Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.641 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 16:11
@St.Anger


Hier kannst Du auch den Bericht lesen:
http://www.hinterkaifeck.net/index.php?menuid=33&reporeid=56


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 16:16
Genau den meine ich. Vor ein paar Tagen kam auch eine Doku über den Fall, war sehr interresant.

Die Polizei war damals ziemlich schlampig, 6Menschen werden getötet und es wurden ganze 5Fotos vom Tatort gemacht.

Die Köpfe wurden damals üblicherweise vom Rumpf getrennt und in die Pathologie geschickt.

Sind dann leider irgentwann verschütt gegangen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 16:18
@margaretha
Ich kritisiere Viktorias Schrift mitnichten. Aber für meine Begriffe (ich bin kein Graphologe, aber ich sammle Handschriften und Unterschriften) ist das die Schrift einer Frau, die nicht viel geschrieben hat. Und ich stimme Dir zu, in ihrem arbeitsreichen Leben wird sie nicht viel Zeit zur Führung eines Tagebuchs gehabt haben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 16:20
@St.Anger
Dreimal darfst Du raten, wen die FFB-Absolventen als Tatverdächtigen im Visier hatten!
Mit ein bißchen Kombinationsgabe, kann jeder selbst darauf kommen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 16:24
Ich kann es mir denken^^


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 16:39
ich auch


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 16:59
Den Schlittenbauer?
X'D Ihr dürft es mir gerne sagen, ich will was zum lachen haben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 17:41
könnte gut sein das der schlitti des war


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 18:40
Wieso sind von den Leichen denn die Köpfe abgetrennt worden, bevor sie beerdigt wurden?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 19:13
Man hat die Köpfe wohl zu nem Wahrsager geschickt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 20:15
@MrY der Landgerichtsarzt Dr. Johann Bapt. Aumüller waru ein paar Tage bevor er die Leichen Obduzierte auf einer Fortbildung o.ä. und erfuhr dort das man an den Köpfen der Leichen die meisten Indizien finden könne was die Mordwaffe ist, wenn die Mordwaffe unbekannt ist.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 21:19
Viele werden ja warscheinlich Schlittenbauer als warscheinlichsten Täter vermuten.. lass uns doch mal anders rum denken, Spricht irgendwas dagegen, dass er der Täter ist?

Mir fällt jetzt spontan ein, dass er wenigen stunden bevor die Leichen entdeckt worden sind zuerst seine Kinder zu HK geschickt hat um nach den Grubers zu schauen nachdem er vom Monteur gesagt bekommen hat dort wäre niemand. Erst nachdem die Kinder zurück waren und keinen gefunden haben ist er selbst mit 2 Nachbarn losgegeangen und hat die Leichen dann gefunden.

Würdet ihr eure Kind losschicken wenn ihr wisst, dass dort 6 Leichen liegen?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 21:25
Kommt darauf an.
Viele halten ihn sicher für abgebrüht.
Und er hat sich nach dem Pfund, für einige zumindest, sehr seltsam verhalten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 21:34
@Erenya
aber die tür vom stadel war doch offen oder?
Da ist es doch fast sicher, dass die kinder dort reingehen und die Leichen finden... Ich weiß nicht.. er hätte auch direkt die nachbarn schicken können.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.11.2011 um 23:29
Aber war das Stadeltor nicht abgeschlossen ? irgendwo hab ich mal sowas gelesen. Hoftor offen, Stadeltor zu.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

14.11.2011 um 07:32
Seit ich vor einigen Tagen im Fernsehen eine Dokumentation über den Mordfall Hinterkaifeck gesehen habe, hat mich auch das "Fieber" gepackt. Habe gerade in einem Blog eine interessante Ansichtsweise über den vermeintlichen Mörder gefunden und warum es Schlittenbauer nicht gewesen sein kann.
Quelle : http://hinterkaifeck-moerder.blogspot.com/

1. Der Täter hat sich noch mehrere Tage nach der Ermordung auf dem Hof aufgegehalten. Das Vieh versorgt, gegessen und geschlafen. Wenn Lorenz Schlittenbauer den Mord begangen hätte, um evtl. Vaterschaftsleistungen für den kleinen Josef zu entkommen, hätte er dann das Risiko auf sich genommen und noch weitere 4 Tage auf dem Hof verbracht? So etwas würde nur eine psychisch verwirrte Person machen oder jemand, der eine enge emotionale Bindung zu den Personen und zu dem Hof hatte, wie Karl Gruber, der ja auf dem Hof gelebt hatte.

2. Der Mord war nicht im voraus geplant. Einer, der mit dem Ziel den Hof aufsucht, die Familien zu töten, hätte mit Sicherheit eine Mordwaffe mitgeführt. Schlittenbauer hatte zwar ein Motiv, hätte aber im Falle eines geplanten Mordes den Hof mit Sicherheit nicht ohne Mordwaffe aufgesucht. Das würde besser zu Karl Gruber passen. Der gehörnte Ehemann, der sich erst einmal ein Bild (tagelanges Beobachten des Hofes und der Geschehnisse vom Speicher aus) über die Gerüchte und die inzestiöse Beziehung seiner Ehefrau machen wollte und als er dann die Bestätigung mit eigenen Augen erfuhr, aus Hass und verletztem Stolz gemordet hat.

3. Gerade der zweijährige Josef wurde mit voller Wucht (Hass) ermordet. Hätte Schlittenbauer seinen vermeintlichen Sohn (es bestand immerhin die Möglichkeit, dass es sein Sohn war) umgebracht. Karl Gruber konnte sich sicher sein, dass es nicht sein Sohn war. Als Projektion für seinen Hass wäre das Kind mit Sicherheit das Hauptziel.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

14.11.2011 um 07:55
Nur mit dem Problem, dass Karl Gruber tot ist und von mehreren Kameraden beerdigt wurde, die zeitgleich auch aus seiner Nachbarschaft kamen und ihn deshalb gut kannten, die seinen Tod zweifelsfrei bezeugt haben.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

14.11.2011 um 08:07
@Comtesse
Zitat von ComtesseComtesse schrieb:Nur mit dem Problem, dass Karl Gruber tot ist und von mehreren Kameraden beerdigt wurde, die zeitgleich auch aus seiner Nachbarschaft kamen und ihn deshalb gut kannten, die seinen Tod zweifelsfrei bezeugt haben.
Wer ist Karl Gruber? Ich glaube, Du meinst Karl Gabriel, der im Krieg gefallen ist. Der ist auch einer derer gewesen, die unter dem Mordverdacht standen/stehen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

14.11.2011 um 08:14
Ja sorry, Karl Gabriel natürlich, habe es versehentlich von tanjakoh übernommen mit Karl Gruber. Naja, "Mordverdacht" ist wohl etwas übertrieben, die Polizei hat ihn wohl nie wirklich verdächtigt, da sein Tod ja als gesichert galt und Tote morden nicht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

14.11.2011 um 09:35
@Comtesse
Doch, die Polizei hat tatsächlich akribisch überprüft, ob Karl Gabriel wirklich gefallen war. Die Unterlagen dzu befinden sich im Staatsarchiv Augsburg.


melden