Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.644 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 12:54
@Jessica-
Danke, muss ich gleich mal nachschauen. Trotzdem werde ich heute um 15.45 ZDF Info einschalten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 12:56
@Lisey: Danke

@Robin76: Darüber ist nichts bekannt das die Opfer ihre Milch ablieferten. Aber zur Tatzeit stand wahrscheinlich nur der Ertrag einer Kuh zur Verfügung und in Anbetracht der Milchleistung früher war es so, das dieser wohl nicht einmal den Eigenbedarf der Familie deckte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 13:07
@Robin76
@margaretha

Früher konnten die Bauern finanziell gesehen sowieso keine großen Sprünge machen, die haben häufig nur von der Hand in den Mund gelegt und sind vielfach auch nicht alt geworden, meine Urgroßeltern hatten auch nur Vieh zur Deckung des Eigenbedarfs und sind noch nicht mal 50 Jahre alt geworden.

Erst meine Tanten und Onkel, also ZWEI Generationen später haben als erste Landwirtgeneration einen nicht unerheblichen Wohlstand durch die Landwirtschaft erreicht.

Obwohl es natürlich auch schon zu Urgroßmutters Zeiten wohlhabende Bauern gab, aber Ausnahmen haben damals eher die Regel bestätigt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 13:13
@margaretha
@Robin76


Nachtrag.

...aber damals war die Landwirtschaft halt auch nicht so industriell wie heute und hat auch Umweltmäßig nicht so große Schäden angerichtet wie heute.

Was heute so alles in vielen Großbetrieben produziert wird, kann man oft schon garnicht mehr als "Lebens"mittel bezeichnen, was die Qualität betrifft.

Aber das ist ein anderes Thema....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 13:54
Die Studenten der Kriminalwissenschaften aus FFB haben sich ja für einen Täter entschieden, dessen Namen sie jedoch nicht bekanntgeben, was auch richtig ist. Zu gerne würde ich schon wissen, zu welchem Endergebnis sie gekommen sind. Aber ich denke, da in dem Film nichts von einem Rollkommando erwähnt wurde, gingen sie lt. ihren Aussagen wirklich von einer Beziehungstat aus. Angenommen Schlittenbauer wäre derjenige gewesen, wie hätte er es erklärt, wenn er auf dem Hof gesehen worden wäre, wie er den Hund vor der Türe anband oder das Vieh fütterte oder einfach auf dem Weg dorthin. Lt. ihm habe sich Viktoria ihm ja direkt angeboten. Diese Aussage hätte nur durch Viktoria widerlegt werden können. Aber vielleicht hat sich Viktoria auch anderweitig angeboten und somit konnte seine Aussage bestätigt werden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 14:16
@Robin76

Dazu hatte sich Heike hier mal geäußert, daß die Polizeischüler die Erkenntnisse eines profilers übernommen hatten, der die Psychologie des damaligen Täterverhaltens nach heutigen Maßstäben beurteilt hat und nicht nach damaligen Maßstäben.

Dabei hat dieser profiler nicht berücksichtigt, daß die Tat nicht heute, sondern damals geschah, woraus folgt, daß er sich in die Psychologie der damaligen Menschen hätte hineinversetzen müssen, was er aber nicht gemacht hat - deshalb kam er zu der Schlußfolgerung "Beziehungstat", die von den Polizeischülern dann bei der Erstellung des Täterprofils einfach übernommen wurde.

Heike hatte auch den Namen des o.g. profilers mal hier erwähnt, dafür einige Seiten zurückblättern.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 14:31
@Jessica-
Genau, diesen Beitrag von Heike kenne ich schon, in dem sie den Profiler erwähnte. Dass die Polizeischüler dies jedoch übernommen haben, hatte ich nicht mitbekommen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 14:40
@Robin76

Daß die Polizeischüler die Analysen des Fallanalytikers Wiest übernommen haben, war wohl nur eine Vermutung von Heike.

Habe mich da etwas unklar ausgedrückt, da ich ihre genaue Äußerung zu diesem Thema nicht mehr richtig in Erinnerung hatte.

Siehe ihr posting vom 30.12.14, 21.20 Uhr.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 14:41
@Robin76
@Jessica-

Die Projektarbeit der angehenden Kriminalbeamten hatte folgende Themenvorgabe:

Wäre es mit den heutigen Methoden 1922 möglich gewesen, diesen Mordfall aufzuklären?

Hier liegt die Betonung ausdrücklich auf HEUTIGE METHODEN, auch die Gegenüberstellung der damaligen und heutigen Methoden, gerade deshalb, weil der Fall unaufgeklärt ist. Also der Vergleich der Mittel, die damals der Kripo zur Verfügung standen mit den heutigen. Um sich dem Fall zu nähern, muss man aber sehr tief in die damalige Zeit eintauchen, d.h. die Aneignung eines gewissen Geschichtswissen und der damaligen Politik sind Voraussetzung. Die Polizeischüler haben sich mehr mit dem Fall aus der heutigen Sicht beschäftigt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 15:03
@Schissler

apropos "heutige Methoden" im Vergleich zu den damaligen Methoden der Polizeiarbeit

Ironie an:

Also eine reine Beziehungstat in Form "des Lenzes als Täter" wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch bereits "zur damaligen Zeit schon aufgeklärt worden", dafür hätte es die Arbeit der Polizeischule Fürstfeldbruck nicht gebraucht. (Ironie aus)

Schon, daß man sich dann "wieder mal" auf den Lenz festgelegt hat, spricht ja für sich selber, da der Lenz als Täter ja bereits mit den damaligen Methoden der Polizeiarbeit "aufgeklärt worden wäre."

Bereits damals hatte man ja schon die Möglichkeit Fingerabdrücke zu nehmen, nur so als Beispiel.

Also gerade da die Polizeischüler bei diesem Projekt u.a. auch die Polizeiarbeit zwischen heute und damals vergleichen sollten, hätte ja schonmal mindestens "ins Auge springen müssen", warum damals noch nichtmal die damals möglichen polizeilichen Methoden bei der Aufklärung des Falles eingesetzt worden sind.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 15:11
@Jessica-
Zitat von Jessica-Jessica- schrieb:Also gerade da die Polizeischüler bei diesem Projekt u.a. auch die Polizeiarbeit zwischen heute und damals vergleichen sollten, hätte ja schonmal mindestens "ins Auge springen müssen", warum damals noch nichtmal die damals möglichen polizeilichen Methoden bei der Aufklärung des Falles eingesetzt worden sind.
Ja ganz genau. Es wurde geschludert ohne Ende, es passierten Pannen an Pannen, Reingruber gab wahrscheinlich nicht alles (er war ja angeblich in München so sehr eingebunden in die Aufklärung von Fememorden) usw. ...

Fingerabdrücke waren zu der Zeit schon möglich, hätten aber wahrscheinlich eh keinen Sinn mehr gemacht, wenn zum Zeitpunkt des Eintreffens der Polizei es auf dem Hof bereits von Schaulustigen wimmelte (evtl. leichte Übertreibung jetzt von mir).


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 15:32
@Schissler

Reingruber war selber weisungsgebunden (wenn ich mich nicht sehr irre) und für diese politischen Dinge, waren andere zuständig.

Aber er wird da schon die entsprechenden Weisungen erhalten haben, denn ....

... Reingruber hat noch nicht mal die meisten der Zeugen selber vernommen etc...- also nicht nur schludrige Arbeit, sondern auch fehlender (persönlicher) Einsatz, völlig ungewöhnlich für seine sonstige Arbeit und seinen Ruf.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 16:11
@Jessica-
Reingruber war am 05.04.1922 vor Ort und kehrte noch am selben Tag nach München zurück. Er war danach nie mehr am Tatort oder in der Nähe des Tatortes.
Toller Einsatz. Habe auch mal irgendwo gelesen, dass er seine interessantesten bzw. schwierigsten Fälle in seiner Biografie aufgeführt hat - Hinterkaifeck findet darin noch nicht einmal Erwähnung.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 16:18
@Robin76
Dann frage ich mich aber von was die Grubers und Gabriels für die damaligen Verhältnisse wohlhabend waren. Das war ja dann eine richtig kleine Klitsche, wo nichts heraussprang. Es sei denn sie konzentrierten sich auf Gemüseanbau. Diese Gegend ist ja heute für den Spargellanbau bekannt...
Spargel - damals nein! Auch Viehzucht und Milchwirtschaft war in HK und Umgebung weniger angesagt.

Auf dem Anwesen fand man nach der Tat erhebliche Bestände an Kartoffeln, Getreide usw. vor, die damals einen Wert von mehreren Hunderttausend RM darstellten. Dazu kamen Einnahmen aus der Holzwirtschaft aus eigenem Waldbesitz.

Auch hier bitte wiederum den zeitlichen Rahmen (Kriegs- und Nachkriegszeit!) nicht vergessen:
....Durch geschicktes Geschäftemachen, durch Sparsamkeit und Fleiss konnten die Bauern während des Ersten Weltkrieges und in den Nachkriegsjahren Wohlstand aufbauen und die Inflation erleichterte den Schuldenabbau. Nicht Wenige wurden damals schuldenfrei. Dass die Hinterkaifecker Einiges an Bargeld und Münzgeld hatten, war wohl bekannt. In den Akten tauchen mehrere derartige Hinweise auf....
Grüße aus Gröbern


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 16:20
@Kailah

Die Inflation soll ja in den 20iger Jahren bei Grund- und Bodenbesitzern auch zur Entschuldung des Grundbesitzes geführt haben, bzw. zur Entschuldung von Immobilien (?)

Ich verstehe jetzt nur nicht ganz, wie eine Inflation zu einer Entschuldung von Grudbesitz, z. B. in Bezug auf Land oder Immobilienbesitz führt ?

Ich dachte es müßte eigentlich genau umgekehrt sein, wenn man z.B. eine Immobilie auf Pump kauft, kann man ja im Falle einer Inflation die Schulden nicht mehr zurückzahlen, sprich die Immobilie nicht mehr abzahlen - oder habe ich da einen Denkfehler....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 16:30
@Jessica-
Wenn Du einen 200.000€ Kredit aufnimmst, um zu bauen, und eine Hypoerinflation entwertet den € so stark, dass irgendwann ein Laib Brot 200.000€ wert ist, so kannst Du mit nem Laib Brot Deine Schulden bezahlen.
Ganz so einfach ist es zwar nicht, denn man kann kaum auf einmal Kredite auslösen und zudem gab es auch rechtliche Möglichkeiten, einen Inflationsausgleich veranschlagen zu lassen.
Generell gilt aber, dass auch die Schulden entwertet wurden und damit Schuldner von Inflation profitierten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 16:32
@Jessica-

Wenn Sie z.B. für eine Eigentumswohnung einen Kredit über 100.000,- € aufnehmen und Ihre Kartoffeln wertstabiler sind als der Geldwert (gefressen werden muss immer und der Krieg schreit nach Lebensmitteln = Ihre Ennahmen steigen gleichzeitig überproportional), sind Sie bei vorzeitiger Tilgung Ihre Schulden ruck zuck los.

Tipp:

1. Vor der Inflation Schulden machen
2. Etwas produzieren, dass wertstabil ist oder sogar verstärkt nachgefragt werden wird

Schwierigkeit:

1. Wissen, wann Inflation zu galoppieren beginnt
2. Selbstständiger - z.B. Landwirt - mit wertstabilen Produkten - z.B. Weizen, Kartoffeln - sein

😀😊😳😅😂😜

Grüße aus Gröbern


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 16:33
@jaska

Ein gemeinsamer Nachhilfekurs!

😄

Grüße aus Gröbern


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 16:49
Eine frage an die profis. Das klassenfoto wurde jetzt bei zdf info eigentlich als echt dargestellt, angenommen durch eine gesichtsrekronstruktion ihres
Vaters karl gabriel, glaubte man sogar cilli erkannt zu haben. Gleichzeitig würde dies bedeuten, dass cilli die tochter von gabriel war. Aber in einem internetforum scheint es erwiesen, dass das foto eine klasse aus einer anderen schule zeigte. Was nun glauben?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

02.01.2015 um 16:59
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Eine frage an die profis. Das klassenfoto wurde jetzt bei zdf info eigentlich als echt dargestellt, angenommen durch eine gesichtsrekronstruktion ihres
Vaters karl gabriel, glaubte man sogar cilli erkannt zu haben. Gleichzeitig würde dies bedeuten, dass cilli die tochter von gabriel war. Aber in einem internetforum scheint es erwiesen, dass das foto eine klasse aus einer anderen schule zeigte. Was nun glauben?
Leider hat dieses Klassenfoto nachweislich nichts mit HK zu tun und zeigt eine Schulklasse von 1931 aus Pommern.

http://www.schlawe.de/gemeinden/klein-runow/index.htm
(relativ weit unten)


melden