Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.396 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:10
Nein, warum sollte Frauke die Uhr ablegen? Sie wurde mit denselben Klamotten gefunden - wenn er Wert darauf gelegt hätte, dann hätte er für frische Kleidung gesorgt.

@zweiter
Irrelevant - die Uhr, die sie trug - ist nunmal IHRE Uhr ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:12
@Interested
ich glaube eben nicht das frauke der typ ist, der mit einer uhr schläft.

ein schmuckstück ist was anderes wie kleidung.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:13
@zweiter

Ich glaube, Du vergisst dabei, dass sie nicht freiwillig dort war. Somit wird sie alles, was ihr Eigen war an sich behalten haben - auch ihre Uhr. Die nahm er ihr erst später ab!


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:16
@Interested
warum nahm er diese uhr erst später ab ,warum nicht gleich ?
was ist deine überlegung dabei ?
sicher würde sie alles bei sich behalten was sie bei sich trug ,aber wenn sie einen festen platz hatte an dem sie auch schlief und sich länger aufhielt ,dann würde sie die uhr irgendwann ablegen.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:17
Ach das Kreuz hab ich vergessen... Christliches Kreuz, eine Leiche, vll hat er es deswegen bei Frauke gelassen.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:18
@zweiter

Warum sollte sie das tun? Die Uhr war das einzige Untensil, an dem sie erkennen konnte, wie spät es war, wieviele Stunden vergangen waren, wielange sie schon weg war. Sie würde sie nicht ablegen. Und sie hat sicherlich nicht beim Schlafen gestört, denn entspannt geschlafen hat sie sicherlich nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:20
@Interested
da kann ich dir zustimmen
aber warum sollte der täter sie später abnehmen ,warum nicht gleich ?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:22
@zweiter
@Interested
@Ocelot
@Lumina85
@desireisthekey
@Sven1213
@hallo-ho
@Bocat2014
@sue_bern
@Vernon2




@Ocelot
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Sicher? Dachte wegen Datenschutzgründen dürfen keine SMS-Inhalte gespeichert werden. Zumindestens im Jahr 2006.
Ich kann dir versichern, dass die Polizei nach dem richterlichen Beschluss auch
an den Inhalt der SMS dran gekommen ist.



@Bocat2014
Zitat von Bocat2014Bocat2014 schrieb:Glaube schon das der Provider auch den Inhalt der SMS hat. Aber das wird wahrscheinlich nicht bekannt gegeben von der Polizei. Und wenn Prepaidkarte dann kann dieser Kontakt mit jedem gewesen sein.
Ich verstehe worauf du hinaus willst, möchte dich aber auf eine
Sache hinweisen :
Die Nummer des Anrufenden hat die Polizei sowie die IMEI des Gerätes.


@Ocelot
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Anderer Gedanke:

Er hatte ursprünglich vor die Sachen (außer dem Handy) der Leiche beizulegen. Nur hat er beim Wegschaffen vergessen die Sachen mitzunehmen. Vll wegen Zeitdruck? Psychische Belastung beim "Entsorgen" ?
Sehr guter und logischer Gedanken.
Die persönlichen Gegenstände könnten auch einfach nur nicht dabei gewesen
sein, weil der Täter meiner Vermutung nach, an diesem Abend gar nicht das letzte
Telefonat geplant hatte und auch nicht den Tod von Frauke.


Was ist, wenn Frauke sich das GANZE Telefonat über nicht so verhalten hat, wie
es vorher " abgesprochen " war mit dem Täter.
Siehe vorherige Anrufe.
Mich hat immer gewundert, warum sie beim letzten Anruf
nicht genau so wie bei den anderen Anrufen aus diesem Gebiet in PB
sagte, dass sie in PB ist und HEUTE nachhause kommt.

Durch das " ja, nein nein " und die restlichen nicht wirklich zur Zufriedenheit des
Täters beantworteten Fragen kann es zu einer Kippung der Situation noch
an diesem Abend gekommen sein.
Sprich : der Täter hatte die Dinge von Frauke nicht dabei, aber tötete sie und
musste die Leiche in dieser Nacht noch weg schaffen.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:22
@Interested
ich würde sagen die uhr stört beim festhalten ,am handgelenk zerren,handgelenk halten ,fixieren.
dabei hinterläßt der täter haut.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:23
@zweiter

Weil die Uhr erst nach dem sie tot war, an Bedeutung für ihn gewann. Bis dahin hat ihn das nicht weiter beschäftigt. Die Klamotten konnte er nicht gebrauche, die trug sie ja und andere hatte sie nicht - das Kreuz hat er nicht bemerkt oder wie @Ocelot meint, als christl. Symbol...dachte ich auch schon dran, hatte ich @hallo-ho mal geschrieben. Die Uhr, die kann er sich immer wieder anschauen, an ihr schnüffeln und sie erinnert ihn an Frauke.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:25
@zweiter

Er hat sie getötet...meinst Du, er hat sich Gedanken darum gemacht, ob es ihr weh getan hat, wenn er ihre Handgelenke festhielt? Und wenn Hautschuppen von ihm an der Uhr sind, dann hast Du selbst ne gute Erklärung dafür geliefert, warum er die Uhr hat. Ich wette, sie befindet sich noch immer in seinem Besitz.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:26
@Interested
du meinst also, erst nach dem tot wurde die uhr abgenommen.?
an der uhr schnüffeln ist für mich übertrieben .

es gibt sicherlich täter die das machen ,aber die sind auch extremer in der tat.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:29
@zweiter

Warum ist das übertrieben für Dich? Wenn Frauke sein Objekt der Begierde war, warum sollte er das nicht tun? Und was an dieser Tat ist nicht extrem für Dich? Einen Menschen über einen langen Zeitraum gegen seinen Willen gefangen halten, ihn mit 30 Sek. Anrufen zu quälen, ihn töten und wie Müll an den Waldrand schmeißen. Was ist daran nicht extrem?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:39
@Malinka
der letzte Anruf dauerte ja schon eherblich länger als die vorherigen Anrufe. Wann genau ist das "ja, nein, nein" gefallen? Schon zu Beginn? Wenn ja, würde es dafür sprechen, dass der Täter sie noch einige Minuten länger reden lies, um Schadenzbegrenzung zu betreiben. Eventuell zog er nach dem Anruf ein Fazit, welches hieß: Es wird Zeit, die Sache zu beenden. Also wie du sagst, erst nach dem Anruf beschloss, sie (vorzeitig) zu töten.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:39
@Interested
täter die an uhren schnüffeln usw ,ein objekt der begierde haben.
konzentrieren sich auf diese person .
je nach dem wie vernarrt sie sind, wird es für diese person eine quälerei ,ich möchte das lieber nicht ausführlich beschreiben .
aber sie fahren nicht mit der person herum und kontakten andere personen .
sondern bleiben im versteck mit dem opfer und "vergügen" sich .
es ist einfach nur das ziel diese person zu beherrschen zu besitzen sich in sie wieder zu spiegeln oder sogar in diese person zu leben .
genauer kann ich es gerade nicht beschreiben.will ich auch nicht

aber es ist ein anderer typ täter.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:44
Zitat von zweiterzweiter schrieb:täter die an uhren schnüffeln usw ,ein objekt der begierde haben.
konzentrieren sich auf diese person .
ER konzentrierte sich auf diese Person! So sehr, dass er sie gefangen hielt!
Zitat von zweiterzweiter schrieb:je nach dem wie vernarrt sie sind, wird es für diese person eine quälerei ,ich möchte das lieber nicht ausführlich beschreiben .
ER war vernarrt in sie! ER quälte sie mit diesen Telefonaten und dem Versprechen, sie gehen zu lassen - darum sagte es Frauke auch immer wieder!
Zitat von zweiterzweiter schrieb:aber sie fahren nicht mit der person herum und kontakten andere personen .
sondern bleiben im versteck mit dem opfer und "vergügen" sich .
Jeder Täter ist ein Individuum. Er hatte sie ständig im Versteck, sein Vergnügen war ihre Angst und Anwesenheit!
Zitat von zweiterzweiter schrieb:es ist einfach nur das ziel diese person zu beherrschen zu besitzen sich in sie wieder zu spiegeln oder sogar in diese person zu leben .
ER beherrschte Frauke, er hatte sie ja schließlich. ER legte die Spielregeln fest! ER gewährte Telefonate. ER sah die Angst und die Hoffnung in ihren Augen. ER beendete das Spiel - mit ihrem Tod. ER lebte sie, da sie nun nach seinen Spielregeln spielen musste!


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:57
Ich reposte da mal meinen Eintrag von oben.
Weil ich glaube, dass er untergegangen ist.
Ich finde die Überlegungen plausibel und halte sie für eine
mögliche Erklärung warum die persönlichen Dinge von Frauke nicht dabei waren.
Die persönlichen Gegenstände könnten auch einfach nur nicht dabei gewesen
sein, weil der Täter meiner Vermutung nach, an diesem Abend gar nicht das letzte
Telefonat geplant hatte und auch nicht den Tod von Frauke.

Was ist, wenn Frauke sich das GANZE Telefonat über nicht so verhalten hat, wie
es vorher " abgesprochen " war mit dem Täter.
Siehe vorherige Anrufe.
Mich hat immer gewundert, warum sie beim letzten Anruf
nicht genau so wie bei den anderen Anrufen aus diesem Gebiet in PB
sagte, dass sie in PB ist und HEUTE nachhause kommt.

Durch das " ja, nein nein " und die restlichen nicht wirklich zur Zufriedenheit des
Täters beantworteten Fragen kann es zu einer Kippung der Situation noch
an diesem Abend gekommen sein.
Sprich : der Täter hatte die Dinge von Frauke nicht dabei, aber tötete sie und
musste die Leiche in dieser Nacht noch weg schaffen.



melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:59
@Malinka

Es ist natürlich eine Möglichkeit, dass es so gewesen sein könnte. Nur was hat sie denn so besonderes gesagt am Telefon? Einmal Ja und dann Nein, nein - rechtfertigt das die sofortige Tötung? Es muss danach zu etws gekommen sein. Sie könnte sich massiv zur Wehr gesetzt haben und selber eben den Entschluss gefasst haben, sich zu wehren, da es für sie nicht absehbar war, dass er sie je gehen lassen würde. Sie hat vielleicht alles auf eine Karte gesetzt - und verloren?!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 16:59
@Malinka
ach du wolltest n Feedback? ;-) Ja, find deine Ausführungen sehr gut und nachvollziehbar!

Man, man Frauen.... :D


melden

Mord an Frauke Liebs

15.03.2014 um 17:01
@Interested
du hast mich nicht verstanden ,wie ich sehe .
mit quälen meine ich extremere sachen.

selbst wenn die anrufe quälend waren was ich auch nicht abwehrten möchte ,waren sie dennoch nicht extrem
und außerdem auch immer eine hoffnung .
es wurde weder was verlangt noch gedroht aus sicht des täters ,auch frauke hat sich "nur müde und etwas durcheinandern angehört.

@Malinka
dein post ist nicht untergegangen

ich denke auch so ,die sachen waren im versteck und wurden beseitigt,
oder sicher woanders versteckt .

nach ihren letzten gespräch gab es einen befreiungsversuch von frauke, der mit dem tot endete.
ich denke die situation war nicht mehr tragbar sowohl für den täter, als auch für frauke.


melden