Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

84.953 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

01.09.2014 um 23:57
Neben Paderborn und Höxter könnte ich mir auch den Raum Altenbeken als Wohnort vorstellen. Man kommt schnell nordwärts richtung Nieheim und auch zügig nach Herbram Wald. Außerdem fand man Frauke in der Nähe der Bahnschienen. Altenbeken ist eine alte Eisenbahner Stadt und viele Leute kennen die Strecke rund herum vom Wandern oder Zugfahren, Kinder vom Spielen im Wald.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 11:21
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das sagt doch aber gar nichts darüber aus. Wenn ich heute aus London ne SMS schicke und morgen in Deutschland irgendwo - dann sucht man mich mit Sicherheit nicht in London, sondern hier! Und über den Wohnort, sagt es nichts aus - der Täter ist bis dato unbekannt!
Würde ich auch so sehen. Die Sendeorte wurden meines Erachtens aus anderen Gesichtspunkten gewählt.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 11:45
@Interested
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wer von uns, macht sich Gedanken dazu, ob man weiß, von wo die SMS gesendet werden -ich zumindest nicht und wird im Normalfall ja auch nie publik.
Also ich denke wenn man in Panik oder sogar geplant handelt
denkt man zumindest darüber nach.
Sollte die Situation hier schon eskaliert sein wird der Täter
gewiss nicht gedacht haben, dass es eine gute Idee gehalten
haben mal das Handy an zu machen und
eine blödsinnige SMS ab zu senden.

An dieser Stelle hätte ja bereits klar sein müssen für den
Täter, dass er Frauke nicht gehen lässt.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Ähhh nee! Wenn man nur irgendwo durchfährt, zu welchem Zweck auch immer, gibt das null Aufschluss über Nix.
Wenn man durchgefahren ist, ja.
Aber ist man den auch " nur " durchgefahren?
Und wenn man an diesem Abend dort nur durchgefahren ist,
so ist es völlig unnötig die Kontakte in PB als Ablenkung zu betrachten.
Denn es gäbe dann ja keinen Hinweis auf irgendetwas vor dem
der Täter sich hätte fürchten müssen.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Doch - man hat zu dem Zeitpunkt nicht gesucht im Sinne von Suchen. Es war ne erwachsene Frau. Und logischerweise hätte man sich auf den Ort konzentriert, von wo aus die Kontakte aufgenommen wurden. Also Paderborn.
Dem kann ich nur widersprechen.
Man konzentrierte sich eben nicht auf Paderborn.
Wie auch?
Man hat vor Sonntag ja auch noch nicht ein mal offiziell
gewusst von wo aus Frauke sich meldete.
Der einzige Hinweis selbst blieb bei ihrer Aussage am
Telefon sie sei in Paderborn.

Aber abgesehen davon hat man ja die Leute in Nieheim bereits
durch die Medien aufmerksam gemacht auf das Verschwinden von Frauke.
Die Anzeige furch Frau Liebs wurde zwar an die Paderborn Polizei weiter
geleitet, jedoch wurde sie in Bad Driburg gestellt.

Und Bad Driburg gehört zum Kreis Höxter.
Es gab also nicht nur die Aufmerksamkeit der Polizei in
Paderborn sondern auch im Kreis Höxter.
malinka schrieb:
Der Täter hätte Frauke im Endeffekt dort festgehalten, wo die
Suche nach Frauke und die Aufmerksamkeit kurz nach ihrem Verschwinden
am intensivsten hin gelenkt wurde.

@Interested schrieb:
Und das war ja wohl Paderborn. Und natürlich nur unter der Prämisse, dass sie festgehalten wurde.
Das Frauke festgehalten wurde wusste aber noch niemand.
Eventuell hatte man eine Vermutung, aber wirklich gewusst haben
wird man es erst nach dem letzten Anruf am Dienstag und
dem im Gespräch gefallenen " Ja" auf die Frage danach.

Die Suche wurde intensiv in alle Richtungen betrieben.
Lübbe/Minden, Paderborn, Kreis Höxter.
Es wurde überall gesucht.

Aber das Nieheim durch die 1. SMS und die Bezugslosigkeit von Frauke
zu diesem Bereich herausstechen würde aus den ganzen
Punkten auf der Karte hätte von Anfang an klar sein müssen
für alle Beteiligten.

Frauke und Chris waren ja so zu sagen Paderborn Neulinge.
Wenn Frauke jemanden aus Nieheim erwähnt hätte oder jemanden der
in dieser Gegend wohnte, dann wäre man ruck zuck an diese Person
ran getreten.

Man wird sich gefragt haben, wenn Frauke dort besuchen wollte,
als sie sich nach Höxter begab.
Man würde Fragen stellen und nachforschen, auch schon in
den ersten Tage während ihres Verschwindens.

Frauke war also in einer Gegend in der sie keinen kannte.
Frauke hatte es irgendwie geschafft ihr Handy funktionsfähig zu
machen und es kam eine SMS von Frauke von diesem Ort die
zumindest durch den Inhalt vorgibt, dass " alles in Ordnung sei ".
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das sagt doch aber gar nichts darüber aus. Wenn ich heute aus London ne SMS schicke und morgen in Deutschland irgendwo - dann sucht man mich mit Sicherheit nicht in London, sondern hier!
Wenn du heute eine SMS in London verschickst
und morgen eine aus Berlin versendest, dann wird man dich
definitiv in LONDON und in Berlin suchen.
Also in jeder Gegend in der du vermutlich sein könntest.

Wer sagt denn, dass du übermorgen nicht schon aus Paris schreibst.
Man kann nur deiner Spur folgen, nicht vorhersehen von wo
aus du die Nachrichten versendest.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Und über den Wohnort, sagt es nichts aus - der Täter ist bis dato unbekannt!
Ich spreche nach wie vor von meinen Überlegungen.
Ich könnte jetzt auch einfach damit aufhören mir
Gedanken zu machen, weil NICHTS IRGENDETWAS aussagt
in diesem Fall.
Jedoch halte ich es für einen FAKT, dass Fraukes
Handy sich im Raum Höxter aufhielt, als die 1. SMS versendet wurde.
Fakt ist auch, dass die Kontaktaufnahmen im Raum Paderborn festgehalten wurden.
Fraukes Leiche wurde in Herbram Wald abgelegt.

Das alles kann dafür sprechen, dass der Wohnraum des Täters
irgendwo in diesem Gebiet liegt.
Ob das so ist kann ich natürlich nicht beweisen.
Deshalb ist alles was ich mir überlege ja auch eine Spekulation.

Würde ich keine Spekulationen anstellen, dann könnte ich nicht
weiter machen hier.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 12:57
Also ich denke wenn man in Panik oder sogar geplant handelt
denkt man zumindest darüber nach.
Ich weiß es nicht! Ich denke, die Brisanz des Versendeortes, wurde erst nach Veröffentlichung überhaupt bewusst.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Und wenn man an diesem Abend dort nur durchgefahren ist,
so ist es völlig unnötig die Kontakte in PB als Ablenkung zu betrachten.
Stimmt bedingt, es sei denn, man wollte da was entsorgen oder aber die Verwirrung komplett machen. Zugegeben, macht es in meinem Szenario mehr Sinn, die Ablenkung zu stiften.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Dem kann ich nur widersprechen.
Man konzentrierte sich eben nicht auf Paderborn.
Wie auch?
Man hat vor Sonntag ja auch noch nicht ein mal offiziell
gewusst von wo aus Frauke sich meldete.
Der einzige Hinweis selbst blieb bei ihrer Aussage am
Telefon sie sei in Paderborn.

Aber abgesehen davon hat man ja die Leute in Nieheim bereits
durch die Medien aufmerksam gemacht auf das Verschwinden von Frauke.
Die Anzeige furch Frau Liebs wurde zwar an die Paderborn Polizei weiter
geleitet, jedoch wurde sie in Bad Driburg gestellt.
Man konzentriert sich schon auf den Wohnort - Nieheim kam in Frage, weil man in der Zeitung den Ort bekanntgegeben hat. Bad Driburg spielt hier eine untergeordnete Rolle. Würde Frau Liebs in Berlin die Anzeige erstattet haben, weil sie dort wohnhaft wäre, dann würde man auch nicht in Berlin suchen. Aber ich verstehe, worauf Du hinaus willst.
Frauke hatte es irgendwie geschafft ihr Handy funktionsfähig zu
machen und es kam eine SMS von Frauke von diesem Ort die
zumindest durch den Inhalt vorgibt, dass " alles in Ordnung sei ".
Du weißt ja, dass ICH genau das für den Fake halte und somit diese erste SMS auch genau den Sinn macht und auch die Inhalte Sinn erhalten, zu suggerieren, alles ist ok!
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ich spreche nach wie vor von meinen Überlegungen.
Ich könnte jetzt auch einfach damit aufhören mir
Gedanken zu machen, weil NICHTS IRGENDETWAS aussagt
in diesem Fall.
Ich auch :D Ist von mir auch nur alles Überlegung, Spekulation und am Ende, ziehen wir an einem Strang - wir alle würden gerne zur Aufklärung dieses Falles beitragen - jeder, mit seinen Ansätzen.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 13:38
@Malinka
@Interested
wenn ihr frauke abends im pub gesehen hättet und ihr dann später zuhause sitzend, eine sms bekommt,
mit dem text den wir kennen,was würdet ihr denken ?


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 13:55
@zweiter

Meinste jetzt zufällig im Pub sie getroffen aber nicht den Abend bei ihr am Tisch verbracht?


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:09
@Ocelot
nein ,ich meine was würdest du denken wenn du diese nachricht bekommst
nachdem du sie vor 1-2 stunden noch im pub gesehen hast.

ich würde denken ,sie hält sich den abend ja noch ganz schön lange auf ,muss wohl ein guter abend sein .
mal abgesehen das die sms etwas spät kam ,aber man weiß ja das die guten zeiten immer schnell rumgehen und die zeit schnell verstreicht.
ich würde aber auf jedenfall denken das sie in paderborn ist und unterwegs,vermutlich mit freunden aus dem pub.
das wäre das erste
als zweites würde ich mir dann etwas sorgen machen,wegen der späten zeit und dem schlüsselproblem,weil ich es nicht ab kann, wenn mich nachts jemand rausklingeln will.

allerdings gönne ich jeden einen schönen abend und wenn ich wüßte das derjenige gerne auch mal spontan länger bleibt ,dann wäre es mir egal .
sogesehen würde ich mich dann aufs ohr hauen ,was soll schlimmes sein ,außer das ich geweckt werde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:10
All die Seiten sind ja fulminant. Sich da durchzuarbeiten ist Arbeit.
Ich glaube des Rätsels Lösung steht in den Beiträgen schon geschrieben.

-> eine Zeugin für das ins Auto zerren
-> Frauke wird als zuverlässig und bodenständig von allen Seiten bezeichnet
-> Frauke erweckte keinen freiwilligen Eindruck am Telefon
-> User Ali1959 erklärt er habe durch den bearbeitenden Komissar erfahren: "Mama" sei ein Zeichen gewesen
-> der Mitbewohner wird durch die Polizei kategorisch ausgeschlossen
-> Frauke wurde am Telefon von anwesenden Personen erkannt
-> Frauke gibt zu festgehalten worden zu sein

Ihre Freundin Hase10 schreibt hier im Forum:

So wie Frauke bei den Telefonaten gesprochen hat war nicht sie, wir kennen sie alle und wir sind alle der Meinung sie wusste was mit ihr passiert, denn mit jedem Telefonat hat sie sich mehr und mehr von uns verabschiedet, bis zum letzten Telefonat wo sie sagte, sag Mama und Papa das ich sie lieb habe und dann war das Telefonat sofort beendet.

Meine Theorie:
Frauke wurde in ein Auto gezerrt. Es waren keine Freunde. Freunde/gute Bekannte hätten sie nicht zerren müssen.
Die einzigen Hinweise auf den Täter sind für mich zwei Dinge: ein Fahrzeug und der Hinweis "Mama".
Vermutlich nannte Frauke ihre Mutter sonst nicht Mama. Mama ist hier vielleicht ein ähnliches einbringen wie Christos.
Die erste SMS entstand durch Frauke aber durch den Druck der Täter. Um 00:49 war Frauke nicht mehr freiwillig in Nähe der Täter.

Ob Frauke nach dem Pub noch ein spontanes Date, ein spontanes Treffen, eine spontane Fahrt nach Honuluu ist völlig egal.
Eine Freiwilligkeit um 00.49 Uhr setzt einen Erklärungswillen von Frauke in der SMS voraus. Nicht wo oder bei wem sie ist. Aber wann
sie ungefähr zu Hause ist. Das komme später wäre ok gewesen mit einer weiteren zeitlich Einschränkung. Diese zeitliche Einschränkung fehlte vollständig.

Die Inhalte der Anrufe sprechen weiterhin für sich Frauke übermittelt Informationen ohne etwas zu sagen. Keine Erklärung für die Situation, keine
Erklärung für nicht eingehaltene Aussagen. Völlig unpersönlich.Vorgegeben, unter Angst.

Die Täter sind für mich im weiteren Umfeld der Mutter zu suchen.

Alternativtheorie für mich wäre englische Soldaten, die Frauke zufällig haben die Straße entlanglaufen sehen und sie durch ihre Bekleidung, Statur und den Haarschnitt wiedererkannt haben. Der Täter hatte keinen Bürojob. 'Befreundete ' Täter hätten sich vor Donnerstag gemeldet.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:17
@zweiter
Zitat von zweiterzweiter schrieb:sogesehen würde ich mich dann aufs ohr hauen ,was soll schlimmes sein ,außer das ich geweckt werde.
Hat C. dann ja wohl auch getan. Nur war er etwas "pissed off" als Frauke um 3 Uhr noch nicht da war - verständlicherweise.
Zitat von Einstein.Einstein. schrieb:eine Zeugin für das ins Auto zerren
Die Aussage ist nicht gesichert. Das weiss man nur vom "Hörensagen".
Zitat von Einstein.Einstein. schrieb:User Ali1959 erklärt er habe durch den bearbeitenden Komissar erfahren: "Mama" sei ein Zeichen gewesen
Ahja klar. :aluhut:


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:18
@Einstein.
"mama" könnte ein hinweis sein,auch in die richtung driburg,nicht unbedingt ein hinweis auf das umfeld der mutter,wobei auch beides sein kann.
ich kann dem zum größten teil zustimmen ,keine freiwilligkeit ab spätestens 23.30 uhr


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:20
@Kältezeit
was würdest du denn machen ? außer
"pissed off"


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:21
ich meine die erste sms ,zeigt nichts anderes wie die anrufe auch.
bin in paderborn


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:22
Zitat von zweiterzweiter schrieb:was würdest du denn machen ? außer
"pissed off"
Mich hinlegen...

Was soll die Frage?

Am Morgen dann jedoch, nachdem ich bemerken muss, dass die Person immer noch nicht aufgetaucht ist, würde ich herumtelefonieren im Bekanntenkreis, die Krankenhäuser abtelefonieren und wenn dies nichts bringt, die Polizei alarmieren.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:25
@Kältezeit
schuldigung das ich euer hoheit eine frage stelle.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:26
Grundsätzlich besteht ja die Möglichkeit, einfach mal direkt anzurufen und zu fragen, wie lange es noch etwa dauern wird. Ob Chris das gemacht hat, weiß ich freilich nicht. Kommt auch darauf an, wie man selbst gestrickt ist und ob es zwischen den beiden üblich war, bei sowas nachzufragen.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:26
Zitat von zweiterzweiter schrieb:schuldigung das ich euer hoheit eine frage stelle.
So war das nicht gemeint.

Ich frage mich nur, worauf du hinaus willst. Verstehe ich nicht ganz.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:26
@zweiter

Ich wäre erstmal verwundert. Ärgern würde ich mich auch etwas, da ich ja schlafen gehen will, aber so was kann ja mal vorkommen. Je später es wird, würd ich mich noch mehr ärgern. Jedoch würd ich iwann anfangen mir Sorgen zu machen und versuchen sie anzurufen. Wenn das Telefon ausgeschaltet ist, dann wüsste ich nicht wie ich es einordnen soll. Das etwas passiert sein könnte, versucht man ja auch iwie zu verdrängen und daran zu glauben, dass bestimmt alles ok ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:27
@hallo-ho
vielleicht hat er es gemacht und das handy war aus,wer weiß das .?


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:28
@zweiter
chris und die polizei.... sonst niemand. nur falls es einen täter gibt, weiss er es natürlich auch....zumindest obs aus war.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.09.2014 um 14:28
Das etwas passiert sein könnte, versucht man ja auch iwie zu verdrängen und daran glauben, dass bestimmt alles ok ist.
Das ist grundsätzlich ja auch gut so. Zum einen ist es rein statistisch recht unwahrscheinlich, zum anderen würden die meisten Menschen wohl verrückt werden, wenn sie bei jeder Unregelmäßigkeit gleich vom Schlimmsten ausgehen würden.


melden