Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

48.250 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

23.04.2021 um 14:37
@TRON42
grüss dich....nehmen wir mal Gump als Beispiel.
alles mögliche kann drin gewesen sein. Waffe, Diebesgut, Papiere, Gold, Geld.
stell dir vor, Gump wäre zum Zeugungszeitpunkt von Josef in Hinterkaifeck gewesen. Er war ja für ein paar Wochen zu dieser Zeit mit seinem Vater auf Tour. Gump war ein Schlitzohr. Ich traue ihm zu, dass er auf verschiedenen Bauernhöfen lange Finger machte. Ev. nutzte er bei einer Übernachtung in HK das Versteck als Zwischenlager, damit er mit den Sachen unterwegs nicht erwischt wird. Ich traue ihm auch zu, dass er mit Viktoria anbandelte. sie war schliesslich eine viel bessere Partie als die M. Schindler, die derweil im Heimatdorf wartete.
Weiter traue ich ihm zu, dass er, als er (vielleicht mit seinem Bruder) 1922 wieder nacht HK kam, um seine Sachen abzuholen, bei einem Gespräch mit Viktoria im Stadl in Streit geriet und die Nerven verlor. Ich weiss natürlich nicht, ob er die Bauern wirklich erschlug, weswegen nach ihm gefahndet wurde, aber er wurde allgemein als gewalttätig und streitsüchtig beschrieben.
Es hiess von mehreren Seiten, Gump sei Josefs Vater. (Gruber, Reingruber und Anton Gump) Vielleicht wollte Gump in HK einheiraten. War er derjenige mit dem Militärmantel, der den Hof beobachtete und sogar der, den die Viktoria nach der Singstunde eine Watschn verabreichte? War er derjenige, wegen dem sie aufs Amt wollte, nachdem sie von einer neuen Alimentenregelung gelesen hatte? Passt meiner Meinung nach viel besser wie zu Schlittenbauer. Der sollte doch nur den Vater „machen“, weil Gump so lange abwesend war.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

23.04.2021 um 14:49
@TRON42
Der Adam lebte auf dem Hof mit Mutter, Stiefvater und Halbschwester. Das Zimmer auf dem Boden könnte seine Kammer gewesen sein. Ich kann mir vorstellen, dass Gruber und Adam nicht sonderlich gut Freund waren. Schliesslich wuchs Adam als Hoferbe auf. Und dann sah er, wegen dem Gruber seine Felle schwimmen. Sicher hatte er Sachen, die der Gruber nicht wissen musste und hat sie dort versteckt. Briefe oder schriftliches, das den Gruber und Viktoria komprommitierte? War er vielleicht sogar derjenige, der Vater und Tochter das erste Mal wegen Inzest anzeigte? Verriet er im Krieg dieses Familiengeheimnis? Wollte da jemand die Familie oder Viktoria erpressen? Passen in dieses Szenario die Einbruchversuche, das Durchsuchen von Viktorias Schlafzimmer und das Geld in der Kirche? Hat der Gruber den Erpresser im Stadl erwischt und war vielleicht Gruber das erste Opfer?


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

23.04.2021 um 15:03
@TRON42
Dritte Möglichkeit:
Die Rieger wurde von Viktoria angestellt, um ihr eine Schwangerschaft und das Kind unterzuschieben. Das Mädchen, Viktoria mit Namen!,, kam in eine Pflegefamilie, weil die Rieger sich nicht richtig kümmerte. Immer, wenn die Rieger auftauchte, hat sich Viktoria von ihrer Schwester Geld geliehen. Hohe Summen, denn sie hätten für die Anschaffung eines landwirt. Gerät ausgereicht (so die Ausrede, für was sie das Geld benötigte). Ich könnte mir vorstellen, dass die Rieger Viktoria erpresste. Rieger arbeitete über Monate nicht, nachdem sie von HK wegging. Viktoria meldete sie deswegen als krankenversichert an, weil Rieger in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Welcher Bauer tat so etwas, wenn die Magd nicht mehr bei ihm arbeitete? Passt hierzu das Hinterlegen von 700 Mark in der Kirche? War der Pfarrer schneller als die Rieger? Ging die Rieger mit einem Liebhaber nach Hinterkaifeck, um erneut Geld zu fordern? Kam es zum Streit, der blutig eskalierte? Wollte Viktoria nicht mehr zahlen, ja sogardie Erpresser anzeigen?


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

23.04.2021 um 15:17
@TRON42
übrigens, ich bin der Meinung, dass die Rieger und Gump sich kannten. der Weber, der angebliche Vater von Kreszenz Riegers Kind, ist mit dem Gumps in die Schule gegangen.
aussdem vermute ich, dass die Morde von einem Linkshänder begangen wurden. Welch ein Zufall......der Gump wurde im Krieg durch eine Schrapnelle an der rechten Hand schwer verwundet.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

23.04.2021 um 20:00
Zitat von HathoraHathora schrieb:grüss dich....nehmen wir mal Gump als Beispiel.
alles mögliche kann drin gewesen sein. Waffe, Diebesgut, Papiere, Gold, Geld.
stell dir vor, Gump wäre zum Zeugungszeitpunkt von Josef in Hinterkaifeck gewesen.
Hi, ok die Gumps Theorie kenne ich, sie scheidet für mich aus. Sie standen niemals nachweislich in irgend einer Beziehung zu den Hklern. Auch nicht zu Viktoria. Der Einzige der das mal behauptete war Leuschner soweit mir bekannt. Der hat ihr was mit dem Kleinen Joseph & Gump andichten wollen. Ich denke es wären irgendwann Gerüchte über derartiges erzählt worden. Eine Freundin / Im Chor oder wo anders.
Aber das alles ist sehr ungewiss.
Zitat von HathoraHathora schrieb:Der Adam lebte auf dem Hof mit Mutter, Stiefvater und Halbschwester
Welcher Adam ? Ich bin davon ausgegangen, dass du Karl Gabriel meintest der im Krieg umkam.
Ob Karl jetzt unbedingt so reich gewesen war.... Uff gute Frage.. muss ich mal nachlesen ;-)
Zitat von HathoraHathora schrieb:Hat der Gruber den Erpresser im Stadl erwischt und war vielleicht Gruber das erste Opfer?
Der Bekleidungszustand legt nahe das es nicht AG war. Aber auch eine interessante Frage..
Unmöglich wäre es nicht, jedoch wohl sehr unwahrscheinlich.
Zitat von HathoraHathora schrieb:Die Rieger wurde von Viktoria angestellt,
Ok das ist eine bekannte Theorie. Aber die hat nichts mit dem Waffenversteck zu tun
Zitat von HathoraHathora schrieb:übrigens, ich bin der Meinung, dass die Rieger und Gump sich kannten. der Weber, der angebliche Vater von Kreszenz Riegers Kind, ist mit dem Gumps in die Schule gegangen.
aussdem vermute ich, dass die Morde von einem Linkshänder begangen wurden. Welch ein Zufall......der Gump wurde im Krieg durch eine Schrapnelle an der rechten Hand schwer verwundet.
Ob Weber mit einem der Gumps in die Schule gegangen ist weiss ich nicht. Hab ich noch nie gelesen. Damals bestanden die Klassen aus einer grossen Anzahl von unterschiedlich alten Schülern. Also ich weiss nicht ob das ein Hinweis ist.

Erpressung klar.. kommt immer wieder in Frage... für mich ist das nichts.

Wenn Karl oder wer auch immer etwas im Reuthauen-Versteck bunkerte, dann muss es sehr wertvoll gewesen sein. Ich dachte da jetzt in Richtung Kriegskameraden, die vielleicht zu irgend einem unerwarteten Reichtum gekommen sind oder in die Richtung :-)
Das wäre mal was Neues :-)

Ich denke immer noch, dass die Hkler nicht so reich waren. Klar Sie hatten ja einiges. Aber damit meine ich nicht noch mehr...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.04.2021 um 20:36
Zitat von HathoraHathora schrieb:Der Adam lebte auf dem Hof mit Mutter, Stiefvater und Halbschwester. (...) Sicher hatte er Sachen, die der Gruber nicht wissen musste und hat sie dort versteckt. Briefe oder schriftliches, das den Gruber und Viktoria komprommitierte?
Wer ist Adam? Und was für Zeug soll der gehabt haben?


Du meinst sicher Martin Asam, den Sohn von Cäzilia aus ihrer 1. Ehe? Der war ab 17.5.15 "im Krieg" bzw. bei der Truppe und ist am 19.8.16 im Lazarett gestorben.


Zitat von HathoraHathora schrieb:Das Mädchen, Viktoria mit Namen!
Die Rieger muss ihre Tochter nicht wegen V. Gabriel so genannt haben, Kreszenz Riegers Schwester, Tante, und ich glaube Oma hießen Viktoria.



Zitat von HathoraHathora schrieb:Welch ein Zufall......der Gump wurde im Krieg durch eine Schrapnelle an der rechten Hand schwer verwundet.
Schwer? In der KSR steht nur verwundet, ohne schwer. Dadurch das er ja auch im 2. Weltkrieg kein kleiner Fisch war kann das auch keine allzu schwere Verwundung gewesen sein.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

24.04.2021 um 11:56
@margaretha
ja Martin meinte ich, den Sohn von der Gruberin. War schon lange nicht mehr hier. Entschuldigt, wenn ich einiges vergessen oder verwechselt habe.
Nein, die Rieger muss ihre Tochter nicht wegen einer bestimmten Person so genannt haben. Aber es ist mir ins Auge gestochen und es ist eine Winzigkeit, die ins Bild passt. Ich achte sehr auf Nebensächlichkeiten, manchmal geben sie subtile Hinweise.
Ich vermute eine schwere Verwundung, weil er einige Zeit im Lazarett war.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

24.04.2021 um 12:16
@margaretha
Übrigens gab es einige hohe Tiere im 2. WK mit Behinderungen. Mir fällt athoc Stauffenberg ein, dem Finger fehlten und Goebbels hatte was am Fuss.
Wenn Gump sich mit links genauso gut behelfen konnte, stand einer Karriere doch nichts im Wege.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

24.04.2021 um 17:04
Zitat von HathoraHathora schrieb:Übrigens gab es einige hohe Tiere im 2. WK mit Behinderungen. Mir fällt athoc Stauffenberg ein, dem Finger fehlten
Dazu:
Bei einem Tieffliegerangriff von Commonwealth-Truppen in Tunesien am 7. April 1943 wurde er schwer verwundet. Im Feldlazarett 200 bei Sfax wurde sein linkes Auge, durch das ein Geschoss bis in den Schädelknochen[56] gelangt war, entfernt, die zerschossene rechte Hand sowie Ring- und Kleinfinger der linken Hand amputiert
Quelle: Wikipedia: Claus Schenk Graf von Stauffenberg

Sprich Stauffenberg war absolut gesund, als er in WK II zog.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 10:46
Ich war die letzten Tage in Garmisch-Partenkirchen und bin gestern zurück nach Hause in den Norden gefahren. Hab auf dem Rückweg einen schlenker Richtung Gröbern gemacht, um mir Hinterkaifeck anzuschauen bzw. das was man eben heute sehen kann. Mir ist fast die Kinnlade runtergeklappt, als ich in Gröbern einfuhr und mir ein riesengroßes Plakat mit Werbung "Brandschutz Schlittenbauer" in Gröbern entgegen kam. Und vor dem Haus das heute wohl den Schlittenbauer Nachfahren gehört stand ein alter Mann der mich bzw uns ganz argwöhnisch beobachtet hat wir wir langsam Richtung Andachtsstätte gefahren sind.
Wollte ich nur mal erwähnt haben, weil es für mich was total besonderes gewesen ist da mal hingefahren zu sein. Habe mich vor 14 Jahren hier in dem Forum angemeldet, extra für diesen Threat hier. Mit Hinterkaifeck hat damals meine Begeisterung für True Crime angefangen.

Grüße


3x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 10:52
Übrigens, das erste was mir direkt aufgefallen ist war wie nah Hinterkaifeck dann doch an Gröbern lag. Ich dachte immer, dass schon einige Gehminuten entfernt lag.
Außerdem sind mir am Marterl 2 Symbole aufgefallen die daran gemalt worden. Wurde das hier schon diskutiert und weiß wer, was die bedeuten?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 10:54
@Mr.Sunshine
Hast du zufällig ein Bild von den Symbolen?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 11:00
Beide Symbole sind Runen. Auf der Rückseite die Rune für Schutz und auf der Vorderseite (nur davon hätte ich ein Foto) das Symbol für Schutz vor Unheil. Wenn auch leicht verändert.
Googelt mal, dann seht ihr die Symbole.

Habe gerade über Google nach einem Bild vom Marterl geguckt, um zu sehen ob da das Symbol schon drauf war, dem ist aber nicht so. Können also nicht allzu alt sein.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 11:02
Zitat von Mr.SunshineMr.Sunshine schrieb:Beide Symbole sind Runen. Auf der Rückseite die Rune für Schutz und auf der Vorderseite (nur davon hätte ich ein Foto) das Symbol für Schutz vor Unheil. Wenn auch leicht verändert.
Du weisst wie das Runen-Symbol zum Schutz vor Unheil aussieht ?
Ha ! Wir haben einen Verdächtigen :-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 11:03
Nein. Aber ich weiß wie Runen aussehen! :-) Ich habe eben einfach "Runen" gegoogelt und nach den beiden Symbolen gesucht und dann gelesen, was sie bedeuten.

https://ibb.co/P57RysH

Über dem Kreuz könnt ihr das Symbol sehen.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 11:06
Zitat von Mr.SunshineMr.Sunshine schrieb:Nein. Aber ich weiß wie Runen aussehen! :-) Ich habe eben einfach "Runen" gegoogelt und nach den beiden Symbolen gesucht und dann gelesen, was sie bedeuten.
Schon klar. :-) Aber interessant. Es scheint wirklich noch Leute zugeben die an sowas glauben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 11:07
das müsste die Rune für Schutz vom Unheil sein:

il 794xN.3035082664 aou7


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 11:10
@Mr.Sunshine
Sehr interessant, das mit den Runen. Aber wo auf dem Marterl sind die? Meinst Du ganz oben, also unter dem "Dachl"? Die sehen aber anders aus als die von @Lothar gezeigte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 11:10
Auf der Rückseite vom Marterl ist die "Elhaz" Rune gemalt. Zumindest sagt Google, dass die so heißt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2021 um 11:10
Zitat von Mr.SunshineMr.Sunshine schrieb:er mich bzw uns ganz argwöhnisch beobachtet hat
Logisch. denen gehen die HK Touristen einfach nur auf die Nerven.


melden