weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

01.04.2018 um 17:40
Was mich doch sehr berührt, ist die Tatsache, dass Jonbene's Zimmer weit weg von dem Elternschlafzimmer lag. Sie hatte ihr Zimmer alleine auf einer Etage. Weit weg von Elternschlafzimmer. Ganz nach dem Motto " Nichts hören und nichts sehen". Die Eltern und ihr Bruder schliefen ein Stockwerk darüber. Ist es nicht so, dass eigentlich das jüngere Kind in der Nähe der Eltern schläft ? Oder die Geschwister sich gemeinsam eine Etage teilen ? Oder alle auf einer Etage ? Jonbene's Zimmer lag soweit weg von den Eltern, dass diese nichts gehört hätten, wenn mit ihr was gewesen wäre. Die war alleine auf dieser Etage. Und ich glaube das sagt sehr viel über das Familienverhältnis aus. Besonders zu der Mutter. Die war ein einsames Kind, gefangen im Wahn ihrer Mutter. Jb war auch Bettnässerin. Da stimmt doch in der Seele des Mädchens was nicht. Ich mag mich täuschen aber ich glaube, dass in der Familie etwas ganz im Argen liegt. Ich glaube einer aus der Familie oder dem Freundes/ Angehörjgenkreis hat die Tat begangen.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

01.04.2018 um 17:48
Minnimaus123 schrieb:. Sie hatte ihr Zimmer alleine auf einer Etage. Weit weg von Elternschlafzimmer. Ganz nach dem Motto " Nichts hören und nichts sehen".
Das ist nicht richtig, schau doch mal in das Wiki - jeweils on top jeder Seite - dort findest Du Pläne der einzelnen Etagen und weitere nützliche Infos.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

01.04.2018 um 18:14
@Wozzek
Danke für deinen Hinweis. Ich war der Meinung in einer Doku gehört zu haben, dass Jb auf der ersten Etage ihr Zimmer hatte. Daneben war ein Gästezimmer. Die Eltern und der Bruder schliefen eine Etage höher ?!


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

01.04.2018 um 18:32
Keine Ursache! :)
Minnimaus123 schrieb:Die Eltern und der Bruder schliefen eine Etage höher ?!
Die Eltern schliefen allein im 2. Stock, die Kinderzimmer waren gemeinsam auf dem 1. Stock gelegen - darunter - neben den Zimmern von Jb und B auch ein Raum, den die Ramseys noch als das Zimmer eines erwachsenen Sohn von John bezeichneten, obwohl dieser bereits ausgezogen war. Dieses Zimmer beinhaltete viele Dinge dieses Sohns, wurde von Patsy aber auch als Abstellraum für dies und das genutzt.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

01.04.2018 um 19:28
Ein mysteriöser und zutiefst erschütternder Fall. War es das perfekte Verbrechen oder die perfekte Vertuschung ?
Was für mich überhaupt keinen Sinn ergibt, ist der Erpresserbrief. Wenn jemand Jb hätte entführen wollen, hätte er sie meiner Meinung nach mitgenommen. Tot oder lebendig, denn das Motiv ist Geld. Und er wäre auch mit ihr durch die Türe hinaus gegangen und nicht durch den Keller.
Ich finde die Eltern verdächtig. Ich glaube der Erpresserbrief wurde mit der Absicht geschrieben, um auf eine falsche Fährte zu locken. Wahrscheinlich von der Mutter. Vielleicht wollte sie die Leiche noch wegbringen ? Dazu kam es aber nicht mehr, weil der Vater das Kind gefunden hat ?!
Kurioser Fall.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.04.2018 um 09:22
Minnimaus123 schrieb:War es das perfekte Verbrechen oder die perfekte Vertuschung ?
Mit diesem Satz hast du diesen Fall PERFEKT zusammengefasst.
So könnte der thread heissen.

Die Mutter hat die Note gefunden und sie hat den Polizeinotruf gewählt.
Das spricht gegen deine Annahme, dass sie ursprünglich vorhatte das Kind wegzubringen.
Das Kind lag ja noch im Keller, als sie mit der Polizei sprach.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

02.04.2018 um 16:22
@ frauzimt Okay. Stimmt. Macht keinen Sinn, die Polizei zu rufen wenn das Kind noch im Keller liegt

Ich glaube der Fall wird nie gelöst.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 03:03
frauzimt schrieb:Die Mutter hat die Note gefunden und sie hat den Polizeinotruf gewählt.
Das spricht gegen deine Annahme, dass sie ursprünglich vorhatte das Kind wegzubringen.
Das Kind lag ja noch im Keller, als sie mit der Polizei sprach.
Funktioniert doch auch mit: Mutter hat die Note geschrieben..... bisschen Zeit vergehen lassen, und dann den Polizeinotruf gerufen.... Was spricht da dagegen?
Minnimaus123 schrieb:Ich finde die Eltern verdächtig. Ich glaube der Erpresserbrief wurde mit der Absicht geschrieben, um auf eine falsche Fährte zu locken. Wahrscheinlich von der Mutter. Vielleicht wollte sie die Leiche noch wegbringen ? Dazu kam es aber nicht mehr, weil der Vater das Kind gefunden hat ?!
Kurioser Fall.
Denke ich auch.

Der Fall hat sich, imho, nur im Kreise der Familie abgespielt, Burke war der "Mörder", Mutter versucht alles, um ihn nicht ins Fadenkreuz zu bekommen, Vater ist, gelinde gesagt, zu beschäftigt, wenn nicht gar völlig dämlich, was die Kinder betrifft...


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 07:44
Kerika schrieb:Der Fall hat sich, imho, nur im Kreise der Familie abgespielt, Burke war der "Mörder", Mutter versucht alles, um ihn nicht ins Fadenkreuz zu bekommen, Vater ist, gelinde gesagt, zu beschäftigt, wenn nicht gar völlig dämlich, was die Kinder betrifft...
Wenn man über diesen Fall eine Weile nachdenkt, kommt man auf Burke, als Täter.
Immer wieder. Man überlegt, ob es so oder so gewesen sein könnte, doch alle Varianten sind in sich unlogisch. Und man landet man wieder bei Burke.

Was mich daran gewaltig stört:
Auch die Burke-Theorie weist Ungereimtheiten auf.
Man muss da schon etwas biegen.

Das kommt mir vor, wie es denn oft ist, wenn ein Schuldiger für einen Schaden gesucht wird. Da greift man nach dem Schwächsten.
Der Schwächste kann sich nicht wehren. Bequem, so ein Sündenbock.

(Damit will ich nicht sagen, dass die Eltern den Sohn als Sündenbock auserkoren haben.)
Ich finde, dass es sich die Öffentlichkeit zu einfach macht.
Man verhält sich so, wie in der Kindheit, als es hieß: Der Kleine hat´s getan.

Mir geht es ja auch so. Ich kann mir die anderen Varianten schwer vorstellen.
Burke könnte seiner Schwester aus Wut die Taschenlampe über den Kopf geschlagen haben.
Gut. Das ist sogar wahrscheinlich. Auch ein Anlass (die Ananas) ist konstruierbar.
Aber alles Weitere? Besonders das Drosseln und Ziehen mit der Garotte?
Das war er doch eher nicht, wenn man nachdenkt.

Dann wird es unbequem. Die Frage heisst dann: Wer hat das getan?
Wer hat das Kind mit dem Pinsel missbraucht, die Garotte gebastelt, sie erdrosselt und am Hals gezerrt?
Den Eltern traut man es nicht zu. Und dann denkt man wieder an Burke.
Klar: der Kleine muss das getan haben.
Ein Automatismus.

Mir geht das gegen den Strich.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 07:48
frauzimt schrieb: die Garotte gebastelt, sie erdrosselt und am Hals gezerrt
Meine einzige Erklärung für die Garotte ist, das er sie damit ziehen wollte. Sie ist ja offensichtlich zu schwer für ihn gewesen.

Dennoch glaube ich auch nicht an Burke als Täter.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 07:58
Nowheregirl79 schrieb:Meine einzige Erklärung für die Garotte ist, das er sie damit ziehen wollte.
Ich finde den Autopsiebericht nicht so schnell.
Die Gerichtsmedizin konnte sicher genau feststellen, ob das Kind erdrosselt und gezogen, oder nur gezogen worden ist.
Weiss das hier jemand?

Ich habe eben diesen englischsprachigen Wiki-Artikel gefunden. Der scheint mir sehr sachlich und interessant zu sein.
Thema sind ihre Vaginalverletzungen, ihr Bettnässen. Beim flüchtigen Lesen gerade, las ich eine Statement der älteren Tochter des Vaters.
http://jonbenetramsey.pbworks.com/w/page/11682469/Evidence%20of%20Prior%20Sexual%20Abuse
Nowheregirl79 schrieb:Dennoch glaube ich auch nicht an Burke als Täter.
Wen vermutest du als Täter?

edit:

Ja, ich glaube, wer diesen Fall diskutieren möchte, muss sich hier durcharbeiten:

http://jonbenetramsey.pbworks.com/w/page/11682445/Acquaintance%20Intruder%20Theories#CowboyBootsIntruder


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 08:17
frauzimt schrieb:Wen vermutest du als Täter?
Ich vermute jemanden der seit Jahren in dem Haus ein und aus ging.
Babysitter, Gärtner, Freund vom ältestem Sohn, Nachbarn...

Diese Missbrauchsthematik war ja nicht aktuell, weswegen ich glaube das schon länger Druck, Gewalt, Abhängigkeit etc auf KB ausgeübt wurden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 12:32
Nowheregirl79 schrieb:Abhängigkeit etc auf KB ausgeübt wurden.
Wer ist KB?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 13:42
Nowheregirl79 schrieb:Ich vermute jemanden der seit Jahren in dem Haus ein und aus ging.
Babysitter, Gärtner, Freund vom ältestem Sohn, Nachbarn...
Wie erklärst Du Dir dann den genauen Tatablauf? Das Motiv? Die Ransom Note? Den Ablageort der Leiche?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 13:48
frauzimt schrieb:Wer ist KB?
Ich meine JB, Jonbenet, sorry!
InMemoriam schrieb:Wie erklärst Du Dir dann den genauen Tatablauf?
Ich könnte mir vorstellen, dass ,,er" bereits im Haus war oder reinkam als die anderen schliefen.
InMemoriam schrieb:Das Motiv?
Das ist so krank, ich kann mir da gar nicht vorstellen wie es zu derartigem Handeln kam.
InMemoriam schrieb:Die Ransom Note?
Sie ist lang, hat keine Fingerabdrücke, ähnelt Patsys Schrift am ehesten...das heisst aber eigentlich letutendlich nichts.
Ebenso könnte dieser Roman entstanden sein um sich einzureden es könnte alles gut ausgehen.
InMemoriam schrieb:Den Ablageort der Leiche?
Wenn er sich auskennt wusste er vielleicht das er dadurch Zeit schinden kann und womöglich nich an Geld durchs erpresden kommt.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 14:05
@Nowheregirl79

Oder der Fall hat sich dann vollkommen verwirrend gestaltet, weil Patsy sofort überzeugt war, dass ihr Son der Täter ist.
Sie hat dann alles getan, von ihrem Sohn abzulenken und diese Nachricht tatsächlich selbst verfasst.
Und im Glauben, ihr Sohn hätte die Schwester umgebracht, haben die Eltern ein Verhalten an den Tag gelegt, das auf Außenstehende schuldig wirken musste.
Der wahre Täter durfte sich dadurch beschenkt gefühlt haben.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 15:01
Klingt für mich beides arg konstruiert und nach zu vielen merkwürdigen Zufällen....sorry. ;)

Mir gefällt es auch nicht, immer wieder bei Burke zu landen. Aber was gefällt mir schon an dem Fall...leider halte ich es nach wie vor für die wahrscheinlichste Möglichkeit. Und dabei wiegt ein Punkt für mich besonders schwer: die Grand Jury. Ich denke, da wurde Klartext gesprochen, nicht umsonst sind die alle zum Schweigen verdonnert worden. Und aufgrund des (juristisch gesehen zu) jungen Alters von Burke zum Tatzeitpunkt muss sich auch niemand vorwerfen, einen Mörder gedeckt zu haben.

Wie schrieb es hier jemand so treffend: es war nicht das perfekte Verbrechen, aber die perfekte Vertuschung, trotz all der Widersprüche und Ungereimtheiten hat sie letztendlich funktioniert. Vielleicht auch gerade weil so viele verschiedene Nebelkerzen gezündet wurden und es in sich so unlogisch ist.

Ich bleibe dabei, dass es Burke gewesen sein muss und denke, die Grand Jury hat den Fall längst gelöst. Darüber gibt es bei Interesse übrigens auf der von @frauzimt verlinkten Seite auch eine Passage zum Nachlesen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.04.2018 um 17:04
InMemoriam schrieb:Klingt für mich beides arg konstruiert und nach zu vielen merkwürdigen Zufällen....sorry. ;)
Das liegt an mir. Ich hab ein Faible für Geschichten, in Geschichten.
Man meint, es wird eine Geschichte erzählt, dabei spielt sich eine andere ab.

Wenn Burke in der Familie der Sündenbock war (eine Annahme, das könnte seine Rolle gewesen sein), wäre für die impulsive P. sofort klar gewesen, dass er seine Schwester geschlagen haben MUSS.
Schon wieder! Denn es gab bereits eine Attacke mit einem Golfschläger.

Und impulsive Menschen hören nicht zu.
Ein Blick und sie wissen Bescheid. Die Gefühle kochen hoch!
Und hier war nötig SOFORT zu handeln.
Innerhalb von Sekunden musste entschieden werden, was zu tun ist.
Burke hat man wahrscheinlich ins Bett geschickt.

Das ist eine Variante, in der ein Außenstehender der Täter war und die Mutter glaubte, Burke hat seine Schwester getötet.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

09.04.2018 um 23:14
@frauzimt :

Ich finde deine Gedanken gar nicht abwegig und kann mir dies sogar so oder ähnlich vorstellen. Mein Eindruck ist definitiv, dass in dieser Familie etwas vertuscht wurde von der Wahrheit. Auch schon vor dem Verbrechen waren die Ramseys eine dysfunktionale kaputte Familie.

Ich könnte mir aber auch die Version mit einem Freund der Familie vorstellen, der seit Monaten ein und aus ging im Hause. Nur der Erpresserbrief spricht für mich dagegen.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

10.04.2018 um 07:48
marienkaefer schrieb:Ich könnte mir aber auch die Version mit einem Freund der Familie vorstellen, der seit Monaten ein und aus ging im Hause. Nur der Erpresserbrief spricht für mich dagegen.
Würde schon passen: Den Hat P zur Vertuschung gechrieben.

Ih ihrer Panik

Verdammt: "Wie sieht denn ein Erpresserbrief aus? Wie formuliere ich?",
hat sie zu viel geschrieben.


melden
79 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden