Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

16.01.2018 um 19:22
Es gibt nicht mehr viele die sich für den Fall interessieren, aber wie wir sehen lassen wir hier den Fall nicht ruhen.
Es gibt mit Sicherheit auch stille unangemeldete Leser, vielleicht sind da welche unter ihnen denen der Fall aus irgendwelchen Gründen keine Ruhe lässt oder die einfach nur wissen wollen ob es etwas neues gibt.

Ich hab ja immer noch die Hoffnung, dass es Menschen gibt die etwas wissen und zur Aufklärung beitragen können.
Vielleicht meldet sich ja mal jemand.
Tristan hätte es verdient!


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

16.01.2018 um 19:24
Kältezeit schrieb:Selber Jahrgang, selbe Handhabe. Es hieß dann immer nur: "komm heim, sobald es dunkel wird". Da es damals noch keine Smartphones gab, wussten die Eltern auch garnicht, in welchem Bereich man sich nun genau aufhielt. Das Nachhausekommen hat auch immer funktioniert, denn das Wort wurde gehalten. Und wenn mal nicht, dann gab es einen Einlauf und ab da klappte es dann mit der Pünktlichkeit.
Bei uns wurde einfach gesagt wo man hin will und mit wem. Basta. Waren die Eltern noch auf Arbeit, wurde ein entsprechender Zettel geschrieben. Unsere Zeit war das Abendessen.

Klar wurde da auch mal getrickst, wir waren ja sooo schlau... Arnbanduhr zurück gestellt etc. Aber die Oldies wussten Bescheid. :D Auch ohne Smartphone, GPS etc. Das hat man ein oder zweimal gemacht, danach waren die Fronten geklärt und die Zeiten wurden eingehalten.

Aber ich denke durchaus, dass dies früher irgendwie einfacher war, besonders für die Eltern.

Wenn meine Jungs heute mal unterwegs sind, bin ich durchaus froh das sie ein Handy mithaben, wo ich anrufen kann.

P.S.
Natürlich haben wir unterwegs auch mal Erwachsene getroffen und auch mit ihnen gesprochen (oder die mit uns). Aber das waren ausschließlich Bekannte, Kollegen, Verwandte der Eltern. Meist nur kurz ein Hallo (kein Wunder das die immer wussten wo wir uns rumtrollten...) oder aber das man eben was ausrichtete. Waren halt noch die 80er ohne Handy & Co.

Aber Fremde? Eher nicht.

LG
Eye


melden
blaomat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

16.01.2018 um 20:12
Irgendeinen Grund müsste es meiner Ansicht nach geben warum sich Tristan öfters mit vermutlich fremden Erwachsenen getroffen hatte. Neben sexuellen Motiven fallen mir da noch Drogendeals ein.


melden

Mordfall Tristan

16.01.2018 um 20:30
@Elefant100
Hast du dir das video angesehen ?


melden

Mordfall Tristan

16.01.2018 um 21:41
blaomat schrieb:Irgendeinen Grund müsste es meiner Ansicht nach geben warum sich Tristan öfters mit vermutlich fremden Erwachsenen getroffen hatte.
Wir wissen ja nicht wie fremd diese Erwachsenen für Tristan waren. Kinder schliessen schnell Freundschaften egal ob die Person was gutes oder böses vorhat). Tristans Vater war alleinerziehend und in einem Beruf der- ich nenne es mal- ungünstige Arbeitszeiten für ein Kind bzw Teenager beinhaltete. Tristan war zudem in einem Alter da sucht man sich Vorbilder und Idole. Vielleicht hat er bewusst den Kontakt zu älteren Männern gesucht um eine (weitere) Vertrauensperson zu finden.

Zudem wissen wir ja überhaupt nicht mit wievielen Männern er in Kintakt stand. Ob das nur einer, zwei oder noch mehr waren, keine Ahnung.


melden

Mordfall Tristan

18.01.2018 um 00:03
S_C schrieb:blaomat schrieb:
Tristan wurde ja von einer Zeugin beobachtet wie er mit einem Erwachsenen die Straße entlangging,
Interessant. Woher weißt du das? Darüber habe ich nirgendwo gelesen.
Eine ehemalige (Nachhilfe) Lehrein sah Tristan zusammen mit einem Mann, der dem Zopfmann ähnelte. Sie meinte beide wären sehr vertraut miteinander, so als ob sie sich nicht fremd wären...

Lief im ZDF Bericht, glaube in der Sendung Hallo Deutschland!


melden

Mordfall Tristan

18.01.2018 um 00:15
Sorry! Frage war ja schon beantwortet.


melden

Mordfall Tristan

18.01.2018 um 12:47
simson323232 schrieb:Hab gestern Abend ein interessantes Buch bzw Roman der auf dem Fall aufbaut gefunden . Hans zwar noch nicht gelesen , doch falls es interessierte gibt will ich es ihnen nicht vorenthalten . https://books.google.de/books/about/Menschenfischer.html?id=JsmSDgAA
Das Buch habe ich gelesen. Der Autor hat sehr gut recherchiert (er ist allerdings Frankfurter und als solcher kennt man einfach den Fall) und was er schreibt deckt sich mit vielen Vermutungen. Er hat das Ganze lediglich ausgefeilt und veröffentlicht. Ja, so könnte es duchaus gewesen sein. Oder ganz anders. Man weiss es halt nicht.


Was den Bahnhof angeht: wer sagt, dass sich Tristan ausschliesslich dort aufgehalten hat? Wenn man da wohnt wo Tristan Zuhause war und etwas erleben will gibt es nur die Einkaufsmeile Höchst - dazu muss man durch den Bahnhof, zumindest daran vorbei - oder das Main-Taunus-Zentrum. Wobei letzteres seinerzeit wirklich nicht sehr spannend war, kein Vergleich zu heute.

Tristan war an dem Tag stundenlang am Bahnhof und das obwohl er eigentlich zum Arzt wollte. Wobei die Frage auftaucht warum er mittags aus der Schule geht wenn er weiss, dass sein Arzt um diese Zeit gar keine Sprechstunde hat. Für mich sieht das eher nach Verabredung mit Mr. Noch-Unbekannt aus. Die Tat geschah an einem Donnerstag, die Kanzlei wurde auch an einem Donnerstag besucht. Jeweils am Nachmittag. Ist da ein Zusammenhang? Jemand von ausserhalb der Donnerstags, immer am Nachmittag, nach Höchst kommt?


Gruss, Maira


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

18.01.2018 um 13:42
Maira schrieb:Das Buch habe ich gelesen. Der Autor hat sehr gut recherchiert (er ist allerdings Frankfurter und als solcher kennt man einfach den Fall) und was er schreibt deckt sich mit vielen Vermutungen. Er hat das Ganze lediglich ausgefeilt und veröffentlicht. Ja, so könnte es duchaus gewesen sein.
Hab es gelesen. Der erste Teil war interessant....laut Buch soll B. um 17 Uhr eine Verabredung mit Tristan gehabt haben....und dann auf ihn gestossen sein als es schon zu spät war. ( Solche Aussagen verunsichern)

Leider ist der Roman Fiktion , deswegen ist es ganz schön schwammig obwohl es tatsächlich interessant ist.


melden

Mordfall Tristan

18.01.2018 um 16:51
Elefant100 schrieb:Hab es gelesen. Der erste Teil war interessant....laut Buch soll B. um 17 Uhr eine Verabredung mit Tristan gehabt haben....und dann auf ihn gestossen sein als es schon zu spät war. ( Solche Aussagen verunsichern)
Dies ist in der Tat merkwürdig. Da habe ich mich gefragt ob der Autor bei seinen Recherchen etwas erfahren hat was nicht veröffentlicht wurde. Wie wir wissen soll B. Tristan im Bus gesehen haben und dann kommt die krude Story mit der Fussgängerzone. Jeder der die Örtlichkeiten kennt weiss, dass das nie so gewesen sein kann. Wozu also diese Erwähnung mit ausdrücklicher Betonung, dass B. nichts gesehen hat? Mit dem Fall selbst hat das nichts zu tun.


Gruss, Maira


melden
Anzeige
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

18.01.2018 um 19:00
Maira schrieb:erfahren hat was nicht veröffentlicht wurde. Wie wir wissen soll B. Tristan im Bus gesehen haben
Eigentlich kann der B. den Tristan nicht im Bus gesehen haben weil Tristan zu diesem Zeitpunkt von der Kamera am Bahnhof aufgenommen wurde.

Die Zeiten stimmen nicht überein!


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt