Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

4.235 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Ungeklärt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

14.12.2014 um 15:13
Zitat von HerculePoirotHerculePoirot schrieb:Telefongespräche am Vormittag
Die sind doch gar nicht bewiesen worden, oder?


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

14.12.2014 um 17:11
http://www.gidf.de


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

14.12.2014 um 18:37
Zitat von HerculePoirotHerculePoirot schrieb:http://www.gidf.de/
Ja kenne ich, und wo steht Name der Buchhandlung wo sie ein Buch gekauft haben soll.
Und die Schwiegermutter hat Alzheimer, ich weiss einiges über diese Krankheit.
Die Telefonanlage hatte einen defekt.

Also welcher Anruf wurde bewiesen.

Keine Buchhandlung wurde bis jetzt gefunden oder hat sich dazu geäußert, und da gehts mir nicht drum ob Ihre Stimme erkannt wurde, da gehts drum wurde an dem Tag ein Buch bestellt auf Ihrem Namen, wurde es geliefert, hat dieser Anruf überhaupt stattgefunden, oder einen Tag früher
Wenn es ihn gab, dann sieht die Sachlage wirklich anders aus. Dann wäre da nur noch die Frage war sie es selbst, oder jemand anderes.
Gab es ihn nicht, stimmt die Zeitrechnung ja nicht mehr.

Ich weiss nicht, hatten die einen Anschluss bei 1 und 1, Telekom oder auch sonst wo, da werden die ganzen Anrufe gespeichert, und da hab ich bis jetzt auch noch nie genau gelesen, ja diese Anrufe haben stattgefunden wurde anhand des Providers betätigt und bevor ich in dieser Richtung nicht lese, sind für mich diese Anrufe nicht bestätigt.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

14.12.2014 um 19:28
@senseless999
Zitat von senseless999senseless999 schrieb:Die sind doch gar nicht bewiesen worden, oder?
Eigentlich reicht es, wenn der Sohn und die Mutter von TB bestätigen, dass diese Anrufe stattgefunden haben. Es handelt sich hier um glaubwürdige Zeugenaussagen.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

14.12.2014 um 20:25
@senseless999
am 17.10.2014: Hat der Provider diesen Anruf bestätigt, wurde der Anruf bei Herrn TB vom Provider bestätigt, wo sich jemand mit Namen Schmid gemeldet hat?
am 14.12.2014: Die sind doch gar nicht bewiesen worden, oder?
Es bringt die Diskussion hier nicht wirklich weiter immer dieselben Fragen zu stellen die vermutlich keiner hier beantworten kann.
Ich gehe davon aus, dass die Polizei zusammen mit dem Provider in der Lage war die beiden Gespräche vom Festnetz der Familie Bögerl am Vormittag des Entführungstages auf einer technischen Ebene nachzuweisen. Das sollte kein Hexenwerk sein und soviel Kompetenz traue ich den Beamten schon zu, dass sie das zweifelsfrei ermitteln konnten. Ich denke nicht, dass sie diese Details je der Öffentlichkeit in Form von Einträgen im Logfile des Vermittlungsrechners belegen werden.
@mysterion13
Eigentlich reicht es, wenn der Sohn und die Mutter von TB bestätigen, dass diese Anrufe stattgefunden haben. Es handelt sich hier um glaubwürdige Zeugenaussagen.
Im Falle einer Entführung mag das genügen, im Falle einer vertuschten Familientragödie sind diese Zeugen aber nicht mehr unabhängig und damit sind deren Aussagen hinfällig.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

15.12.2014 um 00:10
@senseless999
Die Polizei gibt nicht alle Details zum Fall bekannt, es dürfte aber eine ihrer leichteren Aufgaben gewesen sein, die Verbindungsdaten beim Provider zu überprüfen. Daher gehe ich auch davon aus, dass der Erpresseranruf und die Telefonate im Haus (Sohn, Buchhandlung, Schwiegermutter) stattfanden.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

15.12.2014 um 19:47
@senseless999
Zitat von senseless999senseless999 schrieb:Und die Schwiegermutter hat Alzheimer,
@senseless 999

Ist das irgendwo öffentlich belegt? Aus welcher Quelle hast Du diese Info?


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

16.12.2014 um 09:20
Christoph Bögerl: Sie schafften ein System der Angst. Als klar war, dass es die belastenden Telefonate gar nicht gegeben hatte, hat meine Tante den Staatsanwalt gefragt, warum die Ermittlungen gegen uns nicht eingestellt würden. Er sagte, sie müssten dafür keine Begründung abgeben.
Zitat von mysterion13mysterion13 schrieb:http://zeitenspiegel.de/de/projekte/interviews/vom-ende-einer-familie/article/
Welche belastenden Telefonate sind hier gemeint? Habe ich hier im Thread etwas überlesen,
oder war das hier nie Thema? Wenn Ch. Bögerl das öffentlich anspricht, dürfte es doch kein
Geheimnis sein.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

16.12.2014 um 09:23
Das schrieb natürlich nicht @mysterion13 , sondern hat es nur zitiert!


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

16.12.2014 um 12:50
@ramisha
Zitat von ramisharamisha schrieb:Welche belastenden Telefonate sind hier gemeint? Habe ich hier im Thread etwas überlesen,
oder war das hier nie Thema? Wenn Ch. Bögerl das öffentlich anspricht, dürfte es doch kein
Geheimnis sein.
Es handelt sich um die Telefonanlage der Familie Bögerl, die sich einige Tage vor der Entführung aufgrund eines Spannungsabfalls ausschaltete und der Zeitstempel der Anlage stellte sich automatisch auf 0:00 Uhr. Identifizierte Gespräche von Chr. Bögerl und die des Freunds der Tochter wurden zunächst einer anderen Uhrzeit zugewiesen, an denen das Ehepaar Bögerl nachweislich nicht im Wohnhaus anwesend war.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

16.12.2014 um 19:00
Wenn die Theorie der Ermittler (Chr. Bögerl und der Freund der Tochter sind in das Verbrechen involviert) auf diesem scheinbaren Widerspruch aufbaute, dann ist es natürlich klar, dass dies zu keinem Ergebnis führen konnte. Da hätte ich schon erwartet, dass sie die Daten zumindest mit denen der Telefongesellschaft abgleichen bevor sie sich hier in fruchtlose Ermittlungen stürzen. Aber vielleicht war ja der Druck der Öffentlichkeit so gross, dass hier zu jedem Strohhalm gegriffen wurde.

Wenn die Ermittler bei der Überprüfung der Telefongespräche am Vormittag des Entführungstages ähnlich präzise Arbeit geleistet haben, dann kann man die Fragen von @senseless999
bzgl. der Existenz dieser Telefonate in einem ganz anderen Licht sehen. Insofern würde mich die Theorie, die diese Anrufe vom Festnetz der Familie Bögerl infrage stellt, durchaus interessieren.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

16.12.2014 um 20:23
Hab mir grade nochmal das XY-Video zu diesem Fall angesehen.

Ich werde die Polizeiarbeit da nie verstehen. Warum um alles in der Welt hat man denn nicht IRGENDETWAS übergeben, in der Hoffnung, daß der Täter es holt und dabei geschnappt wird? Scheiß doch auf die Stückelung. Es war doch klar, daß eine verspätete Übergabe das Leben der Frau eher gefährdet als eine unkorrekte Stückelung, die der Täter garnicht so schnell hätte überprüfen können. Und der Übergabeort war ja bekannt bzw hätte einige Zeit vorher bekannt sein müssen

Versteh ich nicht...
In diesem Fall sehe ich wirklich Schlamperei seitens der Ermittler, zumal das Polizeiaufgebot an diesem Tag ja offenbar nicht ansatzweise vertuscht wurde...


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

20.12.2014 um 23:44
@Aggie
Zitat von AggieAggie schrieb am 12.12.2014:Ist hier der sog. 'Blitzkredit' gemeint, den TB beantragt hatte?
Nein, im Zeitenspiegel Interview steht folgendes:
Carina Bögerl: Dann kam der absurde Vorwurf, er selbst hätte den Scheck zur Beschaffung des Lösegelds als Verrechnungsscheck statt als Barscheck ausgestellt. Neun Monate nach der Tat berichtete eine Lokalzeitung, es gebe Gerede in Heidenheim, er habe mit einer Geliebten Zwillinge. Erst wurde er auf fachlicher Ebene diskreditiert, dann auf der moralischen. Das war eine systematische Zerstörung.
http://zeitenspiegel.de/de/projekte/interviews/vom-ende-einer-familie/article/


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

21.12.2014 um 01:22
Ich werde die Polizeiarbeit da nie verstehen. Warum um alles in der Welt hat man denn nicht IRGENDETWAS übergeben, in der Hoffnung, daß der Täter es holt und dabei geschnappt wird? Text
an @Mao1974, laut polizei haben die ermittler herrn bögerl freigestellt rechtzeitig
zum flexiblen übergabeort loszufahren. dieser wollte aber nicht, weil zu diesen
zeitpunkt die geforderte lösegeldsumme nicht in vollen umfang bereit stand.
das bedeutet herr bögerl befand sich in einer zwickmühle.
1. entweder er fährt rechtzeitig mit zu wenig geld los.
2. oder er fährt zu spät los ,dafür mit der geforderten summe.

ich wäre , vermutlich du auch, lieber rechtzeitig mit zu wenig geld losgefahren.
dass die polizei diese schwerwiegende entscheidung herrn bögerl selbst überlassen hat
zeigt deutlich, dass die polizei mit dieser entführung hoffnungslos überfordert war.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

21.12.2014 um 18:19
Unter der Annahme einer vertuschten Familientragödie stellt sich mir die Lösegeldforderung folgendermassen dar:
Die präzise Stückelung des Lösegeldes hat nur einem einzigen Zweck gedient. TB hat dies dem fiktiven Erpresser in den Mund gelegt um später einen triftigen und glaubhaften Grund für das Scheitern der Lösegeldübergabe zu haben. Da das Opfer ja bereits tot war und es auch keinen Erpresser gab der das Lösegeld hätte abholen können, war diese Vorgabe ein guter Einfall um dies alles einigermassen unverdächtig unter einen Hut zu bringen.
Soweit ich mich erinnern kann war dies bundesweit die erste Entführung mit einer gestückelten Lösegeldforderung, meistens haben die echten Erpresser auf gebrauchte Scheine und eine bestimmte Mindestsumme bestanden.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

22.12.2014 um 00:00
@egaht

Seh ich auch so!
Man hätte dem Mann in dieser Situation niemals die Entscheidung überlassen dürfen, deren Tragweite er nicht abschätzen konnte. Für mich ist das unsäglich, wie Herrn Bögerl mitgespielt wurde, in einer Situation, in der er vermutlich am Rande des Nervenzusammenbruchs war und hinterher anzudeuten "er wollte es ja so".
Völliges Versagen der Polizei, so sehe ich das. Auf wen soll man denn in so einer Situation vertrauen, wenn nicht auf die "Profis"?

@HerculePoirot

Zu Deinem Posting fällt mir nichts ein, eine "Annahme einer vertuschen Familientragödie", die Du durch genau nichts beweisen kannst.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

22.12.2014 um 00:15
Nachtrag:

Auch der Aufruf der Familie spricht Bände. Mir unbegreiflich, wie Ermittler ein solches Band öffentlich machen können.
Die Familie ist ja fix und fertig, aber das kann man doch SO nicht veröffentlichen. Bis heute schreiben bei YouTube irgendwelche Dumpfnasen ihren Kommentar dazu.
Etwas würdeloseres ist mir noch kaum untergekommen, furchtbar...

Und auch der Kommentar zu den angebl. Zwillingen ist unsäglich. "Bei uns hat sich keine Zwillingsmutter gemeldet", tolle Aussage, wirklich. Anstatt deutlich zu sagen, daß diese Gerüchte einfach unsäglich sind...


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

22.12.2014 um 17:53
@Mao1974
Zu Deinem Posting fällt mir nichts ein, eine "Annahme einer vertuschen Familientragödie", die Du durch genau nichts beweisen kannst.
Wenn ich oder jemand anders - insbesondere die Polizei - die vertuschte Familientragödie hätte rechtzeitig beweisen können, dann läge TB jetzt nicht auf einem Friedhof sondern säße im Gefängnis.
Ich halte lediglich die beiden Szenarien nebeneinander und stelle fest, dass die vorgetäuschte Entführung mit Bordmitteln, d.h. alles was auf die Schnelle im B. Haushalt zu finden war, mit wesentlich weniger Komplexität und Unwahrscheinlichkeiten auskommt als eine echte Entführung.

Dort haben wir u.a. einen oder mehrere Entführer die
- am helllichten Tag eine erwachsene Frau aus ihrem von Nachbarn gut einsehbaren Haus entführen können ohne das geringste Aufsehen zu erregen
- sich mit Namen beim erpressten Ehemann melden
- auf eine komplizierte und schwer zu beschaffende Stückelung des Lösegelds bestehen
- einen Termin zur Übergabe vorgeben der nicht mit der gewünschten Stückelung vereinbar ist
- sich nur ein einziges Mal telefonisch melden
- den Stecken für die Markierung der Stelle zur Übergabe des Lösegeldes erst dann beschaffen als das Entführungsopfer bereits tot ist.

Die Liste liesse sich noch geraume Zeit fortsetzen, dies soll aber für's erste genügen.

Und hier mein Szenario zur vorgetäuschten Entführung:
Beitrag von HerculePoirot (Seite 125)


Übrigens ist es mit den Forumsbedingungen durchaus vereinbar einen Post zu dem einem nichts einfällt einfach nicht zu kommentieren, es sei denn man verspürt einen inneren Zwang dazu.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

23.12.2014 um 05:23
Denke wer so eine Tat geplant hat war sich auch bewusst, dass er im Fall einer Festnahme einiges zu verlieren hat. Daher nehme ich mal an der Täter hat sich ausgiebig Gedanken gemacht, wie er sein Risiko minimieren könnte.

Im Fall eines Fremdtäters mit Lösegeldmotiv wäre der Täter aber sehr hohe Risiken eingegangen. Angefangen bei der Entführung aus dem Haus, wo er Handy und Auto des Opfers benutzt und wohl auch vermutet, MB alleine anzutreffen. Da könnten ja z.B. auch Nachbarn zu Besuch sein oder das Auto hat kaum mehr Benzin oder einen anderen Defekt.

Die Geldübergabesituation war, so wie sie bei XY dargestellt wird, ebenfalls hochriskant für den Täter, da die Polizei seit dem Erpresseranruf auf die A7 fixiert war. Die geforderte Stückelung ist aus meiner Sicht auch nicht günstig für einen Täter mit Geldmotiv, er wollte das Beutegeld dann vermutlich irgendwie ausgeben und da könnte es auffallen, wenn man dann immer wieder mit 200€ Scheinen bezahlt.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

24.12.2014 um 03:06
den Stecken für die Markierung der Stelle zur Übergabe des Lösegeldes erst dann beschaffen als das Entführungsopfer bereits tot ist.Text
@HerculePoirot, dann weisst du mehr als alle anderen. niemand ausser dir weiss,
wann der genaue todeszeitpunkt des opfers war.

desweiteren treten wir ziemlich auf der stelle und die fronten scheinen ziemlich
verhärtet zu sein.
an @blaomat, ich habe dutzentmal beschrieben, dass das risiko gar nicht so hoch
war. letzteres will uns nur die polizei aus verständlichen gründen immer wieder weismachen.


melden