Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.714 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:49
Andreas Asam muss 1922 schon tot gewesen sein, denn sonst hätte er zusammen mit Cäcilia Starringer geerbt. Aber mysteriös ist es schon.

Er kann allerdings nicht im Bereich der Pfarrei Waidhofen verstorben sein, denn ansonsten hätte man einen Eintrag finden müssen. Ob er auch im 1.Weltkrieg gefallen ist? Dass dieser Sohn aber nicht erwähnt worden ist! Er war doch nur ca. 7 Jahre jünger als L.S. Der hätte ihn doch eigentlich erwähnen müssen. Ob die Gruberin ihn nach der Heirat mit Gruber weggegeben hat und sich niemand mehr an ihn erinnert hat?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:49
@hulla,
aha, sorry, wir haben uns ueberschnitten. selbe gedankengaenge ...
********
bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 17:01
schon komisch, daß der so ganz und gar verschwiegen wird

wegegeben zu pflegeeltern, oder ins heim, oder ...

da kann man schon eine wut auf seine family kriegen, oder nicht?

servus bernie, zwei seelen, ein gedanke
manchmal schon lustig, wie die gedanken purzeln


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 17:16
Der Name Josef Ostermeier kann aber nicht aus der Luft gegriffen sein. Er muss m.E. im Melderegister oder im Grundbuch auftauchen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 17:54
@all
ich habe gerade mit einem ehemaligen Kollegen des Herrn Müller Konrad telefoniert und ihm gesagt, daß wir vom Forum Herrn Müller gerne mal bei einem Treffen einladen möchten. Er meinte dazu "das würde ihn bestimmt freuen" !


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 19:59
Die Sache mit Andreas Asam geht mir jetzt auch nicht mehr aus dem Kopf.
Hatte da nicht mal einer gepostet, daß er gelesen habe, daß Kinder zu Pflegeeltern gekommen seien, weil die Zustände auf HK so schlimm für die Kinder gewesen seien? Ich hab da irgendwas noch im Hinterkopf....
Vielleicht Pflegeeltern... vielleicht adoptiert.. und daher "vergessen" worden bei der Erbfolge??
Vielleicht ein schlimmes Leben für Andreas? Vielleicht große Armut... und ein wenig Neid oder großer Neid auf die HKler?
Großer Frust auf Vic, die den Hof überschrieben bekommen hat und der, der sich dafür geeigneter hielt, ging ganz einfach leer aus.
Erpressung vom Halbbruder??? Beobachtung durch Halbbruder??
Vielleicht auch wieder alles nur graue Theorie.....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:05
@Sabine123
Vielleicht ist Andreas Asam auch zu seinem Taufpaten Andreas Hackl nach Oberlauterbach gegeben worden. Auffällig ist, dass alle Kinder von Cäzilia Gruber diesen Taufpaten hatten und bei Andreas Asam stimmt der Vorname mit dem Paten überein. Wenn der Pate so viele Patenschaften übernommen hat, dann hatte er vielleicht keine eigenen Kinder und hat den Andreas Asam wie einen Sohn angenommen, als Joseph Asam gestorben ist.

Das wäre doch eine harmlose Erklärung.
Oberlauterbach gehört wohl zu Aresing, wenn ich mich nicht irre. Könnte sein, dass Aresing zum Bistum Regensburg gehört, bin mir aber nicht sicher.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:07
Die Tochter der Magd Kreszenz Rieger, die am 27.3.1921 auf HK geboren wurde, ist in eine Pflegefamilie gegeben worden, weil sie durch ihre ledige Mutter nach damaliger Auffassung nicht genügend erzogen werden konnte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:12
@AngRa
das ist natürlich eine Idee.
zu damaliger Zeit nahm man sich ja einen Taufpaten, um die Zukunft der Kinder dadurch zu sichern. Taufpaten sollen ja an Elternstelle stehen, wenn diesen etwas zugestoßen ist.
Nur: falls Andreas von Amts wegen vom Hof genommen wurde, um ihn vor Mißhandlungen etc. zu schützen.... ob dann der Taufpate genommen wird oder ein Fremder?
Ich denke bei dem HK-Fall oft an den Film Herbstmilch. Da starb die Mutter und die neunjährige Anna mußte die Familie versorgen. Die Taufpatin half ihr dabei und nahm auch das kleinste Kind mit zu sich um es zu pflegen. Wer den Film gesehen hat, "lernt" auch ein wenig was von dieser Zeit, ist daher sehr interessant.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:18
vielleicht war Andreas Hackl ein reicher Bauer? Oder reich und trotzdem streng, vielleicht zu streng für Andreas Asam? Habe mir auch schon gedacht, man müßte wissen, in welcher Verbindung die Asams zu Andreas Hackl standen? Befreundet? Beruflich verbunden?
Aber die Idee, daß Andreas Hackl den Andreas Asam nach dem Tode des Vaters zu sich genommen hat ist gut @AngRA... da könntest Du den Nagel auf den Kopf getroffen haben...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:20
Andreas Asam war ja das dritte Kind der Eheleute Asam. Er war 1885 erst zwei Jahre alt. Der Hof Hinterkaifeck war ziemlich klein. Aber selbst wenn er zum Paten gegeben worden wäre, wirft das aus meiner Sicht kein besonders gutes Licht auf seine Mutter, denn die hätte es m.E. so arrangieren müssen, dass trotz des Todes des Vaters alle Kinder bei ihr leben können. Gerade daran habe ich aber Zweifel. Ich denke, dass die älteren Kinder Cäzilia und Martin ziemlich schnell fortgegangen sind und Andreas möglicherweise wegegeben worden ist, damit Platz ist für den alten Gruber und neue Kinder.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:25
Da steckt vielleicht im Kern schon drin, dass der alte Gruber angefangen hat zu dominieren auf dem Hof, der ihm eigentlich gar nicht zustand.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:30
Obwohl anscheinend der Hausname der Asams Kaifeckerhanns war... weiß man genau, WER HK gebaut hat. Denn die Asams waren ja anscheinend von Oberkaifeck. Haben die Asams evtl. HK für ihren Sohn gebaut? Was meint ihr?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:31
@AngRa
ist vielleicht gar nicht so verkehrt Dein GEdanke... vielleicht wollte der alte Gruber die Kinder seines "Vorgängers" nicht auf seinem Hof haben... oder er hat sie zu sehr dominiert und die Kinder flüchteten so früh wie möglich?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:46
@AngRa

Aresing ist bei Schrobenhausen, gehört dann m.M. nach zum Bistum Augsburg. Und Oberlauterbach ist im Landkreis Pfaffenhofen, und dieser Landkreis gehört zum Bistum Regensburg. Aresing und Oberlauterbach sind ca. 45-50 km weit von einander entfernt.
Also, so etwa in der Mitte der Entfernung dieser beiden Ortschaften liegt Pfaffenhofen a.d.Ilm.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:50
@elfeee
Es gibt ein Oberlauterbach zu Wolnzach gehörend... und ein Oberlauterbach zu Aresing gehörend. Siehe Telefonbuch...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 20:56
@Sabine123

oh, das wußte ich nicht. Ich kenne nur das Oberlauterbach bei Wolnzach. Sorry... Aber es liegt ja alles so nahe beieinander.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 21:10
@all

Wenn ich nicht irre sind die Vornamen soqohl von Asam als auch von Ostermeier Josef!

ich habe schon mal vor ganz vielen Seiten den Verdacht ausgesprochen, dass Ostermeier der Hausname von Asam sein könnte, was durch die Ermittlungen von @AngRa wieder an Wahrscheinlichkeit gewonnen hat.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 21:20
@arschimedes und @all

Ich zitiere aus dem Buch des P.Leuschner 3.Auflage(S.55):

"...Eigentlich hatte den Hof ihre Mutter mit in die dritte Ehe gebracht. Denn die, eine geborene Sanhüter und verwitwete Asam, hatte in zweiter Ehe den Josef Ostermeier von Hinterkaifeck geheiratet. Als Ostermeier starb , nahm sie sich den neun Jahre jüngeren Gütlersohn Andreas Gruber aus Greinstetten zum Mann. ....."

Herr Leuschner hat dies in der dritten Auflage meines Wissens nach erstmals erwähnt, daß die alte Gruberin drei Mal verheiratet war.
Ich finde dies alles sehr verwirrend, zumal Leuschner ja diese Info irgendwo fundiert her wissen sollte, wenn er dies in seinem Buch abändert.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 21:33
Eine Ehe mit Ostermeier ist sehr unwahrscheinlich. Am 21.5.1885 verstarb Josef Asam, am 14.4.1886 ( nach noch nicht mal einem Jahr) folgte die Heirat mit Gruber. Das passt zeitlich nicht. Vielleicht stammt der Name Ostermeier aus dem Grundbuch.


melden