Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

PommesAgnum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

03.05.2018 um 20:10
Ja,sorry. War im Eifer des Gefechtes. Im Ton vergriffen. Ich denke aber Er trifft da schon ziemlich den Nagel auf den Kopf.
Hatte mich auch nie so mit dem Fall beschäftigt. Allerdings ist der "Tristan" Fall ja so eine art Blaupause, wenn man sich mit Kriminal/Mordfällen beschäftigt. Wegen dieser unerklärlichen Nachtat. Ich bin auch noch nicht ganz durch, denke aber das Ganze ist viel banaler als die Medien uns das so weismachen. Bin jetzt ungefähr an der Stelle wo man den Manfred S.in's Spiel bringt. Was ich ehrlich gesagt auch ziemlich abenteuerlich finde, gelinde gesagt.
Für mich war dieser Fall auch immer, Marke: Eine hagere Gestalt in einem Tunnel,der Kindern auflauert und sie zerschnetzelt. Der Pedo-Slenderman,halt.


melden
Anzeige
Pipi.Strumpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

04.05.2018 um 07:31
Elefant100 schrieb am 27.04.2018:Es kann ein Täter gewesen sein oder mehrere.Niemand weiss das!Deswegen kann die Polizei nichts ausschliessen. Somit würde die Polizei niemals behaupten es sei 1 Täter gewesen ! An was wollen sie denn solch eine Behauptung festmachen? Es gibt dafür keine Fakten!
@Elefant100
Das war ja gerade meine Frage an Dich, weil Du in Deiner Antwort zuvor an @abberline behauptest hattest "da kannst Du sicher sein". Deswegen habe ich nochmal nachgefragt, wie Du "sicher sein" kannst, wenn Du, wie Du ja selbst mittlerweile richtig festgestellt hast, jetzt sagst: "Niemand weiss das!" Insofern hast Du meinen Beitrag also nicht ins rechte Licht gerückt, denn nicht ich hatte behauptet, dass man mit irgendeiner Aussage "sicher" sein kann, sondern das war alleine Deinem Beitrag davor geschuldet. (siehe unten)
Elefant100 schrieb am 26.04.2018:abberline schrieb:Man sollte sich jetzt nicht auf zwei Täter versteifen, die Polizei geht sicher nicht grundlos von einem Täter aus.
Die Polizei geht mit Sicherheit nicht nur von einem Täter aus. Da kannst du sicher sein!


melden

Mordfall Tristan

04.05.2018 um 16:49
@cromm
Weil man dann vielleicht einen Verdächtigen hätte.
Die Anführungszeichen hast Du aber schon gesehen, oder?


melden

Mordfall Tristan

04.05.2018 um 22:27
@Elefant100
Natürlich wird die Polizei in alle Richtungen ermitteln und hat das ja auch schon getan, vom Fremdenlegionär über einen gewissen, mutmaßlichen Serienmörder bis hin zur Internetspur etc wurde ja schon alles untersucht. Fakt ist aber auch, dass die Ermittler den Zopftypen für nicht unverdächtig halten, gerade auch durch die Versuche, auch andere Kinder zum Tunnel zu locken etc Und wichtig wäre erstmal, den Herrn zu finden und dann klären zu können, ob man ihn ausschliessen kann oder ob man ihm was nachweisen kann. Die Polizei wird schon noch mehr haben als nur den Fingerabdruck zum Vergleich.


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

07.05.2018 um 17:33
@Pipi.Strumpf

Lese dir doch noch einmal die letzten Seiten durch.

Nochmal: abberline schrieb:
Man sollte sich jetzt nicht auf zwei Täter versteifen, die Polizei geht sicher nicht grundlos von einem Täter aus.

Elefant100 schrieb :

Die Polizei geht mit Sicherheit nicht nur von einem Täter aus.
Da kannst du sicher sein!



Pipi.Strumpf schrieb:
Wie kann man da sicher sein? Auf was stützt sich das?

Elefant100 schrieb:

Es kann ein Täter gewesen sein oder mehrere.
Niemand weiss das!
Deswegen kann die Polizei nichts ausschliessen.

Somit würde die Polizei niemals behaupten es sei 1 Täter gewesen !

An was wollen sie denn solch eine Behauptung festmachen?
Es gibt dafür keine Fakten!

Richtig : Ich bin bin mir sicher, dass die Polizei nicht nur von einem Täter ausgeht.
Hoffe, das ist nun geklärt 😊


melden

Mordfall Tristan

07.05.2018 um 18:01
Ich denke auch, dass die Polizei nichts ausschliesst, allerdings wäre die Identifikation des Zopftyps erstmal extrem wichtig, eben um in diesem Punkt mal weiter zu kommen. Ich vermute mal, dass auch die Internetspuren weiter verfolgt werden...und die gute, alte klassische Ermittlerarbeit weitergeführt wird. Die Schweizer Spur war wohl nix. Von neuen Hinweisen seit dem Medienrummel im März hat man nix gehört, oder?


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

07.05.2018 um 21:00
@abberline

Sicher spielt der Zopfmann eine grosse Rolle, dass ist alles wie verhext.
Hoffen wir, dass es irgendwann geklärt wird.
Ich freue mich , dass der Junge einen Platz hat an dem er in frieden ruhen kann.


melden
Pipi.Strumpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

07.05.2018 um 22:16
@Elefant100

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, was Du mir hier auseinander klabüstern willst. Nicht ich, sondern Du warst derjenige der schrieb "da kannst Du Dir sicher sein" und ich habe Dich daraufhin lediglich gefragt, wie Du Dir in Bezug auf Täterzahl "sicher" sein kannst, denn schließlich warst Du ja nicht dabei. Es ging also nicht darum, jetzt hier ein Statement aufzustellen, ob es 1 oder 2 oder von mir aus 100 Täter waren, sondern es ging lediglich um das Wörtchen "sicher sein", welches Du verwendet hast.

Auf meine Frage hin, wie Du Dir "sicher sein" willst, hast Du mir dann erläutert, dass man es nicht wissen könne. Mir brauchst Du das nicht zu erklären und mich auch nicht darauf hinzuweisen, dass ich hier nochmal was durchlesen soll, denn nicht ich rede erst von "sicher" und dann "von nicht wissen", sondern Du. Vielleicht liest Du Dir dann besser selbst mal Deine eigenen Posts durch und erkennst Deine Widersprüche darin.


melden

Mordfall Tristan

08.05.2018 um 00:16
Einigen wir uns doch darauf, dass die Polizei ein grosses Interesse am Zopftyp hat, damit dessen Rolle endlich geklärt werden kann und ganz unverdächtig hat er sich ja nicht benommen. Er wurde alleine gesehen, daher erst einmal ein greifbarer Mensch, den man gerne identifizieren.würde. Ob evtl jemand anderes auch noch vor Ort war, ist einfach nicht bekannt. Wir wissen ja nicht einmal genau, wo die Schulbücher wirklich lagen, welche Spuren wirklich existieren, wie das Verletzungsbild genau war, ob der Zopftyp den Rucksack hatte etc...gesetz dem Fall, der Zopftyp wäre nicht der Täter, der Fingerabdruck aber von ihm, das liesse sich doch sicher aufklären...wurde eigentlich auch in Kneipen, an Kiosken etc im Rhein Main Gebiet mit Klientel a la runtergekommenem Zopftyp recherchiert, ob den wer kennt? Nach Sternerestaurant sieht der nur bedingt aus...


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 08:40
Danke für das Einstellen des Fotos von Tristans Grabstätte - man muss wieder schwer Tränen zurückhalten! Aber es ist sehr schön geworden!

Ich hab nochmal eine andere Frage, da ich insgesamt glaube, die Ermittlung fischte wahrscheinlich zu lange im Trüben und hat falsche Spuren verfolgt. Man hört es immer wieder aus den Berichten heraus... Vielleicht wäre vieles anders, wenn man sofort die "richtigen Enden" aufgenommen hätte. Kein Vorwurf - so ist es eben leider.

Zu den Männern auf der Bank: in einem Beitrag wird von einer Zeugin berichtet, die gesehen hat, dass sich die beiden Männer ZU Tristan AUF die Bank setzen. Dann wird woanders behauptet, die Männer hätten auf einer Nebenbank gesessen. Wer kann das mal klären? Bitte kein XY Beitrag, indem Szenen nur ähnlich nachgestellt werden. Gibt es die Aussage der Zeugin noch irgendwo?!? Bitte um Hinweis!
Ich glaube nicht, dass diese beiden etwas mit der Tat zu tun haben. Trotzdem wäre es höchst interessant zu erfahren, was Tristan vielleicht mit ihnen besprochen hat, was er vorhatte, ob er sich treffen wollte etc..... ich wundere mich etwas, dass sich diese Zeugen nie gemeldet haben. Anhand des Fingerabdrucks könnten sie vielleicht zweifelsfrei als "Nicht-Täter" identifiziert werden.

Ich glaube nicht, dass nur die Entnahme der Körperteile das Ziel war beim Täter. Ich glaube, er hat den ganzen Ablauf (Gesicht malträtieren, Kehle aufschlitzen, ausbluten.....Entnahme bestimmter Körperteile) lange im Kopf durchgespielt und sollte genau so stattfinden.
Vielleicht hat er sich irgendwo im "Dark-Net" geäußert bezüglich solcher Fantasien oder ähnliches. Allerdings weiß ich nicht, ob das in den 90ern schon so in dem Maße praktiziert wurde - da bin ich überfragt.
Die Tat hätte er unmöglich privat ausführen können wegen der Spuren. Somit musste ein öffentlicher Bereich her, was nicht so einfach ist, da er auch zur Entnahme der Körperteile (also gewisse Verweildauer, ohne dass Zeugen auftauchen) geeignet sein muss. Der Täter muss gewusst haben, dass dies um diese Uhrzeit gut möglich ist - also sehr ortskundig sein!
Ist Tristan also ein Zufallsopfer, da er normalerweise ja um die Zeit gar nicht da gewesen wäre?

Und zu allerletzt: Wenn jemand so ortskundig sein muss wie der Täter (was ich aus all dem schließe), warum kann niemand etwas sagen zum Wohnort, Aufenthaltsort usw? Warum meldeten/melden sich also nicht einige Zeugen, die genau wissen müßten, wo beispielsweise der Zopfmann sonst immer rumlungerte, wohnte, arbeitete...? Das finde ich nach wie vor sehr unschlüssig!


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 11:04
@Malli
Ich meine, mich zu erinnern, dass der Komissar selbst in einem Fernsehbeitrag sagte, dass die beiden Männer auf einer anderen Bank saßen als Tristan. Das ist sicher glaubwürdiger als was man sonst in der Presse liest.
Ich habe aber im Moment keine Zeit, nach dem Bericht zu suchen. Gesehen habe ich es auf Youtube.
Vielleicht hat ein anderer User dazu einen Link.


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 12:33
@Malli
ich kenne es nur aus XY dass die Frau mit dem Hund als sie wegging gesehen hat, dass zwei Männer neben Tristan auf der Bank gesessen haben.
habe mich damals noch gewundert, warum sie dann nicht zurückgegangen ist und mal nach dem "Rechten" gesehen hat..
ein Kind und dann zwei erwachsene Männer die sich dazu setzen, würden mich etwas stutzig machen.

hier gefunden:

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/20-Jahre-danach-So-sahen-die-letzten-Stunden-in-Tristan-Bruebachs-Leben-aus;art675,1...

15:20 Uhr: Im Park beim Höchster Busbahnhof

Letztmals lebend gesehen, wurde Tristan gegen 15:20 Uhr, als er auf einer Bank in einer parkähnlichen Anlage, in der Nähe vom Höchster Busbahnhof saß. Aufgrund seiner Tierliebe kam er dabei mit einer Hundehalterin ins Gespräch, die ihren Hund ausführte. Nachdem die Hundehalterin ihren Weg fortsetzte und sich dabei noch einmal umschaute, stellte sie fest, dass auf der Bank neben Tristan zwei männliche, vermutlich ausländische, Personen saßen.


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 15:24
AlteTante schrieb:Ich meine, mich zu erinnern, dass der Komissar selbst in einem Fernsehbeitrag sagte, dass die beiden Männer auf einer anderen Bank saßen als Tristan
Ja richtig. Das hat Kommissar Uwe Fey in der Sendung Höllische Verbrechen, Mord verjährt nie gesagt, ich weiß aber nicht mehr ab welcher Minute er das sagt, das die beiden Jungen Männer damals auf einer anderen Bank saßen, weil das Video auf meinem Browser gerade net funktioniert !
AlteTante schrieb:Ich habe aber im Moment keine Zeit, nach dem Bericht zu suchen. Gesehen habe ich es auf Youtube.
Vielleicht hat ein anderer User dazu einen Link.
Kein Problem, mein Tantchen :)

Höllische Verbrechen ,Mord verjährt nie > Quelle RTL 2>https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwidsoqTp4rbAhUI3aQKHco0CzYQtwIIK...


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 16:03
Musikengel schrieb:habe mich damals noch gewundert, warum sie dann nicht zurückgegangen ist und mal nach dem "Rechten" gesehen hat..
ein Kind und dann zwei erwachsene Männer die sich dazu setzen, würden mich etwas stutzig machen.
Weil es wahrscheinlich so gewesen ist, wie es Uwe Fey in der Sendung Höllische Verbrechen, Mord verjährt nie RTL2 https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwidsoqTp4rbAhUI3aQKHco0CzYQtwIIK..., gesagt hat, das die beiden Jungen Männer auf einer Nachbarbank von Tristan saßen, also nicht neben Tristan auf der Bank, sondern,auf einer anderen Bank saßen, denke ich mal.

Wahrscheinlich ist sie deswegen ,nicht noch mal zurückgegangen, um nach dem Rechten zusehen, weil die Männer damals wahrscheinlich wirklich nicht neben Tristan gesessen haben, sondern auf einer Nachbarbank saßen. Und es wohl überhaupt keinen Kontakt zwischen Tristan und den Jungen Männern von der Bank gab.

Die Hundehalterin ,hat sich wahrscheinlich nur kurz Umgedreht, und dabei ist ihr nix Merkwürdiges, im Bezug auf Tristan aufgefallen.
Musikengel schrieb:Letztmals lebend gesehen, wurde Tristan gegen 15:20 Uhr, als er auf einer Bank in einer parkähnlichen Anlage, in der Nähe vom Höchster Busbahnhof saß.
Ob er auf der Bank, im Park mit diesem Zopfmann verabredet gewesen war? Wäre aber auch möglich das Tristan die Bank, im Park verließ, und das er dann kurz danach , nachdem er die Bank im Park verließ, auf den Zopfmann getroffen ist !


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 16:11
@s.Oliver
ich bin mir relativ sicher, dass die Frau aussagte, sie habe sich noch mal umgedreht, und neben Tristan saßen zwei Männer..

gefunden ab minute 3.18
dass muss doch fundiertes Wissen / Aussage sein, wenn sie es im Fernsehen senden...ist doch sehr sehr wichtig..

Youtube: Der Mord an Tristan Brübach [ 1/2 ]

2 Männer die auf einer Nachbarbank sitzen, sind doch nicht so interessaant...
ich denke diese Version stimmt.


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 16:43
@Musikengel
Ja, aber Uwe Fey hat in der Sendung Höllische Verbechen >Mord verjährt nie erzählt, das die beiden Männer auf einer Nachbarbank von Tristan saßen, als die Hundehalterin sich nach dem Gespräch mit Tristan nochmal umdrehte.

Schau dir das das Video von RTL 2 Höllische Verbechen >Mord verjährt nie, mal an.

Ich denke mal die Aussage von Uwe Fey das die Männer auf der Nachbarbank von Tristan im Park saßen, wird wohl eher stimmen, weil Uwe Fey wahrscheinlich auch die Akten zum Fall Tristan hat. Dort stehen dann wohl auch die ganzen Zeugenaussagen drinne.


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 16:51
Ich denke auch, dass man davon ausgehen kann, dass die Leute auf einer anderen Bank saßen. Zum einen sagt der Ermittler das selbst und zum anderen wäre sonst viel mehr in Sachen öffentliche Suche nach den beiden passiert. Die TV Berichte sind meist nie exakt, was den Tathergang angeht. Mitunter sogar bewusst.


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 17:12
@s.Oliver
Danke für das Video!

@Musikengel
In dem von @s.Oliver eingestellten Video erzählt Kommissar Fey (also derjenige, der die besten Informationen hat) ausdrücklich, dass die beiden Männer auf der NACHBARBANK gesessen haben sollen. Also auf einer anderen Bank als Tristan.
Diese Aussage des Kommissars ist ab ca. 3:30 min zu hören.
Die Filmszene im Park dazu ist zwar nachgestellt, aber erklärt wird sie vom Kommissar persönlich.


melden

Mordfall Tristan

16.05.2018 um 19:35
So, hab mir den Beitrag (Spiegel) nochmal angesehen und bleibe wieder mal an einigen Details hängen.
Ich fasse kurz zusammen: ...Angeblich habe der "Zopfmann" bis 2008 eingesessen. Uwe Fey hat zwar Akten ausgewertet von Gefangenen, die in Höchst inhaftiert waren, hatte aber keinen Zugriff auf die Akten derer, die in andere Gefängnisse weiterverlegt wurden. Fey schickte die Anfrage nach dem Zopfmann/Phantombild an 400 Justizvollzugsanstalten in Deutschland - nicht mal 80 reagierten!
Die Ermittlung in Krankenhäusern bezüglich Feststellung, wer dort registriert/behandelt worden war wegen einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte wurde per Gericht verboten......aus datenschutztechnischen Gründen und Persönlichkeitsrecht! Da kriege ich Hörner und jeder Ermittler wird wohl erst mal mut- und fassungslos. In meinen Augen in Unding!

Wißt ihr, wieviel potenzielle Täter einem so "durch die Lappen" gehen? Das erscheint fast hoffnungslos, wenn man einen Täter dort vermutet!
Kann es also sein, dass der Täter lange eingesessen hat/oder mit Pausen und nur deshalb nicht weiter mordete? Es ist sehr selten, dass Morde in dieser brutalen Art Einzelfälle bleiben - es ist eher die Handschrift von Serientätern, wie bekannt sein dürfte.
Diese Häftlings-Theorie ist schon oft diskutiert worden, aber angesichts der oben genannten Tatsachen recht plausibel, denn keiner kann einen aktuellen Wohnort/Aufenthaltsort benennen bzw. hat ihn anscheinend in den letzten Jahren gesehen.

Noch eine Anmerkung;
Ich weiß nicht, wie es in den 90ern in Höchst war. Ich glaube aber nicht, dass Tristan seinen Körper verkaufte usw., in der Stricher-Szene unterwegs war, wie teilweise behauptet wird.
Ein 13jähriger, der nicht mal im Stimmbruch ist (sollte die Anrufbeantworter-Stimme aktuell sein) mit seinem Hasen Hoppelfried spielte und stundenlang an der Playstation saß, weil sein Vater leider lange arbeiten musste, um beide über die Runden zu bringen. Ein Junge, der mit seinem Freund Boris noch auf Bäumen rumkletterte und vielleicht mal ein paar Zigaretten rauchte........Für mich klingt das nach einem sehr einsamen Jungen, der leider genau deshalb ein ideales Opfer war. Traurig!


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

17.05.2018 um 09:53
@AlteTante
ok...wenn die Männer, aber Ausländer waren, kaum Deutsch verstanden haben, haben die vielleicht nie die Fahndung mitbekommen.
Sie wissen vielleicht bis heute nicht, wie wichtig ihre Aussagen wären. Vielleicht haben die ja noch was beobachtet.
@Malli
ich glaube auch nicht, dass Tristan seinen Körper verkauft hat.

Ja, die Ergreifung eines Täters sollte immer Vorrang haben, auch vor Persönlichkeitsrechten.

gruß


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt