Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

02.09.2018 um 22:50
@all

Was hat es mit den 2 Typen auf sich, welche sich zu Tristan auf die Bank setzten? Der Haarzopf Typ scheint ja keiner der beiden gewesen zu sein?

Waren es 3 Täter? Ich blick da nicht durch.

Kann mir das bitte jemand erklären, der hier mehr weiß.


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

02.09.2018 um 23:19
@ayahuaska
Die saßen wohl nur auf der Nachbarbank. Da kam von Seiten der Polizei nichts mehr. Ich denke, das hat sich erledigt. Identifiziert wurden die beiden, meines Wissens, nicht. Erwähnt als Verdächtige werden sie aber auch nicht mehr.


melden

Mordfall Tristan

03.09.2018 um 14:50
abberline schrieb:Die saßen wohl nur auf der Nachbarbank. Da kam von Seiten der Polizei nichts mehr. Ich denke, das hat sich erledigt. Identifiziert wurden die beiden, meines Wissens, nicht. Erwähnt als Verdächtige werden sie aber auch nicht mehr.
Dachte die saßen Link und Rechts und Tristan in der Mitte.


melden

Mordfall Tristan

03.09.2018 um 18:37
@ayahuaska
So hiess es zuerst...später dann aber nur auf der
Bank daneben. Da hört man auch von Polizei Seite nix mehr.


melden

Mordfall Tristan

03.09.2018 um 22:03
abberline schrieb:So hiess es zuerst...später dann aber nur auf der
Bank daneben. Da hört man auch von Polizei Seite nix mehr.
ok, danke für die Info.. bin leider nicht up-to-date

ich verstehe trotzdem nicht, dass es so schwer sein kann einen Typen mit einer Hasenscharte ausfindig zu machen.


melden

Mordfall Tristan

03.09.2018 um 22:33
@ayahuaska
Weil man z.b. nicht einmal weiss, ob es eine ist. Wenn es eine simple Verletzung war, muss man da ein paar Wochen später nichts mehr von sehen. Leider liest man nirgends, ob die, von ihm angesprochenen Kinder, die Narbe oder was auch immer, auch vor dem Mord an Tristan schon sahen bzw. ihnen das auffiel.


melden

Mordfall Tristan

03.09.2018 um 22:40
abberline schrieb:Weil man z.b. nicht einmal weiss, ob es eine ist. Wenn es eine simple Verletzung war, muss man da ein paar Wochen später nichts mehr von sehen. Leider liest man nirgends, ob die, von ihm angesprochenen Kinder, die Narbe oder was auch immer, auch vor dem Mord an Tristan schon sahen bzw. ihnen das auffiel.
aber was ist mit der Anwältin, bei welcher der Typ war... die muss doch gesehen haben ob es eine richtige Hasenscharte war?


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 03:26
ayahuaska schrieb:ich verstehe trotzdem nicht, dass es so schwer sein kann einen Typen mit einer Hasenscharte ausfindig zu machen.
Da kann man sich doch Bart drüber wachsen lassen! Dass der Mann sein Aussehen extrem verändert haben kann...., kommt da hier echt keiner drauf?


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 05:58
@ayahuaska
Leider ist der Fall sehr kompliziert und es gibt nicht vieles, was erwiesen ist.

Zum einen ist fraglich, ob der Zopfmann überhaupt der Täter ist, einzig das Mädchen auf der Brücke hat ihn aus dem Gebüsch kommen sehen. Auch hier ist nicht klar, ob es evtl. nur etwa ein Junkie oder der tatsächlich der Täter war. Eine genaue Beschreibung des Gesichts dürfte nicht möglich gewesen sein.

Zum anderen ist mehr als fraglich, ob der Typ in der Kanzlei derselbe war. Was ich sehr bezweifle. Das Phantombild wird wohl ausschließlich von den Beschreibungen der Anwaltsgehilfinnen stammen.

Ich weiß leider nicht, ob die ganzen Sichtungen des Zopfmannes und die Beschreibungen der Nachhilfelehrerin erst nach der Erstellung des Phantombildes kamen. Existieren tat es nämlich schon lange vor der eigentlich Veröffentlichung.


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 10:34
Für mich ist und bleibt der abgebildete Zopfmann eine Sackgasse, wodurch der wahre Täter geschützt wird.


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 21:03
Vielleicht sucht man den Zopfmann ja auch nur, um den echten Täter aus der Deckung zu locken?
Damit er unvorsichtig wird, weil die Polizei sich ja angeblich auf den Zopfmann stützt?


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 21:21
@LL-COOL-A
Es wär halt wichtig, den oder die Zopfmänner von vor 20 Jahren zu identifizieren. Wenn der Typ ausm Gebüsch, oder der beim Anwalt nix damit zu tun hätten, passiert ja auch nix. Ich denk, das Phantombild ist nur mäßig gut und man liest nie was über die Stimme, wie er die Kinder ansprach, wie er sich nannte, womit er die Kinder lockte...nix...einfach nur gruseliger Typ geistert überall auffällig rum und verschwindet im Nichts...irgendwer hat Tristan aber umgebracht...und Mr Zopf war nicht weit weg...


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 21:37
@AlteTante
Bisher dann allerdings nur mit mäßigem Erfolg ;)

Inwieweit soll der Täter denn aus der Deckung kommen? Es gibt ja quasi keinen Grund dafür. Er hat jetzt zwei Jahrzehnte völlig unbehelligt weitergelebt. Er ist offenbar nicht weiter auffällig geworden und ihm wird sicher auch daran gelegen sein, dass das so bleibt.

@abberline
Es gab damals definitiv einen Zopfmann, der in Höchst und Umgebung unterwegs war. Dieser dürfte der Polizei aber bekannt sein und wohl auch als Täter ausgeschlossen worden sein.


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 21:45
LL-COOL-A schrieb:Zum einen ist fraglich, ob der Zopfmann überhaupt der Täter ist, einzig das Mädchen auf der Brücke hat ihn aus dem Gebüsch kommen sehen. Auch hier ist nicht klar, ob es evtl. nur etwa ein Junkie oder der tatsächlich der Täter war. Eine genaue Beschreibung des Gesichts dürfte nicht möglich gewesen sein.
also in einem der Videos sah in doch ein junger Mann, sogar 2 mal, selbst nachdem die Tunnelung mit Gitter verschlossen war.

Der junge Mann war doch sogar Einkaufen mit dem Typ.

So hab ich das in dem Video verstanden


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 21:48
Das würde ja dann nur meine Aussage bestätigen, dass es diesen Typ gab, er auch bekannt sein dürfte, aber mit der Tat nichts zutun hat. Oder ihm nicht nachgewiesen werden konnte, was aber Grund des Fingerabdrucks eher unwahrscheinlich ist.


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 22:39
LL-COOL-A schrieb:Das würde ja dann nur meine Aussage bestätigen, dass es diesen Typ gab, er auch bekannt sein dürfte, aber mit der Tat nichts zutun hat. Oder ihm nicht nachgewiesen werden konnte, was aber Grund des Fingerabdrucks eher unwahrscheinlich ist.
Und weshalb ist dann in aktuellen Berichten anlässlich des 20. Todestages von Tristan (im März 2018) weiterhin das Phantombild des Mannes mit folgender Bildunterschrift zu sehen:

"Das Phantombild (links) zeigt den tatverdächtigen Mann, nachdem bisher erfolglos gefahndet wurde"

https://www.hessenschau.de/panorama/fragen-und-antworten-der-mordfall-tristan-bruebach,tristan-bruebach-frankfurt-100.ht...


melden

Mordfall Tristan

04.09.2018 um 23:25
ayahuaska schrieb:also in einem der Videos sah in doch ein junger Mann, sogar 2 mal, selbst nachdem die Tunnelung mit Gitter verschlossen war.

Der junge Mann war doch sogar Einkaufen mit dem Typ.
Da bringst Du aber etwas durcheinander.
Der junge Mann, der den Typen mehrmals gesehen hat (auch später als schon Gitter am Tunnel waren), ist nicht der selbe, der mit ihm Einkaufen gewesen ist. Das war ein anderer Junge aus dem Kinderheim in Hofheim.
Der, den Du meinst, hatte als Kind sogar Angst vor ihm und ging ihm aus dem Weg.


melden

Mordfall Tristan

05.09.2018 um 01:14
@Seneca22
Ich kenne die Ermittlungen nicht und wen man so als TV in der engeren Auswahl hatte, außer was in Berichten zu lesen und hier in FFM in der Presse so vermeldet wurde, aber ich vermute einfach, dass die Ermittler (leider) nichts in der Hand haben, obwohl sie sehr viel versucht haben und dieses Phantombild eben der letzte Grashalm ist, an den man sich auch weiterhin klammert.

Es sind nun über 20 Jahre vergangen, man ist jeder Spur nachgegangen, hat tonnenweise Akten und Hinweise in diesem Fall und ein offensichtlich sehr genaues und detailliertes Phantombild, hinzu noch den Fingerabdruck und ich meine vor langer Zeit mal irgendwo gelesen zu haben, dass es wohl auch minimale Hautschuppen gibt, alles in allem also wohl genug, um einen möglichen Täter zu be- oder entlasten (Aussage Fey) und dennoch führte bisher alles ins Nichts. Das lässt bei mir nur den Schluss zu, dass mit dem Phantombild irgendwas nicht stimmen kann, es nicht den wahren Täter zeigt und dieser dadurch geschützt wird - wie ich bereits schrieb.

Aber natürlich alles nur Vermutungen, natürlich kann ich auch komplett daneben liegen. Das alles werden wir allerdings erst erfahren, wenn dieser Mensch endlich überführt wird. Woran ich mit jedem Jahr, das vergeht, weniger glaube...


melden

Mordfall Tristan

05.09.2018 um 21:35
@LL-COOL-A
Auch ohne Phantombild wäre der Fall ja genauso ungelöst. Wichtig wäre halt, den Zopfmann zu identifizieren und da wären ein paar mehr Angaben hilfreich. Wie gesagt, zumindest diverse Kinder von damals müssten den ja genauer gesehen haben. Ob er Täter, Mittäter oder Zeuge, harmloser Passant war, wäre dann DANACH zu klären. Hat man seit dem Medienrummel zum Jahrestag nochmal was gehört?


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

05.09.2018 um 21:41
Ich bin mir eigentlich sicher, dass der Zopfmann von damals, der öfters in Höchst und Umgebung unterwegs war, identifiziert und ausgeschlossen werden konnte.

Sicher wäre der Fall auch ohne Phantombild ungelöst. Aber wenn man ein relativ „gutes“ Phantombild hat, ist das ja in den meisten Fällen auch ganz hilfreich. Vorausgesetzt, diese Person existiert überhaupt.


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge