Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

4.235 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Ungeklärt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

15.10.2014 um 16:10
@senseless999
Ja, es erhebt sich die Frage, wo die Leiche ausblutete - am Fundort war es jedenfalls nicht.
Gut, der Wald ist groß, aber dann hätte man Maria B. gleich am Tatort liegen lassen können -
oder nicht? Man könnte daraus schließen, dass der Mord also nicht im Wald geschah.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

15.10.2014 um 16:15
Zitat von ramisharamisha schrieb:Ja, es erhebt sich die Frage, wo die Leiche ausblutete - am Fundort war es jedenfalls nicht.
Gut, der Wald ist groß, aber dann hätte man Maria B. gleich am Tatort liegen lassen können -
oder nicht? Man könnte daraus schließen, dass der Mord also nicht im Wald geschah.
So seh ich das auch! Also muss man erstmal den Tatort finden. Wie das im Wald mit dem Luminol funktioniert weiss ich nicht!


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

15.10.2014 um 16:22
@senseless999
Im Wald kann man mit Luminol wohl kaum was ausrichten und auch die Zeit arbeitet
gegen einen Nachweis selbst in geschlossenen Räumen. Aber wenn ich daran denke,
dass in einem anderen Entführungsfall nach ca.10 Jahren bis zur Kanalisation aufgegraben
wurde, um evtl. Knochenteile zu finden, so sollte man auch hier nichts unversucht lassen.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

15.10.2014 um 16:25
Zitat von ramisharamisha schrieb:Im Wald kann man mit Luminol wohl kaum was ausrichten und auch die Zeit arbeitet
gegen einen Nachweis selbst in geschlossenen Räumen. Aber wenn ich daran denke,
dass in einem anderen Entführungsfall nach ca.10 Jahren bis zur Kanalisation aufgegraben
wurde, um evtl. Knochenteile zu finden, so sollte man auch hier nichts unversucht lassen.
Ja und gleich nach der Entführung hatte man ja nichts in der Richtung untersucht, weil ja die breite Masse an eine Entführung geglaubt hatte!


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

15.10.2014 um 19:59
@senseless999
Wahrscheinlich ist sie erstochen worden, dann wollt man es als Entführung darstellen, ohne zu überlegen das man sich nicht Namen meldet, das man eigentlich schon mal gar nicht mit der Zeit handeln lässt oder gibt es Fälle wo der Täter sagt ok eine Stunde später? Das die Geldbeschaffung eine Weile dauert. Und vor allem wenn sie im Wald oder Auto angestochen wurde müsste mehr Blut da sein.
Wann sollte Maria Bögerl bei diesem Ansatz denn erstochen worden sein? Es müsste ja vor der 'Entführung' und nach dem letzten Telefongespräch mit dem Sohn passiert sein, da bleibt nicht wirklich viel Zeit für die Tat und die Planung der Entführung.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

15.10.2014 um 23:42
Im Übrigen widersprechen sich Messer und Handschellen bei der Tatausführung.
Der Entführer denkt an die Handschellen (und nicht an Klebeband oder Strick),
bedroht aber verhältnismäßig undurchdacht mit einem Messer statt mit einer
Schusswaffe. Text
an @ramisha,da muss ich widersprechen
einerseits wird dem täter "undurchdachtes"ja unprofessionelles verhalten vorgeworfen,
in dem er ein messer verwendet.
andererseits ,wenn er professionelles gerät,wie handschellen verwendet,wird ihm das
genauso negativ ausgelegt.er soll also einen "strick" verwenden???
ich werde den verdacht nicht los,dass hier voreingenommen argumentiert wird.

wir kennen ja nur teile der entführung,und in diesen teilabschnitten ist schon
durchdachtes verhalten des entführers zu erkennen.
lediglich gegen ende, bei der zu spät angebrachten flagge ist konzeptlosigkeit zu erkennen,
was darauf schliessen könnte,dass unmittelbar vorher ungeplantes geschehen ist.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

16.10.2014 um 15:07
@egaht
Ich werfe dem Täter weder "undurchdachtes oder unprofessionelles Verhalten" vor,
noch lege ich die Verwendung von Handschellen "negativ" aus. Es sind lediglich Feststellungen,
die nicht zu einander passen.

So könnte das Anlegen von Handschellen noch Gesprächsbereitschaft signalisieren.
Die Tötung selbst spricht aber eher für eine Eskalation, möglicher Weise im Rahmen
eines Wortwechsels.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

17.10.2014 um 00:33
über was soll der entführer mit seinen opfer gross sprechen.übers derzeit schlechte wetter??
der entführer musste seinen opfer kein geheimnis entlocken.
ich glaube nicht dass es ein gespräch gab.es gab anweisungen des entführers
und eventuelle bitten des opfers.das würde ich kein gespräch nennen!
dass die tötung aufgrund eines wortwechsels stattfand halte ich für ausgeschlossen.
dann hätte der entführer sein opfer "anders" abgelegt.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

17.10.2014 um 02:03
Zitat von HerculePoirotHerculePoirot schrieb:Wann sollte Maria Bögerl bei diesem Ansatz denn erstochen worden sein? Es müsste ja vor der 'Entführung' und nach dem letzten Telefongespräch mit dem Sohn passiert sein, da bleibt nicht wirklich viel Zeit für die Tat und die Planung der Entführung.
Ja da gibt es so einige Möglichkeiten, vor dem Anruf, nach dem Anruf, Tage später, die Polizei weiss das ja.
Zitat von HerculePoirotHerculePoirot schrieb:nach dem letzten Telefongespräch mit dem Sohn passiert sein
Wann hat der Sohn nochmal mit seiner Mutter telefoniert? Hat der Provider diesen Anruf bestätigt, wurde der Anruf bei Herrn TB vom Provider bestätigt, wo sich jemand mit Namen Schmid gemeldet hat?


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

17.10.2014 um 02:36
Der Täter hatte Handschellen, Fahne und evtl. auch die Tatwaffe dabei, das spricht mMn gegen eine vor Ort eskalierende Tat.

Die Konzeptlosigkeit sehe ich auch in erster Linie in der Geldübergabe, die eigentliche Entführung aus dem Haus und der Mord incl. Ablage der Leiche verlief wohl aus Sicht des Täters positiv. Er konnte einige Schwierigkeiten überwinden und dann diese Geldübergabe? Sieht für mich eher danach aus, dass man die Geldübergabe nicht sauber geplant hat, da sie nur eine Randerscheinung im Plan des Täters war.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

17.10.2014 um 02:40
Zitat von blaomatblaomat schrieb:Randerscheinung
Ok welcher Plan?


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

17.10.2014 um 02:54
Mord...

Bei mir ist das Bild eines emotional gesteuerten Täters mit Bezug zum Opfer entstanden, der seine Tat durch die Entführung verschleiern wollte.


2x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

17.10.2014 um 02:59
Zitat von blaomatblaomat schrieb:Bei mir ist das Bild eines emotional gesteuerten Täters mit Bezug zum Opfer entstanden, der seine Tat durch die Entführung verschleiern wollte.
So seh ich das auch! Aber das muss man erstmal beweisen können!


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

17.10.2014 um 20:53
das macht aber alles wenig sinn.
die polizei wusste ja in etwa wo die geldübergabe stattfinden sollte und hat in
dieses gebiet jogger,radfahrer und waldarbeiter geschickt.alles polizisten in zivil.
der entführer hätte auffallen können,er hätte unauffällig verfolgt werden können.
viel zu viel risiko um eine tat zu verschleiern.was hätte einen etwaigen mörder
ein guter verschleierungsplan genutzt,wenn er letztendlich damit erwischt wird.
auch hätte dann der täter die leiche nicht nach wochen dort ablegen müssen.


2x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

17.10.2014 um 23:21
@egaht

wenn die Fahne erst gegen 14.00h aufgestellt wurde wäre das Risiko hoch, da stimme ich Dir zu. Sollte die Fahne aber früher platziert worden sein, z.B. vor oder direkt nach dem Erpresseranruf, siehts anders aus.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

18.10.2014 um 10:39
Zitat von blaomatblaomat schrieb:Bei mir ist das Bild eines emotional gesteuerten Täters mit Bezug zum Opfer entstanden, der seine Tat durch die Entführung verschleiern wollte.
Zitat von senseless999senseless999 schrieb:So seh ich das auch! Aber das muss man erstmal beweisen können!
Und dann kommst du, @egaht , mit
Zitat von egahtegaht schrieb:die polizei wusste ja in etwa wo die geldübergabe stattfinden sollte und hat in
dieses gebiet jogger,radfahrer und waldarbeiter geschickt.alles polizisten in zivil.
der entführer hätte auffallen können,er hätte unauffällig verfolgt werden können.
viel zu viel risiko um eine tat zu verschleiern.was hätte einen etwaigen mörder
ein guter verschleierungsplan genutzt,wenn er letztendlich damit erwischt wird.
Wäre eine vorgetäuschte Entführung nicht ein Ablenkungsmanöver für einen Mord?
In dem Fall dürfte der Täter auch auf das möglicher Weise verlangte Lösegeld pfeifen,
Hauptsache, es wird eine falsche Spur verfolgt.
Zitat von egahtegaht schrieb:auch hätte dann der täter die leiche nicht nach wochen dort ablegen müssen.
Wäre doch aber vom Mörder gut durchdacht, die Leiche in der Nähe des Geldübergabeortes abzulegen, so bleibt die "Entführung" weiterhin im Fokus.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

18.10.2014 um 10:48
Zitat von egahtegaht schrieb:über was soll der entführer mit seinen opfer gross sprechen.übers derzeit schlechte wetter??
Wenn es weniger um das Lösegeld ging und es eher eine Beziehungstat war - wie einige
User vermuten - dann gibt es sicherlich wichtigere Themen, als das Wetter.
Zitat von egahtegaht schrieb:dass die tötung aufgrund eines wortwechsels stattfand halte ich für ausgeschlossen.
dann hätte der entführer sein opfer "anders" abgelegt.
Wenn du das so siehst ... die Ausführung der Tat soll emotional gesteuert worden sein.
Also könnte durchaus ein eskalierendes Täter/Opfer-Gespräch voraus gegangen sein.
Und wie hätte der Entführer dann sein Opfer "anders" abgelegt? Der Ablageort war doch
ganz offensichtlich so gewählt, dass man um die Möglichkeit des Motivs der Entführung mit
Lösegeldforderung gar nicht umhin kommt.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

19.10.2014 um 01:13
Der Erpresser hatte Herrn Bögerl aufgefordert, mit dem Lösegeld auf die A7 zu fahren und das Geld an einer Fahne abzulegen.

Er nannte keinen konkreten Übergabeort (nehme ich mal an) und dennoch wußte die Polizei, wo sie suchen mußte. Die A7 ist lang, wenn man dann Waldarbeiter oder Jogger losschickte, hatte man vermutlich ein bestimmtes Gebiet an der A7 im Visier. Da hatte die Polizei evtl. weitere (mir unbekannte) Infos oder die Fahne wurde dort schon deutlich früher gesichtet.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

19.10.2014 um 02:02
Zitat von egahtegaht schrieb:das macht aber alles wenig sinn.
die polizei wusste ja in etwa wo die geldübergabe stattfinden sollte und hat in
dieses gebiet jogger,radfahrer und waldarbeiter geschickt.alles polizisten in zivil.
der entführer hätte auffallen können,er hätte unauffällig verfolgt werden können.
viel zu viel risiko um eine tat zu verschleiern.was hätte einen etwaigen mörder
ein guter verschleierungsplan genutzt,wenn er letztendlich damit erwischt wird.
auch hätte dann der täter die leiche nicht nach wochen dort ablegen müssen.
Dazu muss man doch erst wissen ob die Leiche nicht schon vor der geplatzten Geldübergabe am späteren Auffinde Ort war, oder ob man nach der geplatzten Geldübergabe noch einen drauf setzen wollte um der Polizei oder HB zu zeigen ............. und deswegen hat man die Leiche dann nachträglich in die Nähe der geplatzten Geldübergabe gebracht.
Und das weiss ich halt nicht, war sie vor der Löse Geldübergabe schon da oder danach oder sogar einen, zwei Tage oder mehrere Tage später.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

19.10.2014 um 18:39
@senseless999
Wann hat der Sohn nochmal mit seiner Mutter telefoniert? Hat der Provider diesen Anruf bestätigt, wurde der Anruf bei Herrn TB vom Provider bestätigt, wo sich jemand mit Namen Schmid gemeldet hat?
Das Telefonat mit dem Sohn war so gegen 10:30 Uhr. Falls der Provider den Anruf nicht bestätigen konnte wäre der Sohn auf jeden Fall in die 'Entführung' involviert. Für den Anruf bei TB gibt es noch mindestens einen unabhängigen Zeugen, allerdings nur für den Anruf selbst nicht aber für den Inhalt des Gesprächs. Da die Provider alle Verbinungen zunächst wg. der späteren Rechnung protokollieren - auch die kostenlosen - nehme ich an, dass beide Verbindungen nachgewiesen wurden.

Was hätte denn ein dem Opfer bekannter Täter mit der Entführung verschleiern wollen? Der Todeszeitpunkt kann es ja dann nicht gewesen sein. Wäre die Polizei oder die Angehörigen ohne Entührung sofort auf ihn als Täter gekommen? War das einzige Ziel also das Legen einer falschen Spur?

Ich war gestern auf der A7 unterwegs und hatte mir dabei die Zeit genommen einen Spaziergang vom Fundort der Leiche zur Flagge zu machen. Dabei ist mir aufgefallen, dass direkt neben dem Fundort einige Birken in der passenden Grösse für eine Fahnenstange wachsen, weiter weg werden sie dann eher rar. Was noch auffällt sind die zahllosen Reisighaufen. Allein auf der ca. zwei Kilometer langen Strecke habe ich mindestens zwanzig Reisighaufen gesehen die gross und dicht genug wären um eine Leiche zu verbergen.
Es wundert mich inzwischen nicht mehr, dass sie den Leichnam bei der Suche ohne Hunde übersehen haben könnten, es liegen einfach viel zu viele von diesen Reisighaufen im Wald.
Ich gehe also davon aus, dass das Opfer nicht irgendwo zwischengelagert wurde sondern unmittelbar nach der Tat dort versteckt wurde. Das Ganze passt auch sehr gut zu dem von mir angenommen Familiendrama. Die 'Entführung' macht irgendwie einen improvisierten Eindruck, fast alle relevanten Objekte könnten aus dem Haushalt der Familie Bögerl stammen, die 'Fahnenstange' wurde am Versteck des Opfers abgeschnitten und keine Autominute entfernt an der Autobahn aufgestellt.


melden