Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

3.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ananas, Jonbenét Patricia Ramsey, Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.09.2020 um 14:21
Die ganze Familie wirkt auf mich seltsam. Ich habe immer das Gefühl, dass vorallem Patsy Ramsey die jenige war, die nach der Tat unbedingt den unschuldigen Schein wahren wollte.

Ich persönlich denke auf jeden Fall, dass JonBenet innerhalb der Familie getötet wurde, wahrscheinlich nicht mit Vorsatz sondern im Affekt.

Die Beteiligung einer fremden Person halte ich persönlich für so gut wie ausgeschlossen.

Ich denke, der Weihnachts-Stress hat sich an diesem Abend irgendwie in eine sehr schlimme Richtung entladen.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.09.2020 um 15:07
Zitat von Alpa99
Alpa99
schrieb:
Fotos schaue ich mir nicht an. Kürzlich sah ich versehentlich ein Foto der toten Kleinen und das hat mich sehr mitgenommen.
Das kann ich nachvollziehen, ist nicht einfach, sowas zu sehen. Auf den Fotos der "Elektroschocker"-Wunden sieht man nur diese, da musst du dir keine Gedanken machen. Ich kann aber verstehen, wenn du dir da gar nichts mehr anschauen willst.
Zitat von Alpa99
Alpa99
schrieb:
Wenn sie hinter dem Ohr auch zwei identische Punkte hatte, bin ich nicht sicher, ob die Schienentheorie raus ist oder nicht.
Zitat von Alpa99
Alpa99
schrieb:
Wobei für mich Abschürfungen im Grunde ja nicht gleichbedeutend mit kleinen Wunden wären, die so ein Piekser hinterlassen würde. Diese Punkte sind schon sehr mysteriös.
Hinter dem rechten Ohr ist nur eine punktförmige Wunde, am Rücken sind zwei nebeneinander, was wahrscheinlich erst die Vermutung aufkommen ließ, dass es sich dabei um Verletzungen von einem Elektroschocker handelt.

Da scheiden sich die Geister, ob es nun wirklich ein Taser war oder nicht und ob die Wunden Brandwunden sind oder anderweitig zugefügt wurden. Im Autopsiebericht steht ganz klar "abrasion" (=Abschürfung) und nicht Verbrennung, aber Dr. Michael Doberson, Forensiker, der von den Ramseys engagiert wurde, besteht trotzdem darauf, dass die Verletzungen von einem Schocker kommen;
"Dr. Michael Doberson, a forensic pathologist retained by defendants who examined the Boulder Coroner's autopsy report and autopsy photos, concludes the injuries to "the right side of the face as well as on the lower left back are patterned injuries most consistent with the application of a stun gun."
Quelle: http://jonbenetramsey.pbworks.com/w/page/11682513/TheBody#PossibleStunGunInjuries

...obwohl viele Experten sagen, es sei keine. Man kann sich Fotos anschauen von "wirklichen" Taserwunden, die sehen meiner Meinung nach ganz anders aus. Es wurde im Rahmen der Ermittlungen sogar ein Schwein sediert und diesem eine Taserwunde zugefügt um es zu vergleichen und dort sah es auch ganz anders aus.

Zusammenfassung
Pro und Contra Taser/Schienen
http://jonbenetramsey.pbworks.com/w/page/11682467/EvidenceofaStunGun



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.09.2020 um 15:29
Zitat von Alda
Alda
schrieb:
Ich persönlich denke auf jeden Fall, dass JonBenet innerhalb der Familie getötet wurde, wahrscheinlich nicht mit Vorsatz sondern im Affekt.
Dem kann ich folgen.
Ich denke der Vater weiß -wer -was -wann- getan hat, so mein Anschein. Er ist ein schlaues Köpfchen. Die Familienehre gilt es zu wahren. Und die Suche nach einem Fremdtäter war die Jahre nicht wirklich erfolgreich.
Wie gesagt, dass die nicht eingeknickt sind, oder einzelne- erstaunlich. Das ist der harte, steinige Weg.

Der einfachere wäre gewesen, die Wahrheit zu sagen. Vielleicht war Burke aber der „Liebling“ des Vater...



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.09.2020 um 16:30
Ich persönlich glaube auch, dass es eine familieninterne Tragödie war. PR hat da einiges mit ins Grab genommen, daher glaube ich, dass auch die beiden noch lebenden Familienmitgliedern involviert waren. Denn sonst hätte sie vllt ihr Gewissen am Sterbebett erleichtern wollen? So schützt sie die Familie über den Tod hinaus.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.09.2020 um 18:04
ich denke P.R. hat in erster Linie sich selbst geschützt, so hat sie ja auch gelebt...erstmal Patsy, was sie wollte, was sie für richtig hielt, wie sie es sich dachte...

klappte nicht so ganz, beide Kinder haben sich gewehrt, auf ihre Art, waren schon beide auffällig, wie die ganze Familie.

und dann ist es eskaliert, grad an Weihnachten, ist ja schon oft eine stressige Zeit, gerade dann sollte die Fassade erstrahlen, aber jemand hat die Idylle beschmutzt, im wahrsten sinne des Wortes...

die Tragödie nahm ihren Lauf...


ich denke "unschuldig" ist niemand aus der Familie, da hatte schon jeder seine Rolle in dem Drama.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.09.2020 um 21:42
Naja, ich bin mir nicht so sicher, inwiefern man den Kindern eine Mitschuld an diesen tragischen Ereignissen einräumen sollte. Kinder in diesem Alter sind noch sehr von ihren Eltern und deren Erziehung oder eben von deren drastischen Fehlern geprägt.

Die Ramsey’s haben ja scheinbar an diesem
Weihnachtsfest JonBenet ein gewünschtes Fahrrad geschenkt, aber Burke, der sich ebenfalls ein Fahrrad gewünscht hatte, bekam keines. Angeblich weil er nicht artig war?!

Solche Erziehungsmethoden schaden der Beziehung von Geschwistern untereinander unter Umständen sehr.

JonBenet soll sowieso seit sie geboren wurde, Burke vorgezogen worden sein. Burke war wohl erst sehr stark verwöhnt worden, aber seit JonBenets Geburt stand er wohl abseits.

Da kann ich mir schon vorstellen, dass sich in den Jungen unter Umständen so einiges aufgestaut haben könnte, was sich dann ungut entlud.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.09.2020 um 21:49
Mal ne Frage, hat die Kleine JoeBenet (bzw. diebEltern)mit ihren Auftritten Geld verdient - oder legt man da eher drauf?

Ich denke/ wer sein Kind in so eine Rolle zwängt ist nicht normal

Treibende Kraft war Mutter/ Großmutter



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

06.09.2020 um 21:54
@Heribert

Sie wird mit Sicherheit verdient haben. Es gibt schließlich Preisgelder und die Fotos von JBR waren mit Sicherheit auch nicht gratis zu bekommen.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

07.09.2020 um 06:45
Zitat von Alda
Alda
schrieb:
Angeblich weil er nicht artig war?!
Das war nur eine Hypothese von mir, kein Fakt. So wie ich es hier in den Kommentaren gelesen habe, hat er sich ein Fahrrad gewünscht, hat aber keins bekommen. Es kann andere Gründe gehabt haben, warum es für Burke kein Fahrrad gab. Für ihn dürften die Gründe aber keine große Rolle gespielt haben. Ein Kind ist sehr enttäuscht, traurig und frustriert, wenn es das gewünschte nicht bekommt.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

07.09.2020 um 12:44
Das „Er war nicht artig“ wurde ja meines Wissens auch nie irgendwo näher erläutert. Es kann also theoretisch von einer kleinen Verfehlung bis zu einem wirklich schlimmen Aussetzer alles und nichts bedeutet haben.

Ich finde es nur einfach ziemlich heftig, dass die Eltern JonBenet scheinbar so bevorzugt haben. Dies passiert allerdings wirklich öfter, wenn ein Kind problematisch ist, und dass andere halt nicht, oder nicht so sehr.

Vielleicht war das Fahrrad, das JonBenet ja bekommen hat, für Burke an diesem Weihnachten ein großer Stich. Aber er hatte ja die Eisenbahn. Und als JonBenet dann auch noch damit spielen wollte, oder von den Eltern her mitspielen sollte, brachte dies vielleicht bei Burke das Fass zum überlaufen.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

07.09.2020 um 17:11
Die meisten gehen ja irgendwie davon aus, dass der/die Täter innerhalb der Familie zu finden sind.
Geht man von den Fakten, der Statistik und auch der Logik aus, wäre das wohl wirklich zutreffend.
Einige wenige überlegen noch ob der/die Täter(in) zumindest auch im näheren Umfeld der Familie, damit meine ich den Freundes/Bekanntenkreis, zu finden wäre.

Ich persönlich tendiere ja, auch auf Grund der Autopsieberichte, schon auch in Richtung Familie. Trotzdem ist mir hier noch was in die Hände gefallen, was ich nochmal aufgreifen möchte.

Ich weiß jetzt nicht ob das schon mal besprochen wurde. Der Zeitungsartikel erscheint am 21.12.1996. Ein paar Tage später passiert die Tragödie, die Summe die als Lösegeld genannt wurde, wahr genauso hoch wie der Bonus von JB.

Einfach nur mal als neuer Anstoß. http://web.dailycamera.com/extra/ramsey/1996/12/21-1.html



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 02:00
Zitat von Ciela
Ciela
schrieb:
Da scheiden sich die Geister, ob es nun wirklich ein Taser war oder nicht und ob die Wunden Brandwunden sind oder anderweitig zugefügt wurden. Im Autopsiebericht steht ganz klar "abrasion" (=Abschürfung) und nicht Verbrennung, aber Dr. Michael Doberson, Forensiker, der von den Ramseys engagiert wurde, besteht trotzdem darauf, dass die Verletzungen von einem Schocker kommen;
Auf Experten, die von den Eltern eingestellt wurden, gebe ich meistens nichts, da sie sicherlich niemanden in ihr Verteidigungsteam nehmen würde, der ihnen unterstellt, daß sie lügen oder selbst an der Tötung beteiligt waren. Von daher finde ich es nicht erstaunlich, daß Doberson die Schocker Theorie teilt, die ja für einen Fremdtäter sprechen würde.
Zitat von Heribert
Heribert
schrieb:
Mal ne Frage, hat die Kleine JoeBenet (bzw. diebEltern)mit ihren Auftritten Geld verdient - oder legt man da eher drauf?

Ich denke/ wer sein Kind in so eine Rolle zwängt ist nicht normal

Treibende Kraft war Mutter/ Großmutter
Ich denke, da werden die Eltern draufgelegt haben. Die Titel, die JB gewonnen hat, waren lokale Titel. Sie genoß eine gewissen Berühmtheit in der Szene, auch in Boulder direkt, aber ich glaube nicht, daß dabei wirklich viel rum kam.

Ich würde nicht jeden, der sein Kind für so etwas anmeldet, als "nicht normal" bezeichnen, halte persönlich aber auch gar nichts von diesen Kinderschönheitswettbewerben. Mir werden die Kinder da zu sehr sexualisiert. Wäre das eine Art Spiel für die Kleinen, auch mit Verkleidung usw, fände ich es ok, aber von "sexy" Outfits, Zahnbleaching bei Kleinkindern usw usw, halte ich nichts und finde es mehr als grenzwertig.

Ich hab mal eine Doku zum Thema gesehen, das war teilweise erschreckend, welcher Drill dahinter steckt. Bis zu einem gewissen Grad mag das den Kindern noch Spaß machen, aber irgendwann sind sie müde, wollen nicht mehr weiter trainieren usw. Und das gefiel den (größtenteils) Müttern in der Doku ganz und gar nicht.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 02:27
Zitat von Photographer73
Photographer73
schrieb:
Auf Experten, die von den Eltern eingestellt wurden, gebe ich meistens nichts, da sie sicherlich niemanden in ihr Verteidigungsteam nehmen würde, der ihnen unterstellt, daß sie lügen oder selbst an der Tötung beteiligt waren. Von daher finde ich es nicht erstaunlich, daß Doberson die Schocker Theorie teilt, die ja für einen Fremdtäter sprechen würde.
So habe ich mir das auch gedacht.
Ein Forensiker, der von den Eltern extra engagiert wurde und dafür bezahlt wird, würde wohl kaum gegen sie aussagen, auch wenn er als sogenannter Stun Gun Experte sehen müsste, dass diese Wunden höchstwahrscheinlich nicht daher stammen.

Ich bin auf jeden Fall kein Experte, aber meiner persönlichen Meinung nach kommen JonBenets Wunden nicht von einem Taser.
Wenn man die Fotos aus dem Autopsiebericht mit Fotos von "wirklichen" Taserwunden vergleicht findet man da kaum Gemeinsamkeiten außer den Abstand von 3,5cm zwischen den Punkten.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 13:53
Zitat von Ciela
Ciela
schrieb:
Ich bin auf jeden Fall kein Experte, aber meiner persönlichen Meinung nach kommen JonBenets Wunden nicht von einem Taser.
Wenn man die Fotos aus dem Autopsiebericht mit Fotos von "wirklichen" Taserwunden vergleicht findet man da kaum Gemeinsamkeiten außer den Abstand von 3,5cm zwischen den Punkten.
Ich denke sie kommen von der elektrischen Eisenbahn. Habe früher mal eine gehabt, wir haben als Kinder diese Stecker aus der Eisenbahn gezogen- und bei dem „berühren“ der beiden kleinen Stecker haben blaue, elektrische Funken geschlagen. Wenn Du die beide (Kontakte) jemandem auf die Haut machst- könnte ich mir Solche Verletzungen vorstellen



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 14:00
@Heribert
Wären das dann nicht auch Brandwunden? Das hat ja beides mit Elektrizität zu tun, müsste also ähnliche Verletzungen geben.
Und nur um das richtig zu verstehen, meinst du die Kontakte zwischen den Schienen oder den Stecker von der Steckdose?



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 17:06
@Ciela
Ich meine die Kontakte. Also Steckdose-Stecker-Travo-Verbindung zur Schiene durch „Kontakte“ - zwei Stück davon.

Und wenn man diese nicht an die Schiene angeschlossen hat sondern miteinander geschrieben hat oder die beiden in Berührung gekommen sind, hat es blaue funken gegeben, also elektrische funken.
Ist aber schon über 30 Jahre her.

Heute bedient man die Bahn per Smartphone. Und der Strom läuft per Bluetooth.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 17:08
Zitat von Heribert
Heribert
schrieb:
Und der Strom läuft per Bluetooth
wat.
Zitat von Heribert
Heribert
schrieb:
Und wenn man diese nicht an die Schiene angeschlossen hat sondern miteinander geschrieben hat oder die beiden in Berührung gekommen sind, hat es blaue funken gegeben, also elektrische funken.
Findest du bei Google vielleicht ein Bild dieser Stecker? Ich kanns mir nicht verbildlichen, welchen Teil einer Eisenbahn du nun eigentlich meinst.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 17:41
@EinElch
Die Steckverbindungen der einzelnen Schienen, wo die ineinander greifen



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 18:15
Hallo, ich beschäftige mich schon lang mit dem Fall JonBenet Ramsey. Es ist wie eine vertrackte Nuss. Alle Theorien bislang gehen vorn und hinten nicht auf. Gerade ist die "Burk-Did-it" Theorie sehr beliebt. Aber ehrlich, es gibt keinen einzigen Beweis oder Hinweis der auf Burk hindeutet. Welche Indizien sollte es für bzw. gegen Burk gegeben? Etwa die Fingerabdrücke auf der Ananasschale? Oder weil Ananas im Magen von JonBenet gefunden wurde? Und deswegen war es Burk? Es gibt keine Fingerabdrücke von Burk auf der Tatwaffe (Garrotte) keine Faserspuren an JB von Burk ,nichts! Dazu kommt noch, Burk wäre mit 9 Jahren strafunmündig gewesen. Wenn Burk das getan hat, hätte er dringend eine Therapie gebraucht. Er hätte ja sonst auch noch andere Kinder angreifen und tödlich verletzten können, wenn er denn so aggressiv drauf ist, was aber meines Wissens nach nie passiert ist.

Von allen Theorien was den Ablauf der Tat betrifft und vor allem wer der Täter ist, hat mich die Theorie von DocG am meisten überzeugt. DocG ist ein Blogger der sich intensiv in den Fall JBR eingearbeitet hat und viel recherchiert hat. Er hat auch ein eigenes EBook darüber geschrieben. Hier ist ein Link zu seinem Blog Solving the JonBenet Ramsey-Case

Reinlesen lohnt sich wirklich, wenn man sich für den JonBenet-Fall interessiert! Leider gibt es das nur auf englisch.



melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

08.09.2020 um 19:00
@Monday2
danke für dem Link!

Habe grade mal versucht einen Malerpinsel zu zerbrechen. Ist mir nicht gelungen.
Der Pinsel, der in der Garrotte verwendet wurde, war an beiden Enden zerbrochen. Weiss jemand welchen Durchmesser der Pinsel hatte? Ich vermute mal, dass es sehr viel Kraft in den Händen erfordert, einen Pinsel an beiden Enden zu zerbrechen. Ein 9 jähriges Kind hätte vermutlich die Kraft nicht.



melden