Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Paradiso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

29.10.2018 um 22:53
In Höchst laufen schon komische leute rum ehrlich gesagt, ich wohn ja in der City, aber es ist da schon komisch..


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

05.12.2018 um 18:15
Gibt es eigentlich Pläne, dass der ganze Fall nochmal von einer Cold Case Einheit aufgerollt wird?


melden

Mordfall Tristan

05.12.2018 um 20:08
abberline schrieb:Gibt es eigentlich Pläne, dass der ganze Fall nochmal von einer Cold Case Einheit aufgerollt wird?
Das wäre schön. Der Fall verfolgt mich schon von Anfang an und ich wünsche mir sehr, dass er aufgeklärt wird. Oft habe ich das Bild vom Zopfmann vor Augen. Ein sehr auffälliger Typ.
Es ist wirklich ein furchtbares Verbrechen.


melden

Mordfall Tristan

06.12.2018 um 10:07
noch einmal etwas zum Rucksackfund. Wenn in dem Leichenteile transportiert worden wären, hätten doch auch Tiere das gerochen. Der Rucksack wurde ja am Waldrand aufgefunden..da wären doch die Tiere bestimmt schon dran gewesen.


melden

Mordfall Tristan

06.12.2018 um 10:36
abberline schrieb:Gibt es eigentlich Pläne, dass der ganze Fall nochmal von einer Cold Case Einheit aufgerollt wird?
Ich hoffe doch stark das dieser Fall nie ganz zu den Akten gelegt wurde!


melden

Mordfall Tristan

06.12.2018 um 21:04
@JustusJ
Ich denke halt, dass es eine Option wäre, mit Cold Case Spezialisten nochmal ganz von vorne in klassischer Ermittlungsarbeit zu beginnen
Immerhin sind zwanzig Jahre vergangen und man fängt ja nicht bei Null an. So sind z.b. die vom Zopftyp angesprochenen Jugendlichen heute erwachsen.


melden

Mordfall Tristan

07.12.2018 um 21:13
@Musikengel
Nicht, wenn die Leichenteile noch in einem Beutel o.ä. transportiert wurden. Ich denke, dass der Täter etwas zum Transport dabei hatte und sich später erst die Gelegenheit mit Tristans Rucksack ergab.

Ich kann mir aber wiederum auch nicht vorstellen, dass der Täter ohne Rucksack unterwegs war, immerhin hat er eine beachtliche Menge mitgenommen. Hinzu kommt noch, dass die wirklich geklärt wurde, ob Tristans Leichenteile auch wirklich im Rucksack transportiert wurden.


melden

Mordfall Tristan

08.12.2018 um 17:11
@JustusJ
Glaube ich nicht.

Mord verjährt nie, so hieß auch ein Titel in der Reihe Höllische von RTl2, und zu diesemTitel erzählte Uwe Fey über Tristan.

Wenn der Fall , zu den Akten gelegt worden wäre oder wird ,hätten wir bestimmt schon davon gelesen, oder würden es noch...


Aber Uwe Fey ist nicht mehr lange im Dienst. Vielleicht noch zwei Jahre, dann geht er in Pansion.

Ich würde es ihm können, das er in der Kurzen Zeit die ihm bei der Mordkommission noch bleibt, das er noch das Glück hat, und den Fall lösen kann.


melden

Mordfall Tristan

08.12.2018 um 17:58
@s.Oliver
gerade so ein schrecklicher Mord..nein, den haben die nie zu den Akten gelegt.
ja wäre ihm zu gönnen.

gibt es was Neues von der schweizer Spur ? man hat gar nichts mehr gehört.


melden

Mordfall Tristan

08.12.2018 um 22:17
@Musikengel
Würde mich auch mal Interessieren, was aus der Schweiz Spur geworden ist.

Das ist ja jetzt auch schon wieder 9 Monate her, als die Medien Nachricht das es eine neue Spur aus dem Ausland gibt öffentlich gemacht haben.

Ich selber hab in den 9 Monaten nix neues zum Fall gelesen.


melden

Mordfall Tristan

08.12.2018 um 22:36
JustusJ schrieb:Ich hoffe doch stark das dieser Fall nie ganz zu den Akten gelegt wurde!
Meines Wissens nach sind bereits alle lebenden Verwandten von Tristan tot. Und dementsprechend gering ist der öffentliche Druck auf die Strafverfolgungsbehörden. Den Täter zu schnappen wäre vermutlich nur noch ein reines Prestigeprojekt für engagierte Polizisten, die ihre Fußnote der Geschichte in Stein meißeln wollen.


melden

Mordfall Tristan

10.12.2018 um 21:28
@EinElch
Wohl war. Ich hoffe trotzdem, dass der Fall irgendwann aufgedeckt wird. Als Ermittler muss man doch den Ansporn haben den Fall zu lösen. Heute hat man doch solch tolle Methoden den Täter zu überführen. Armer Tristan und alle Angehörigen die keine Gerechtigkeit mehr finden


melden

Mordfall Tristan

10.12.2018 um 23:58
Dann frage ich mal so: Wie soll man den Täter überführen? Mit welchen tollen Methoden soll das geschehen?

Man hat alles versucht, ist jeder Spur nachgegangen. In diesem Fall kann nur noch Kommissar Zufall oder ein Geständnis zur Aufklärung führen - so leid es mir tut.


melden

Mordfall Tristan

11.12.2018 um 00:20
@LL-COOL-A
Das seh ich anders. Man müsste quasi den ganzen Fall nochmal von Anfang an aufrollen. In klassisch, altmodischer Ermittlermanier. Vieles weiß man ja schon.und natürlich wurde der Fall nie aus den Augen gelassen. Dennoch, irgendwo hat jeder Fall seinen Anfang und viele Zeugen sind heute erwachsen. Und die Tat war so neben der Spur, dass es irgendetwas geben muss. Auch irgendeine Vor- oder Nachgeschichte. Kein zweiter Mord unbedingt, aber irgendetwas muss es geben und sei es, dass jemand irgendetwas noch auffiel irgendwann. Einiges im Fall ist ja bis heute nicht schlüssig.


melden

Mordfall Tristan

11.12.2018 um 00:32
Der Fall ist - in unregelmäßigen Abständen - auch immer wieder bei XY oder in irgendwelchen Reportagen/ Mordserien präsent, man hat den Anrufer, das Phantombild, den Tathergang immer und immer wieder rekonstruiert und nach Zeugen etc. gefragt/ gesucht. Es hat sich nie eine zielführende Spur ergeben. Außerdem wurde Hausbefragungen durchgeführt. Zeugen gab es keine, lediglich das Mädchen auf der Brücke, wo allerdings auch nicht sicher ist, ob sie da überhaupt den möglichen Täter sah!

Ich gebe dir recht, dass die Vergangenheit immer wieder gezeigt hat, das andere Sichtweisen auf ein Fall/ Fortschritt der Technik, zur Ergreifung des Täters geführt hat. Allerdings gibt es in diesem Fall kaum weitere Ermittlungsansätze mehr oder Spuren. Erschwerend kommt hinzu, dass es keinen öffentlichen Druck gibt, da von Seiten der Familie niemand mehr auf eine Aufklärung drängt.


melden
Mikado
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

11.12.2018 um 09:54
LL-COOL-A schrieb:Man hat alles versucht, ist jeder Spur nachgegangen.
Woher willst Du das wissen?
LL-COOL-A schrieb:Der Fall ist - in unregelmäßigen Abständen - auch immer wieder bei XY oder in irgendwelchen Reportagen/ Mordserien präsent,
Ja, aber dies muss nicht bedeuten, dass man jeder Spur nachgegangen ist, vielmehr wurden immer wieder die gleichen Spuren präsentiert und filmisch verarbeitet
abberline schrieb:Das seh ich anders. Man müsste quasi den ganzen Fall nochmal von Anfang an aufrollen. In klassisch, altmodischer Ermittlermanier
Dem schließe ich mich an.
LL-COOL-A schrieb:Es hat sich nie eine zielführende Spur ergeben.
In zahlreichen anderen Fällen hier im Forum hat man gelesen, wie nah die Ermittler oft dran waren und doch irgendwelchen Spuren nicht gefolgt sind, weil sie diese entweder nicht für wichtig erachteten, die Suche eventuell fehlerhaft oder nur oberflächlich war (siehe z.B. Fall G.Krüger, S.Fontaine). Solche "Schwächen" oder auch manchmal "Pannen" können durch eine neue Ermittlungseinheit bei nochmaliger Betrachtung ggf. auch ins Auge fallen und man geht dann von einem anderen Ermittlungsgrundsatz aus. Ich weiß zumindest von einer Spur, der nicht nachgegangen wurde. Es würde mich nicht wundern, wenn es mehrere gab, die keine Beachtung fanden.


melden

Mordfall Tristan

11.12.2018 um 10:41
Ich kann natürlich nur das bewerten, was ich hier in der Zeitung und/ oder anderen Medien gelesen und gehört habe. Vor etwa zwei Jahren hat ein User hier Berichte aus einem kostenpflichtigen Zeitungsarchiv verlinkt, wo man eine kleinen Einblick bekam, was die Ermittler alles versucht haben, um den Morder zu finden. Hinzu kommen die Aussagen von Uwe Fey. Ob man nun tatsächlich jeder noch so kleinen Spur nachging, entzieht sich leider meinem Wissen, so involviert bin ich dann leider doch nicht.

Und wie ich bereits schrieb: Ich bestreite gar nicht, dass evtl. ein neuer Blick auf den Fall/ ein anderer Hauptermittler vllt. doch noch etwas in dem Fall bewegen könnte; denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass viele Fälle doch noch geklärt werden konnten. Allerdings gibt es bei Tristan leider keinen öffentlichen Druck mehr oder eine Familie, die Antworten oder den Täter haben will. Von daher bezweifel ich sehr stark, dass der Fall in den nächsten Jahren noch mal neu aufgerollt werden wird. Vllt. nach Feys Pansionierung?!


melden
Mikado
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Tristan

11.12.2018 um 14:56
@LL-COOL-A
Danke für Deine Einschätzung.
LL-COOL-A schrieb:Allerdings gibt es bei Tristan leider keinen öffentlichen Druck mehr oder eine Familie, die Antworten oder den Täter haben will. Von daher bezweifel ich sehr stark, dass der Fall in den nächsten Jahren noch mal neu aufgerollt werden wird. Vllt. nach Feys Pansionierung?!
Das sehe ich genauso. Ich denke, da fehlt einfach der Druck, noch etwas zu bewegen, weil auch keine Nachkommen da sind, die sich dafür einsetzen könnten. Allein aus beruflichem Interesse sollte jedoch der Fall meiner Meinung nach nochmal Aufwind/Aufmerksamkeit bekommen, schließlich war es doch ein außergewöhnlich brutaler Mord, der nicht alltäglich ist. Ich hoffe, dass sich eine neue Ermittlungseinheit der Sache nach der Pensionierung von Herrn Fey nochmal annimmt. Der Fall Johanna B. hat ja auch gezeigt, dass selbst lang zurückliegende Fälle doch noch gelöst werden können.


melden

Mordfall Tristan

11.12.2018 um 15:13
Bezüglich Herrn Fey.. habe gelesen es gab eine Spur ins Ausland, da hat sich jemand evtl. aufgrund von Verschwiegenheitspflichten in seinem Beruf erst jetzt gemeldet. Hat davon einer was gehört?


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

11.12.2018 um 15:17
@ponco
nein, keiner was Neues gehört, bzw. hier nichts veröffentlicht.
Würde mich auch sehr interessieren, eigentlich veröffentlichen die so etwas nicht, wenn es eine blinde Spur ist. Sehr seltsam.


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt