Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Tristan

18.984 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Aktenzeichen Xy, Frankfurt + 7 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 13:12
@simie
Der Kannibale von Rothenburg sagte mal dass es mindestens 800 Solche in Deutschland gibt wie er.
Sollte man diesen Kannibalen hier in Berlin überprüfen, hätte man vermutlich eine höhere Chance den Täter zu finden als eine groß angelegte Fingerabdruckaktion, wie schon passiert.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 14:55
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:Der Kannibale von Rothenburg sagte mal dass es mindestens 800 Solche in Deutschland gibt wie er.
Der kann sagen was er will. Es gibt mit Sicherheit nicht 800 Personenin Deutschland, die für ihren Fetisch bereit sind, zu töten.
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:Sollte man diesen Kannibalen hier in Berlin überprüfen, hätte man vermutlich eine höhere Chance den Täter zu finden als eine groß angelegte Fingerabdruckaktion, wie schon passiert.
Nein. Das setzt nämlich erst einmal voraus, dass es bei beiden Fällen einen kannibalistischen Hintergrund gibt. Etwas, was schon bei Tristan längst nicht bewiesen ist und auch bei dem Fall in Berlin bis jetzt nur eine Medienspekulation ist.
Und selbst wenn ein solcher Hintergrund bestehen würde, sind die Unterschiede der beiden Taten massiv.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 15:07
@simie
@Niederbayern23
Ich glaube auch nicht, dass eine Verbindung zwischen den Fällen besteht. So wie es scheint haben sich die beiden freiwillig verabredet zur Tat. Aber es geht wieder um diese einschlägigen Online Foren und die finde ich in Bezug auf Tristan schon sehr interessant. Vielleicht findet man noch mehr raus?


2x zitiertmelden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 16:00
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Aber es geht wieder um diese einschlägigen Online Foren und die finde ich in Bezug auf Tristan schon sehr interessant. Vielleicht findet man noch mehr raus?
Im Berliner Fall ist bis jetzt nur bekannt geworden, dass er mit seinem Opfer gechattet hat und nach bestimmten Begriffen gegoogelt hat.
Bezüglich irgendwelchen Onlineforen: Es gibt zu jedem noch so abwegige Thema zig Foren.
Jetzt wegen irgendwelcher Gerüchte diese alle zu überprüfen, oder gar die Teilnehmer unter Generalverdacht zu stellen, ist zum einen nicht machbar und wäre zum anderen sicher nicht angebracht.


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 16:01
Ich stelle mir eine andere Frage. Wenn dieser Tunnel so schlecht beleuchtet war, wie konnte der Täter genau sehen, wo er schneiden muss ? Hat er es ertastet ?

na ja.warum schneidet jemand Fleisch heraus ? und zwar unterschiedliches Fleisch ?
Muskelfleisch...und die Hoden...

evtl. war der Täter nur im Rausch wollte dem Jungen alles noch nehmen, - die Hoden - Männlichkeit -

dass muss nicht unbedingt bedeuten, dass das auch gegessen wurde..


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 16:04
Zitat von SunnyBeatzSunnyBeatz schrieb am 13.11.2020:Tristan lief kurz vor seinem Tod mit einem Zopfmann durch Engelsruh
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb am 13.11.2020:Nachhilfelehrerin hatte den Zopfmann vermutlich schon mal im Stadtteil Engelsruhe gesehen unabhängig von Tristan
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb am 13.11.2020:unabhängig von Tristan. Sie sagte dies weil er ihr bekannt vorkam. Übrigens sollen in Engelsruhe keine Engel wohnen, eher Gegenteiliges. Es war Tristans früherer Wohnort.
Es heißt Engelsruhe und ist kein Stadtteil, sondern eine relativ kleine Siedlung aus ein paar Straßen.
Das ist der äußerste westliche Teil von Unterliederbach.
"Keine Engel" das ist Frankfurt, und es ist Siedlung. Da wirds wie überall gewesen sein.
Zitat von Marla333Marla333 schrieb am 16.11.2020:Oder woher der "Scharfsinn" sich in der Großstadt an einzelne Gesichter erinnern zu können
In den Siedlungen kennt jeder jeden, und man weiß, wer da nicht hingehört.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 16:49
@simie


nur eine Kleinigkeit...aber der Kannibalismus Bezug in Berlin wurde so von der Staatsanwaltschaft verbreitet, also nicht nur ein Mediengespenst...

wie auch immer...einen Bezug zu Tristan halte ich für abwegig.


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 19:39
Zitat von IvaIva schrieb:Es heißt Engelsruhe und ist kein Stadtteil, sondern eine relativ kleine Siedlung aus ein paar Straßen.
Das ist mir bekannt. Ich habe diesen Ort u.a. bei meiner Besichtigug aufgesucht.
Mag sein, das dort jeder, jeden kennt... trotzdem ist es für mich vorstellbar, dass niemand außer Frau H. den Jungen und seinen Begleiter (Zopfmann) dort an diesem Tag sah.
Denn wie du selber sagst, ist eben Dieser ruckizucki zu durchlaufen.
Die Strecke, die Tristan laut Beschreibung o.g. Dame ging, legte ich innerhalb von ein paar Miuten zurück.
Dennoch müssten sie doch theoretisch von anderen Zeugen gesehen worden sein.
Oder sind sie vielleicht irgendwo rein gegangen?


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 20:09
@SunnyBeatz
Find ich interessant, das Du dort warst. Für mich stellt sich die Frage, ob dieser Zopfmann, den die Nachhilfelehrerin gesehen hat, der gleiche war, der den Kindern Süßigkeiten gekauft hat. Wenn sie ihn eventuell schon früher mal ohne Tristan im Stadtteil gesehen hat, dann wohnte er vielleicht da. Wenn das Tristans früherer Wohnort war, vielleicht war es ein Bekannter von früher? Was ihn nicht als Mörder ausschließt


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 20:12
Diese Nachhilfelehrerin möchte man so vieles fragen. Aber das wird die Polizei doch sicher auch gemacht haben. Aber es scheint nichts weiter rausgekommen zu sein.


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 20:20
@FritzPhantom Genau. So war auch mein Gedankengang. Frau H. sagte ja, sie habe ihn vielleicht schon mal gesehen.


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 20:23
@SunnyBeatz
Genau das ist das Unbegreifliche. Dann muss sie ihn ja später wieder mal gesehen haben. Also entweder er war es und ist Hals über Kopf weg oder das hat sich geklärt und keiner hat es uns gesagt 🙄


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 20:51
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:So wie es scheint haben sich die beiden freiwillig verabredet zur Tat.
Parallelen etwa zum Fall des sogenannten Kannibalen von Rotenburg seien nicht zu erkennen, sagte Steltner. "Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass das Opfer irgendwie einverstanden war."
Quelle: https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2020/11/berlin-pankow-buch-blankenfelde-knochenfund-vermisster-festnahme.html?fbclid=IwAR26eWfdqgLkoQAOCelUbZQqtHwIwwwqKihHOPf7nh1bLWSbsICT5P8N8bs


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 21:32
Hab jetzt doch mal das ganze Interview mit Frau H aufgeschrieben

„Der Tristan kam mit seinem Begleiter hier aus der Gotenstraße“ (zeigt mit Hand nach rechts Gotenstraße, wenn ich richtig verstehe laut Google ist hinter ihr 2 Minuten entfernt die Siedlung Engelsruhe)

„Ist hier in den Schneidmühlenweg eingebogen und sie sind hier lang gegangen und ich konnte dann noch sehen das er vorne an der Ecke des Schneidmühlenwegs nach links abgebogen ist“
(laut Google dann auf die Königsteiner Straße, Fußweg 2 Minuten-frage mich von wo aus Frau H ihn damals gesehen hatte, aus welcher Situation heraus und weswegen sie die Beiden doch relativ lange beobachtet hatte, immerhin den ganzen Weg des Schneidmühlenwegs durch und beide Ecken jeweils von wo aus er kam und wohin er abbog)

Danach Fragen zum Phantombild

Fey: „Könnte denn der Mann, so ausgesehen haben?
Frau H: „Ja“
Fey: „Was sie so gesehen haben, vom Gesicht und so?“
Frau H: „Richtig, also was ich gesehen habe, also was ich wahrgenommen habe, kommt des Phantombild in etwas hin“
Reporter: „In wieweit kam ihnen denn der Begleiter von Tristan bekannt vor?“
Frau H: „Also er kam mir bekannt vor, ich konnte oder könnte jetzt auch nicht sagen woher aber vom Gesicht her, von der Statur her kam er mir bekannt vor, so als hätt ich ihn in diesem oberen Stadtteil ,also Engelsruhe unter Umständen schon gesehen und vielleicht auch nicht nur einmal“

Für mich klingt das alles eher schwammig und unsicher, einerseits ein eindeutiges Ja zum Aussehen, im nächsten Moment dann wieder zurückrudern auf ihre Wahrnehmung und das es in etwa hinkommt.
Ebenso deutliches, er kam mir bekannt vor, dann aber woher kann sie nicht richtig sagen und unter Umständen, vielleicht auch nicht nur einmal. Kann man jemand „vielleicht“ nicht nur einmal sehen?

Das sie Tristan in Begleitung eines Mannes gesehen hat stelle ich nicht in Frage, das war sicher so, aber der Vergleich zum Phantomtyp und das dieser Mann evtl. schon öfter dort gesehen wurde von ihr wirkt auf mich absolut unsicher.
Entweder habe ich jemand gesehen, schon sowieso wenn des Öfteren, oder nicht.
Bzw entweder hat es ein „Fremder“ geschafft aus welchen Gründen auch immer meine Aufmerksamkeit zu erregen und so wahrzunehmen das er mir in Erinnerung bleibt oder eben nicht. Wie seht ihr das?


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 21:35
Zitat von TroelstraTroelstra schrieb am 16.11.2020:„Als er schon älter war, habe ich ihn sehr oft zusammen mit Erwachsenen gesehen.
Was mich auch gewundert hat. Tristan war ja auch ein sehr hübsches Kind.
Was irgendwo gut angekommen ist mit seinem Aussehen und vielleicht auch seinem Wesen.“
[...]
Mich würde hierbei sehr interessieren, ob sie den Jungen denn nicht mal gefragt hat, was da los ist. Warum er mit Erwachsenen rumspatziert, wer die überhaupt sind und was er mit denen zu schaffen hat.
Das wäre doch eine ganz logische Frage gewesen....
Ja, die Aussage ist extrem bizarr. Es scheint so als ob sie monströse Aussagen macht oder darauf anspielt, dabei aber sehr lapidar und distanziert wirkt, als ob sie über das Wetter sprechen würde. Oh ja der Tristan ist gut bei Erwachsenen angekommen, war auch sehr hübsch. Wie soll man das denn verstehen? Was wäre denn eine unschuldige Interpretation dieser Aussage? Sie scheint zu sagen der 12-13 jährige Bub war mit Erwachsenen unterwegs weil er hübsch war und bei ihnen angekommen ist. Hallo? Erstens, es ist ja wohl nicht normal, dass kleine Buben mit Männern abhängen weil diese sie hübsch finden, zweitens, die gute Frau ist Erzieherin und kannte Tristan. Wäre es vielleicht angebracht gewesen dort zu intervenieren, wenn man denkt ein Kind hat seltsame Beziehungen zu Erwachsenen bei denen dieses gut ankommt und hübsch gefunden wird?

Auch die Spiegel Reportage, wenn ich mich recht entsinne, spricht nie wirklich explizit aus oder vertieft was hier angedeutet wird: dass Tristan mit Männern unterwegs war die Interesse an hübschen Buben im präpubertären oder pubertären Alter haben.

Mir erscheinen Aussagen die ein Kind in diese ... "Szene" platzieren doch relevant wenn dieses Kind später Opfer eines Mordes wird bei dem kranke Sexualphantasien eine Rolle gespielt haben könnten. Wenn er wirklich regelmäßig mit Männern verkehrt ist, die mit kleinen Jungen rumlaufen weil sie diese hübsch finden, dann kann da natürlich alles mögliche schief gehen, noch über das allgemein illegale und perverse Grundniveau hinaus.
Da gebe ich dir recht,diese Aussagen von ihr fand ich absolut unnötig und erschreckend, zumal das ihr aufgefallen zu sein scheint,aber den Vater zu informieren das sein Junge mit Erwachsenen Männern ,,abhängt,, viel ihr gar nicht ein sehr seltsam


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 21:38
Zitat von SunnyBeatzSunnyBeatz schrieb am 16.11.2020:Ich bin da ganz bei dir.
Darum komme ich immer wieder auf diese Zeugin zurück.
Vor allem stellen sich ja dies bezüglich dann folgende Fragen:

- Die Zeugin spricht in der Mehrzahl wenn sie die Erwachsenen erwähnt. Mit wie vielen verschiedenen Männern mag Tristan denn also unterwegs gewesen sein und vor allem warum???
- woher weiss die Zeugin das? Das erwachsene Männer Tristan hübsch fanden?
- wenn man derartige Beobachtungen machte, wieso informierte man den Erziehungsberechtigten nicht darüber?
- wieso sprach man diese Beobachtungen nicht mal ggü. dem Jungen an und fragte mal nach wer das ist, mit dem er da unterwegs war und was man miteinander zu tun habe?

Mir kommt das wirklich sehr merkwürdig vor.
Das ist nicht nur merkwürdig sondern fahrlässig von einer erwachsenen Person


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 22:41
Zitat von ReißzähnchenReißzähnchen schrieb:Da gebe ich dir recht,diese Aussagen von ihr fand ich absolut unnötig und erschreckend, zumal das ihr aufgefallen zu sein scheint,aber den Vater zu informieren das sein Junge mit Erwachsenen Männern ,,abhängt,, viel ihr gar nicht ein sehr seltsam
Also in dem Satz ist nur die Rede von "Erwachsenen", nicht von "erwachsenen Männern". Das finde ich schon einen wichtigen Unterschied, denn wenn sie gesagt hätte "mit erwachsenen Männern" wäre die Andeutung, dass da etwas nicht stimmte, wesentlich deutlicher als wenn es nur um "Erwachsene" geht, was auch Frauen oder sehr alte Leute (nur als Beispiel!) einschließt.

Und außerdem wissen wir nicht, in welchen Situationen sie Tristan mit den Erwachsenen beobachtet hat. Was, wenn er z. B. einer alten Damen die Einkaufstasche nach Hause getragen hat? Oder mit einer Frau mit Hund gesprochen hat (wie er es z. B. ja auch kurz vor seinem Tod getan hat)?

Und ich wäre auch vorsichtig, gleich "Vorwürfe" zu machen à la "Warum hat die nicht gleich Alarm geschlagen? Den Vater informiert oder besser gleich noch die Polizei geholt!" Wir wissen eben nicht, welche Situationen das waren. Nicht jeder, der mal ein Kind oder einen Jugendlichen nach dem Weg fragt ist gleich ein pädophiler Mörder.

Natürlich denkt man im Nachhinein, dass da möglicherweise etwas nicht ganz astrein gewesen sein könnte, aber das denkt man eben HINTERHER. Nach dem Mord. Und nachdem die Aussage der Zeugin in einer Fernsehdokumentation an der passenden Stelle eingebaut wurde.

Die Situationen in denen Tristan mit Erwachsenen sprach, mögen vielleicht ganz unverfänglich und alltäglich gewesen sein, so dass die Zeugin keinen Verdacht schöpfte.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 23:18
Es wäre besser, wenn die Polizei die Öffentlichkeit mit stets aktualisierten Fakten versorgen würde, beispielsweise auf der Seite BKA und nicht mit Zweideutigkeiten einer geschäftigen Lehrerin (die es sicher nicht böse gemeint hat).
Natürlich müssen Fakten die Täterwissen beinhalten oder Privates der Familie zurückgehalten werden.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 23:29
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:nicht mit Zweideutigkeiten einer geschäftigen Lehrerin (die es sicher nicht böse gemeint hat).
Die Lehrerin hat sich aber, zumindest soweit ich weiß, nur in einer älteren Doku geäußert. Von ihr hat man danach auch nichts mehr gehört....

Wobei natürlich Zeugenaussagen nach so langer Zeit generell immer problematischer werden.

Ich habe aber auch meine Zweifel, ob es seitens der Polizei und des BKA so viel zu aktualisieren gibt: Wer keine wesentlichen neuen Fakten hat, kann auch keine verkünden.....


melden

Mordfall Tristan

20.11.2020 um 23:42
@Niederbayern23

Sicher wollte sie einfach nur helfen, ich glaube auch nicht das da irgendeine böse Absicht dahinter steckte, um gottes Willen.
Finde die vielen "vielleicht-Aussagen" einfach nur wenig hilfreich und im dümmsten Fall sogar irreführend, vorallem vor dem Hintergrund das man sich dadurch auf einen Typ einschießt der dort evtl regelmäßig herumgestrolcht sein soll und man sich ständig fragt wieso er danach nicht mehr gesichtet wurde. Wenns den Typ so gar nicht gab ist das ein Fass ohne Boden.

Im April 98 ging man noch von einem ausländischen jungen Mann aus, irgendwelche Indizien muss es damals ja dafür auch gegeben haben

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-392821.html

Ab Minute 11, leider extrem kurzer Beitrag und leider auch der Einzige von April 98-Oktober 98 den ich gefunden habe, weiter hab ichs nicht geschafft (erschreckend wie wenig darüber berichtet wurde)


1x zitiertmelden