Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.164 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 11:33
@Ehlias
Was genau MUSS
Zitat von EhliasEhlias schrieb:Denn der Täter muss einiges über Frauke gewusst haben
der Täter aus deiner Sicht über Frauke gewusst haben?
Aus meiner Sicht, muss er nichts gewusst haben, deswegen die Nachfrage.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 11:38
@MGunderson
Ich fragte mich sehr lange, warum wurde Chris kontaktiert und nicht die Mutter.
Das verbinde ich damit das der Täter Frauke insoweit kannte das er wusste das sie zuverlässig ist und sich Meldet, warum also die Mutter anrufen wenn Chris der ist der wartet, denn Frauke hat keinen Schlüssel.
Da Frauke diesen Pub mehrmals besuchte kannte der Täter evtl ihren üblichen Heimweg?
Nun Frage ich mich,: Woher kannte der Täter Fraukes Aufenthaltsort, was wenn der Täter zb. mit im Restaurant saß und eben aus dem Gespräch der Mutter,Frauke und Chris diese Information gehört hat....und und und


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 11:47
@Ehlias
Ich versuche dein Bild.
Der Täter sass mit im Restaurant, wo die Drei gegessen haben und hat mitgehört, dass Frauke in den Pub wollte. Und keinem der Beiden (Chris und Frau Liebs) wäre damit bis heute in den Sinn gekommen, dass da noch jemand sass, der Frauke soweit kannte, dass er ebenso wissen konnte, dass sie zuverlässig war. (ausser ihre Zuverlässigkeit wäre bei besagtem Essem, auch Thema gewesen)
Verstehe ich dich so richtig?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 11:49
@MGunderson
Zitat von MGundersonMGunderson schrieb:Verstehe ich dich so richtig?
Ja, so in etwa. Wichtig wäre da noch zu Wissen, waren Frauke und/oder Chris oder eben alle Drei schon öfter in diesem Restaurant? Bei früheren Besuchen durch die Mutter etc. denn so unwahrscheinlich klingt das alles nicht, finde ich zumindest.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 12:04
@Ehlias
Möglich ist derart vieles - das auch.
Womit ich dazu etwas Mühe habe, ist das Danach. Aus meiner Erfahrung - wenn ein Verbrechen geschieht, brennt sich alles in die Seele ein. Es kann dabei sein, dass das Davor verschwimmt und erst ab der Traumatisierung alles glasklar haften bleibt. Im Trauma wird dann abgerufen noch und noch, bis es eine Öffnung geben kann.
Nur waren beim Essen zwei Menschen dabei. Und ob die Beide so reagierten - ich weiss es nicht. Den Anschein machen sie mir nicht, wenn ich sie in den Beiträgen beobachte. Mir scheint mehr, dass alle zig-Situationen 100-fach aufgerufen, alle Situationen vor-und danach durchgekaut, gesucht und und und. Doch wissen tue ich es nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 12:06
@MGunderson
Das "davor" muss das aktiv wahrgenommen worden sein? ganz klar Nein


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 12:17
@Ehlias
MUSS nicht, kann aber. Wie gehabt, wir sind nun mal nicht gleichgeschaltete Wesen. Mir z.B. brennt sich das Davor ebenso ein. Erfahrungesgemäss aus professioneller Sicht, weiss ich aber, dass es andere Reaktionsmöglichkeiten gibt. Also "ganz klar Nein" - würde ich somit nie unterschreiben können.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 12:25
@Ehlias
Zitat von EhliasEhlias schrieb:Wichtig wäre da noch zu Wissen, waren Frauke und/oder Chris oder eben alle Drei schon öfter in diesem Restaurant? Bei früheren Besuchen durch die Mutter etc
Das, denke ich halt, wird Team Bielefeld erfragt, erfragt, erfragt....haben. Hoffe ich doch.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 12:36
@Kreuzbergerin
@MGunderson
@Ehlias
Leider habe ich keine Zeit die letzten beiden Seiten nachzulesen, aber schreibt mich ruhig an, wenn etwas doppelt käme.
@eis..bär

eis..bär schrieb:
Frauke sagte sie hätte keine Angst. Ich glaube das kann sich hier wohl niemand vorstellen, also wird sie es gesagt haben um dem Täter zu signalisieren..die sind nah dran..es gibt jemanden der weiß sowieso wo ich bin

Hier eine Antwort, keine Ahnung mehr von wem:
Zitat von EhliasEhlias schrieb:Ich kann mir das bedingt vorstellen, denn es ist für den Täter nicht relevant ob Frauke sagt das sie Angst hat oder eben nicht. Allenfalls sehe ich zeichen der Angst erst im letzten Telefonat.
Ich gehe da schon von einem Psychospiel aus und darin beinhaltet auch eine seeeeehr genau "versuchte" Kontrolle des Täters..zu erspüren wie ein Pferd..ob das Opfer Angst hat.
Ich denke es spielt für ihn eine bedeutende Rolle. Er wird sich bestens auskennen damit wie Opfer reagieren haben sie Todesangst.
Jedoch ist er eben kein Pferd..zum Glück.
Er kann die Angst eben nicht "riechen"..

Ich sag es mal mit biblischen worten, er ist ständig auf der Lauer um sich an der Angst seines Opfers zu laben und somit den weiteren Werdegang des Spiels bestimmen zu können.

Mir scheint, solchen Tätern ist dieser seeeehr hohe Stellenwert enorm wichtig.
Logisch..sollte es um Macht von den feinsten bis gröbsten Vergehen gehen..

Er hat sich in seinem Leben wohl irgendwann für eine solche Stalkerkarriere bis hin zum endgültigen Machtgefühl über den Tod des Opfers vielleicht sogar hinaus..entschieden.

Krank wie hier gesagt wird ist der für mich nicht.

Aber..wie wir vllt erahnen können..bleiben für ihn Fragen offen..warum er keine definitiven Anhaltspunkte finden kann bei Opfers..die nach seiner Sicht ja Todesängste haben müssten..

Tja..wird er auch nicht erfahren von uns.

Ob es nun organisiertes Verbrechen war in Form von einem Täter der sich seine Helfer aussuchen kann oder ob es um Strukturen geht die weitaus grössere Dimensinalität haben wissen wir nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 12:36
@MGunderson
Was genau Team Bielefeld erfragt hat weiß ich nicht....aber für evtl Befragungen usw. ist wohl der Ermittlungsansatz ausschlaggebend. An eine auf Frauke bezogene längere Beobachtung glaube ich nicht, viel eher an die Wahrnehmung des Täters aus seinem Alltag heraus. Eben wieder mal das vllt weitläufige Umfeld. Und so müsste die Anwesenheit des späteren Täters nicht mal aufgefallen sein. Weil sie eben soo normal war.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 12:55
@Ehlias

ZITAT.
Ich fragte mich sehr lange, warum wurde Chris kontaktiert und nicht die Mutter.


Diese Frage hat mich auch beschäftigt .
Eine Variante könnte gewesen sein , das Frauke dem Täter erzählte sie sei wieder mit Chris zusammen . Vielleicht um ihm klar zu machen , das sie eine Beziehung hat .
Dann war es wichtig , den Partner zu informieren und nicht die Mutter .

@all

Eigentlich wisst ihr doch alle , wie leicht Internet Recherche ist .
Täter , gerade Psychopathen haben ganz feine Antennen . Und Lüge ist ihr zweiter Vorname . Der Täter kann in vielen Varianten auf sie eingegangen sein .

Sie sei müde , sagte sie. Das kann auch nur eine Erklärung gewesen sein , um schneller zu einer Verabredung zu kommen .

Mit wem hat sie aus dem Lokal telefoniert ? Sich extra noch ein Akku geliehen ?
Das war ihr schon wichtig .

Auch kann sie in die Fußgängerzone gegangen sein .


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 13:49
@alloverthetime
Ich sehe den Bezug zur Kontaktaufnahme in Chris, weil Chris sowie der Wohnort zu Fraukes geregeltem Leben gehörte. Und das könnte das sein was der Täter wahrgenommen hat, eben ohne lange zu recherchieren über Frauke.
Der Täter nutzte vllt die ihm im Alltag gegebenen Möglichkeiten Frauke wahrzunehmen ohne viel drum rum.
Fakt wäre dann für Täter: Frauke, Chris, Uni und eben der Wohnort.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 18:47
Wilde und haltlose Spekulationen, ohne jeglichen Hinweis zu, sind, gemäß den erweiterten Regeln, nicht erwünscht, so wie Verschwörungstheorien. Wer die erweiterten Regeln nicht kennt, bitte umgehend nachholen und lesen
Allmystery-Wiki: Über Kriminalfälle


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 19:51
@Ehlias
Ich halte für denkbar, dass die 1. SMS schon zum Plan gehörte und Frauke sich in etwa "Ich werde aber erwartet!" geäußert haben könnte. Und da sie nicht von ihrer Familie erwartet wurde, sondern von ihrem Mitbewohner / vermeintlichen Freund, hat man eben die SMS an ihn geschrieben, und nicht an wen anders.
Wenn man von einer Zwangslage ausgeht, kann man ja unterstellen, dass die mehr oder weniger regelmäßige Kontaktaufnahme zwei Ziele hatte:

a) suggerieren, dass man freiwillig den Lebensmittelpunkt verlassen hat und zurückkommen wird,
b) keinen Verdacht aufkommen lassen, dass es sich vielleicht doch um eine Zwangslage handeln könnte.

Und es ist falsch, dass Frauke nur mit Chris gesprochen hat, es ist richtig, dass sie nur mit männlichen Freunden/Angehörigen und/aber nicht mit ihrer Mutter gesprochen haben soll.
Ich denke, es war für den oder die Täter wichtig, dass der "Plan", die Freiwilligkeit zu suggerieren, aufgehen könnte/sollte/würde, ein Gespräch mit der Mutter hätte u.U. eine Gefahr dargestellt, wenn z.B. jemand in Tränen ausgebrochen wäre.

Ich werde jedoch den Eindruck nicht los, dass der/die Täter über den Fortgang der Ermittlungen jederzeit informiert gewesen sein können, wenn auch kein direkter Kontakt zu Frauke im Vorfeld bestand, wahrscheinlich aber zu einem Kreis, welcher mitbekommen konnte, dass man alles daran setzen würde, dass die Polizei intensiver fahndet und wahrnehmen konnte, dass man mit der jeweiligen Situation unzufrieden war. Denn diese Situation hat sich offenbar kurz vor, während oder kurz nach dem letzten Telefonat geändert (versteckte Hinweise, Ja, nein! nein!, etc.)

Das soll keineswegs eine Verdächtigung von Angehörigen oder Freunden darstellen, vielmehr denke ich, dass diese unbewusst im Alltag "Dampf abgelassen" haben könnten über den Fall betreffende Fakten, die auf welchem Wege auch immer an den oder die Täter gelangt sein könnten - auch wiederum völlig unbewusst.

Dass der Fall "Gesprächsthema" war, wahrscheinlich in der Schule von Frau L., in der Pflegeschule, in der Uni, in lokalen Geschäften, in welchen Frauke und Chris bekannt waren, im Pub etc. davon gehe ich aus. Aus der Zeitung hatte man wohl nichts mehr erfahren, lediglich von der Nieheim-SMS und der !!!Tatsache!!!???, dass Frauke wohl freiwillig ihren Lebensbereich verlassen hätte. Insofern konnte(n) sich der oder die Täter doch sicher fühlen - bis zum letzten Anruf... Da kam(en) ein oder mehrere Unsicherheitsfaktor(en) hinzu und es war plötzlich Funkstille.

Von daher würde ich ein Augenmerk darauf richten, was an dem Tag nach dem letzten Anruf anders war, als an den anderen Tagen. Hat sich z.B. jemand bei seinem Arbeitgeber krank gemeldet, oder als das Thema "Frauke" zur Sprache kam, besonders interessiert oder desinteressiert verhalten, einen blöden Spruch gemacht, oder, oder, oder...


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 20:19
@y-ray

Solange ein Kontakt zu Angehörigen besteht , sucht die Polizei sicher nicht so intensiv .
Das ist doch auch klar , denn Frauke war erwachsen . Da gibt es viele Fälle , wo jemand abgängig ist , denen kann nicht sofort gefolgt werden .

Das hat der Täter , sehr genau einkalkuliert .

Vielleicht ist der Fundort , doch nicht so falsch gewählt . So nah an der Strasse , sind Jäger und Sammler selten unterwegs .

Es wurde ja berichtet , das Frauke , wie benommen wirkte .
Das war sicher nicht gespielt , von ihr .


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 20:51
@y-ray
Ich kann deiner Theorie durchaus folgen.
Muss ein wenig drüber Nachdenken.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 22:32
@y-ray
So also es ist nicht aus zu schließen das "Täter" sich durch die SMS Zeit verschaffen wollte, um Frauke an einen nur ihm bekannten Ort zu bringen.

Frauke sprach mit Angehörigen, aber auch mit weiblichen, also nicht nur männliche Angehörige.

Aus Presse etc. war der Täter zumindest über das Agieren der Kripo informiert.

Ich empfinde aber die Gespräche von Frauke positiv geprägt. Denn ihre Aussagen sind zuversichtlich. Natürlich besteht die Möglichkeit der Manipulation.
Das letzte Gespräch ist völlig anders, ich vermute der Täter hatte durch eine Antwort die Frauke gab, sich nicht mehr unerkannt gefühlt.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 22:44
@Ehlias

Mir erscheint der Fall , nach allen Presseberichten , so gelagert zu sein .
Der Täter war nicht von Anfang an , auf eine Tötung fixiert .
Vielleicht hat Frauke am Anfang nicht erkannt , das er psychisch krank war.
In ihrem letzten Telefonat , scheint sie es gewusst zu haben .
Das könnte den Täter , in seinem verzerrten Selbstbild irritiert haben .
Dann hat er sie als Feindin gesehen .
Aber es sind alles nur reine Spekulationen . Denn wir haben rein gar nichts ,
was belegbar wäre .


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 22:57
@alloverthetime
Belegbar sind einzig und allein die zur Verfügung gestellten Info von Kripo etc., diese geben aber alles und auch nichts her.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.10.2015 um 23:07
@Ehlias

Richtig , sie liegen einzig in der Betrachtungsweise des Betrachters .
Somit sind viele Gedankengänge möglich .
Wüsste einer die Wahrheit , wäre der Fall bereits geklärt .
Man sollte nie aufgeben . Deshalb gibt es ja auch dieses Forum .


melden