Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.139 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 09:05
@katzeundhund
Zitat von katzeundhundkatzeundhund schrieb:a) ist es eigentlich bekannt, WORUM es in dem SMS Verkehr im PUB ging?

b) weiß jemand, inwieweit C nach der SMS noch versuchte Kontakt aufzunehmen und in welcher Form (Anrufe, Telefonate, vielleicht sogar Telefonate an / SMS an Dritte?
Ja das ist der Polizei bekannt.
Und ich denke Chris hat einfach gewartet und nicht mehr versucht an zu rufen
weil er denke ich mir davon ausging, dass Frauke bei Isabella schläft.
Schließlich war er am nächsten Morgen erstaunt, dass sie nicht bei der Freundin war.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 09:27
Zitat von z3001xz3001x schrieb:Eigentlich macht der Umstand, dass sie persönlich vermutlich einfach nur heim und pennen wollte, wie sie es ja gesagt hatte, es recht wahrscheinlich, dass sie auch nicht freiwillig mit ist, sondern von Anfang an, gegen ihren Willen überwältigt und verschleppt wurde.
Eine mögliche Variante ist, dass sie durchaus in der Wohnung angekommen ist. Das löst auf einen Schlag mehrere Fragen, darf aber hier nicht diskutiert werden. Schade eigentlich, und bezüglich der Diskussionstoleranz ein klaffender Widerspruch zum TG-Thread zum Beispiel.
Es gibt wenige Threads, die sich so im Kreis drehen wie dieser hier.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 09:38
@snowdon
Es darf jeder denken was er möchte und ein Forum lebt ja davon, dass man darüber diskutiert. ;)

Der Fußballsatz ist doch nicht blödsinnig, sie wollte damit evtl. Chris einfach mitteilen wie sie den Abend und das Spiel empfunden hat. Ich halte das für völlig normal.
Für mich macht eine freiwillige Sms Sinn, auch mit diesem Inhalt. Es wäre natürlich logischer wenn diese früher geschrieben wurde aber andererseits fehlen uns auch hier wieder Hintergründe. Wir wissen beispielsweise nicht, um wieviel Uhr Chris in der Regel zu Bett ging, ob er ihr vorher nicht schon geschrieben hat etc.

@Malinka
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:weil er denke ich mir davon ausging, dass Frauke bei Isabella schläft.
Aber Frauke hatte doch geschrieben, dass sie später kommt. Wieso soll er dann davon ausgehen, dass sie bei einer Freundin schläft? Am frühen Morgen macht das Sinn aber nicht direkt nach der Sms.

@nettefrau41
Ich klinke mich langsam aus. Unlösbar verwirrend alles.
Bitte nicht! Ich mag deine Gedankengänge und deine Beiträge :)

@nephilimfield
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Es gibt wenige Threads, die sich so im Kreis drehen wie dieser hier.
Damit hast du leider Recht :(


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 10:32
@Malinka
keinen Sinn allerdings macht es, wenn man eine SMS schreibt und sich dann vollkommen anders verhält (Komme später, dann doch woanders schlafen)
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ja das ist der Polizei bekannt.
Und ich denke Chris hat einfach gewartet und nicht mehr versucht an zu rufen
weil er denke ich mir davon ausging, dass Frauke bei Isabella schläft.
Schließlich war er am nächsten Morgen erstaunt, dass sie nicht bei der Freundin war.
Niemand der so eine SMS bekommt und den Schlüssel hat ist nach dem Erhalt so einer SMS beruhigt und schreibt nicht mehr zurück. Genau das Gegenteil ist eher der Fall.

Und das nur die Chance des persönlichen Erscheinens von C im AT als Lösung zur Debatte steht, weil man FL sucht ist ja nun auch nicht ganz richtig. Einerseits kennt man immer wen, der die Nummer von I hat und darüberhinaus: Man kann ja auch einfach im AT anrufen.

Die Telefonate / SMS , die nach dem Erhalt der SMS geführt worden sind, sind mEn dem Täterwissen zuzuordnen. Nur: Weil das ja 9 Jahre nichts gebracht hat, könnte man ruhig man darüber nachdenken, ob man nicht mal wieder ein paar Infos weiter gibt. Sonst kommt man ja nie weiter und die Polizei hat ja nun nicht grade die Superaufklärungsquote bei seinen fernsehrelevanten Fällen in OWL.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 12:53
@Lumina85
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb: Aber Frauke hatte doch geschrieben, dass sie später kommt. Wieso soll er dann davon ausgehen, dass sie bei einer Freundin schläft? Am frühen Morgen macht das Sinn aber nicht direkt nach der Sms
Weil sie nicht kam. Er konnte sie nicht erreichen also hätte
er doch auch denken können : ok, wahrscheinlich pennt sie dort.
Immerhin war sie mit einer Schulkameradin unterwegs.
Ich finde das gar nicht so abwegig.
Schließlich hat er noch bis drei auf sie gewartet.
Eventuell hat er sie noch mal versucht zu erreichen
aber ohne Erfolg.
Ist nur meine Überlegung zu dem ganzen.
Hier konnte Chris ja noch nicht ahnen was ansteht.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 13:24
@Malinka
Deine Antwort verstehe ich nicht. Oben schreibst du noch:
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Und ich denke Chris hat einfach gewartet und nicht mehr versucht an zu rufen
Jetzt schreibst du:
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Er konnte sie nicht erreichen also hätte
er doch auch denken können : ok, wahrscheinlich pennt sie dort.
Das widerspricht sich. Also gehe ich davon aus, dass das nur Vermutungen sind. Wir wissen nicht, welchen Kontakt es an diesem Abend zwischen Frauke und Chris gab und ob dieser nach der Sms noch versucht hat sie zu erreichen oder ob er ihr vor der Sms bereits eine Nachricht geschickt hat.

Deshalb:

@katzeundhund
Zitat von katzeundhundkatzeundhund schrieb:b) weiß jemand, inwieweit C nach der SMS noch versuchte Kontakt aufzunehmen und in welcher Form (Anrufe, Telefonate, vielleicht sogar Telefonate an / SMS an Dritte?
Das wissen wir nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 13:25
@Lumina85
Deine Antwort verstehe ich nicht. Oben schreibst du noch:

malinka schrieb:
Und ich denke Chris hat einfach gewartet und nicht mehr versucht an zu rufen

Jetzt schreibst du:

malinka schrieb:
Er konnte sie nicht erreichen also hätte
er doch auch denken können : ok, wahrscheinlich pennt sie dort.


Das widerspricht sich. Also gehe ich davon aus, dass das nur Vermutungen sind. Wir wissen nicht, welchen Kontakt es an diesem Abend zwischen Frauke und Chris gab und ob dieser nach der Sms noch versucht hat sie zu erreichen oder ob er ihr vor der Sms bereits eine Nachricht geschickt hat.
Ich meinte gegen drei Uhr nachts, als ihm klar war, dass sie nicht
kommt bevor er schlafen geht.
Da hätte er es von mir aus noch mal probieren können.
Nach der SMS direkt hätte er es m. M. nach erst ein mal
nicht probiert.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 13:28
Zitat von katzeundhundkatzeundhund schrieb:Niemand der so eine SMS bekommt und den Schlüssel hat ist nach dem Erhalt so einer SMS beruhigt und schreibt nicht mehr zurück. Genau das Gegenteil ist eher der Fall.
Dazu müsste man wissen, wann er sie überhaupt gelesen hat und wie genau er den Text gelesen hat. Manchmal überfliegt man was auch nur und legt es beiseite. Wenn er lernen musste und das wichtig war, hat das vll sogar Prio bei ihm gehabt. Es war ja in dem Moment noch ein Tag wie jeder andere. Chris war möglicherweise abgelenkt oder selbst müde. In der XY-Darstellung hat er nicht einmal mitbekommen, das F gar nicht heimgekommen war - was ja ein Widerspruch in sich ist - weil er ihr ja hätte öffnen müssen.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 18:13
katzeundhund schrieb:
Niemand der so eine SMS bekommt und den Schlüssel hat ist nach dem Erhalt so einer SMS beruhigt und schreibt nicht mehr zurück. Genau das Gegenteil ist eher der Fall.
Dazu müsste man wissen, wann er sie überhaupt gelesen hat und wie genau er den Text gelesen hat. Manchmal überfliegt man was auch nur und legt es beiseite. Wenn er lernen musste und das wichtig war, hat das vll sogar Prio bei ihm gehabt. Es war ja in dem Moment noch ein Tag wie jeder andere. Chris war möglicherweise abgelenkt oder selbst müde. In der XY-Darstellung hat er nicht einmal mitbekommen, das F gar nicht heimgekommen war - was ja ein Widerspruch in sich ist - weil er ihr ja hätte öffnen müssen.
Für mich bleibt genau das die Schlüsselszene im wahrsten Sinne des Wortes.
Der Täter wusste, dass Frauke keinen Schlüssel hatte und jemand auf sie wartete. Für sein Vorhaben (muss nicht gleich der Mord geplant gewesen, der Gedanke daran kann auch aus einer eskalierenden Situation während dieser Woche entstanden sein) , brauchte der Täter Zeit. Chris hätte vermutlich direkt Alarm geschlagen, wenn Frauke nicht wie vereinbart nach Hause gekommen wäre. Der Zeitpunkt dafür hätte auch mitten in der Nacht sein können, wir wissen ja nicht, von welcher Zeit Chris ausging bzw. ob überhaupt eine bestimmte im Raum stand. Angenommen, es hätte die Sms nicht gegeben, wäre es durchaus denkbar gewesen, dass Chris sich spätestens ab Zeitpunkt x gewundert und ab y weitere Maßnahmen ergriffen hätte.

Die SMS hat er eventuell wirklich nur oberflächlich gelesen und damit der Sache keine weitere Bedeutung beigemessen. "Sie kommt später, also gehe ich ins Bett."

Und der Täter hat mindestens die Zeit zwischen 00:49 und dem voraussichtlichen Aufstehen von Chris am nächsten Morgen gehabt.

Ich bin ziemlich sicher, dass das genau das Ziel dieser SMS war, Zeit zu schinden bevor weitere Suchmassnahmen erfolgen. Und angenommen, der Täter wusste um die Funkzellen-Auswertung, dann kann er sich nach dieser Sms "beruhigt" im Raum PB, sogar in unmittelbarer Nähr aufhalten, der Fokus lag ja danach bei den ersten Suchmassnahmen im Raum Nieheim/Höxter.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 18:21
@Zitronella
Zitat von ZitronellaZitronella schrieb:Für mich bleibt genau das die Schlüsselszene im wahrsten Sinne des Wortes.
Der Täter wusste, dass Frauke keinen Schlüssel hatte und jemand auf sie wartete.
Für sein Vorhaben (muss nicht gleich der Mord geplant gewesen, der Gedanke daran kann auch aus einer eskalierenden Situation während dieser Woche entstanden sein) , brauchte der Täter Zeit.
Chris hätte vermutlich direkt Alarm geschlagen, wenn Frauke nicht wie vereinbart nach Hause gekommen wäre.

Der Zeitpunkt dafür hätte auch mitten in der Nacht sein
können, wir wissen ja nicht, von welcher Zeit Chris
ausging bzw. ob überhaupt eine bestimmte im Raum stand.
Angenommen, es hätte die Sms nicht gegeben, wäre es durchaus
denkbar gewesen, dass Chris sich spätestens ab Zeitpunkt x gewundert
und ab y weitere Maßnahmen ergriffen hätte.

Die SMS hat er eventuell wirklich nur oberflächlich gelesen und damit der Sache keine weitere Bedeutung beigemessen. "Sie kommt später, also gehe ich ins Bett."

Und der Täter hat mindestens die Zeit zwischen 00:49 und dem voraussichtlichen Aufstehen von Chris am nächsten Morgen gehabt.

Ich bin ziemlich sicher, dass das genau das Ziel dieser SMS war, Zeit zu schinden bevor weitere Suchmassnahmen erfolgen. Und angenommen, der Täter wusste um die Funkzellen-Auswertung, dann kann er sich nach dieser Sms "beruhigt" im Raum PB, sogar in unmittelbarer Nähr aufhalten, der Fokus lag ja danach bei den ersten Suchmassnahmen im Raum Nieheim/Höxter.
Derjenige hätte sich sicher sein müssen, dass
gesucht wird.
Sonst wäre ihm völlig egal, ob schon in der Nacht gesucht
wurde, oder erst am nächsten Morgen.
Zeit schinden wofür?
Was hätte derjenige innerhalb dieser 48 Stunden bis
zu den Medienberichten schaffen wollen/müssen ?
Waren die Anrufe dann ein Plan um weitere Zeit zu schinden
deiner Meinung nach?


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 18:39
@Malinka
Bei der ersten SMS bin ich mir sicher. Der Täter ist intelligent, glaube persönlich auch nicht, dass die erste SMS aus einem Fehler heraus passiert ist. Da war Kalkül dabei. Eventuell ja auch der Gedanke, Zeit zu schinden.

Fakt ist allerdings rückblickend, dass zumindest die Öffentlichkeit nach der Mitteilung, Frauke habe sich gemeldet, dem Ganzen keine große Bedeutung mehr beigemessen hat. Zumindest sind viele aufgrund der Berichterstattung davon ausgegangen, dass es ein eher freiwilliges Untertauchen war.
Das könnte vom Täter durchaus einberechnet worden sein. Ich glaube auch eher nicht, dass er sich der Funkzellenauswertung nicht bewusst war. Eher im Gegenteil. Bis heute geht man ja auch aufgrund der OF von einem Aufenthalt im Raum Nieheim aus. Könnte auch ein Ablenkungsmanöver gewesen sein. Gilt andersrum natürlich für die anderen Kontakte auch, das könnten auch Ablenkungsmanöver gewesen sein, um eben die erste Auswertung zu relativieren.

Ich gehe nach wie vor davon aus, dass sich die Situation für Frauke erst gegen Ende der Woche und unmittelbar vor oder nach dem letzten Kontakt verschlechtert hat. Vorher konnte der Täter aufgrund der Meldungen immer noch "zurück". Zwar nicht unbeschadet aber deutlich einfacher als nach dem Mord.

Ja, das könnte mit Zeit schinden durchaus in Einklang zu bringen sein.

Aber ich spekuliere nur, eben weil so viele Details und Puzzlestücke fehlen. Ich denke auch, hier kann es nur weitere Ermittlungsansätze geben, wenn weitere Details veröffentlicht werden.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 18:41
ich neige neuerdings zu der annahme, dass frauke betäubt nach entrup gebracht wurde, sie erwachte dort kurz.

wahrscheinlich wollte sie die sms vielleicht noch ergänzen, wurde aber vom täter gestört, so drückte sie schnell den absendeknopf.
damit war er vor tatsachen gestellt, er beschloss, durch weitere handykontakte verwirrung zu stiften, um von seinem urlaubsdomizil abzulenken.

das martyrium dauerte deshalb eine woche, weil der täter in dem zeitraum urlaub hatte, so stelle ich mir das vor.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 19:30
@vielefragen
Zitat von vielefragenvielefragen schrieb:sie erwachte dort kurz.
Aber nur kurz? Und dann hat sie sich wieder hingelegt an diesem wohligen fremden Ort?
Zitat von vielefragenvielefragen schrieb:wahrscheinlich wollte sie die sms vielleicht noch ergänzen, wurde aber vom täter gestört, so drückte sie schnell den absendeknopf.
Welche Ergänzung kann man nach einem " hdgdl bis später" noch erwarten?
Zitat von vielefragenvielefragen schrieb:damit war er vor tatsachen gestellt, er beschloss, durch weitere handykontakte verwirrung zu stiften,
Das wegen der SMS? Wieso war dann am Mittwoch absolute Funkstille?

vielefragen@vielefragen

;)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 19:54
@vielefragen
@Zitronella
@Malinka
@Lumina85
@katzeundhund
@snowdon
@Goermi
@Thorox
@nephilimfield
@all

Ich finde wir sind uns alle einig dass hier nur ganz wenig zusammenpasst,egal welcher Theorie man nachgeht. Aber eine Sache wird irgendwie zu wenig diskutiert wie ich finde. Eine Sache die ausnahmsweise mal rund ist in diesem Fall. Und zwar dass der Täter,nach Fraukes verschwinden,nichts von sich bzw Frauke hat hören lassen. Es kann (für mich) gar kein Zufall sein,dass der Täter ausgerechnet Donnerstags spät Abends reagierte nachdem die Information in den Medien von Fraukes verschwinden+Letztes Lebenszeichen aus Entrup kam. Hier sieht man eine klare Reaktion und ich frage mich was den Täter DANN zu diesem Schritt bewogen hat.

Ging es wirklich nur darum den Leuten zu sagen,Frauke lebt? Hatte er Angst vor Suchaktionen? Hat ihn gestört dass Entrup (Kreis Höxter) genannt wurde? Oder wollte er doch einfach nur ein mieses Spielchen spielen? Warum war Paderborn so wichtig? Warum nicht mal aus einem Dörfchen melden lassen?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 20:05
@acer66
Zitat von acer66acer66 schrieb:Aber nur kurz? Und dann hat sie sich wieder hingelegt an diesem wohligen fremden Ort?
der zynisch-spaßige ton ist angesichts des martyriums von frauke unangebracht.
Zitat von acer66acer66 schrieb:Welche Ergänzung kann man nach einem " hdgdl bis später" noch erwarten?
die erste sms dürfte noch im speicher gewesen sein, ein anfügen der neuen ereignisse, etwa ein hilferuf, war frauke nicht mehr möglich.
Zitat von acer66acer66 schrieb:Das wegen der SMS? Wieso war dann am Mittwoch absolute Funkstille?
das musst du den täter fragen.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 20:17
@acer66 hinzu kommt ja noch, dass Frauke sogar in einer einer Sms schrieb, dass sie in Paderborn ist.
wieso lässt der Täter sie das schreiben? Genau, er hoffte von Nieheim ablenken zu können. Es hat aber nicht ausgerechnet die Telefonate von dort ausführen zu lassen, denn diese wurden ja nicht geortet...


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 20:19
@vielefragen bei diesem handy werden keine Smse gespeichert wenn der akku den Geist aufgegeben hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 20:23
@Lumina85
bis vor kurzem telefonierte ich selbst noch mit den alten handys. tatsächlich konnte der akku leer erscheinen, wenn man aber nach einer pause nochmals probierte, ging doch noch ein kurzes telefonat oder das absenden einer sms.
wie sich das technisch erklärt, müsste man handy spezialisten fragen.
bei moderneren handys habe ich das nicht beobachtet.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 20:31
sorry, ausgerechnet sollte ausgereicht heißen.Scheiß Autovervollständigung ;)

@vielefragen ja aber die Nachricht wurde nicht gespeichert.sie hätte sie dann neu aufsetzen müssen.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.06.2015 um 21:27
@acer66
Zitat von acer66acer66 schrieb:Ging es wirklich nur darum den Leuten zu sagen,Frauke lebt? Hatte er Angst vor Suchaktionen? Hat ihn gestört dass Entrup (Kreis Höxter) genannt wurde? Oder wollte er doch einfach nur ein mieses Spielchen spielen? Warum war Paderborn so wichtig? Warum nicht mal aus einem Dörfchen melden lassen?
Zu deinen Fragen:
Ich kann mich nicht in den Täter hinein versetzen, aber ich glaube, es ist eine Mischung aus allem.
Die SMS - ob freiwillig oder nicht - hat ja erstmal signalisiert:
Frauke lebt
Frauke hat ihre Pläne (die Chris im übrigen gar nicht bekannt waren) geändert
Frauke kommt später

In der zeitlichen Abfolge und im Nachhinein betrachtet hat der Täter nicht nur damit (unfreiwillig oder auch nicht) ein Lebenszeichen zugelassen (das zu dem Zeitpunkt eigentlich noch gar nicht nötig war), er hat auch einen Hinweis zum Aufenthaltsort gegeben. Nämlich im Sendebereich der Funkzelle Nieheim. Das klingt erstmal und ohne den Ausgang zu kennen so, als wenn Frauke eben noch ihren Plan geändert hat.
Ein Resultat daraus war ja, dass sich die ersten Ermittlungen auch geographisch Richtung Nieheim orientierten. Das beinhaltet gleichzeitig aber auch, dass von Paderborn abgelenkt wurde - könnte Zufall oder Absicht sein. (...)

Infolgedessen und mit der richtigen Schlussfolgerung aus meinem letzten Satz hätte der Täter keine Angst vor Suchaktionen haben müssen, diese würden am falschen Ort durchgeführt werden. Könnte ebenfalls Zufall oder Absicht sein.

Zum Thema Entrup und die Nennung:
Der Ort ist überhaupt nicht mit Paderborn zu vergleichen, vor allem nicht was die Möglichkeiten anbelangt, eine gesuchte Person zu verstecken. Es wäre dort wahrscheinlich viel leichter gewesen, Frauke zu finden, wenn sie denn dort gewesen wäre. Auch das kann Zufall oder Absicht sein.

Wenn ich mich festlegen müsste, würde ich in Summe von Absicht ausgehen, der Täter hat bewusst die Dinge zugelassen, die dazu geführt haben, dass sich der Fokus aus Paderborn (Zentrum) verlagert hat. Aber das ist reine Spekulation und einem inneren Gefühl folgend.

Vielleicht denken wir auch alle viel zu kompliziert und "um die Ecke", die wenigsten Täter folgen einem lange vorher geplantem Weg, im Gegenteil, viele gelöste Fälle sind am Ende verblüffend simple aufzuklären.

Ich hoffe jedoch - vor allem für Fraukes Familie -, dass sich dieser sinnlose Mord irgendwann doch noch klärt und die Fragen der Mutter, die sie in verschiedenen Interviews gestellt hat, beantwortet werden.


melden