Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.928 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:29
Ich meine nicht direkt den Hof hab mich da falsch ausgedrückt.Die Ländereien grenzen aneinander...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:32
Sollte es nicht der fall gewesen sein, entschuldige ich mich, aber ich dachte ich hätte es (vor einigen Jahren)gelesen.
@jaska


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:35
Sorry (dumme Frage) aber welche Ländereien grenzen aneinander?
@DexterMorgan


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:35
@friedrich
Zitat von friedrichfriedrich schrieb:Er hat es ja auch geschafft bei Fronturlaub nach Gröbern zu kommen.
Oh Mann, der wurde am 8.12.1914 nach Frankreich an die Front abgestellt und ist am 12.12.1914 gefallen. Wann soll er denn da bitteschön Heimaturlaub gehabt haben? Er ist nach 4 Tagen an der Front gefallen!


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:45
OK,hab wahrscheinlich irgend wo was falsches gelesen.Ich glaube trozdem nicht dass er gefallen ist(ich bin eben ein Stuhrschädel).Ich hab mich eben in die Gabriels verbissen so wie Andere in den armen Schlittenbauer.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:49
@friedrich
Hier Dein Zitat von heute:
Zitat von friedrichfriedrich schrieb: Weil irgendwann irgend ein Zahnarzt mit einer alten BMW nach Frankreich gefahren ist und diese vor einem Soldatenfriedhof photografiert hat,ist auszuschliessen das der Karl der Mörder war.
Was nun ...? Mal wieder irgendwo was falsches gelesen?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:59
Wenn man alles was hier geschrieben wurde liest,findet man auch irgend wann einmal ein Bild von einer alten BMW vor einem Soldatenfriedhof in Frankreich.Sehr aussagekräftig. Aber der Herr ist ja ZahnARZT Doc Hollidy war auch einer.
@Schissler


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 17:59
Nur fragezeichen vergessen@Schissler


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 18:06
@friedrich
Der Zahnarzt ist User von hier und mir seit Jahren bekannt.
Er sieht sicher nicht in seiner Reise eine Bestätigung des Todes von Karl Gabriel.
Fakt ist aber, dass durch seine Fotos die Angaben des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bestätigt sind.
Mehr ist heute wohl nicht mehr zu machen.

Auch wenn Du Dich selbst als stur bezeichnest: wie beantwortest Du denn die obigen Fragen auf logische und pragmatische Art und Weise?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 18:08
Zitat von friedrichfriedrich schrieb:Aber der Herr ist ja ZahnARZT Doc Hollidy war auch einer.
Ich glaube, du brauchst mal eine Hinterkaifeck-Prophylaxe, mit einer Plaquereduzierung ist es nicht mehr getan.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 18:21
Sei es wie es mag,der Karl hatte ja auch Geschwister.Hat sich nicht ein Bruder kurz oder etwas später nach der Tat eine Wirtschaft gekauft? Und warum sollte der Schlittenbauer die Sache noch zwei drei Tage unter der Decke halten, indem er die Kühe versorgte. So etwas währe doch sinnvoll einem Täter Zeit zu geben Land zu gewinnen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 20:16
@friedrich
jetzt fängst Du auch so an!
Zitat von friedrichfriedrich schrieb:Und wer sich wirklich und intensiv mit dem Fall beschäftigt (seit Jahren ,manche Leute haben noch Windeln getragen als ich den Fall schon kannte.) hat Joutube nicht nötig.
Nachdem, was Du hier so von Dir gibst, kennst Du allenfalls die Gerüchte um HK. Von untensiver Beschäftigung konnte ich bis jetzt noch nicht wirklich viel erkennen.

Kannst Dich ja mit KHK C. Müller zusammentun. Der hat den Karl in Russland gesucht (auch während einem Urlaub, aber mit ohne BMW... hm)... hat ihn aber nicht gefunden...

@Schissler
Zitat von SchisslerSchissler schrieb:Oh Mann, der wurde am 8.12.1914 nach Frankreich an die Front abgestellt und ist am 12.12.1914 gefallen. Wann soll er denn da bitteschön Heimaturlaub gehabt haben? Er ist nach 4 Tagen an der Front gefallen!
Ich hatte es schon getippt, dann habe ich gesehen, dass Du es bereits geschrieben hast ;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 20:18
@heike75
Ich werde mich jetzt untensiver beschäftigen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 20:21
@friedrich
Danke, das freut mich!
Wenn Du Hilfe brauchst meld Dich einfach.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 20:25
Zitat von friedrichfriedrich schrieb:Warum war der Grund Goldwert? Er wird ja nicht mal intensiv bewirtschaftet,höchstens hin und wieder gemäht. Fahr mal rauf nach Gröbern und sieh es Dier an.Man bekommt auch guten Spargel( Spargelhof Fuchs zb). und kann dort oben schön spazierengehen .
Es handelte sich bei den am 22.9.22 erworbenen Ländereien nicht nur um die Fläche neben dem heutigen Feldweg, sondern auch um weitaus mehr Liegenschaft und auch Wald.
950px-Flurstuecke KatasterOriginal anzeigen (0,3 MB)

Das es nicht bewirtschaftet wird ist falsch, denn das Marterl das zunächst auf der Hofstelle stand, wurde doch aufgrund der wirtschaftl. Nutzung und weil es eben im Weg stand versetzt!
Auf dem am 11.8.08 von bernstein geknipsten Foto musste ich zwar die darauf befindlichen Personen schwärzen aber da sieht man sehr schön das die Fläche(n) landwirtschaftlich genutzt werden.Vielleicht wurde zwischenzeitlich ja auch etwas der Felder verkauft oder verpachtet?
a3ayketqOriginal anzeigen (0,3 MB)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

31.05.2015 um 21:21
Das Bild überzeugt mich,war dann warscheinlich immer zur falschen Zeit vor Ort.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.06.2015 um 00:41
Neben der Tatsache, dass zwischen Sebastian Schlittenbauer und Lorenz Schlittenbauer keine Verwandschaft nachgewiesen werden konnte, war Sebastian Schl. 1928 als Ministerpräsident im Gespräch... Also kein Grund, dem Renner 1922 Beine zu machen.Text
an @heike75, was willst du damit sagen?
dass sebastian schlittenbauer 1922 noch gar nicht politisch aktiv war?
falls doch, bist du dir dann sicher dass er 1922 noch nicht den einfluss
oder die macht hatte auf polizeikreise einzuwirken?

wie der polizist hiess weiss ich nicht mehr, der war aus waidhofen und hat
gesagt dass man am besten bei ermittlungen ans ziel kommt, wenn man
den einfachen weg geht. das ist jetzt nicht wörtlich zitiert, sondern sinngemäss.
das war für die damalige zeit sehr mutig was der mann gesagt hat.
denn das war ziemlich offene kritik an der vorgehensweise seiner vorgesetzten.


3x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

01.06.2015 um 00:57
Nur wenn man einfach gestrickt ist und nicht intensiver über über die Geschichte HK nachdenkt,und nachliest verdächtigt man Schlittenbauer.Er und seine Nachkommen tun mir sehr leid. Man sollte auch einmal darüber nachdenken,von wem und warum dieses doch recht monströses Grab gesponsert wurde.Text
an @friedrich
ich weiss, ich bin halt einfach gestrickt . aber das andere system habe ich durchschaut.
also dass alle dummen den schlittenbauer für den täter halten
und alle gescheiten jede woche theorethisch einen neuen täter, täterkreis präsentieren können. sogar den teufel als täter können die gescheiten nicht ausschliessen ,
denn dessen nichtexistenz ist nicht bewiesen, in bayern schon gleich gar nicht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.06.2015 um 01:03
@egaht
Sebastian Schlittenbauer war 1922 schon sehr aktiv.
Ich hatte mal alles mögliche zusammengetragen und auch entdeckt, dass er entgegen aller Gewohnheit genau nach der Auffindung ein paar Tage im Landtag fehlte.

Mein Wiki-Eintrag hierzu:
http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Personen:_Schlittenbauer_Sebastian
Bemerkenswert ist, dass Dr. Sebastian Schlittenbauer am Donnerstag, den 6.4.1922 und am Freitag, den 7.4.1922 nicht an den Sitzungen im Bayerischen Landtag teilnahm. Für diese 2 Tage war er entschuldigt, aber er hatte keinen Anspruch auf Aufwandentschädigung, was eher für einen privaten Hintergrund seiner Abwesenheit spricht. Ein Zusammenhang mit dem Mordfall Hinterkaifeck ist nicht zwingend, jedoch bietet die zeitliche Nähe Platz für Spekulationen.
Zitat von egahtegaht schrieb:wie der polizist hiess weiss ich nicht mehr, der war aus waidhofen und hat
gesagt dass man am besten bei ermittlungen ans ziel kommt, wenn man
den einfachen weg geht. das ist jetzt nicht wörtlich zitiert, sondern sinngemäss.
das war für die damalige zeit sehr mutig was der mann gesagt hat.
denn das war ziemlich offene kritik an der vorgehensweise seiner vorgesetzten.
DAS wäre jetzt wirklich spannend. Ich kenne nur Meiendres und Anesser, die sich 1948 bzw. 1949 zu Wort meldeten.
Meinst Du einen von denen?
http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Berichte:_1948-08-12_Meiendres
http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Dokumente:_1949-02-25_Brief_Anneser_Johann


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.06.2015 um 01:05
Vielleicht war es der Teufel,haben manche auch schon vermutet,im schwarzen Bayern ist der Glaube an Gott und Teufel ja gegenwärtig. Im übrigen vertrete ich meineTheorie von jeher und wechsele Die nie und never.


2x zitiertmelden