" irgendwelche grundlegend falschen Annahmen gemacht habe, bitte ich um Korrektur.

Was ich davor und danach als Täter getan habe, und vor allem, wer ich als Täter wäre, will ich noch rauskriegen.


melden
romai ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 22:39
@rk76de
Es stellt sich natürlich bei Deinem Szenario die Frage, warum er den kleinen Josef erschlagen haben sollte? Aus Welchen Grund? Als Zeuge ist/war meines Erachtens ein zweijäriges Kind für den/die Täter zu vernachlässigen!

Gruß
Robert


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.04.2009 um 22:46
@romai
Da bin ich jetzt zu wenig Mörder, um das sagen zu können... evtl. einfach nur, um auch wirklich einfach alle von der Sippe auszulöschen, also zur Tatzeit purer Haß und Aggression.
Dagegen spricht aber, das ich den Hund dann leben lassen würde... (klingt komisch, sehe ich aber als Gegenargument)


melden