Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.732 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:08
@AngRa
Es sind noch zwei Starringer aufgeführt:
Starringer, Josef aus
Schachach 1/20
Starringer, Maria ausLichthausen 1/20


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:12
Ich meine, dass Kinder erbrechtlich gesehen alle entfernteren Erben verdrängen, deshalb müssen keine Neffen, Nichten, Brüder im Erbschein erwähnt werden.

Aber es sollte doch wohl geklärt werden, wie die persönlichen Verhältnisse der Gruberin so waren, wohl auch im Hinblick auf eine Tätersuche, deshalb wurden auch Verwandte gesucht, denke ich mal. Bernhard Gruber ist doch auch irgendwie überprüft worden, ohne dass sich irgendetwas ergeben hat. Das geht doch auch aus einem kleinen Polizeivermerk hervor.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:15
Das kann ich mir nicht erklären, denn Verwandte des Ehemanns von Cäcilia Starringer können doch nicht geerbt haben. Es sei denn, dass diese irgendwie mit Gruber verwandt waren. Ich habe jetzt aber einen Knoten im Kopf und kann darüber nicht mehr nachdenken.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:23
Ich vermute, dass die Mutter von Cäcilia Gruber, Monika Winter, wohl ursprünglich aus Gerolsbach stammte und auch dort von ihr entbunden worden ist.
Erst später wird Monika Winter zu ihrem Ehemann nach Koppenbach gezogen sein.

Koppenbach war wohl vor der Gebietsreform 1972 eine eigene Gemeinde und gehörte zum Landkreis Schrobenhausen, während Gerolsbach schon immer im Landkreis Pfaffenhofen/Ilm lag.
Daher gehe ich nicht davon aus, dass Koppenbach früher ein Teil der Gemeinde Gerolsbach gewesen ist.
Beim angegebenen Geburtsort Koppenbach handelt es sich vermutlich um einen Fehler.

@Bernie

Der Heimatpfleger Haiplik könnte hierzu mehr wissen. Könntest Du einmal eine Anfrage starten?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:30
@oldschool70,
meinst Du eine anfrage in bezug auf Koppenbach teil der gmd. Gerolsbach oder nicht ?
******
bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:32
@Bernie

Genau, das wäre sehr nett, zumal Du schon ausgezeichnete Kontakte zu Herrn Haiplik hast.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:36
@oldschool70,
ok, werde ich gleich mal erledigen. Hr. R. Haiplik ist natuerlich ob seiner vielfaeltigen ämter, berufl. verpflichtungen und interessengebiete sehr beschaeftigt, aber mal sehen !
******
bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:48
@all
@oldschool70

nein, da hab ich mich getäuscht, die Orte Koppenbach und Gerolsbach können nicht zusammengehören, sie sind ja ca. 15 km auseinander gelegen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 15:51
@oldschool70,
bevor ich andere ( eh schon vielbeschaeftigte) leute aktiviere, versuchte ich das anderweitig zu klaeren:
Koppenbach war/ist ortsteil /gemarkung) von Hohenwart, und Hohenwart gehoerte bis 1972 zum landkreis Schrobenhausen, seitdem aber zu Pfaffenhofen.

reicht das schon, oder brauchen wir doch mehr details ?
*****
bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:01
@oldschool70

Kai, das mit dem evangelischen Ostermeier war nur so eine Idee. Ich weiß doch, dass die Bayern glaubensmäßig gerne unter sich bleiben. ;-)
Eine Heirat zwischen einer Katholikin und einem evangelischen Mann zu der damaligen Zeit in der bayrischen Provinz nahezu unmöglich. Meines Wissens wäre es aber tatsächlich so, dass die katholische Kirche ein solche Ehe nicht anrkennt.

Ostermeier ?

Wenn es tatsächlich einen Ostermeier gegeben hat, dann würde ich rein von der Zeit her vermuten, dass diese Ehe VOR der Asam-Ehe geschlossen wurde. Denn als Cäcilia Sanhüter den Asam heiratete war sie schon 27 Jahre alt. Nebenbei Josef Asam war ebenfalls älter als Cäcilia Sanhüter.


Was ist nur mit dem Andeas Asam?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:06
@Bernie

Herr Haiplik müsste nur die Frage beantworten, ob Koppenbach jemals ein Ortsteil von Gerolsbach gewesen ist.
Aber da es sicher nicht entscheidend für die Aufklärung des Mordfalls ist, hat das kreine Eile. Trotzdem schon einmal DANKE!

@elfeee

Ich habe hier eine Karte der Gemeindegebiete von Hohenwart und von Gerolsbach vorliegen. Beide Orte leigen sicher 25 km voneinander entfernt, wobei die Gemeindeflächen aber aneinander grenzen.
Genau zwischen beiden Gemeindegebieten liegt Koppenbach, das aber 1972 der Gemiende Hohenwart und damit dem Ldkrs. Pfaffenhofen/Ilm zugeschlagen wurde.
Vor der Gebietsreform im Jahre 1972 gehörte Koppenbach zum Ldkrs. Schrobenhausen, während Gerolsbach schon immer dem Kreis Pfaffenhofen angehörte.
Daher war Deine ursprüngliche Idee gar nicht schlecht...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:14
@keller

Meine Mutter als "zuagroaste, lutherische Preissin" wurde noch in den späten 1960er Jahren in einem kleinen Ort nahe München wegen ihrer Konfession und Herkunft in manchen Geschäften nicht bedient (!).

Ich selbst als ehemaliger Protestant bekam auch noch manch einen bösen Spruch von den Einheimischen mit... ;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:20
@keller
dann haben wir ein ähnliches Problem.. dann hätte sie bei der Eheschließung mit J. Asam nicht Sannhüter geheißen und als Wohnort Koppenbach angegeben.
Außer das mit dem Evangelen.....:O)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:21
@oldschool70

Das nennt man dann wohl Entwicklungshilfe! ;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:24
@Sabine123

Klar, damit hast Du recht.
Ich meinte, nur so von der Zeit her: zwischen dem Gruber und dem Asam war ja nur ca. 1 Jahr und mit 27 zu heiraten war für die damalige Zeit eher spät.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:38
@keller

vielleicht war der Ostermeier nur "a gschlamperts Verhältnis".
Ist etwas mysteriös, da Leuschner für diese Behauptung ja irgendeine Quelle haben mußte.
Mir spukt auch dieser Andreas Asam noch durch den Kopf.. der wäre 1922 39 Jahre alt gewesen...
Bei den anderen Kindern war ein Sterbedatum angegeben, bei Andreas nicht...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:41
hallo meine lieben,

wegen der heiraterei: in unserer Familie mußte meine patentante ebenfalls zum katholischen glauben übertreten, davor eine ziemlich lange zeit 1 x pro woche "gehirnwäsche" machen in einer art eheschule beim pfarrer und die kinder mußten ebenfalls katholisch getauft und erzogen werden, damit auch ja kein schäfchen verloren geht.

ich weiß nur noch, meine mutter hat sehr geweint wegen diesem theater.

und ist es nicht auch heute noch so, daß die katholische kirche eine scheidung, wenn die ehe auch in der kirche vor dem altar geschlossen wurde, nicht anerkennt?

da gibts doch diese komischen annullierungen, sh. caroline von monaco.

ich selbst hab nur vor dem standesamt ja gesagt und nach der scheidung vor dem zivilrichter gabs kein irgendwelches theater vonseiten der kirche.

für die war ich, glaub ich, auch gar nicht verheiratet "grins"

als ich dann auch noch aus der ev. kirche ausgetreten bin, warf mich sogar der ev. pfaffe aus dem gemeindezentrum mit dem satz: ich hätte dort nix mehr zu suchen, da ich die gemeinschaft verlassen habe.

dem hats bloß gestunken, daß von mir keine kirchensteuer mehr abzuzocken war, hihi

lg hulla

hut ab, ihr seid wirklich spitze


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:42
@alle,
fast vor urzeiten waren wir hier auch auf der suche nach den vorfahrten der Gruberin, und landeten bei namen wie sanhieter/sanhueter/.. usw. ! da gab es dieses alte polizeiprotokoll, wo in Koppenbach die familie Sanhueter/Sanhieter besucht wurde, wegen einer aussage, und es schwierig fuer uns war, den namen zu entziffern :
Mordfall Hinterkaifeck (Seite 295)

eine offensichtlich langansaessige bauernfamilie namens SANHIETER in Koppenbach fand vor kurzem das interesse des donaukuriers:

http://www.donaukurier.de/lokales/schrobenhausen/art603,1729940

*****
bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:42
p.s. könnte der andreas asam was mit den morden zu tun haben?

kein sterbedatum, evtl. verschollen???

nur so ein gedanke

hulla


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2007 um 16:48
@Sabine123,
@alle,
faellt mir auch so gerade ein,
haette dieser "Andreas Asam" nicht evtl. ein motiv fuer die tat auf HK gehabt ? -- nur so als spekulation ?? hatte man ihn weggegeben, zu pflegeltern, oder freigegeben zur adoption , etc. etc. ???
*****
bernie


melden