Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

05.01.2018 um 15:57
Auf jeden Fall die Arbeiter,die sich darum kúmmern,dass die Pfeiler nicht rosten.Dazu die Leute die Hecken schneiden etc.Die wurden damals aber wohl alle ueberprueft.Wie gesagt,der Tunnel war eine beliebte Abkuerzung.


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

05.01.2018 um 20:51
Ihr könnt gerne über die Höhe der Belohnung und über die Beweggründe desjenigen, der diese Summe zur Verfügung stellte diskutieren. Aber es wird mit Sicherheit nicht dieser Privatmann verdächtigt etwas mit dem Mord an Tristan zu tun zu haben! Ich hoffe wir haben uns verstanden.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 00:33
@Philowl

Das Video zeigt Tristan beim Kiosk am Bhf.Viel mehr aber leider nicht.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 01:15
Sherlock_Fuchs schrieb:Amerikanische Profiler sagen ja auch, dass Serienmörder i.d.R. innerhalb Ihrer "Rasse" morden.

Auch hier fällt M.S. aus dem Rahmen, er hat ja (nachweislich) eine schwarze Prostituierte ermordet.
Ted Bundes Opfer waren fast alle dunkelhäutige Opfer. Er selber Weißer...


melden
Escepte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 01:40
@Menetekel
Was für ein Unsinn! Die Opfer von Ted Bundy waren alle weisse, attraktive junge Frauen (Studentinnen). Ihre HAARE waren DUNKEL (lang und mit Mittelscheitel). Eine ehemalige Freundin von ihm - die ihn verließ - sah genauso aus und deshalb auch die Opfer.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 01:49
Escepte schrieb:@Menetekel
Was für ein Unsinn! Die Opfer von Ted Bundy waren alle weisse, attraktive junge Frauen (Studentinnen). Ihre HAARE waren DUNKEL (lang und mit Mittelscheitel). Eine ehemalige Freundin von ihm - die ihn verließ - sah genauso aus und deshalb auch die Opfer.
Sorry, ich hab den Namen verwechselt! Ich meinte Jeffrey Dahmer!
Trici schrieb:Vor dem Verlassen des Tatorts stellte er Tristans Turnschuhe auf die Brust der Leiche.
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fall-tristan-ein-blutiger-fingerabdruck-als-wichtigste-spur-14242715.html
Ähnliches hat MS im Fall Gisela S. gemacht:
Gisela Singhs Leiche deckte der Mörder mit Ästen und Laub zu, ihre Schuhe, Hose und Socken drapierte er fein säuberlich neben ihrem Kopf. Er hatte ihren Bauchraum geöffnet und den Dünndarm entfernt.
Das kann so nicht stimmen!
Nach den Tatortfotos in einem der Berichte über den Fall sieht man Tristan auf dem Bauch liegen!
Die Schuhe stellte der Täter auf die Wunden an Hüfte und Oberschenkel...
Bei den Obduktionsfotos sieht man an den Skizzen wo Fleisch und Muskeln entnommen worden sind...
Das mit den Schuhen jetzt wieder mit M.Seel in Verbindung zu bringen reicht mir nicht!
Das mit den Schuhen kommt öfters vor, und ist kein Alleinstellungsmerkmal für M.Seel!
CauseAndEffect schrieb am 01.12.2013:Bevor der Täter den Tunnel endgültig verlässt, zieht er Tristan die Jacke über den Kopf, um sein Gesicht zu bedecken. Auch seine Hose zieht er über die schweren Schnittverletzungen an den Beinen wieder nach oben. Zumindest ist der Versuch klar erkennbar, auch wenn es nicht vollständig gelingt.

Tristans Schuhe stellt der Täter schließlich exakt auf die Schnittverletzungen an Hüfte und Oberschenkel, und zwar genau so, dass die schweren Verletzungen durch die Schuhe möglichst verdeckt werden. Sie sollen vermutlich die Nacktheit des geschundenen Körpers bedecken. Zusammen mit dem Versuch, die Hose des Opfers wieder hochzuziehen und das Gesicht mit der Jacke zu bedecken, könnte der Täter so versucht haben, die Persönlichkeit des toten Kindes wiederherzustellen. Die Kriminalwissenschaft kennt dieses Verhalten unter dem Begriff des "un-doing" ("ungeschehen machen"), was auf den Versuch einer Art "Wiedergutmachung" hindeuten könnte."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-tristan-auf-der-spur-des-schlaechters-a-487490-2.html
Ausserdem darf ich Euch erinnern das die Polizeisprecherin Carina Lerche offiziell erklärt hat, dass M. Seel als Täter ausgeschlossen werden kann... Auch wenn Sie keine Details nennt!

http://www.hessenschau.de/panorama/fall-tristan-heisse-spur-zerschlagen---internetfahndung-geht-weiter,tristan-104.html

oder

https://www.op-online.de/region/frankfurt/serienmoerder-manfred-seel-mordfall-schuelers-tristan-entlastet-8758964.html

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Staatsanwaltschaft-Serienkiller-Manfred-S-ist-nicht-Tristans-Moerder;art675,2791102


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 09:46
Menetekel schrieb:Das mit den Schuhen kommt öfters vor, und ist kein Alleinstellungsmerkmal für M.Seel!
Wie oft das mit den Schuhen vorkommt, weiß ich nicht. Aber die Position der Schuhe scheint schon so auffällig gewesen zu sein, dass man den Fall ursprünglich unmittelbar mit Seel in Verbindung brachte.

Es gibt doch einen aktuelleren Artikel, wo Seel offiziell nicht mehr ausgeschlossen wird. Dieser wurde auch bereits hier gepostet.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 09:49
@Menetekel
Lt.dem Interview mit dem Chefermittler im Seel Fall,Stand 25.12.2017 dpa,wird Seel NICHT ausgeschlossen.Es gibt nur zu wenig verwertbar es Material


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 10:17
Ich denke,wir können da noch lange diskutieren.Am Ende hilft nur,dass die Polizei verwertbare Spuren findet und bestätigen oder ausschliessen kann.Genauso,ob er einen Komplizen hatte,wie im Roman vermutet wird.Möglich ist alles,aber ohne verwertbare Spuren wird es schwer.Der Zopfmann ist ja auch nur die Summe der Zeugenaussagen,was das Phantom Bild angeht.Den zu identifizieren wäre auch wichtig


melden
PastorBrown
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 14:57
"Im Fall Tristan hat sich der Verdacht am wenigsten erhärten lassen." So der O-Ton. Ich denke, es kann kein Zweifel bestehen, dass die Ermittler Seel nicht für den Mörder halten. Es passt auch einfach nicht – und das nicht nur weil Seel sonst ausschließlich Frauen getötet hat.

Ich sehe mittlerweile den Mord an Tristan als Raubmord. Die Triebfeder des Täters war Habgier.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 15:43
@PastorBrown
Das wiederum les ich aus dem Interview überhaupt nicht raus und Habgier halte ich für sehr unwahrscheinlich.Der Mord war geplant,aber es hätte auch wen anderen treffen können.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 15:44
Sorry Leute aber
PastorBrown schrieb:Die Triebfeder des Täters war Habgier.
Also wollte der Täter den Tristan loswerden um sich besser zustellen?
Alles übriges war nur Verdeckung?


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 15:55
Vor allem wegen was.ein paar Zigaretten?


melden
PastorBrown
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 18:13
Geheimrat schrieb:Alles übriges war nur Verdeckung?


Das habe ich anfangs hier geäußert und ich finde das immer noch sehr viel überzeugender als die Hypothese eines perversen Triebtäters.

Ich würde das mittlerweile allerdings noch etwas anders sehen.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 18:18
Und welche Anhaltspunkte hast Du für diese These?Ich halte einen Raubmord für die wohl unwahrscheinlichste Theorie


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 20:00
@abberline


Ich denke auch das der Mord geplant war aber deswegen verstehe ich nicht warum er den fatalen Fehler machte indem er den blutigen Abdruck hinterließ und den Rucksack mitnahm.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 20:02
@Elefant100
Vielleicht hat er das nicht bemerkt das er den Fingerabdruck hinter ließ...


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 20:14
Elefant100 schrieb:aber deswegen verstehe ich nicht warum er den fatalen Fehler machte indem er den blutigen Abdruck hinterließ und den Rucksack mitnahm.
So wie ich das sehe, handelt es sich hierbei ohnehin nur um einen verschmierten Fingerabdruck, mit dem man den Täter möglicherweise sowieso nicht überführen kann. Wahrscheinlich war das auch dem Täter klar.


melden

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 21:02
Er wird das hinterlassen des Fingerabdruckes nicht bemerkt haben. Er leerte den Rucksack wohl im Bach im inneren des dunklen Tunnels aus.


melden
Anzeige
PastorBrown
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

06.01.2018 um 22:03
Es ist doch eigentlich klar, dass es sich nicht um einen Triebtäter handelt.

Denn…
1. wenn der Täter eine Obsession auf Menschenfleisch hat, dann sind Leichenhalle und Friedhof die Orte, wo es ihn hinzieht, ein Mord ist nicht notwendig.
2. war bei Tristan ganz offensichtlich kein Sadist am Werk (wie Seel einer war, der Frauen bei lebendigen Leib Nägel in den Körper getrieben und zersägt hat).
3. hören die unheimlichen Begegnungen (Kinderheim etc.) mit dem geheimnisvollen Zopfmann mit dem Mord schlagartig auf, obwohl doch ein Ortsbezug erkennbar ist.
4. ist die Art und Weise, wie der Täter vorgegangen ist, bei einer sexuellen Obsession nicht mit dessen Faible für einen bestimmten Typ Kind/Jugendlicher vereinbar.
5. ist bei einem Triebtäter Tristan kaum als erster Mord vorstellbar und würde ebenfalls kaum der letzte Mord geblieben sein, obwohl der Täter offenbar seit 20 Jahren jetzt nicht mehr getötet hat.
6. gilt dies umso mehr, als der Täter im Fall von Tristan ein hohes Risiko eingegangen ist (Tat am helllichten Tag an einem durchaus belebten Ort), also im Falle eines Triebtäters von einem hohen Leidensdruck ausgegangen werden muss.

Ein Triebtäter passt ganz offensichtlich nicht. Die Nachtathandlungen als Trugspur zu interpretieren, ist für mich schon sehr viel eher vorstellbar. Aber ich gebe zu, dass das auch Probleme bereitet. Ich denke daher mittlerweile, dass noch etwas anderes dahinter steckt.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge