Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

48.165 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 15:29
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Wenn man die Wahl hat zwischen Gesicht verbergen und totschlagen mag selbst einem Mörder ersteres näher liegen. Die werden jetzt nicht jeden weg geräumt haben der sie auf der Flucht schief ansah, sonst reicht die Blutspur am Ende bis an ihre Schlafstätte, sodass sie durch das permanente Beseitigen von möglichen Zeugen auch überführt sind. Wenn sie denn überhaupt die Mörder waren.
Möglich, ja. Kommt sicher auf die Umstände an. Wenn die Mörder allerdings vermuten das sie erkannt wurden, von einer einzelnen Person, dann wäre ein Angriff nicht auszuschliessen. Ansonsten denke ich das der oder die Mörder schnellstens die Umgebung des Tatorts verließen und sich danach unauffällig verhielten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 17:44
@Ahmose
@Cpt.Germanica
Der Angriff hätte aber ein Erwischen vorausgesetzt!
Der Reisländer war mit dem Fahrrad unterwegs und ist nicht abgestiegen, sondern schnell die Strasse entlanggeradelt. Er hat die beiden nur ganz kurz gesehen und hat beschrieben, dass sie etwa 20 Jahre waren und sich schnell abgewandt haben und die Gesichter bedeckt haben. Einer sei aus dem Strassengraben aufgetaucht und der andere aus dem Waldrand. Sie liefen also nachts um 3 Uhr in diesem Wald herum. Ich denke mal, Pilze haben sie keine gesucht. Am anderen Ende des Waldes befindet sich Hinterkaifeck, bzw Gröbern. Waren die beiden so wie Reisländer beim Fensterln? Wenn, dann in Gröbern, aber davon ist nichts bekannt, dass zwei Unbekannte in der Mordnacht zwei Gröbener Mädchen besucht haben.
Reisländer sah die beiden dort, wo der Wald bis an die Strasse stösst, ganz in der Nähe von Edelshausen.
Anton Gump sagte bei seiner Vernehmung aus, dass er seinen Bruder besuchte, der mit Magdalena bei einem Bauern in der Gegend von Edelshausen und Brunnen als Korbflechter arbeitete. Er, Anton, sei mit dem Fahrrad dort gewesen und habe ebenfalls mit im Stall genächtigt. Allerdings, betonte Anton, sei dies Wochen nach dem Mord auf HK gewesen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 18:19
Warum sollten irgendwelche Mädchen rumerzählen wer sie nachts so alles besucht? Und ob das Ganze etwas mit den Gumps zu tun hat ist auch unklar.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 18:47
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Anders ausgedrückt: Selbst, wenn LS dem AG eine Waffe gegeben hätte, so ist das halt auch kein Gegenargument für eine eventuelle Täterschaft.
Ach, jetzt verstehe ich, wie Du das gemeint hast!
Natürlich könnte LS auch dann der Täter sein, selbst wenn er AG die Waffe gegeben hätte (wobei er es sich damit zugegebenermaßen etwas schwerer gemacht hätte – außer er wusste zB, dass der Browning nicht funktioniert oder dass AG ohnehin bewaffnet ist und deshalb das Angebot ablehnt).
Wie dem auch sei – ich denke, wir sind uns einig, dass dieser Punkt kein Argument für die Unschuld/Schuld des LTV ist. 🙂


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 21:01
Sorry falls das schon mal gepostet wurde, habe nicht alles gelesen
Was denkt ihr zu der Seite?
Ist Andreas der Mörder?
Und woher haben sie das Mädchen cili?

https://www.hinterkaifeck.ch/beweise-indizien/


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 21:07
@london
In diesem Fall wirst Du leider wirklich selbst ein wenig stöbern müssen und die Fragen für Dich selbst beantworten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 21:30
Finde da ehrlich gesagt nicht viel


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 21:41
@london
Was interessiert Dich denn?
Wenn Du nur mal einen groben Überblick bekommen magst, schau ganz oben nach im "Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck".
Dort findest Du auch weiterführende Links.
Oder magst Du konkret zu einer Person oder einem Sachverhalt etwas wissen? Dann kann ich Dir sicher mit einem entsprechenden Link aushelfen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.01.2020 um 22:07
Danke schaue mal rein
Naja habe gegoogelt und sa kam nur Wikipedia und eben wer es war, und das es Andreas war fand ich am einleuchtendsten, wobei ich jetzt nicht viel darüber gelesen habe


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.01.2020 um 11:31
Hallo! Ich lese seit Wochen über den Fall... Habe jetzt auch schon einige Bücher gelesen, Podcasts angehört etc. Aber wisst ihr, was mich WIRKLICH interessieren würde? Was LTV heißen soll! ;-) Vielleicht kanns mir schnell einer sagen, damit ich aufhören kann, zu rätseln. LangzeitTatVerdächtiger, LorenzTatVerdächtiger, ...? Vielen Dank!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.01.2020 um 11:44
@Romyhomie
Lieblingstatverdächtiger


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.01.2020 um 11:55
Haha, da hätte ich jetzt noch lange raten können - wo er ja auch gar nicht mein LTV ist ;) Danke für die Aufklärung!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.01.2020 um 23:15
@london

Diese Seite samt zugehörigem Buch wurde hier schon öfters diskutiert.
Am besten nutzt Du dazu die Suchfunktion des Threads (ganz oben auf „Mehr“ klicken, dann auf den Unterpunkt „Suchen“).
Hier einfach Begriffe wie „hinterkaifeck.ch“, „Die Lerchenstimme“ oder „Köppel“ eingeben und Dir werden die gewünschten Beiträge angezeigt.

Ansonsten kann ich Dir, abgesehen vom Lesen des Threads, nur das schon von Jaska empfohlene Themen-Wiki samt weiterführenden Links nahelegen – dort findest Du wirklich alles über HK!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2020 um 14:28
Viktoria hatte noch zwei halb Geschwister. Martin Asams und Cäzilia Asams. Martin soll im ersten Weltkrieg gefallen sein. Aber über Cäzilia habe ich auf die Schnelle nichts gefunden. Vielleicht mögen mir da die Spezialisten weiter helfen. Danke schonmal.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2020 um 14:32
Wenn das Vieh nicht gefüttert wurde bedeutet es doch nicht gleichzeitig, dass es keinen längeren Aufenthalt der Täter am Tatort gab. Also diese Argumentation erschließt sich mir nicht. Ebenso kann es eine zeitweise Fütterung gegeben haben. Wenn die Täter am Tatort selbst einigen Wertgegenständen keine Beachtung schenkten, ist es doch auch möglich, dass es auch dem Getier so erging. Die Fütterung oder Nicht- Fütterung kann keine Aushebelung der Annahme sein, dass die Täter länger, womöglich bis Dienstag Nachmittag am Hof verweilten.


3x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2020 um 14:40
@schluesselbund
Cäzilia Asam hat geheiratet und hiess danach Starringer.
Hier ist das, was wir über sie gesammelt haben: https://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Personen:_Starringer_C%C3%A4zilia


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2020 um 15:58
@Rustin
Zitat von RustinRustin schrieb:Die Fütterung oder Nicht- Fütterung kann keine Aushebelung der Annahme sein, dass die Täter länger, womöglich bis Dienstag Nachmittag am Hof verweilten.
Aber die Annahme dass die Täter auf dem Hof blieben entstand ja erst für diejenigen die das glauben weil sie meinten die Tiere wurden versorgt.

Für die Partei, die annimmt, dass die Tiere unversorgt blieben, gibt es gar keinen Grund für die Annahme, dass die Täter sich für einige Tage dort aufhielten.
Verstehst Du, was ich meine?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2020 um 16:08
@Hathora
Ob der/die Täter noch einige Tage auf dem Hof aufgehalten haben, lässt sich ausschließlich am Zustand der Tiere festmachen. Gefüttert worden oder nicht gefüttert worden.

Wie sieht es eigentlich aus mit dem Besuch des Monteurs Albert Hofner aus? Hatte dieser nicht etwas ausgesagt wie Scheunentor zu/auf und Hund draussen angebunden oder so? Meinte er nicht, es sei da noch wer anwesend gewesen im Stall?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2020 um 16:24
Hofner hat den Hund nach seiner getanen Arbeit im Hof an der Haustür angeleint gesehen. Das war gegen 1430/1500. Dann war er gegen 1500 bei LS und teilte der Tochter mit, dass er auf HK war und den Motor repariert hat. Bei der Auffndung etwas später gegen 1700 war der Hund nicht mehr an der Leine an der Haustür im Hof sondern im Stall.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

27.01.2020 um 16:25
Zitat von RustinRustin schrieb:Wenn das Vieh nicht gefüttert wurde bedeutet es doch nicht gleichzeitig, dass es keinen längeren Aufenthalt der Täter am Tatort gab.
Zitat von RustinRustin schrieb:Die Fütterung oder Nicht- Fütterung kann keine Aushebelung der Annahme sein, dass die Täter länger, womöglich bis Dienstag Nachmittag am Hof verweilten.
Gab es den - neben der umstrittenen Fütterung der Tiere - noch weitere Anhaltspunkte für die Verweil des oder der Täter am Hof?
Zitat von SchisslerSchissler schrieb:Wie sieht es eigentlich aus mit dem Besuch des Monteurs Albert Hofner aus? Hatte dieser nicht etwas ausgesagt wie Scheunentor zu/auf und Hund draussen angebunden oder so? Meinte er nicht, es sei da noch wer anwesend gewesen im Stall?
Hofner hatte nur das Gefühl nicht allein zu sein, gesehen hat er niemanden.


melden