Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.727 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 16:33
Was die Datierung des HK-Bildes anbelangt, sind sowohl die Nachkommen, die das Album der Gemeinde Hohenwart überlassen haben und auch die Besitzer des Waibel-Albums sich darin einig, dass das Foto nach dem Mordfall aufgenommen wurde.

Sie meinen, dass der Mordfall der Grund für die Aufnahme war.


Natürlich ist das noch keine Beweis.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:19
Die Schule in Lindach wurde nach längerer Vorplanung und Bauzeit erst zum 1. Oktober 1916 eröffnet. Es handelte sich um eine einklassige Schule. Grundlage für die Finanzierung des Lehrers war ein Vermächtnis eines vormaligen Lindacher Pfarrers. Vorgesehen war ein männlicher Lehrer. Nach (kriegsbedingt) fast drei Jahren wechselnder (auch weiblicher) Aushilfen war Josef Mayrshofer, ein ehemaliger Unteroffizier, der erste dauerhaft bestellte Lehrer.

Schon 1915 (noch vor der Eröffnung der Schule) wurde beschlossen, neben einer Pfarr- auch eine Schulbibliothek einzurichten. Aus den Beständen dieser Schulbibliothek stammen die Fotos aus dem in Hohenwart befindlichen Album. Der letzte Lindacher Lehrer hat die Fotos 1972 quasi mit in den Ruhestand genommen. Die jetzige Zusammenstellung erfolgte - aus einer losen Sammlung - erst im vergangenen Jahr durch die Tochter dieses Lehrers. Weitere Bilder zum Thema HK existieren nicht.

Als Fotograf kommt in erster Linie Otto Waibel in Frage, der bis März 1923 Pfarrer in Lindach war.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:29
Zitat von flaucherflaucher schrieb:Was die Datierung des HK-Bildes anbelangt, sind sowohl die Nachkommen, die das Album der Gemeinde Hohenwart überlassen haben und auch die Besitzer des Waibel-Albums sich darin einig, dass das Foto nach dem Mordfall aufgenommen wurde.

Sie meinen, dass der Mordfall der Grund für die Aufnahme war.

Natürlich ist das noch keine Beweis.
Das ist in der Tat kein Beweis.
Besser, man vergleicht Tatortfoto mit diesem neuen Foto. Dann kommt man schon drauf.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:38
@flaucher,
@Badesalz

Flaucher, stimmt, ein Beweis ist es nicht...
Trotzdem, ein Versuch war es wert! Vielen Dank für Deine Mühe!
Zitat von flaucherflaucher schrieb: Ein Pfarrer Otto Waibel, der ab dem 07.04.1911 Pfarrer in Lindach war, hat sich als Fotograf betätigt.
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb:Als Fotograf kommt in erster Linie Otto Waibel in Frage, der bis März 1923 Pfarrer in Lindach war.
In @flaucher´s Ausführung war der Pfarrer Waibel der Fotograf und in @Badesalz´s Ausführung kommt er in Frage...
D.h., es ist nicht sicher, ob er der Fotograf war, oder verstehe ich da etwas falsch?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:41
Die Bilder stammen ziemlich sicher von Pfarrer Waibel.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:41
@heike75

Der Pfarrer Waibel war definitiv der Fotograf. Mit der Familie habe ich 2 Stunden
lang über dieses Thema diskutiert.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:43
@flaucher
Zitat von flaucherflaucher schrieb: Der Pfarrer Waibel war definitiv der Fotograf.
@Badesalz
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb:Die Bilder stammen ziemlich sicher von Pfarrer Waibel.
Hm... ziemlich sicher oder definitiv?

@zilch
Zitat von zilchzilch schrieb: Besser, man vergleicht Tatortfoto mit diesem neuen Foto. Dann kommt man schon drauf.
Stimmt, aber die Nachfahren, bzw. Besitzer der Alben haben wohl das Tatortfoto nicht... von daher ist es ja verständlich, dass sie eher auf "nach den Morden" tippen.

Vom Bild her gesehen ist diese Theorie eher unwahrscheinlich.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:47
@Heike

Sagen wir es mal anders: Das Bild ist "ziemlich sicher" von 1922.

Ich habe aber nicht neben dem Fotografen gestanden.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:51
Es ist jedenfalls bemerkenswert, wie sich hier eine Userin, die wahrscheinlich selber noch nicht ein Fitzelchen zum Thema Hinterkaifeck recherchiert hat, schon wieder aufführt.

Recherche heißt übrigens nicht E-Mail- und Telefonterror.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:52
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb:Das Bild ist "ziemlich sicher" von 1922.
Dann wäre das also Juni 1922. Das heißt, 7 Monate vor dem Abriss. Warum noch soviel in Reparaturarbeiten investieren? Das spricht eigentlich dagegen. Auch seltsam, dass hier die eine Fensterlade fehlt, die auf dem Tatortfoto dran ist am Fenster.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:52
@Badesalz
meinst Du mich?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:54
@Badesalz
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb:Es ist jedenfalls bemerkenswert, wie sich hier eine Userin, die wahrscheinlich selber noch nicht ein Fitzelchen zum Thema Hinterkaifeck recherchiert hat, schon wieder aufführt.
Ja wer denn???


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 17:55
Auch den Juni halte ich nicht für bewiesen.

Im Mai 1922 (gilt aber sinngemäß auch für den Juni) war ein Abriß überhaupt noch nicht spruchreif. Es war nicht klar, wer den Hof übernehmen würde. Und es gab sogar Pachtinteressenten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 18:06
@Badesalz,
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb:Es ist jedenfalls bemerkenswert, wie sich hier eine Userin, die wahrscheinlich selber noch nicht ein Fitzelchen zum Thema Hinterkaifeck recherchiert hat, schon wieder aufführt.
Wer führt sich hier auf... ich? Nur weil ich Dir nicht alles sage, heisst das nicht, dass ich nichts tue. Ich arbeite gerne still für mich.

Naja, was soll man davon halten.
Erst schreibt Flaucher, Waibel ist der Fotograf und Du schreibst, er kommt in erster Linie in Frage.
Dann fragt man nach und kriegt ein "definitiv" / oder "ein ziemlich sicher."
So unterschiedlich können Recherche-Ergebnisse sein.

Dann sind aber nicht die schuld, die sich wiedersprechen, sondern die, die höflich gefragten haben... ok?
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb: Recherche heißt übrigens nicht E-Mail- und Telefonterror.
Uji, jetzt drehst Du aber auf!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 18:08
Auch für einen möglichen Verkauf an Dritte hätte man alles Interesse gehabt, den Hof etwas aufzumöbeln. Sehr wahrscheinlich war seit (mindestens) dem Beginn des ersten Weltkriegs aufgrund des Arbeitskräftemangels nur jeweils das Nötigste repariert worden.

Bernhard Gruber hatte jedenfalls die Zeit und die Kenntnisse, einfache Arbeiten selber vorzunehmen.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 18:09
Ja, viele arbeiten und klauen still für sich.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 18:14
@Badesalz
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb: Auch für einen möglichen Verkauf an Dritte hätte man alles Interesse gehabt, den Hof etwas aufzumöbeln.
Ja, das sehe ich auch so.
Dann stellt sich aber die Frage, wie sich der Stein an der Mauerecke in dem Masse lockern konnte. Auf dem Tatorthofbild ist er noch ok und auf dem "neuen" Bild kuckt er schon mehr als die Hälfte seiner eigenen Größe raus.
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb: Ja, viele arbeiten und klauen still für sich.
Warum wirst Du so ausfallend? Habe ich Dir etwas geklaut?

Oder ärgerst Du Dich grad über Dich und Flaucher. Dann brauchst Du es nicht an mir auszulassen. Entscheidet Euch mal, wie wir das nun mit dem Fotografen handhaben, da gibt es wohl noch Klärungsbedarf.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 18:16
@Badesalz
Zitat von BadesalzBadesalz schrieb:Bernhard Gruber hatte jedenfalls die Zeit und die Kenntnisse, einfache Arbeiten selber vorzunehmen.
Glaubst Du wirklich? Inwieweit war er denn Abkömmlich auf dem eigenen Hof? Erscheint mir schon ein diskutierenswerter Punkt zu sein, ob B. Gruber denn bereit und in der Lage war seine Arbeitskraft nicht bevorzugt dem eigenen Betrieb zu Hause zu widmen sondern Hof Hinterkaifeck. Und das zu einem Zeitpunkt (nehmen wir die Situation auf dem neuen Foto mal als nach den Morden als gegeben an) als noch nicht raus war inwieweit welche Erben den "Gewinn" machen.
Ich meine: zweifelsohne gibt es sehr viele Hinweise auf dem Bild daß den Hof HK als "belebt" ausweist. Gleichzeitig kann B.G. sicherlich nicht vollzeit oder hauptsächlich dort gelebt haben, denn seine Familie hätte sich sicherlich bedankt, wenn sie seine fehlende Kraft ausgleichen müssen. Er selbst hätte bestimmt auch eher wirtschftlich gedacht und Arbeit für den eigenen Besitz bevorzugt.

Danke übrigens für das Einstellen der letzten Infos bzgl. des Fotoalbums!!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 18:19
Ich war nicht in Lindach. Darüber kann nur @flaucher die entsprechenden Auskünfte geben.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

10.07.2012 um 18:24
Userbezogene Kleinkriege sind ab sofort zu unterlassen!
Zurück zum Topic, das da lautet:
Mordfall Hinterkaifeck

Ps. Ansonsten müssen weitere "Massnahmen" erfolgen...


melden