weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 18:20
Der Anklagepunkt 7 besagt, dass die Ramseys

'rechtswidrig, wissentlich und verbrecherisch'
jemandem Hilfe geleistet haben,mit der Absicht, die Entdeckung,Verhaftung,Strafverfolgung,Verurteilung und Bestrafung dieser Person zu verhindern oder zu verzögern.
Und das im Wissen darüber,daß diese Person einen vorsätzlichen Mord/Kindesmisshandlung mit Todesfolge begangen hat.

Nun stellen sich einige Fragen, auch, wenn man davon ausgeht, daß Jonbenet möglicherweise schonvorher mißbraucht wurde.

Würde man,falls Burke der Täter war,davon ausgehen,daß er einen vorsätzlichen Mord begangen hat?
Vorsätzlich?
Oder Kindesmisshandlung mit Todesfolge?

Mit 'Ramseys' in der Anklageschrift sind nur die Eltern gemeint,oder?


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 18:23
Hallo,
und immer noch frge ich mich:
wer vom inneren kreis könnte die tat begangen haben ( z.b. die kleine will weglaufen, schlag auf den kopf ), und so schützenswert sein, daß der weitere ablauf von den eltern so gestaltet wurde.
- der bruder wäre nicht strafmündig gewesen, heim hätte gedroht
- jemand von derem geld man abhängt ( chef, ernährer )
- jemand der droht evt. material offen zu legen, dann ist man plötzlich selber täter
- eine gruppe, die sich zusammen findet um kinder zu missbrauchen, androhung von gewalt gegen alle in der familie
die finanziellen wege wären intressant, ebenso die freunde und die umgebung der miss wahlen.
lg loisel


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 18:26
loisel schrieb:wer vom inneren kreis könnte die tat begangen haben ( z.b. die kleine will weglaufen, schlag auf den kopf ), und so schützenswert sein, daß der weitere ablauf von den eltern so gestaltet wurde.
- der bruder wäre nicht strafmündig gewesen, heim hätte gedroht
- jemand von derem geld man abhängt ( chef, ernährer )
- jemand der droht evt. material offen zu legen, dann ist man plötzlich selber täter
- eine gruppe, die sich zusammen findet um kinder zu missbrauchen, androhung von gewalt gegen alle in der familie
die finanziellen wege wären intressant, ebenso die freunde und die umgebung der miss wahlen.
Stell die Frage doch anders!

Wie viel bedeutete der Mutter (den Eltern?) der gute Ruf?
Sehr viel, würde ich sagen.
Vermutlich hätte sie sonst was vertusch, nur damit die Leute nicht über sie und ihre Familie reden.

Ich denke, es sollte weniger Eine Person geschützt werden,
sondern der Ruf der Familie-oder ihr Ruf als Mutter!


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 19:14
@frauzimt

Meinst Du, die Ramseys haben den Tod der Tochter für Ihr gutes Image einfach hingenommen?
Ich weiß nicht.

Und ob die Jury das auch dachte,bzw. mit den Anklagepunkten meinte?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 19:19
whitelight schrieb:Meinst Du, die Ramseys haben den Tod der Tochter für Ihr gutes Image einfach hingenommen?
Ich weiß nicht.
Die Vertuschung, nicht den Tod oder Mord....

Entweder, sie hielten ihren Sohn für den Täter,- oder
sie machten sich Vorwürfe, Dinge zugelassen zu haben, die ein großer Fehler waren.
Hatten sie Angst indirekt mitschuldig zu sein- oder, dass man ihnen die Gesellschaft eine Teilschuld geben würde?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 20:13
Ellayla schrieb:Die strangulation trat 45min-2 Stunden nach dem Schlag auf. Das finde ich schon sehr lange, die Zeit müsste dee Täter ja da gewesen sein. Für mich ausgeschlossen, dass ein Täter das alles in Seelenruhe macht und dann nach dem Schlag irgendwann denkt "na stranguliere Ich das Kind besser noch mal".
So ist es. Wenn die Entführung wirklich schief gegangen ist - warum dann noch so lange warten? Warum sie nicht gleich töten? Er könnte dann in der Zeit den langen Brief geschrieben haben aber auch das würde dann in dem Fall keinen Sinn machen weil er sie ja dann sowieso umgebracht hat. Für mich sieht es so aus, dass zuerst der Schlag auf den Kopf von welchem Familienmitglied auch immer kam und in der Zeit danach und bis zur Strangulation wurde überlegt wie man das Ganze als eine Entführung aussehen lassen kann. Die Familienmitglieder hatten ja alle Zeit der Welt sich das in Ruhe zu überlegen. Ein Entführer hätte nur so wenig Zeit wie möglich in dem Haus verbringen wollen.
frauzimt schrieb:Ich denke, es sollte weniger Eine Person geschützt werden,
sondern der Ruf der Familie-oder ihr Ruf als Mutter!
So sehe ich das auch.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 20:20
Also ich kann mir eine Tat allein vom Bruder ausgehend schon vorstellen. Inklusive Strangulation, vorher Bauen der "Pseudo"-Garotte und auch inkl. der Pinseleinführung, also auch noch die sexuelle Komponente.
Die Mutter hat dies nachts im Keller entdeckt, geschrieen (hörte angeblich die Nachbarin) und so fand - für mich - die Vertuschungsgeschichte der Familie ihren Anfang.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 20:32
@Felce

Auch ein interessanter Gedanke. Dass auch Kinder zu einem - im Übrigen in diesem Fall auch sadistischen - Mord fähig sind zeigt der Fall James Bulger aus England. Er wurde auf brutalste Weise von zwei 10 jährigen Jungs missbraucht und getötet. Also so viel zum Thema ein Kind im Alter von Burke ist nicht fähig so eine Tat zu begehen. Der Fokus in der Familie lag extrem auf seiner Schwester, was wohl nicht so leicht für ihn war und er hat sie auch vorher schon geschlagen. Deswegen ist es auch für mich absolut nicht abwegig dass er es evtl. auch alleine gewesen sein könnte. Und die Sache mit dem Schrei: Falls dieser nicht eindeutig einem Kind zugeordnet werden konnte, ist es durchaus auch möglich, dass es Patsy war.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 20:43
Sonnenblume91 schrieb:Dass auch Kinder zu einem - im Übrigen in diesem Fall auch sadistischen - Mord fähig sind zeigt der Fall James Bulger aus England. Er wurde auf brutalste Weise von zwei 10 jährigen Jungs missbraucht und getötet. Also so viel zum Thema ein Kind im Alter von Burke ist nicht fähig so eine Tat zu begehen.
An diesen Fall muss ich auch denken.
Sonnenblume91 schrieb:Und die Sache mit dem Schrei: Falls dieser nicht eindeutig einem Kind zugeordnet werden konnte, ist es durchaus auch möglich, dass es Patsy war.
Der Schrei...
Ich würde gerne wissen, was ihr über den Schrei denkt

Für mich ist der schrille Schrei bei Auffindung einer Leiche ein Merkmal der 50er Jahre Krimis: Edgar Wallace- auch Hitchcock
Eine Temperamentssache? Vielleicht
Aber warum sieht/hört man in diesen Filmen NIE Männer schreien?

Für mich ist ein lauter Entsetzensschrei immer ein Informieren der Hausbewohner/Nachbarschaft

Das kann Patsy, als sie ihre Tochter aufgefunden hat, nicht im Sinn gehabt haben.
Hat sie spontan geschrien?
Vielleicht. Vorstellen kann ich mir das nicht.

ich sehe sie starr, entsetzt, weinend, schluchzend, Worte stammelnd- aber nicht so laut, dass man sie draußen gehört hätte

Und dann dürfte ja auch sofort ihr Gehirn angesprungen sein: Was machen wir jetzt?

Was immer draussen gehört wurde.
Ich glaube nicht, dass es Patsy war.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 20:53
@frauzimt

Ich habe gerade nochmal nachgelesen. Die Nachbarin, die den Schrei hörte, sagte er kam definitiv von einem Kind. Ich hätte auch eher gedacht, dass er von JonBenét kam.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 21:01
Sonnenblume91 schrieb:@frauzimt

Ich habe gerade nochmal nachgelesen. Die Nachbarin, die den Schrei hörte, sagte er kam definitiv von einem Kind. Ich hätte auch eher gedacht, dass er von JonBenét kam.
Danke.
Das könnte natürlich passen.
Obwohl ich Schrei-Erinnerungen immer kritisch sehe.
Damit meine ich nicht, dass sich die Zeugen wichtig machen wollen, in dem sie Lügen erzählen.
Unser Gehirn gaukelt uns manchmal Erinnerungen vor.
Wenn die Frau morgens zu ihrem Mann gesagt hat: "Hast du heute Nacht auch diesen Kinderschrei gehört?",
alles gut.
Wenn sie sich nach dem sie von JBs Ermordung erinnert, wird es schwierig.

Aber der Schrei hilft ja auch nicht bei der Aufklärung.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 21:19
frauzimt schrieb:Ich denke, es sollte weniger Eine Person geschützt werden,
sondern der Ruf der Familie-oder ihr Ruf als Mutter!
Absolut. Patsy war sehr auf ihre Außenwirkung bedacht, vor dem Mord und auch danach. Nicht ohne Grund wurde da Litigation PR ohne Ende betrieben.
whitelight schrieb:Würde man,falls Burke der Täter war,davon ausgehen,daß er einen vorsätzlichen Mord begangen hat?
Vorsätzlich?
Oder Kindesmisshandlung mit Todesfolge?

Mit 'Ramseys' in der Anklageschrift sind nur die Eltern gemeint,oder?
Ja, damit sind nur die Eltern gemeint.
frauzimt schrieb:Entweder, sie hielten ihren Sohn für den Täter,- oder
sie machten sich Vorwürfe, Dinge zugelassen zu haben, die ein großer Fehler waren.
Hatten sie Angst indirekt mitschuldig zu sein- oder, dass man ihnen die Gesellschaft eine Teilschuld geben würde?
Das könnte ich mir gut vorstellen. BR war der Erstgeborene von PR, dennoch war er nicht der golden boy, JB war die Prinzessin. Sie bekam die Aufmerksamkeit, sie wurde gehätschelt und getätschelt, sie bekam sogar einen Namen, der an John's Vornamen angelehnt war. Garantiert war Burke eifersüchtig, weil es immer und überall hieß - JonBenet hier, JonBenet da. Das wäre wahrscheinlich jedes Kind und das alleine wäre nichts besonderes. BR zeigte aber ja diverse Auffälligkeiten, u.a. Bettnässen. Der ehemalige Chefermittler Kolar war auch immer der Meinung, daß er Verhaltensstörungen aufweisen würde, dieser Meinung schloss sich auch der forensiche Pathologe Dr. Spitz an. Und auch daß Burke das Zimmer seiner kleinen Schwester, bzw. Sachen von ihr mit Fäkalien beschmierte, wie die Haushälterin Linda Hoffman-Pugh aussagte, ist nicht wirklich normal und geht über Geschwisterrivalität weit hinaus.

BR beschmierte auch eine Schachtel mit Süßigkeiten, die JB zu Weihnachten bekam, mit Kot. Und dann war da ja auch noch der Schlag mit dem Golfschläger, ein Jahr vor JB's Tod, wie Judith Miller, eine Freundin aussagte. Ich war eigentlich immer der Ansicht, daß das ein Unfall war; Burke traf JB einfach unglücklich, sowas passiert. Wenn BR aber evt. wirklich verhaltensauffällig war, dann könnte er sie auch bewußt geschlagen haben.

Burke zeigte auch im Gespräch mit der Kinderpsy eine enorme Menge an fehlenden Emotionen, fast bis zum Punkt der Gleichgültigkeit. Dr. Bernard erklärte, daß dies einerseits auf einen Schock zurückzuführen sein könnte, es aber andererseits auch für einen Mangel an Bindung an seine Familie sprechen könnte.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 21:19
Einen Schrei einem Kind oder einem Erwachsenen zuzuordnen, kann ich mir bei mir selbst nicht so einfach vorstellen, wie man sich das erst einmal denkt. Zutrauen würde ich es mir selbst niemals sicher, wahrscheinlich nicht einmal einigermaßen. Wenn ich Abends oder Nachts im Garten sitze, ein paar Zigaretten rauche und vor mich hin sinniere und dann einen (nahen) Schrei höre, kann ich mir zwar eine gewisse Sicherheit vorstellen, doch müsste man das ja auch noch so der Polizei mitteilen, also so sicher sein wie man nur kommunizieren kann, wenn man vom Gehörten überzeugt ist. Doch schon im Bett liegend, im Halbschlaf, dadurch aufwachend, nein, da würde das schon sehr schwierig werden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 21:34
Felce schrieb:Einen Schrei einem Kind oder einem Erwachsenen zuzuordnen, kann ich mir bei mir selbst nicht so einfach vorstellen, wie man sich das erst einmal denkt. Zutrauen würde ich es mir selbst niemals sicher, wahrscheinlich nicht einmal einigermaßen. Wenn ich Abends oder Nachts im Garten sitze, ein paar Zigaretten rauche und vor mich hin sinniere und dann einen (nahen) Schrei höre, kann ich mir zwar eine gewisse Sicherheit vorstellen, doch müsste man das ja auch noch so der Polizei mitteilen, also so sicher sein wie man nur kommunizieren kann, wenn man vom Gehörten überzeugt ist. Doch schon im Bett liegend, im Halbschlaf, dadurch aufwachend, nein, da würde das schon sehr schwierig werden.
oder war es ein Tier? Ein Traum?
Oder höre ich am nächsten Tag von dem Vorfall und mein Gehirn kramt die Erinnerung an einen Schrei hervor,
den ich vor vier Wochen gehört habe?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 21:52
Dieser Fall wird sehr mysteriös bleiben. Da der Bruder Auffälligkeiten aufweiste könnte ich mir gut vorstellen dass auch er Opfer von sexuellen Übergriffen war. Das schließt oder würde ihn als Täter nicht ausschließen es gibt in der kriminalgeschichte Fälle die zeigen wie früh manche schon mit sexual Delikten zu tun hatten oder wie früh sie abnormalitäten aufwiesen.

Mal eine Frage: gibt es Dokus auf deutsch zu diesem Fall? Ich habe keine gefunden


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 21:55
@pnrtyfn

Ich glaube leider nicht. Hab auch noch keine gefunden.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 22:05
pnrtyfn schrieb:Mal eine Frage: gibt es Dokus auf deutsch zu diesem Fall? Ich habe keine gefunden
Auf Netflix gibt es eine: „Casting Jonbénet Ramsey“. - Dieser Dokumentarfilm (deutsche Synchronisation) folgt zwar einem etwas avantgardistischen Konzept, ist aber mE trotzdem sehr sehenswert - gerade nach der x-ten True-Crime-Doku.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 22:28
Sonnenblume91 schrieb:Die Familienmitglieder hatten ja alle Zeit der Welt sich das in Ruhe zu überlegen.
In der Tat! Und sie hatten alle Zeit der Welt, ihre Vorbereitungen zu treffen. Und dann legen sie den Leichnam ausgerechnet in ihrem eigenen Haus in den Keller, obwohl sie ja eine erpresserische Entführung vortäuschen wollen und davon ausgehen mussten, dass die Polizei sich den Ort der Entfühung genauer ansehen würde, um Spuren zu sichern? Das ist ein wenig schräg, oder?
Photographer73 schrieb:Absolut. Patsy war sehr auf ihre Außenwirkung bedacht, vor dem Mord und auch danach. Nicht ohne Grund wurde da Litigation PR ohne Ende betrieben.
Ich glaube auch, dass sie das war. Andererseits scheint es aber so gewesen zu sein, dass sie ziemlich davon überzeugt war, aufgrund ihrer Krebserkrankung nicht mehr lange zu leben. Sie sagte z.B. in einem der TV Auftritte, dass sie ihre verstorbene Tochter "sehr bald im Himmel treffen" würde und 2006 starb sie dann ja auch am Krebs. In der Situation könnte man u.U. auch davon ausgehen, dass ihr die Aussenwirkung nicht mehr so wichtig war, wie in früheren Jahren. Was juckt es mich, was die Nachbarn reden, wenn ich in einem halben Jahr eh nicht mehr lebe?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 22:31
Es gibt eine Sendung bei TLC über den Mordfall
Da geht es eher in die Richtung dass ein Freund der Familie der Mörder sein könnte

Vielleicht gibt es ja eine Mediathek auf der TLC Webseite


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

27.02.2018 um 22:54
@kaietan

Definitiv sehr schräg und völlig sinnfrei, dass das ein Einbrecher so gemacht haben soll. Allein diese Tatsache ist genug um sich darüber im Klaren zu sein, dass es kein Außenstehender gewesen kann, der so unbedacht gehandelt hätte und dessen Risiko so groß gewesen wäre entdeckt zu werden. Denn trotz der langen Zeit, die die Ramseys hatten, um das zu inszenieren, sind ihnen natürlich aus Panik und Druck auch Fehler passiert und sie konnten auch ohne das Haus zu verlassen nicht alles glaubhaft inszenieren. Wenn die Ermittlungen richtig abgelaufen wären bin ich sicher, dass man diesen Fall hätte aufklären können. Andere Fälle sind schon mit viel weniger Indizien aufgeklärt worden.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden