Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.141 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 14:24
@zulu67

Ich habe doch bereits in meinem Beitrag an @nettefrau41 gesagt, dass ich ein solches Szenario wie von dir gerade dargestellt, für möglich halte. Die obigen Punkte verdeutlichen nur, weshalb ich eine solche Theorie nicht präferiere.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 14:27
Und vielleicht ist an den Gerüchten, dass sich Frauke bereits im Vorfeld verfolgt fühlte, doch irgendetwas dran. Vielleicht haben die Täter schon vor dem 20.06.2006 auf eine günstige Möglichkeit gelauert, um Frauke zu entführen. Vielleicht ist sie schon eine ganze Zeit lang beobachtet worden.

Es steht ja auch fest, dass der/ die Täter in der Woche nach Frauke`s Verschwinden sehr viel Zeit gehabt haben müssen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie Frauke alleine in einem Versteck zurückgelassen haben. Das bedeutet, dass die Täter in der Zeit entweder Urlaub hatten oder aber arbeitslos waren ( siehe meine vermutete Täterbeschreibung oben: Arbeitslos, Perspektivlos, Sozialversager).


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 14:28
@Blondi23
Ja das habe ich schon verstanden, alles gut :-)
Es ist doch auch gut, dass hier jeder User seine eigene Theorie hat, oder?


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 14:29
@zulu67

Ähm......was meinst du, weshalb ich diese Einteilung in FFtler und Nicht-FFtler ablehne und eben noch schrieb, dass ich jedem Aspekt offen und unvoreingenommen gegenüber stehe? :D


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 14:31
@Blondi23
Ich finde es ja auch super, dass du die Einteilung in FFTler und Nicht- FFTler ablehnst.
Was ist deine favorisierte Theorie zu dem Motiv (wenn ich fragen darf!?)


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 14:34
@zulu67

Ich denke, dass Frauke einem Täter aus ihrem alltäglichen Umfeld zum Opfer gefallen ist, der ein Einzelgänger ist und somit mit großer Wahrscheinlichkeit (auch weil alltägliches Umfeld ein ziemlich großer Bereich ist) durch das Raster gefallen ist. Die Wesensbeschreibung und damit auch ein Teil des Motivs habe ich vor einigen Seiten noch @nettefrau41 dargestellt, ich würde dich deshalb bitten, da mal zu schauen. ;)

Und ja, warum solltest du nicht fragen dürfen? Darum nimmt man doch an einer solchen Diskussion teil und tauscht sich aus.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:10
Zitat von Blondi23Blondi23 schrieb:Nur hatte der Täter oder die Täterin keine Garantie, dass Frauke in diesem Zustand aufgefunden wurde, wie sie aufgefunden worden ist. Wer gibt denn die Garantie, dass sich keine Hautschuppen oder irgendwelche Pollen im Haar auf der Leiche befinden, die weder mit der Vegetation des Ablageortes, noch mit der DNA Fraukes übereinstimmen?
Oder Fasern der entsorgten Kleidung. Stimmt schon, was Du sagst, jedes Kleidungsstück, jedes Accessoir, selbst jeder Ort, an dem der Täter mit ihr war, ist ein Spurenträger oder liefert welche.

Bisschen OT, aber teilweise werden DNA-Analysen auch mit Pflanzen gemacht, wenn irgendwo Reste von Baumrinde in Kleidung oder dem Auto oder den Schuhsohlen eines Verdächtigen ist, oder Moose oder Gras, wird geguckt, ob es genau der Baum, das Moos ist, wo das Opfer gefunden wurde. Und zwar nicht dieselbe Art von Pflanze sondern genau dieselbe, mit identischem pflanzlichem DNA-Fingerprint oder Gensequenz. Kommt allerdings wohl selten zum Einsatz.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:13
Vermutlich kamen erst all die Gedanken wie Spuren erst nach Leichenablage.
Daher denke ich auch, dass die Tötung nicht geplant sondern aus Affekt geschah.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:18
@z3001x

Ich würde mal behaupten, dass gerade solche Gegenstände wie Schuhe (das Profil), Uhren aufgrund der Glieder, Handys aufgrund ihres Aufbaus zahlreiche Möglichkeiten bieten, um DNA-Material oder pflanzliches Material "aufzubewahren".

Kleidung könnte man zur Not noch absaugen (wird so z.B. auf Kreuzfahrtschiffen gemacht, die Richtung Antarktis unterwegs sind, da es auf dieser Route Inseln gibt, in die kein Pflanzenmaterial eingeschleppt werden darf, das dort nicht heimisch ist). Aber bei solchen Sachen wie Handys und so ist die Möglichkeit, was nicht komplett entfernen zu können, deutlich höher. Da die Schuhe bei Frauke gefunden wurden, habe ich die Hoffnung, dass sich dort irgendwas festgesetzt hat, was einen Anhaltspunkt liefert und die Beamten noch nicht veröffentlicht haben.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:22
Es kann ja aber auch sein, dass die "Wertgegenstände" verschwunden sind, weil sie Fingerabdrücke enthielten, die auf der Kleidung nicht auszumachen sind. Und dann kann es auch sein, dass anfänglich ein Raubmord suggeriert werden sollte, dieser Plan sich dann aber zerschlagen hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:23
@Interested

Fingerabdrücke sind natürlich auch noch ein Aspekt, stimmt.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:23
@Interested
Raubmord suggerieren wollen und dann die Leiche in der Waldpampa ablegen? Neeeee... Dann hätt man sie mitten in Pb ablegen müssen und nicht eine Woche lang Fakey-Theater aufführen müssen ;) Wobei ein suggerierter Raubmord ca. 1 Mio mal intelligenter alls FF gewesen wäre, wenn FL denn schon am gleichen Abend verstorben sein sollte (mit FF mein ich Fake-Frauke, nicht den Mod ;))


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:26
@hallo-ho

Wo sollte sie denn sonst abgelegt werden? Auffällig ist ja nunmal, dass Uhr, Tasche samt Inhalt und Handy fehlen..alles Dinge, die Fingerabdrücke aufweisen könnten...Ist ja nur ne Mutmaßung, dass es angedacht war...die Telefonate, sprechen ja eine andere Sprache.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:27
Zitat von InterestedInterested schrieb:die Telefonate, sprechen ja eine andere Sprache
Sag ich doch.

Aber ein vorgetäuschter Raubmord hätte dem Täter viel Arbeit erspart, wenn FL bald nach dem Pubbesuch verstorben wäre.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:28
@hallo-ho

Moah...Du hast editiert :D
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Aber ein vorgetäuschter Raubmord hätte dem Täter viel Arbeit erspart, wenn FL bald nach dem Pubbesuch verstorben wäre.
Kann ihm später auch eingefallen sein ;)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:30
Zitat von InterestedInterested schrieb:Moah...Du hast editiert :D
So bin ich! :D
Zitat von InterestedInterested schrieb:Kann ihm später auch eingefallen sein ;)
Eine Woche Fake-Theater und dann fällt ihm die Patentlösung ein? Das ist so bitter, dass ich mit dem Täter Mitleid kriege.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:31
Raubmord an einer Dame, die höchstens 5 Euro in der Tasche hatte?

Wie oft passiert so etwas? Also ich meine Raubmord auf offener Straße?

Oder missverstehe ich hier gerade nur etwas?


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:31
@hallo-ho

Nein - menno...vor dem Fake Theater, sofern es überhaupt eines gab ;)
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:So bin ich! :D
Revenge is mine :D


melden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:33
@Kältezeit
Ich hab mal von einer Joggerin gehört (Mutter eines fünfjährigen Jungen), die wegen scheiß 5 Euro erstochen wurde.
Nein, es ging um die Idee, dass man FL ohne Handy etc. abgelegt hat, um einen Raubmord zu suggerieren. Ich erklär, warum ich das nicht für plausibel halte, dass diese Idee aber im Falle einer FF dem Täter viel Arbeit erspart hätte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.12.2014 um 15:45
@hallo-ho

Ist ja nicht so, dass ein Täter im Vorfeld weiß, wieviel Kohle oder welche Wertgegenstände, jemand bei sich hat. Ich verstehe also die gesamte Frage nicht, weil sie gestellt wird aufgrund Fakten, die wir im Nachhinein erfahren haben. Es sei denn, Frauke lief mit nem Pappschild rum, auf dem stand: Habe nur knapp 5 Euro dabei...


melden