Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.421 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

27.04.2021 um 17:39
Zitat von mlaskamlaska schrieb:Aber es gibt noch einen anderen Punkt. Der Punkt ist, dass die SMS an Chris gerichtet war. Wenn FL bereits vor 0:49h Opfer war, wieso wird die SMS an Chris gesendet?

Selbst wenn FL z.B. noch versuchte, dem Täter nahezulegen, dass sie Zuhause erwartet wird (und ihr nicht-Eintreffen zu einer sofortingen Suchaktion führen würde), dann wäre doch das Schlaueste gewesen, FL gibt ihm die Nummer von NIels oder Bella. Der Täter schickt die SMS weg, Chris kriegt entsprechend keine, und startet den Alarm, weil FL nicht kommt. FL hätte diesen Trumpf ohne Konsequenzen ziehen können. Nielsen's Nummer war die in der näheren Vergangenheit am häufigsten genutzte Nummer. Der Täter hätte keinen Argwohn.
@mlaska

Man weiss ja eben nicht, wann Frauke bewusst wurde, dass sie ein Entführungsopfer geworden ist.

Diese SMS mit Erwähnung des Spiels kam ja erst um 00:49 bei Chris an.
Was war dazwischen?

Dass sie drauflos plauderte "Zum Glück nicht gegen England!", könnte ich mir vorstellen.
Das ist einfach ein super fröhlich/unpersönlicher Gesprächsstoff gewesen.
Geeignet um mit einem völlig Fremden oder mit einem Freund ins Gespräch zu kommen.

Für dich klingt die SMS nach Frauke.
Ja, das stimmt. Aber Frauke muss sie nicht verfasst haben.

Ich will nur klar machen, dass es einfach war, an diesem Abend einen O-Ton von Frauke einzufangen.
Viel einfacher, als an normalen Wochentagen, ohne Fußball.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.04.2021 um 17:49
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich will nur klar machen, dass es einfach war, an diesem Abend einen O-Ton von Frauke einzufangen.
Viel einfacher, als an normalen Wochentagen, ohne Fußball.
soweit, so gut, ok. Aber warum setzt der Täter mehr auf O-Ton als auf Inhalt? Warum verpatzt er das sinngemäße "du kannst jetzt ruhig schlafen gehen, Chris."?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2021 um 14:53
Zitat von mlaskamlaska schrieb:Aber warum setzt der Täter mehr auf O-Ton als auf Inhalt? Warum verpatzt er das sinngemäße "du kannst jetzt ruhig schlafen gehen, Chris."?
Eventuell war der Täter auch in einer Stresssituation? Eher hätte sie ja auch schreiben müssen "schlafe bei Isabella", deren Namen der Täter nicht kannte, oder nicht wusste, ob Chris ihre Nummer hat oder nicht?
Diese Ungewissheit könnte ja auch ein Motiv für die SMS gewesen sein, oder auch, dass der Täter in PB noch sein eigenes Handy bei sich trug angeschaltet, und er sich nicht sicher war, ob er dadurch ermittelt werden könnte oder nicht. Wenn er dann bspw. mit seinem eigenen Handy nach Hause fährt in eine ganz andere Richtung als Nieheim, lässt es dort dann angeschaltet liegen, fährt mit dem von FL nach Nieheim, schaltet es dort an und setzt die SMS ab, hätte er diese Ungewissheit aus der Welt geschaffen.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2021 um 15:10
Zitat von mlaskamlaska schrieb:soweit, so gut, ok. Aber warum setzt der Täter mehr auf O-Ton als auf Inhalt? Warum verpatzt er das sinngemäße "du kannst jetzt ruhig schlafen gehen, Chris."?
@mlaska
Ich glaube, dass der Täter mehr Glück als Verstand hatte.

Ich könnte mir vorstellen, dass er mit "Nicht gegen England...", etwas Authentisches in der Hand hatte.

Ob ihm selber klar war, dass Chris um diese Zeit eigentlich etwas anderes von Frauke erwartet hat?
Oder dachte der Täter: Wird schon klappen. Vielleicht ist Chris sauer auf Frauke, weil die SMS so
unverbindlich/nichtsagend klingt. Aber wenn er sauer ist, ist er nicht misstrauisch.

Vielleicht war dem Täter bewusst, dass ein mehr an Text, den er sich ja ausdenken müsste,
Chris fremd vorkommen würde und ihn misstrauisch machen könnte.

SMS können gespeichert werden. Am nächsten Tag könnte Chris die SMS Fraukes Mutter, Schwester,
Freunden zeigen.
Sie ist nicht nach Hause gekommen. Das hat sie mir geschrieben.

Und die sagen dann: Das war hat nie und nimmer Frauke geschrieben. Da muss etwas passiert sein.

Vielleicht hatte er Angst, ein Text, der von ihm ist, würde Misstrauen erwecken?
Auch wenn das unwahrscheinlich gewesen wäre,- Ängste sind oft nicht rational begründet.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2021 um 15:37
Bisher gehen ja eigentlich alle davon aus, das die erste SMS von Frauke an Chris entweder lange vor dem Eintreffen auf dem Handy von Chris geschrieben wurde (wodurch der Inhalt mehr Sinn macht), oder zu späterer Stunde vom Täter verfasst wurde.
Ich frage mich aber, ob es nicht auch möglich wäre, das das Problem bei dem Handy von Chris vorlag? Also das die SMS früh (von wem auch immer) geschrieben und gesendet wurde, aber das Handy von Chris nicht in der Lage war, diese zum korrekten Zeitpunkt zu empfangen.
Oder konnte das ausgeschlossen werden?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 01:07
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Bisher gehen ja eigentlich alle davon aus, das die erste SMS von Frauke an Chris entweder lange vor dem Eintreffen auf dem Handy von Chris geschrieben wurde (wodurch der Inhalt mehr Sinn macht), oder zu späterer Stunde vom Täter verfasst wurde.
Ich frage mich aber, ob es nicht auch möglich wäre, das das Problem bei dem Handy von Chris vorlag? Also das die SMS früh (von wem auch immer) geschrieben und gesendet wurde, aber das Handy von Chris nicht in der Lage war, diese zum korrekten Zeitpunkt zu empfangen.
Oder konnte das ausgeschlossen werden?
Da das Absenden der SMS auch in Kreis von Nieheim verortet werden konnte, kann man das eigentlich schon alleine aus diesem Grund ausschließen. Ich denke der Zeitpunkt ist hier eindeutig belegt.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 11:16
Zitat von orenoaorenoa schrieb:Wenn man es so wollte hätte man einfach nur schauen müssen ob es irgendwo in den betreffenden Funkzellen eine wiederkehrende Überschneidung gibt. War Nummer 08/15 an dem Abend zur gleichen Zeit in Nieheim eingebucht und z.bsp. am Samstag in Mönkeloh oder in einer der anderen Funkzellen.
Das wird man wohl auch gemacht haben, aber wenn man annimmt, nach der 1 SMS aus Nieheim ist etwas aus dem Ruder gelaufen, so müsste der Täter ja kreuz-dämlich sein, wenn er bei den folgenden Anrufen zulässt, dass sich sein Handy zur gleichen Zeit mit der selbigen Zelle verbindet, welches Frauke Anrufe/Nachrichten übermittelt.

Wenn ich aber der Meinung bin, in Nieheim zur Zeit der 1.SMS war alles noch in bester Ordnung, dann war es ja vorher in Paderborn auch noch hoch wahrscheinlich so der Fall.

Mögliches Szenario also: Frauke macht sich auf den Weg nach Hause um ca. 23 Uhr vom Pub mit ihrem Handy, der Saft ist ausgegangen und ihr Handy und IMEI deshalb an diesem Heimweg nirgends mit einer Funkzelle verbinden kann/konnte. In einem Zeitrahmen von ungefähr 15 Minuten trifft Frauke dann auf den Täter, diese Begegnung kann schon in Minute 1 passieren auf ihren Heimweg oder erst später.
Die beiden plaudern und aus irgendeinen Grund beschließen sie zusammen in die Gegend Nieheim noch zu fahren. Alles in bester Ordnung - noch? Irgendwann fällt Frauke ein, Chris wartet ja daheim, also probiert sie, ob ihr Handy wieder Saft hat, ja es geht und sie schreibt diese 1.SMS. Alles in bester Ordnung - noch?

Für mich stellt sich hier aber dann die dringende Frage, wenn eh zur 1.SMS sozusagen noch alles in bester Ordnung gewesen wäre, wieso findet man keine IMEI des Täterhandys oder ihres Begleiters, welches übereinstimmt mit Paderborn rund um den Nachhauseweg von Frauke - was da eine Verbindung aufbauen würden mit einen Masten - und dem darauf folgenden Verbindungsdatenabgleich dieser IMEI in Nieheim-Mast? Da die Annahme, auch der Täter hatte ein Handy hoch wahrscheinlicher ist als umgekehrt - er hatte gar keines, kann es ja gut sein, sein Handy war sehr wohl gar nicht abgedreht als er mit Frauke zusammen traf in PB? Und generell ist sein Handy dann nur eines unter Zig-Tausenden welch in PB aufgedreht war. Aber das spannende ist ja dann die folgende Distanz welche vorliegt zwischen PB und Nieheim. Diese 30 - 40 Km bewirkt ja auch, dass sich trotz Zigtausende Handys aus PB wohl nur wirklich sehr wenig davon 60 - 90 Minuten später etwa im Nieheimer Funkmasten verbinden. Zu einem hohen Prozentsatz werden die Besitzer daheim in PB sich etwa der Nachtruhe zuwenden, ihr aufgedrehtes Handy liegt beispielsweise am Nachtkasterl, wieviele davon machen sich davon echt um ca. Mitternacht auf, um von PB in die Gegend Nieheim zu fahren?

MMn. zeigt es auf, weil man in Nieheim-Funkmasten wohl so gar nix an verdächtiger IMEI-Verbindung zu PB fand - und falls ergab die Überprüfungen wohl nur Fehlanzeigen? Der Täter müsste hier also schon aufgepasst haben zum Zeitpunkt der 1.SMS, dass sein eigenes Handy ihn nicht verrät. Das würde aber darauf stark hindeuten, dass schon in PB vorher was recht dramatisches passiert sein könnte. Er dreht sein eigens Handy ab - oder nimmt es alternativ zur Fahrt nach Nieheim gar nicht mit - fährt also in die Gegend Nieheim, dort wird dann Fraukes Handy für die SMS in Betrieb genommen und wohl gleich danach wieder abgedreht?

Und dazu wäre ja erwähnenswert, es ergibt nicht nur ein Muster allein - nämlich nix vom Täterhandy elektronischen Spur je was vorzufinden, in allen Kontakten die Frauke da in der einen Woche machte ist es das Selbige. Es beginnt in Nieheim (die Kontaktaufnahme) und zieht sich so fort, da gibt es wohl keinerlei auch nicht das kleinste, winzigste elektronische Restkrümmel welches ein Täter-Handy hinterlassen hätte und aufzufinden wäre? Recht komisch ist dieser Umstand schon, wenn zur 1.SMS angeblich eh noch alles in Ordnung war?
Das zweite Muster wäre, dass Fraukes Handy bei jeder Kontaktaufnahmen nicht lange aufgedreht wurde. Beginnt wohl auch in Nieheim so und zieht sich durch bei allen folgenden Kontakten!???

Trotzdem bin ich auch der Meinung, es gibt auch Punkte und Ansichten, die dafür sprechen, dass Frauke die 1.SMS noch freiwillig und ohne Zwang schrieb. Aber dieses: "dem Täter sein Handy hinterließ keinerlei verräterische Spuren - nirgends - weder bei den vorherigen Bekanntschafts-Kontakten noch bei allen Kontaktaufnahmen die Frauke machte, nachdem sie plötzlich von der Bildfläche wie vom Erdboden verschluckt verschwand" dieser Punkt würde total gegen eine noch freiwillige 1.SMS sprechen wie auch wie kurz ihr Handy immer nur aufgedreht wurde.
Was meinste Du - dazu?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 12:08
Vielleicht versteh ich da etwas falsch. Aber in einer Funkzelle sind doch immer 1000ende Handy eingeloggt. Und jetzt kommt das 1000 und einte noch dazu. Wie soll da feststellbar sein, welches Handy in Begleitung des 1000 und einten ist.

Also rein über Einloggdaten von Handys kann doch nicht bestimmt werden, welche 2 Handys mal da und mal dort gleichzeitig eingeloggt waren. Selbst bei den anderen Kontaktaufnahmen konnte der Begleiter sein Handy immer anhaben.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 12:53
ich weiß nicht, ob man mit diesen Handydaten alle möglichen Szenarien durchspielen könnte. Zum Beispiel, welche Handys aus Paderborn und Umgebung waren täglich eingebucht, ABER nie zu der kurzen Zeit, wenn Fraukes Handy on ging.
Sehr viele Handys, auf die das zutrifft, dürften es vermutlich nicht sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 16:47
Ich wüsste gerne, wie das juristisch ist. Darf man einen Querabgleich von allen Handydaten in Funkzellen überhaupt vornehmen?
Mir ist klar, dass man die Daten eines Handy abfragen darf, dessen Besitzer einer Straftat verdächtig ist. Aber mich würde es sehr wundern, wenn es datenschutzrechtlich als unbedenklich eingestuft würde, einfach mal zu schauen, wer da sonst noch so alles eingeloggt war. Diese Handynutzer sind ja nicht aller per se verdächtig, sondern würden es ja erst ggf. durch den Abgleich werden. Wie ist da der juristische Standpunkt und vor allem: Wie war dieser 2006?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 19:57
Ich werde den schrecklichen Verdacht nicht los, dass die EB wissen, wer der oder die TV ist, aber sie kommen nicht an ihn ran...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 20:48
Zitat von JeeKayJeeKay schrieb:Ich werde den schrecklichen Verdacht nicht los, dass die EB wissen, wer der oder die TV ist, aber sie kommen nicht an ihn ran...
auch meine Meinung!


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 21:28
Diesen Gedanken hege ich auch schon länger. Aber was bedeutet "nicht rankommen"? Sollte es so sein, dass es keinerlei Beweise für irgendetwas gibt? Oder gibt es vielleicht Indizien, die aber nicht hinreichen würden, einen Tatverdacht auszusprechen? Oder war das noch ganz anders gemeint?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 21:48
Kann man Selbstmord komplett ausschliessen, wenn ja wieso?
Ohne Wertung.
Zermarter mir auch schon seit Monaten den Kopf über den Fall.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 22:33
@Leo2020

Seit einiger Zeit gehe ich auch von Suizid aus. MMn passt dieser Fall exakt dazu. Ich glaube das FL sich viel auf dem Friedhof von Paderborn aufgehalten hat, vor allem nachts, tagsüber eher weniger. Sind ja immer Leute auf einem Friedhof.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 22:47
Vieleicht hat FL die erste SMS mit dem Handy vom Täter geschrieben .......Ihr eigener Akku war ja leer also hätte sie ja ihre sim in das Täterhandy stecken können.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 23:09
Zitat von Leo2020Leo2020 schrieb:Kann man Selbstmord komplett ausschliessen, wenn ja wieso?
Also eine "Restunwahrscheinlichkeit" ...
Warum dann aber die Nachrichten zuvor (der Inhalt passt einfach nicht zur Absicht) und wieso deckt man sich vor dem Ableben zu? Warum sollte sie ihr Leben beenden und warum hat diese Absicht keiner aus dem Umfeld jemals bemerken können? Wie hat sie es nach dem Pub-Besuch geschafft, ihr Mobiltelefon aufzuladen, sich über Tage mit Flüssigkeit und Nahrung zu versorgen, ohne dass jemand es hier als Zeuge wiedergeben könnte?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 23:19
Zitat von TatzFatalTatzFatal schrieb:Seit einiger Zeit gehe ich auch von Suizid aus. MMn passt dieser Fall exakt dazu. Ich glaube das FL sich viel auf dem Friedhof von Paderborn aufgehalten hat, vor allem nachts, tagsüber eher weniger. Sind ja immer Leute auf einem Friedhof
Nachts sind doch aber bekanntermaßen auch alle Selbstmörder auf dem Friedhof unterwegs (warum auch immer - vermutlich aus einem speziellen Glauben).


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2021 um 23:38
Hallo, ich lese bisher nur still mit, wollte aber kurz mal was einwerfen. Kann es vielleicht sein, dass Frauke die erste SMS kurz nach Spielende schrieb, diese aber wegen eventueller Netzwerküberlastung erst sehr viel später bei Chris ankam? Ähnlich wie an Silvester? Vielleicht war das Netz bezüglich der WM auch überlastet, weil viele Menschen sich übers Handy austauschten? Das würde allerdings auch implizieren, dass sie im Pub noch eine Verabredung ausgemacht hätte. Vielleicht sollte es ja auch nur ein kurzes Treffen werden und wurde deshalb garnicht erst erwähnt vor den Anderen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

30.04.2021 um 00:10
Zitat von Cloe1983Cloe1983 schrieb:Hallo, ich lese bisher nur still mit, wollte aber kurz mal was einwerfen. Kann es vielleicht sein, dass Frauke die erste SMS kurz nach Spielende schrieb, diese aber wegen eventueller Netzwerküberlastung erst sehr viel später bei Chris ankam? Ähnlich wie an Silvester?
Es war aber nicht Silvester und auch nicht Weltmeister. Vielmehr ein Moment, der kaum das Mobilfunknetzt überlasten könnte.


melden