Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.839 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 12:11
@Thorox
Zitat von ThoroxThorox schrieb:Kissen aufs Gesicht legen und aus dem Zimmer gehen hätte auch gereicht.
Du denkst, bei einem Zweijährigen hätte das gereicht? Dann hätte man Josef sicherlich auch noch die Hände und Beine festbinden müssen!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 13:21
Ich habe mir jetzt die Doku gerade reingezogen von dem Fall Rupp...
Ich muss sagen im moment bin ich voller Hass...Am liebsten würde ich mir diese Beamten vornehmen und richtig aufmischen. Drecksschweine!!!!!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 13:45
@DexterMorgan
Da gibt's auch einen eigenen Thread dazu, der heißt "Der Fall Rudolf Rupp".


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 13:50
@Schissler
OT
hab ich mir schon gedacht das es hier dazu was gibt.Danke für den Tipp :)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 15:20
@jerrylee
der Fall war DER Hammer!

Tot ist tot, wie ist egal... darüber komme ich nicht weg ;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 15:49
@egaht
Zitat von egahtegaht schrieb:n @heike75, ich seh schon, du gehörst zur schlittenbauerverteidigung.
dann musst du ja jedes argument von mir zerpflücken.
Du bist der Hammer!

Ich zerpflücke Deine Argumente, weil ich die Schlittenbauerverteidigerin bin.
Nein, ich zerpflücke Deine Argumente, weil Du "belegtermassen" Dinge behauptest, die nicht stimmen.
Da wird der Sebastian Schlittenbauer mal eben so für 1922 als Ministerpr. ins Gespräch gebracht, damit es einen Grund gibt, warum die Polizei den Lenz "vom Haken gelassen hat".

Korrigiert meine Deine Behauptung (Seb. Schl. war erst 1928 im Gespräch für den Minsterpr....), ist man der Schlittenbauerverteidiger. Prima!
Genau solche "Scheisshausparolen" (so nennt man solch ein Geschwätz bei uns) sind der Grund, warum der Lenz immer noch rumgeistert.

Was soll ich tun? Solche Leute reden lassen, damit sie den Lenz mit eben solchen Scheisshausparolen auf dem virtuellen Marktplatz hinrichten können? Vergiss es.

Bringe anständige Argumente, dann wirst Du von mir nix hören, aber sollten unwahre Ammenmärchen verbreitet werden, stehe ich auf der Matte.
Und das nicht nur im Bezug auf den Lenz, sondern auf jeden Protagonisten, der eine Rolle spielt.
Zitat von egahtegaht schrieb:es gibt kein wirtshaus mehr in gröbern, ergo wird sich auch nie wieder ein stammtisch einfinden bei dem dumme bauern behaupten der schlittenbauer sei es gewesen. das wirtshaus war wichtig, das wurde als eines der ersten häuser , wie soll ich sagen, stillgelegt, zum schweigen gezwungen
Klar, das Gasthaus hat geschlossen, damit keiner mehr über den Lenz tratschen kann. Das ist Scheisshausparole Nr. 3 von Dir.

Setz doch mal ein vernünftiges Argument ab, damit man mit Dir anständig disskustieren kann.

Mal eine ganz simple Frage an Dich:
Hast Du auch nur 5 Minuten zu Seb. Schl. und der BVB (damit meine ich nicht Borussia Dort., sondern die Partei...) recherchiert, bevor Du den "Schlittenbauerkracher" losgelassen hast oder hast Du das "irgendwo" gehört?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 16:00
@egaht
Nur wenn man einfach gestrickt ist und nicht intensiver über über die Geschichte HK nachdenkt,und nachliest verdächtigt man Schlittenbauer.Er und seine Nachkommen tun mir sehr leid. Man sollte auch einmal darüber nachdenken,von wem und warum dieses doch recht monströses Grab gesponsert wurde.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 16:01
@egaht,
nun nochmal auf meine Frage zurück zu kommen, die ich Dir gestern gestellt habe:

Du sagtst:
Zitat von egahtegaht schrieb:Schlittenbauer war sehr wohl bei manchen polizisten tatverdächtig. das waren aber allesamt unbedeutende kleinere dorfpolizisten,
Ich hätte gern den Namen von einem einzigen Gendarm, der den Lenz als Täter verdächtigte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 16:08
@friedrich
Zitat von friedrichfriedrich schrieb:Nur wenn man einfach gestrickt ist und nicht intensiver über über die Geschichte HK nachdenkt,und nachliest verdächtigt man Schlittenbauer.
Es gibt definitiv Gründe, warum man den Lenz für verdächtig hält. Lorenz kann sowenig von der "Täterliste" gestrichen werden, wie so manch andere Person. Deshalb ist es doch ok, wenn man den Lenz verdächtigt....

Nur sollte man dafür Gründe haben, die der Wahrheit entsprechen.
Aussagen wie: Der Lenz hat so komisch gekuckt, der Lenz wurde nicht verfolgt, weil er ev. mit dem Sebastian Schl. verwandt war und dieser 1922 Ministerpräsident werden sollte, sind schlicht Unsinn, weil die Gründe dafür an den Haaren herbei gezogen sind.

Solche Dinge verbreiten sich wie ein Lauffeuer und die Leuten wissen es "vom hören sagen". Und dann wird die Sau durchs Dorf getrieben.

2 Leute:
Person 1: "Hast Du gesehen, wie der Lenz gestern in der Kirche aussah?"
Person 2: "Ja, richtig schlecht, ganz blass um die Nase..."
Person 1: "Der hat bestimmt über seine Tat nachgedacht und dann wurde ihm schlecht"...
Person 2: "Das kann sein"...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 16:24
Weil irgendwann irgend ein Zahnarzt mit einer alten BMW nach Frankreich gefahren ist und diese vor einem Soldatenfriedhof photografiert hat,ist auszuschliessen das der Karl der Mörder war.WARUM SOLLTE SCHLITTEN BAUER SO EINEN HASS ENTWICKELN?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 16:40
@friedrich
Ich glaube du wirfst hier einfach nur Theorien in den Raum ohne nachzudenken.Bleib doch mal bei einer Sache.
Recherchier mal bissel und guck dir net nur die Videos auf youtube an....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 16:45
Offizielle Darstellung:Karl Gabriel kommt im Schützengraben ums Leben,halber Kopf weggeschossen, aber trotzdem vom Kameraden identifiziert. Ich schreibe es ungern aber in den Schützengräben des erste Weltkrieges standen die Soldaten oft einen Meterhoch in einer Mischung aus Unrat Blut und Exkrementen. In so einem Durcheinander war es meiner Meinung nach nicht sonderlich schwierig Wehrpass und Hundemarke einem Verstorbenen unterzujubeln.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 16:52
@DexterMorgan

Von welchen Theorien sprichst Du. Und wer sich wirklich und intensiv mit dem Fall beschäftigt (seit Jahren ,manche Leute haben noch Windeln getragen als ich den Fall schon kannte.) hat Joutube nicht nötig.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 16:56
mir kam es nur so vor wie du schreibst...Dann hättest ja auch wissen müssen das der Grund auf dem Hinterkaifeck stand schon goldwert war für die Gabriels...
Meine höchstens indirekt Theorien...Weil du jetzt mit Karl Gabriel anfängst.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:05
Warum war der Grund Goldwert? Er wird ja nicht mal intensiv bewirtschaftet,höchstens hin und wieder gemäht. Fahr mal rauf nach Gröbern und sieh es Dier an.Man bekommt auch guten Spargel( Spargelhof Fuchs zb). und kann dort oben schön spazierengehen .


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:07
Na was is wohl eher rentabel.Nen Hof zu kaufen der angrenzt oder einige Kilometer entfernt liegt?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:14
@DexterMorgan
Der einzige der an HK angrenzen würde war ja wohl der Schlittenbauer und Der hat ja wie wir alle wissen den Hof nicht gekauft. Die Gabriels wollten ihn unbedingt haben.UM IHN DANN ABZUREISSEN ? WARUM?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:18
@friedrich
Zunächst mal muss man sich anschauen, wann solche Desertionen in der Regel stattfanden - sicher nicht schon in den ersten Wochen.
Dann: wer desertierte? Wirklich ein Bauernjunge in einem fremden Land ohne jegliche Fremdsprachenkenntnisse?
Und schliesslich hast Du recht mit Deinem Hinweis, dass es im Schützengraben bzw. auf dem Schlachtfeld manchmal komplett drunter und drüber ging. Dennoch haben wir in diesem Fall gleich 2 Zeugen, die den Tod eines Soldatens bestätigen, den sie beide schon lange kannten.
Selbst wenn man hier eine Gefälligkeits-Bestätigung vermutet: wo sollte sich Karl Gabriel zwischen 1914 und 1922 aufgehalten haben? Wie hätte er im Kriegsgebiet über Jahre als Deutscher untertauchen können? Und warum nach Kriegsende ganze 4 Jahre warten? Warum sich nicht zu erkennen geben? Warum nicht mit dieser Geschichte im Rücken sein Recht einfordern und Anspruch auf Hof, Weib und Familie erheben?
Als Denkvariante sehr spannend, im Detail nicht haltbar. So sehe ich diese Überlegungen, dass Karl Gabriel überlebt haben könnte.

Ach ja: es war nicht der halbe Kopf weggeschossen.
Dazu sagt Josef Bichler 1951 aus:
Gabriel lag auf dem Rücken. Seine Stirn war leicht gespalten, der Mund war offen und man konnte sehen, dass auch der Unterkiefer verletzt war. Trotzdem war der Tote einwandfrei als Karl Gabriel zu erkennen. Auch die Kameraden haben gesagt, dass er dies ist.



melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:25
Warum sollte er im Kriegsgebiet untertauchen, Er hat es ja auch geschafft bei Fronturlaub nach Gröbern zu kommen.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:26
@friedrich
Karl Gabriel hatte Fronturlaub und war in Gröbern?


melden