Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.137 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 19:22
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Und wenn jemand beobachtet, wie der Täter die Leiche in den Wald schleift?
Wie lange wird das Wohl gedauert haben?
Du siehst Nachts doch an solch einer Straße ob sich ein Fahrzeug in nächster Zeit nähert da man dort in der Regel mit Fernlicht fährt.

Da einen geeigneten Moment abzupassen halte ich nicht für unmöglich.
Gerade wenn man sogar vielleicht zu zweit unterwegs war.
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Dann hätte er dieses Risiko nie auf sich genommen und einen anderen Ort aufgesucht.
Er geht das Risiko ein mit dem Opfer eine Woche lang quer durch die Gegend zu fahren und dabei erwischt zu werden und soll dann aber nicht das Risiko eingehen die Leiche an einem Ort abzulegen an dem Nachts sehr geringer Verkehr herrscht obwohl der Ort perfekt ist?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 19:30
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Wie lange wird das Wohl gedauert haben?
Eine halbe Minute aufwärts. Eine Zeitspanne, in der ein Auto bei etwa 80 km/h über 600 m zurück legt. Somit beim Aussteigen aus dem Auto noch nicht zu hören und je nach örtlicher Gegebenheit nicht ersichtlich (hierzu werde ich eine Karte erstellen).
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Er geht das Risiko ein mit dem Opfer eine Woche lang quer durch die Gegend zu fahren und dabei erwischt zu werden und soll dann aber nicht das Risiko eingehen die Leiche an einem Ort abzulegen an dem Nachts sehr geringer Verkehr herrscht obwohl der Ort perfekt ist?
Was gegen die Professionalität des Täters spricht.

Mister-X


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 19:32
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Wie lange wird das Wohl gedauert haben?
Du siehst Nachts doch an solch einer Straße ob sich ein Fahrzeug in nächster Zeit nähert da man dort in der Regel mit Fernlicht fährt.
Da einen geeigneten Moment abzupassen halte ich nicht für unmöglich.

Er geht das Risiko ein mit dem Opfer eine Woche lang quer durch die Gegend zu fahren und dabei erwischt zu werden und soll dann aber nicht das Risiko eingehen die Leiche an einem Ort abzulegen an dem Nachts sehr geringer Verkehr herrscht obwohl der Ort perfekt ist?
Vielleicht jemand, der berufsmäßig mit einem kleinen Lieferwagen unterwegs ist?
Jemand, der kleinere Reparaturen ausführt und alleine unterwegs ist.
Dann wäre sein Umherfahren nicht aufgefallen.
Ein kleiner Selbständiger- ohne Chef, ohne Kollegen.
Z.B. ein Elektriker, Klempner---...so die Richtung


melden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 19:41
@Mister-X
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Eine halbe Minute aufwärts. Eine Zeitspanne, in der ein Auto bei etwa 80 km/h über 600 m zurück legt. Somit beim Aussteigen aus dem Auto noch nicht zu hören und je nach örtlicher Gegebenheit nicht ersichtlich (hierzu werde ich eine Karte erstellen).
Extrem wenig Zeit .. Die Wahrscheinlichkeit dass in dieser halben Minute Jemand entlang fährt ist verschwindend gering.

Guck dir den Straßenverlauf an der Stelle mal bei Googlemaps an .. Da erkennt man Fernlicht schon recht gut aus der Ferne ..
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Was gegen die Professionalität des Täters spricht.
Da haben wir eine ziemlich unterschiedliche Auffassung, aber das ist auch ok.

@frauzimt
Auch da sind Polizeikontrollen Möglich oder Beobachtungen von Zeugen.
Aber Möglich ist es, ja.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 19:47
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Lass gut sein, du bist so ein Diskussionsteilnehmer mit dem man einfach nicht diskutieren kann bzw. ich will es nicht mehr.
Danke. Aus Deiner Feder ein Kompliment.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 19:56
Sichtweite FundortOriginal anzeigen (0,3 MB)

Hier eine Karte zur theoretischen Sichtweite am Fundort der Leiche - begrenzt durch die geografischen Gegebenheiten.
Bäume sind NICHT berücksichtigt.
Die Sichtweite in beiden Richtungen beträgt etwa 500 Meter - auch Scheinwerferlicht (Fernlicht) ist nur innerhalb der 500 Meter sichtbar, sofern die Bäume die Entfernung nicht noch weiter nach unten begrenzen.

Ein von der Ferne nicht erkennbares Auto (Abwarten des richtigen Moments) könnte bereits in 22 Sekunden an der Abladestelle vorbeifahren. Sehr wenig Zeit finde ich.


Mister-X


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:01
Ergänzung: 22 Sekunden bei 80 km/h


melden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:11
@Mister-X
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Ein von der Ferne nicht erkennbares Auto (Abwarten des richtigen Moments) könnte bereits in 22 Sekunden an der Abladestelle vorbeifahren. Sehr wenig Zeit finde ich.
Wenn man das so berechnen will dann ist es wenig Zeit.
Das ist aber eine Art Milchmädchenrechnung (nicht böse gemeint) ..

Ohne weitere Faktoren hat man 22 Sekunden bei 80 km/h ja .. Das klingt jetzt nach einem niedrigen Zeitfenster.
Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das Nachts (falls es Nachts war) ein Auto entlang fährt?
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das gerade zu dem Zeitpunkt wenn der Täter das Opfer aus dem Fahrzeug bringt, ein Auto gerade auf der Höhe ist, dass es in 22 Sekunden an ihm vorbei fährt?
Da kommst du auf eine Wahrscheinlichkeitsquote Jenseits von Gut und Böse.

Der Ort ist zur Nächtlichen Zeit verdammt gering frequentiert.
Ich weiß das zu 100%, das ist keine raterei weil ich vielleicht 3 Auto Minuten von dem Ablageort Monatelang zur Nacht Streife gefahren bin.
Das Risiko das dort gerade in der Minute, in der man eine Leiche wegträgt Jemand vorbei kommt ist praktisch nicht existent und Jemand der sich dort in der Ecke auskennt (Wie ich annehme der Täter), weiß das.

Man kann da jetzt sagen: Aber ein Risiko war vorhanden.
Ja ist es .. Genauso wie ein Risiko vorhanden ist dass der Täter in dem Moment in dem er die Leiche trägt nen Herzinfarkt erleidet .. Sehr Unwahrscheinlich, trotzdem ist das Risiko vorhanden.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:21
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Ich weiß das zu 100%, das ist keine raterei weil ich vielleicht 3 Auto Minuten von dem Ablageort Monatelang zur Nacht Streife gefahren bin.
Das Thema hatten wir doch schon bei den Wildschweinen.

Mögliches Szenario:
Der Täter ist mit der Leiche dort herum gefahren (kannte diese Gegend vielleicht weil er dort die Bahnlinie öfters benutzt hatte) und hat sich umgesehen, wo er die Leiche von Frauke ablegen kann. Sah dann diese kleine Waldeinfahrt (weil er genau nach sowas gesucht hatte), parkte sein Auto und zerrte die Leiche ein Stück da unter den Baum?

Da muss gar nix von langer Planung oder sonst was gewesen sein, der Leichenablageplatz ist einfach mMn. nicht sehr gut ausgewählt, sondern recht dämlich eigentlich.

Aber vielleicht hatte er auch nicht die Kraft in den Ärmeln, die Leiche weiter zu tragen/schleifen (auch eine Möglichkeit, die man andenken kann/könnte)?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:29
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Das Thema hatten wir doch schon bei den Wildschweinen.
Weil Fahrzeuge genauso so unauffällig sind wie Wildschweine .. Der Vergleich drängt sich ja förmlich auf.
Ach Doverex, du bist schon einer.
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Da muss gar nix von langer Planung oder sonst was gewesen sein
Muss nicht, spricht aber einiges dafür da der Ort halt kaum frequentiert ist und die Leiche erst über ein Quartal später gefunden wurde.
Zitat von DoverexDoverex schrieb:der Leichenablageplatz ist einfach mMn. nicht sehr gut ausgewählt, sondern recht dämlich eigentlich.
Dagegen spricht immer noch die späte Auffindung der Leiche.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:32
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:@frauzimt
Auch da sind Polizeikontrollen Möglich oder Beobachtungen von Zeugen.
Aber Möglich ist es, ja.
Du spielst auf mein Beispiel "privater Firmenwagen" an.

Ich glaube, wir sind uns einig, dass der Täter Glück hatte. Das Glück nicht aufzufallen, nicht kontrolliert zu werden.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:35
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Aber vielleicht hatte er auch nicht die Kraft in den Ärmeln, die Leiche weiter zu tragen/schleifen (auch eine Möglichkeit, die man andenken kann/könnte)?
Vielleicht war es auch kein Er sonder eine Sie und das würde auch ihren Satz erklären am Telefon, dass Chris doch wüsste, dass sie nie eine Woche wegen einem Mann wegbleiben würde.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:35
Gut der Ort ist vielleicht nicht der Marienplatz in München. Aber wenn der Täter mit dem Opfer schon eine Woche durch die Gegend fährt wieso fehlt dann die eine Stunde Zeit um die Leiche zu verbuddeln oder wie auch immer um sie zu beseitigen?
Aus meiner Sicht ist es auch nicht gerade clever eine Leiche in den Kofferaum zu legen von wegens deren DNA und des Geruchs. Dann kriecht der Täter noch durch's durchs Unterholz wo er niemals sicher sein kann Faserspuren zu hinterlassen oder irgendwas dabei zu verlieren.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:39
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Das ist aber eine Art Milchmädchenrechnung (nicht böse gemeint) ..
Weshalb Milchmädchenrechnung? Ich habe ja keine Wahrscheinlichkeitsrechnung aufgestellt sondern ein Worst-Case-Szenario angenommen.
Der Täter steht bei seinem Auto und wartet die Gelegenheit ab - kein Auto in Sicht - los gehts.
Ich schlechtesten Fall könnte nun ein Auto innerhalb weniger als einer halben Minute neben ihm stehen. Nicht mehr und nicht weniger!

Wozu diese Karte samt Berechnung?

Es soll Menschen, die die Örtlichkeiten nur vom Bildschirm kennen, ein Gefühl geben, wie es ungefähr war. Sprich: Kein exponiertes Plätzchen, wo man ein Fahrzeug schon Minuten vor der Vorbeifahrt erkennen kann sondern ein Ort, wo ein Auto aus beiden Richtungen in weniger als einer halben Minute hinterm Hügel auftauchen kann.
Kein Ort, wo man ein Sicherheitsgefühl hat, nicht erwischt zu werden - meiner Einschätzung nach.

Mister-X


melden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:41
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Muss nicht, spricht aber einiges dafür da der Ort halt kaum frequentiert ist und die Leiche erst über ein Quartal später gefunden wurde.
Das mit dem späteren Auffinden steht in direktem Zusammenhang mit viel Glück. ;-)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:42
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Vielleicht war es auch kein Er sonder eine Sie und das würde auch ihren Satz erklären am Telefon, dass Chris doch wüsste, dass sie nie eine Woche wegen einem Mann wegbleiben würde.
Vielleicht - vielleicht ist alles möglich. Es gibt keinerlei Anhaltspunkt für diese Vermutung.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:44
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Die Leiche kann ja schnell dort abgelegt worden sein, ändert nichts an der Tatsache dass es genaustens geplant war eben weil er so gut wie gar nicht frequentiert wird.
Ich gebe dir einen Tipp. Stelle Vermutungen deinerseits besser nicht als Tatsache hin. Das macht die Vermutung nämlich dennoch nicht wahrer und daher bleibt sie nur eine vage, persönliche Annahme, - nicht mehr und nicht weniger. ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:48
@Mister-X
Wir haben aber vom Risiko gesprochen.
Gut, du hast das Worst-Case-Szenario aufstellt, verstehe meinen Einwand als Ergänzung dafür wie Wahrscheinlich es ist dass dieses Szenario auftritt.
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Das mit dem späteren Auffinden steht in direktem Zusammenhang mit viel Glück. ;-)
Steht es nicht sondern es steht in direktem Zusammenhang mit der Frequenz der Örtlichkeit .. Das hat nichts mit Glück zutun.

@Kältezeit
Es ist eine Tatsache die ich subjektiv so empfinde.
Häng dich nicht so an einzelne Wörter auf ..


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.09.2018 um 20:49
@Kältezeit
Inwiefern hat @Kangaroo hier seine Vermutungen bzw. seine Sichtweise als Tatsache hingestellt?


melden