Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.405 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:20
@LIncoln_rhyME
Klar, Du hast ja auch keine Leiche zu verstecken.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:22
@OR1
Wo ist der Unterschied ? ? ?

Und "verstecken"???? :P


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:25
Naja das Problem ist nicht der Ablageort, sondern die Zivilisation drumherum.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:26
@OR1
@LIncoln_rhyME
@Ocelot
@Gildonus
@sue_bern
@zweiter
@hallo-ho
@Vidocquy
@lavande


Es gab übrigens vieeele Forster wege. In einen von denen ist sogar ein Auto rein gefahren.
Eventuell eine Abkürzung. Aber als vollkommen unbelebt würde ich die Gegend nicht bezeichnen.
Ich denke schon, dass der Ort an sich mit dieser schon gut deckenden Einfahrt gut gewählt war, oder zu mindestens nicht dumm und unüberlegt ausgewählt.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:33
@LIncoln_rhyME

Ich kann Dir selbst hier 5 ähnliche Orte an einem Tag präsentieren, ich würde bei allen aber davon ausgehen, dass sie nicht all zu spät gefunden wird, gerade wenn ich die Orte nicht kenne und auch das Verhalten der Menschen in der Umgegend nicht einordnen kann.

Als Bsp: Viele Regionen sind Ferienorte/ Erholungsorte. Im Sommer werden mit Kids oft Nachtwanderungen, Lagerfeuer etc. abgehalten. Woher soll man als Nichtkennender wissen, dass der Imker nicht 1 Mal die Woche seine Bienen kontrolliert oder im Sommer aller 14 Tage eine Nachtwanderung des örtlichen Ferienlagers in diese Ecke stattfindet.. Oder der Bund seine Soldaten zum Spaß dort durchs Dickicht krabbeln lässt. ...... etc. etc.

Und ein Bienenstock oder ein Hochsitz oder eine kleine Hütte..... als was auch immer man das nachts als Nichtwissender einstufen würde, wäre für mich definitiv ein Anzeichen von Zivilisation.
Das wäre wie Frauke auf dem Präsentierteller. Da muss man sich nicht die Arbeit machen und noch Reifenspuren und Kreuze hinterlassen, dafür aber Handy, Schmuck und Handtasche mitnehmen.

Täter oder Komplize war vorher schon mal an der Stelle.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:46
/dateien/49217,1397828779,herbram2Original anzeigen (0,2 MB)eine Karte im ANHANG, weil da spekulieren wuerde ob der Täeter Frauke nach dem letztem Anruf getoetet hat und sofort abgelegt

blue Route - von Bernhauser Feld (angeblich letzter Anruf am 27.6. mit "Ja, Nein, Nein" bis Herbram (weil es so nach Malinka aussieht dass er eher von Herbram-Seite kam) - 17,8 km, 20 Minuten

rote Route dann von dem Herbram zurueck nach Paderborn

(ich muesste Herbram angeben, weil Herbram-Wald gingte nicht)

es ergibt sich einen moeglicher "Kreis", also wie schon ueber Nieheim und Erste-Sms-Zeit-so-spät mehrmals nachgedacht wuerde dass der Täter ueber Bad Driburg also untere und längere Route nach nieheim gefahren wuerde und dann "im Kreis" wieder zurueck nach Paderborn (also per obere Route) also dass Frauke mit jemandem herumfhren ist und gequatscht (also noch freiwillig)

wenn ich mir die "Kreise" anschaue dazu noch Ortkenntnisse dann komm ich wieder auf ein Taxifahrer, eventuell auf ein Lieferant der so "Kreis" macht und unterwegs z.B. Apotheken oder Lebensmittelgeschäften, oder etwas ähnliches mit Ware jeden tag (auch eventuell mehrmals am Tag) besorgt


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:51
@sue_bern

Die Ortung fand in dem Gebiet um Dören herum statt. Deshalb glaube ich auch, dass man
von Hebram Wald her kam und nicht von Asseln, da man laut Google Maps genau so auf dem
schnellsten Weg an diese Ablage Stelle kommt.

Ortung Ablage Ort FraukeOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:53
Nur, wenn der Mord auch direkt nach dem Anruf überhaupt passierte. Sonst kann er von sonst wo gekommen sein. Darauf würde ich mich nicht festlegen....


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:54
wenn jemand davon ausgeht, dass der Täter Frauke im Auto getötet hat nachdem sie das letzte Telefonat führte, dann muss derjenige auch davon ausgehen, dass er mit diesem Auto zur Fundstelle fuhr. Das wäre in jeglicher Hinsicht riskant.

1. Möglichkeit: Ein normales Auto. Risiko Telefonat!!!
2. Möglichkeit: Ein Kastenwagen oder so was ähnliches, wo Frauke nicht einsehbar ist. Risiko Ablage!!

NEVER EVER!

Ich bleib immer noch dabei und erst recht nach dem Video von Malinka (danke!!), die Leiche lag da nicht 3-4 Monate


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 15:59
@Siegessicher
das denke ich mir auch oft

aber eine z.B. 2-3 monate alte Leiche umplatzieren - ist - wie soll ich es ausdruecken - nichts angenehmes (im hochsommer sogar)


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 16:06
das stimmt, wäre nicht angenehm. Auch der Geruch. wie immer er das auch gemacht hat.


Aber das Gewicht wäre z.B. nicht mehr gegeben. Ein Transport wäre viel leichter und schneller möglich.

Ich glaube übrigens auch dass das Häuschen eventuell von der Kripo aufgestellt wurde, mit Kamera. Ein Hochsitz kann es ja wohl nicht sein so dicht an der Straße


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 16:07
Wenn die Leiche zwischengelagert war - wo könnte er sie verstaut haben? Idee: Vielleicht im Wohnmobil, das ausbrannte... Wie lange muss die Leiche mindestens am Ablageort gelegen haben, damit der Verwesungszustand erreicht war, als sie entdeckt wurde?


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 16:08
@Ocelot


das Ausbrennen würde auf jeden Fall Sinn machen, denn einen Leichengeruch kriegt man sowieso nicht mehr raus. Und natürlich die Beweismittel


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 16:13
@sue_bern

Brandursache war Brandstiftung und es meldete sich niemand dem das Wohnmobil gehörte, oder?


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 16:17
Ein 2-3 Monate alte Leiche, wenn man die anhebt, zerbricht die nicht?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 16:25
@OR1
wenn sie z.b. in kuhltruhe war dann nicht :-/
wenn sie im wohnmobil war oder im gartenhaus, usw dann keine ahnung


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 16:28
@Ocelot
das beste an der Geschichte ist das 2 Wohnmobils ausbrannten
ein bei dem Haus von Besitzer
ein bei autounfall (ein glaube ich 23j Fahrer)
bei beiden waren GLEICHE Fotos von dem Wohnmobil veroffentlich, komisch

Brandursache bei dem ersten war nicht angegeben


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 16:33
Vorletzter Satz:
"Ein Brandermittler der Paderborner Polizei konnte noch am Freitagvormittag feststellen, dass offensichtlich ein Kabelbruch im Bereich des Abwassertanks zu dem Ausbruch des Feuers geführt hatte."

Quelle:
http://www.paderborner-zeitung.de/kreis-paderborn/delbruck/wohnmobil-brannte-aus.html


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 18:07
Zitat von OR1OR1 schrieb:Ein 2-3 Monate alte Leiche, wenn man die anhebt, zerbricht die nicht?
So denke ich doch auch,

und
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:@OR1
wenn sie z.b. in kuhltruhe war dann nicht :-/
wenn sie im wohnmobil war oder im gartenhaus, usw dann keine ahnung
das wird ja durch den Verwesungszustand nahezu ausgeschlossen(Kühltruhe).
WB oder GH? Dann wäre sie quasi zerbröselt und ich denke etwas in der Art hätten die Ermittler wohl auch publiziert....


melden

Mord an Frauke Liebs

18.04.2014 um 20:22
@Siegessicher

Ich möchte mal eben schnell freundlich darauf hinweisen, dass auch die Leiche von Tina Würth nach einer Zeit "umgebettet" wurde.

Auch sie lebte noch ungefähr eine Woche nach ihrem Verschwinden und wurde sogar noch mit dem vermutlichen Täter gesehen.

Das scheint also keine allzu seltene Praktik zu sein.


melden