weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 14:47
Warmerfebruar schrieb: ja aber man konnte nur die Mutter als mögliche Brief Schreiberin in Betracht ziehen
Wurde der Sohn bzgl der Handschrift überhaupt überprüft? Ist eh so ne zwielichtige Wissenschaft mit der Handschriftanalyse. Ist vor Gericht nicht mal zugelassen oder irre ich mich?


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 14:52
whitelight schrieb:In der Doku ist die Rede d@Sherlock2016
avon,daß der Brief von einer Frau, im Alter von + -30 Jahre geschrieben wurde.
Das muß nicht unbedingt die Mutter gewesen sein,oder?
In der Doku sagten sie das. John E. Douglas sagt wieder was anderes und so weiter... Douglas denkt, der Schreiber war ein junger Mann, in der Doku gehen sie von einer Frau 30 + aus.
Wg. der Ananas: Die Feier war zu lange her. Die Ananas muss später gegessen wurden sein, da sie noch nicht verdaut war. Obduktionsbericht hab ich nicht


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 15:11
@Warmerfebruar
Warmerfebruar schrieb:Ja aber man konnte nur die Mutter als mögliche Brief Schreiberin in Betracht ziehen
Das kann man so nicht sagen.

Z.B. FBI-Profiler John Douglas meinte ein jüngerer Mann hätte den Brief geschrieben.
http://www.murders.ru/Doug_Olsh_cases_that.pdf

Es gab auch Analysen des Briefs, die zu dem Schluß kamen, John Ramsey hätte den Brief geschrieben.

@whitelight

Bei der Obduktion wurde nicht untersucht, ob es sich um Ananas handelte, das wurde nur vermutet.

Der Dünndarminhalt wurde später nochmal untersucht, es wurden verschiedene Früchte, darunter Ananas, Trauben und Kirschen nachgewiesen.
Dieser Bericht ist nicht zugänglich.

Darüber habe ich hier im Thread früher schon mal geschrieben.

@Sherlock2016

Interessant ist, dass Douglas davon ausgeht, dass die Strangulation JonBenet tötete und der Schlag auf den Kopf erst danach erfolgte (was auch die geringe Blutungsmenge erklären soll, weil JonBenet bereits tot war).
In der CBS-Doku wird dagegen angenommen, dass der Schlag auf den Kopf zuerst erfolgte.

Offenbar haben hier unterschiedliche Forensiker auch unterschiedliche Meinungen wie die Obduktons-Befunde zu erklären sind.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 15:41
Sherlock2016 schrieb:Wurde der Sohn bzgl der Handschrift überhaupt überprüft? Ist eh so ne zwielichtige Wissenschaft mit der Handschriftanalyse. Ist vor Gericht nicht mal zugelassen oder irre ich mich?
Ja, unseriös, bzw. nicht wissenschaftlich. Das wollte ich hier auch schon posten.
Wenn ein geschickter Mensch eine Unterschrift fälscht, gibt es keine Chance anhand des Schriftbildes die Fälschung nachzuweisen.

Eine gut nachgemachte Unterschrift kann einen auch in große Schwierigkeiten bringen.

Von wem der Brief geschrieben wurde- wenn der Schreiber die Unterschrift verstellt hat-wird man nicht nachweisen können.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 16:30
@Warmerfebruar
Auf der Webseite der Polizei Boulder wird der Fall beschrieben. Auch hier soll die Strangulation zuerst erfolgt sein. Also das ist dann wohl weiterhin die offizielle Version.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 16:46
@Sherlock2016

Vielleicht würde das ja auch erklären weshalb der Brief so lang war, also wenn er von einer jungen Person geschrieben worden wäre, würde diese ja versuchen die Klischees zu bedienen. Wie im Fernsehen oder Videospielen.

Man sagt ja der Junge wäre hoch intelligent, vielleicht konnte er bzw. Versuchte er die Handschrift seiner Mutter nach zu ahmen?

Obwohl ich den Jungen als Brief schreiben fast schon ausschließen würde. So eine Verschleierung fällt sich keinem 9 Jährigen ein.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 19:55
wisst ihr,ob jonbenet an einem oder beiden Handgelenken eine fesselung hatte?
an einem auf jeden Fall.

und was sind das für schwarze Punkte in ihrem Gesicht und am Ohr?
Es ähnelt Spuren,die von einem elektroschocker zurückbleiben können.

Möglich aber auch,daß dies Spuren von massiver reibung sind.
und da fällt mir der Koffer im Keller am Fenster ein.(der ganz bestimmt untersucht wurde)

Die kleine hatte bei der Obduktion noch die Schlinge am Hals .
Also fand man das Kind und brachte es, so wie es war mit Schlinge nach oben.
Das finde ich schon eine sehr gefasste Handlung.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 20:11
Sherlock2016 schrieb:@Warmerfebruar
Auf der Webseite der Polizei Boulder wird der Fall beschrieben. Auch hier soll die Strangulation zuerst erfolgt sein. Also das ist dann wohl weiterhin die offizielle Version.
Ich stelle mir vor, dass jemand mit dem Kind etwas probieren wollte. Wirklich im Sinne von "Spiel", keine Folter.
Und bei dem Strangulieren mit der Garotte wurde zu fest gedreht - der Mensch hatte keine Ahnung, was er da tat - und das Mädchen wurde bewusstlos.

Von nun an wurde improvisiert.

Dieser Brief kann ja vorher in Ruhe geschrieben worden sein, bevor das Spiel begann.

Ich könnte mir vorstellen, dass der Fall auch deshalb so rätselhaft wirkt. Es gibt keine einheitliche Handschrift, kein Ziel ist zu erkennen. Eine Entführung wird angekündigt, die keine ist z.B.

Die Tat: eine fahrlässige Tötung

Die Vertuschung: eilig und kopflos.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 20:22
whitelight schrieb:Die kleine hatte bei der Obduktion noch die Schlinge am Hals .
Also fand man das Kind und brachte es, so wie es war mit Schlinge nach oben.
Das finde ich schon eine sehr gefasste Handlung.
Wenn ich so darüber nachdenke... Also das ist harter Tobak. Würde man nicht normalerweise in Panik die Schlinge runter reißen und einen Wiederbelebungsversuch starten?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 21:00
Mir ist der ganze Ablauf noch nicht klar.

A) Die Mutter ruft bei der Polizei an. Schildert, dass sie einen Erpresserbrief gefunden hat, in dem steht, dass ihre Tochter entführt worden ist. Und die Tochter ist verschwunden.
Der Sohn soll zu diesem Zeitpunkt geschlafen haben, bzw. wurde geweckt. Seine Stimme ist auf dem Band zu hören. Der Sohn soll den Vater gefragt haben: Wo hast du sie gefunden?
Die Mutter hat den Hörer nicht richtig aufgelegt.

Die Mutter ruft ein befreundetes Ehepaar ein. Das trifft auch bald ein.

B) Ich habe gelesen, dass die Polizei im Haus war, als das Kind vom Vater im Keller entdeckt worden ist.

C) Ich hab gelesen, dass eine Polizistin im Haus war, als der Vater das Kind im Keller entdeckte.

D) Ich habe gelesen, dass die Polizistin das tote Mädchen hochtrug (was ich nicht glauben kann)

E) Ich hab gelesen, dass der Vater das Mädchen hochtrug und unter den Weihnachtsbaum legte.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 21:27
http://globalnews.ca/news/3131209/jonbenet-ramsey-juror-to-reveal-secret-evidence-pointing-to-murderer/


Textupdate Dezember 2016

Guckt mal bitte auf diesen Text. Das scheint ein alter Text zu sein, der ein update erfahren hat.
Es wird behauptet, dass die Eltern schuldig waren, ihr Kind einer Gefahr ausgesetzt und, den Täter gedeckt zu haben
Ob sich der Text auf seriöse Fakten- oder zumindest Verdachtsmomente stützt, weiss ich nicht.
Die DNA-Geschichte ist ja im Grunde von 2006.

Einer der ersten Ermittler am Tatort wird "JonBent´s Freund genannt)
Thumper Gosney (JonBenét’s friend)
The grand jury sought to indict the Ramseys in 1999, saying John and Patsy had “unlawfully, knowingly, recklessly and feloniously permitted a child to be unreasonably placed in a situation which posed a threat of injury to the child’s life or health.”

The grand jury also alleged that each parent “did… render assistance to a person, with intent to hinder, delay and prevent the discovery, detention, apprehension, prosecution, conviction and punishment of such person for the commission of a crime, knowing the person being assisted has committed and was suspected of the crime of murder in the first degree and child abuse resulting in death.”

It was never been clarified who this “person” was, and the 1999 documents weren’t released to the public until this past October.
n the end the Ramseys weren’t indicted anyway, after a Boulder prosecutor disagreed with the grand jury’s decision, claiming at the time that the evidence wasn’t compelling enough to win over a jury in court.

This week, the Boulder District Attorney’s office and the Boulder Police Department announced that they’re contemplating using new DNA testing in the case.

“With the emergence of new DNA testing technology, the Boulder Police Department is working with the Colorado Bureau of Investigations to determine if this new technology could further this investigation,” said the police department spokesperson. The department is specifically looking at “advanced” DNA testing kits, but didn’t elaborate further.

All male DNA found in JonBenét’s underwear did not match anyone in the family, including Burke.
The DNA profile has been entered into a national crime database but no matches have turned up, Boulder County District Attorney Mary Lacy said in 2008.

On 20/20 Friday, there will be a number of other interviewees, including Boulder District Attorney Stan Garnett, Linda Arndt, the first detective to arrive on-scene at the Ramseys’ house on the night of the murder, Thumper Gosney (JonBenét’s friend) and former Boulder Police Chief Tom Koby. They will all be discussing the 1996 case, the “secret evidence,” and what, if anything, the new DNA testing can indicate.
Hier ein Stücik mit Babelfish übersetzt.
In dieser Woche kündigten die Boulder Bezirksstaatsanwaltschaft und die Boulder Polizeibehörde an, dass sie über die Verwendung neuer DNA-Tests in dem Fall nachdenken. "Mit dem Aufkommen der neuen DNA-Test-Technologie, die Boulder Police Department arbeitet mit dem Colorado Bureau of Investigations, um festzustellen, ob diese neue Technologie könnte diese Untersuchung weiter", sagte der Sprecher der Polizeidienststelle. Die Abteilung ist speziell auf der Suche nach "fortgeschrittenen" DNA-Test-Kits, aber nicht weiter ausführen. Alle männlichen DNA, die in der Unterwäsche von JonBenét gefunden wurde, stimmte nicht mit jedermann in der Familie überein, einschließlich Burke.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 21:48
@Warmerfebruar
Meine Quelle besagt, der Vater hätte ihr sofort das Klebeband vom Mund gerissen. Was noch, weiß ich nicht mehr
@frauzimt
Die Junge soll gesagt haben: Was hast du gefunden und nicht: Wie hast du sie gefunden. E) ist korrekt.
Ja, der Ablauf müsste so stimmen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 21:49
@Sherlock2016

Welche Quelle nutzt du denn?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 21:50
Hier hat jemand die Fehler aufgelistet, die seiner Ansicht nach damals gemacht worden sind.


http://thefederalist.com/2016/09/14/20-years-after-jonbenets-murder-and-ramseys-still-look-guilty-as-hell/

Zur Auffindung der Leiche durch den Vater:

Die Polizei hatte bereits eine Kontamination des Tatortes erlaubt, die den Eltern und Freunden erlaubte, den Körper zu bewegen; An einer Stelle, die es einer Gruppe erlaubt, über JonBenét zu beten.

The police had already allowed a contamination of the crime scene—permitting the parents and friends to move the body; at one point allowing a group to pray over JonBenét.


Ich bin zu müde, den Text zu Ende zu lesen. Mein Senf zu dieser Passage:
...Aha, darum zum Tannenbaum. Die Freunde werden auch erwähnt.
Das passt dann natürlich zu frommen Menschen, du zuerst zu Gott beten müssen, damit das Kind in den Himmel kommt.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 21:51
John Douglas. Und wenn ich mich nicht irre, wurde das so auch im Video gezeig.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 21:52
@frauzimt
Das ist alles wirklich seltsam.
Ich habe auch gelesen,daß jonbenet Stunden nach dem 911anruf der Mutter gefunden wurde-und zwar vom Vater, in der Zeit,in der die Polizei bereits anwesend war .


Ich kann leider nicht verlinken.
Wenn man jonbenet ramsey autopsy googled, findet man unter den Treffern 'what did jonbenet ramseys autopsy Report say'
Die Seite heißt a Candy Rose

dort findet man den Bericht von John e. Meyer
Md Pathologe

Demnach war die Schnur in ihren Hals und um ihr rechtes Handgelenk.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 22:24
whitelight schrieb:Das ist alles wirklich seltsam.
Ich habe auch gelesen,daß jonbenet Stunden nach dem 911anruf der Mutter gefunden wurde-und zwar vom Vater, in der Zeit,in der die Polizei bereits anwesend war .
Danke.
Hier ist dazu schon Einiges geschrieben worden.

Ich würde, wenn ich so einen Brief fände, sofort die Kinder durchzählen und wenn mir eins fehlt, danach suchen.
Ich würde aber nicht im Keller suchen und nicht auf dem Dachboden.
Die Wohnräume sind schnell durchgeguckt, bzw. ist es schon seltsam, wenn das vermisste Kind nicht auf Rufe reagiert. Ich würde sehr schnell die Polizei informieren, damit keine Zeit vergeudet wird.
Ich würde Freunde und enge Angehörige anrufen, wenn ich ein Kind vermisse, damit sie suchen helfen.
Ich würde niemanden anrufen, wenn ein Entführer Sanktionen androht.

Ich muss aber auch sagen, dass ich es bei so einem Brief nicht wüsste, weil ich den Text als albern einschätzten würde - aber die Verunsicherung ist natürlich da, wenn das Kind fehlt.
Tatsächlich kann ich mich da nicht hineinversetzen. Ich würde das ganze für einen makaberen Scherz halten und vielleicht hoffen, dass Unbeteiligte das auch so sehen.

Was ich gar nicht begreife ist, dass nicht die Polizei das Kind gefunden hat, denn die sollten sich doch jeden Winkel des Hauses zeigen lassen.

Und das Kind vom Fundort wegbringen, um zu beten, kann wohl nur als Idee in einem tief katholischen Ort entstehen- oder in den USA.

Wollte der Vater die Spuren verunreinigen?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 23:23
@frauzimt
Ehrlich?
Du würdest so einen Brief nicht ernst nehmen?

Ich wohl.
Vor allem,wenn ich dann bemerke,daß,im Brief beschriebenes Kind fehlt.

Allerdings weiß ich nicht,ob ich das ganze Haus absuchen würde.
Polizei rufen,ja.
Aber Haus absuchen?

Das allererste,was ich vermutlich nach lesen des Briefes getan hätte,wäre,nach dem Jungen zu sehen.

Stimmt es eigentlich,daß am 23.12. schon mal von ramseys Haus aus, 911 angewählt wurde?

Ist das überhaupt damals alles geprüft worden,wann die Familie nach Hause kam und wann jonbenet zuletzt lebend gesehen wurde.

Alles sehr suspekt.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

20.12.2016 um 23:49
whitelight schrieb:Ehrlich?
Du würdest so einen Brief nicht ernst nehmen?

Ich wohl.
Vor allem,wenn ich dann bemerke,daß,im Brief beschriebenes Kind fehlt.

Allerdings weiß ich nicht,ob ich das ganze Haus absuchen würde.
Polizei rufen,ja.
Aber Haus absuchen?

Das allererste,was ich vermutlich nach lesen des Briefes getan hätte,wäre,nach dem Jungen zu sehen.
Na, das hab ich ja geschrieben. Ich würde gucken, ob die Kinder da sind. Und wenn nicht, würde ich in die Zimmer gucken.
Ich glaube, so einen Moment kann man sich nicht vorstellen, weil das Herz bis zum Hals schlägt.
Aber würde man so einen Brief nicht versuchen einzuordnen?
Ein Brief macht einen bestimmten Eindruck.

Ich würde (auch wenn der Brief auf mich albern wirken würde), verunsichert sein, wenn eines der Kinder nicht da ist. Steht alles in meinem Beitrag.

Ich würde nicht die Kellerräume absuchen, um keine Zeit zu verlieren und sofort die Polizei informieren.

Soweit finde ich am Verhalten der Eltern nichts Verwunderliches.

Nur Freunde informieren würde ich gefährlich finden. Da würde ich lieber hören wollen, was die Polizei rät.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

21.12.2016 um 08:43
Ich habe mir gerade nochmal das Video angeschaut,indem Burke interviewt wurde.
Ich finde nicht,daß er sich eigenartig verhält,in Anbetracht dessen,daß er kurz zuvor seine Schwester verloren hat und diese vermutlich noch,mit Strick in den Hals,unter dem Weihnachtsbaum hat liegen sehen.
(will mir gerade nicht vorstellen,wie schlimm dieser Anblick sein muß)

Auch finde ich die Aussage des Vaters in dem Anruf 'wir reden nicht mit Dir ' ,sehr eigenartig.

Ist zwar klar,daß die Eltern vielleicht in so einer Situation nicht rational handeln,aber irgendwie kommt mir der Junge 'außen vor' vor.
Hoffentlich hat er wenigstens irgendjemanden gehabt, der ihn tröstete.

Ich kann mir nicht vorstellen,daß er seine Schwester getötet hat.
Selbst nicht bei einem Unfall zwischen den Kindern,daß die Eltern dann alles inszeniert hätten.
Dafür war die Zeit zu knapp.

Mir kommt es so vor,als ob alles von langer Hand geplant war.
Der Brief,auf dem nichtmal Fingerabdrücke der ramseys waren,
jonbenet wurde angeblich mit einer Decke zugedeckt,die sich im trockner befand.
Das Auffinden in einem Raum, der versteckt lag,irgendwo stand,daß die Türe verriegelt war.
es stand ein Koffer in dem Raum.

warum sollte ein Täter daß Kind zudecken?
woher kam denn der Koffer, gehörte er zum Haushalt?
Fragen über Fragen....


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden