Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.690 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 12:19
@oldschool

Ist das ein Schreibfehler... mit dem Prozess 1915?
War der nicht erst nach Geburt von Josef? 1919?
verwirrt mich jetzt etwas..


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 12:40
grad entdeckt... Reingruber macht ein Ringel über das u!!!!
Entweder machten das doch mehrere??? Wobei meine Mutter das nicht kannte, wie schon gesagt. "Normal" war ein Häkchen....
Kann jetzt schlecht seine Schrift mit Sterbebildchen vergleichen... im buch zu klein... und hier die Vergrößerungen suchen kann ich jetzt leider nicht...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 12:41
@Sabine123

Nein, das war kein Schreibfehler. Gemäß Urteil vom Mai 1915 sind Andreas Gruber zu 1 Jahr Zuchthaus und Victoria zu 1 Monat Gefängnis wegen Blutschande verurteilt worden.

Im Jahr 1919 nach Josefs Geburt hat L.S. den Andreas Gruber wegen erneuter Blutschande angezeigt. Von diesem Vorwurf wurde Gruber freigesprochen, weil L.S. bezüglich des Wahrheitsgehalts der Anzeige gegensätzliche Angaben gemacht hatte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 12:56
@AngRa

Danke, ich hab da was verwechselt...
Schade daß man - wie oldschool - schreibt, keine Hintergründe mehr für die Verurteilung weiß.
Denn WER hat die Blutschande damals zur Anzeige gebracht? Wie wurde das nachgewiesen?
Wie ich schon schrieb: die HK haben das doch nicht zugegeben, da stand doch Aussage gegen Aussage.
Außer sie haben ein Geständnis abgelegt. Habe dies aber noch nicht gelesen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 13:07
Liebe Mitschreiber,

ich muss ehrlich sagen, ich bin erschüttert, über die abschätzigen Worte von Herrn Leuschner über dieses und andere Foren, in seiner geringfügig überarbeiteten neuen Auflage. Sorry, eine solche Arroganz habe ich selten erlebt.

Einige von Euch kennen die genauen Umstände viel besser als ich, doch wie kann das sein, dass ein Projekt zur "geheimen Verschlussache" erklärt wird für einige Journalisten, für andere wiederum nicht.

Ich weiß definititv aus einer Quelle, die keiner von Euch kennt, dass dies bereits in den 70ern Jahren einigen Journalisten erheblich aufgestoßen ist, dass nur Herr Leuschner das Privileg bekam, das er AUCH dazu benutzt hat, um aus diesem Monopol Geld zu machen.

Eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass ein solches Vorgehen rechtswidrig ist. Bei einer völlig anderen Sache, habe ich persönlich mal erlebt, was eine Dienstaufsichtsbeschwerde bewirken kann. Aber die Sache ist zu klein, als das man sichengagieren soll.

Aber eine Idee ist mir dabei schon gekommen: Immerhin haben einige von Euch Arbeit in die Dinge hier gesteckt. Vielleicht sollte man dies doch nicht mehr öffentlich machen.

Noch eine weitere Sache: Die Userin Gruberin hat ja mal über ein Bild berichtet. Würde mich mal interessieren, was Herr Leuschner daüfür bezahlen würde.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 13:08
@keller

Danke für Deine Erläuterungen von den Pfandbriefen.
Ich hatte nur eine "blasse"Ahnung(dachte ursprünglich, daß man diese auch sofort einlösen kann in Bargeld). Deine Infos haben mich aufgeklärt, wie das so läuft, jetzt habe ich eine konkretere Vorstellung.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 13:15
@keller

das was Du da schreibst bestürzt mich ein wenig.
Ich habe das jedoch im buch noch nicht gelesen...
Meinst Du das buch ist nicht ganz unparteiisch?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 13:21
@AngRa

Der Wortlaut des Herrn Leuschner im Buch (3.Auflage) zu dem heimlich beschafften Geld steht wie folgt unter der Überschrift" Das Verbrechen als "Prüfungsfach" "(bezieht sich auf FFB):

...." Einmal waren es 5000 Mark, angeblich für den Kauf einens Motors.Dann nochmals 3000 Mark für einen Dreschwagen. Doch weder der Motor noch der Dreschwagen wurde von ihr erworben.
Parallel dazu beschaffte sich die Kriegerwitwe vermutlich ohne Wissen ihrer Eltern durch den Verkauf von Pfandbriefen eine größere Menge an Bargeld.
Und: Sie hob ihre Ersparnisse von 1800 Mark ab. Aber wozu? Und wofür spendete sie mehrere Tage vor ihrer Ermordung die 700 Goldmark, die sie im Beichtstuhl der Kirche in Waidhofen hinterlegte? Rätsel über Rätsel, die auch die Projektgruppe nicht lösen konnte." .....

Mehr steht dazu nicht, also keine konkreten Anhaltspunkte bezüglich der "Heimlichkeit", jedoch denke ich daß dies fundiert ist, denn die Gruppe aus FFB hat sich ja nur anbelegte Aussagen und Anhaltspunkte gehalten.
Zitat:
..." In ihre Arbeit nahm die Projektgruppe nur Aussagen von solchen Zeugen auf, die ihnen gesichert erschienen. Hinweise aus zweiter oder dritter Hand blieben unberücksichtigt.".....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 13:37
@keller

Was schreibt Leuschner denn über dieses Forum ? Würde mich echt interessieren.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 13:39
@schimmelchen

Danke für Deine Mitteilung. Ich selbst interpretiere es dann allerdings so, dass Herr Leuschner es einfach nur vermutet hat, dass Victoria sich die Geldmittel ohne Wisssen ihrer Eltern beschafft hat.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 14:08
@all
Leuschner schreibt:
Und es tummeln sich im Internet in geheimen Foren Menschen, die den Mörder überführen wollen. Eine beunruhigende Vorstellung:
Es sind meiner Meinung nach auch mehr Bilder als in der Erstausgabe und sie ist, wie gesagt, dicker als diese.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 14:12
@alle,
nun geht P. Leuschner anscheinend in die vollen ! nachricht von heute:
****************************************************
"....Der Sachbuchautor Peter Leuschner hat jetzt beim Landgericht München Klage gegen "Tannöd"-Autorin Andrea Maria Schenkel eingereicht. Nach einem Bericht des „Donaukurier" fordert Leuschner darin wegen Urheberrechtsverletzung einen sofortigen Stopp des Romanvertriebs, Schadensersatz und die Vernichtung aller noch verfügbaren Exemplare des Buches.
Der geschätzte Streitwert beträgt 500.000 Euro.
. << usw >> ..."
Quelle: Börsenblatt Online
*******************
http://www.boersenblatt.net/sixcms/detail.php?id=153056

da will sich wohl Leuschner ein fettes stueck vom Tannöd-kuchen abschneiden, das angestrebte verfahren zielt womoeglich auf einen vergleich hin, denn der plakiatsvorwurf ist juristisch sehr schwer abzugrenzen !!

HEISSA, da sei mir spontan eine ketzerische frage gestattet:
entstand Leuschner's plakiatvorwurf ERST NACHDEM der krimi "Tannöd" von Frau Schenkel so ein kommerzieller renner wurde ? das war doch am anfang von keinem erwartet worden, wohl auch so nicht von Fr. Schenkel selbst !

hatte man sich denn nicht schon einmal privat getroffen, und damals war angeblich die stimmung zwischen den beiden noch sehr ungetruebt ! ( laut presse-infos )

tja, wenn das GELD LOCKT, veraendert das ja angeblich oft den charakter !

wenn dem wirklich so waere: sehr schade, und vor allem Menschlich SEHR enttaeuschend !

NUN STELLT SICH DIE FRAGE :
wartet der Erbe von J. Ludwig Hecker, Herr Heinz Leitner, ganz einfach ab, wie der prozess zwischen Hr. Leuschner und Fr. Schenkel ausgeht, um sich dann auf Leuschner UND Schenkel zu "stuerzen" hinsichtlich seines Plakiatsvorwurfs ? ?

wenn Hr. Leitner jetzt "cool" bleibt, also den ausgang des streites abwartet,
haben er und sein RA den klaren vorteil,die juristische problematik der Plakiatsabgrenzung seitens des gerichts im urteil genauer analysieren zu koennen, und dann entsprechend die strategie und taktik IHRER anklage festlegen zu koennen !!

in diesem zusamamenhang nochmals der artikel vom donaukurier:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/aktuellesthema/art3112,1662010

*** ciao: Bernie ***


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 14:19
@Sabine123

Dann kann Herr Leuschner dieses Forum ja nicht gemeint haben, denn dieses Forum ist ja offen für jeden, was ja auch seine Stärke ist.


@Bernie
Danke für die Mitteilung bezüglich der neuesten Entwicklungen in der Streitigkeit Leuschner/Schenkel.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 14:55
@AngRa,
mehrere etablierte pressemedien haben einen artikel des DONAUKURIERS vom 10.8.2007 aufgenommen bzw. anschliessend (gekuerzt) verbreitet.

fairerweise daher hier dieser Online-artikel des DK, zudem mit zusaetzlichen details, incl. den namen des RA ( von P. Lesuchner) : Hans Nüsslein !
die klage umfasst zudem 40 seiten ! mehr dazu unter:

http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/art599,1727175

*** ciao: Bernie ***


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 15:25
Rechtstreit zwischen Leuschner und Schenkel

Irgendwie find ich das amüsant. Eigentlich finde ich, dass keiner der drei eine wirklich eigene literaische Leistung vollbracht hat, die schützenswert nach dem Urheberrecht wäre.

Ich habe ein Interview mit dem "Hufen scharrenden" Anwalt gelesen. Der sieht überhaupt keine Gefahr, dass Leuschner damit durchkommt.

Wir können uns entspannt zurück lehnen, an unserem Nachtmittags-Kaffee schlürfen und mit einem breiten Grinsen dem Schauspiel folgen...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 15:42
@keller,
ich grinse jetzt schon ! da streiten sich drei um das goldene Vlies, das dann mit wohl stilgerecht mit einer goldenen Reuthaue zerteilt werden wird !

diese gierige "hauen und stechen" wird einige blessuren hinterlassen ! - hoffentlich ! etwas häme sei uns auch gestattet, nur etwas von dem, was gewisse kleingeister über uns hier gerne auschütten ....

jawohl,
lehnen wir uns also entspannt zurueck, und geniessen diese schrille komoedie !
und wenn wir schon davon nichts abkriegen, so goennen wir uns zumindest 'ne portion kaffee und ein "voll-fett-krasses" stueck Schwarzwaelder kirschtorte oder aehnliche "diäthappen" ! :-)

schmunzel & ciao: Bernie
*******************


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 15:48
Hab grad meiner Kollegin das Buch gezeigt und die Geschichte erzählt. Das erste was sie meinte war, warum denn jemand so lange noch die Tiere versorgt... warum es nicht egal war, wenn der Mord schon am nächsten oder übernächsten Tag aufgekommen wäre - durch das Geschrei der Tiere...
Wer mußte Zeit schinden??


melden

Mordfall Hinterkaifeck

13.08.2007 um 17:41
@keller

Zu deiner Kritik an Herrn Leuschner sage ich nur, daß es dieses und andere Foren ohne ihn bzw. sein Buch mit Sicherheit nicht gäbe. Hast du da auch schon einmal daran gedacht ?


melden