Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Zodiac Killer

873 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Mord, Polizei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 10:32
@Cpt.Germanica
@EdgarH

Schaut euch doch noch mal bitte den Fall Aardsma an:

ebenfalls ein verlängertes Wochenende ( Thanksgiving) , einen Monat nach Beendigung der Serie in Kalifornien, dieses mal an der Ostküste, größere Ähnlichkeiten zu Riverside:

Beitrag von JestersTear (Seite 15)

Könnte unser Mann am anderen Ende des Kontinents sein Werk fortgesetzt haben?

Stammt er aus Kalifornien , hat aber an der Ostküste studiert (gearbeitet) ?

Der Wahrscheinliche Täter ist Richard Haefner ( Initialien " desk-poem" im Cheri Bates-Fall: r.h.)

Den Haefner könnte man sogar im LB-Phantombild wiedererkennen. Allerdings sind offiziell keine Connections seinerseits nach Kalifornien bekannt.


2x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 15:50
Nur eine Info am Rande.
Ich hatte damals die beiden Bücher von Greysmith gekauft. Beide habe ich nicht zu Ende gelesen. Das Problem ist, dass Greysmith überhaupt nicht schreiben kann. Beim Lesen kriege ich Kopfschmerzen. Man kann in einem dokumentarischen Text keinen inneren Monolog bringen, selbst wenn man die Leute kennt, über die man schreibt. So genau wird man sie nicht kennen, dass man in ihrem Kopf drin ist.
Das kann selbst die Bild-Zeitung besser.
Nun ist Greysmith Karikaturist und kein Schreiber, aber ich dachte, die Dinge würden sich überlappen. In den 70er-Jahren wohl nicht. Da war der Karikaturist der Karikaturist, so wie der Portier der Portier war.
Was nicht heißt, dass die Vermutungen von Greysmith falsch sind.
Der Zodiac wird vermutlich in die Kriminalgeschichte eingehen wie Jack the Ripper. Unsolved crime. Case closed.
Ich denke, dass in Zukunft solche Fälle über intelligente Software gelöst werden können. Ich denke hier weniger an "Minority Report" (Spielberg), sondern an relativ konservative Systeme, die den Job des Profilers übernehmen. Das Problem wird hier sein, die Software richtig zu "füttern", denn ohne Daten (Input) wird sie keine Ergebnisse liefern.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 17:45
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:Der Zodiac wird vermutlich in die Kriminalgeschichte eingehen wie Jack the Ripper
Ist er schon, ganz bestimmt ;-)))
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:Ich denke, dass in Zukunft solche Fälle über intelligente Software gelöst werden können.
Damals hätte wahrscheinlich schon ausgereicht, wenn die vier ermittelnden Behörden einfach nur digital miteineinander vernetzt gewesen wären und nicht jedes Schriftstück per Kurier in drei verschiedene Himmelsrichtungen hätten schicken müssen.
Oder die "Einheit für Verhaltensforschung" beim FBI 10 Jahre früher mit den Studien von Serienmördern begonnen hätten.
Heutzutage wäre der Kerl mit identischen Taten nie und nimmer durchgekommen.
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:Ich hatte damals die beiden Bücher von Greysmith gekauft. Beide habe ich nicht zu Ende gelesen. Das Problem ist, dass Greysmith überhaupt nicht schreiben kann. Beim Lesen kriege ich Kopfschmerzen. Was nicht heißt, dass die Vermutungen von Greysmith falsch sind.
Du meinst bestimmt den Herrn Graysmith. Des Einen Schreiben ist des anderen Lesen , oder so ähnlich ;-)))

Seine Bücher zum "Zodiac-Fall erschienen...
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:Nun ist Greysmith Karikaturist und kein Schreiber, aber ich dachte, die Dinge würden sich überlappen. In den 70er-Jahren wohl nicht.
...1986 und 2002.

Aber du hast schon recht: man hätte erwarten dürfen, daß sie gegengelesen würden.
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:Was nicht heißt, dass die Vermutungen von Greysmith falsch sind.
Eher doch :-)


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 18:06
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Damals hätte wahrscheinlich schon ausgereicht, wenn die vier ermittelnden Behörden einfach nur digital miteineinander vernetzt gewesen wären und nicht jedes Schriftstück per Kurier in drei verschiedene Himmelsrichtungen hätten schicken müssen.
Oder die "Einheit für Verhaltensforschung" beim FBI 10 Jahre früher mit den Studien von Serienmördern begonnen hätten.
Heutzutage wäre der Kerl mit identischen Taten nie und nimmer durchgekommen.
Sicherlich eine gute Sache, aber ich glaube nicht, dass man ihn dadurch gefangen hätte. Der Mann war zu "sperrig".
Wen man allerdings gut hätte fangen können, ist Ted Bundy. Obwohl den hatte man schon - nur flüchtete er aus dem Knast. Ein Punkt, warum ich von den US-amerikanischen Cops überhaupt nichts halte. Nach dem Ausbruch mordete Bundy weiter. Zufällig wurde er gestellt, nachdem er an einem Abend in Florida fünf Frauen tötete.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 19:21
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:Sicherlich eine gute Sache, aber ich glaube nicht, dass man ihn dadurch gefangen hätte. Der Mann war zu "sperrig".
Man darf ja davon ausgehen, dass weiterhin (bzw. auch heute noch) Serienmörder herum laufen, die nie geschnappt werden werden.

Mir persönlich fällt es schwer einzuschätzen, ob moderne Methoden den Z. aus heutiger Sicht überführt hätten. Bauchgefühlt gebe ich Dir aber recht.

Wenn er natürlich in einer DNA-Datenbank gewesen wäre ..... Wer weiß.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 19:44
Ja, es gibt Fragen. Etwa in Lake Berryessa. Ich frage mich, warum der Zodiac nicht in der Lage war, seine Opfer zu töten. Normalerweise sind Stiche in den Rücken absolut tödlich. Hier drängt sich die Frage auf, ob es eine Frau war, die nicht die Kraft hatte durchzustechen. Man weiß es nicht.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 20:11
@E.A.Poe

Eine These ist, dass er den Mann überleben ließ, damit der vom Aufzug des Z berichten kann.

LB-Z-300x131

Quelle: https://zodiackillerfacts.com/uncategorized/lake-berryessa-a-survivors-story/


melden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 20:12
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:Hier drängt sich die Frage auf, ob es eine Frau war, die nicht die Kraft hatte durchzustechen
Nun ja, das hätte der Beschreibung nach eine ziemliche Matrone sein müssen ;-)

Oder schwanger mit Drillingen!
Bryan Hartnell und Cecelia Shepard beschrieben den Mann, der sie am 27. September 1969 am Lake Berryessa überfallen hatte, als 1,78 bis 1,88 m groß und 100 bis 110 kg schwer.
Quelle: Wikipedia: Zodiac-Killer#Äußeres Erscheinungsbild


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 20:48
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Mir persönlich fällt es schwer einzuschätzen, ob moderne Methoden den Z. aus heutiger Sicht überführt hätten. Bauchgefühlt gebe ich Dir aber recht.
Das ist natürlich schwer einzuschätzen, absolut richtig. Aber wären die Verbrechen so begangen worden wie damals, denke ich schon, dass man heutzutage mindestens 1x brauchbare DNA an einem Tatort oder an einem Brief hätte sichern können. Das man da nicht viel hat liegt ja auch daran, dass man damals mit der Methode nichts anzufangen wusste, weil man sie nicht kannte. Daher hat man nicht aktiv danach gesucht. Auch könnte ich mir vorstellen, dass man heute mit gezieltem Profiling mehr erreichen könnte.
ABER: natürlich kann man das schwer vergleichen. Denn wissend um diese Methoden heute würde sich ein Zodiac ja heute auch anders verhalten. Denke, so was ist schwer zu vergleichen. Man bedenke alleine die Tatsache, dass man heute nicht mehr einfach von Telefonzellen telefonieren kann weil es sie schlicht (kaum) noch gibt. Dies würde umgekehrt ja dann auch bedeuten, dass der Zodiac nicht hätte anrufen können (außer von einem Prepaid Handy). Das widerum würde bedeuten, dass heute die ganze Tat anders angelegt wäre. Und auch ein Prepaid Handy hinterlässt heutzutage u.U. Spuren, die auf den Täter weisen könnten etc.


melden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 20:48
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Schaut euch doch noch mal bitte den Fall Aardsma an:
Melde mich dazu noch…! Grad in Eile.


melden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 22:06
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Nun ja, das hätte der Beschreibung nach eine ziemliche Matrone sein müssen ;-)
Du merkst, wir drehen uns im Kreis ;)


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 22:32
Eine Matrone mit Patrone(n). :)

Und mit Messer. Aber wurde der maskierte Täter am Lake B. vom überlebenden Opfer nicht als Mann beschrieben? Hätte er nicht an der Stimme erkennen können, wenn es eine Frau gewesen wäre?


melden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 22:57
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:JestersTear schrieb:
Nun ja, das hätte der Beschreibung nach eine ziemliche Matrone sein müssen ;-)
Du merkst, wir drehen uns im Kreis ;)
Bei mir dreht sich an für sich nichts, frage mich allerdings gerade, wie hochprozentig es zugegangen sein muß um zu glauben, daß der Zodiac eine Frau gewesen sein könnte ?

Das dreht sich nicht nur, sondern schwankt schon ganz gewaltig , kurz vor´m kippen :-)


melden

Der Zodiac Killer

22.07.2021 um 23:32
@E.A.Poe
Ich würde @Cpt.Germanica @JestersTear hier zustimmen, es ist unstrittig, dass der Zodiac bzw. der Täter am LB ein Mann gewesen ist. Hierzu sind die Zeugenaussagen von Hartnell und auch Cecilia Sheppard (sie überlebte den Angriff zunächst und wurde zum Täter befragt, sie hatte den Täter sogar ohne Maske sehen können aus Entfernung) von Bedeutung.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

23.07.2021 um 00:30
Nicht nur das, auch Mike Mageau sowie die Kids am Fenster und die Offcers in Presidio Heights haben einen Mann gesehen. Aber ganz sicher kann ja heute keiner mehr sein...

Es ist ganz unterhaltsam und auflockernd, wenn in unregelmäßigen Abständen der Edgar Allen Poe mit seinen
"Tales of Mystery and Imagination" hier aufkreuzt :-)


melden

Der Zodiac Killer

23.07.2021 um 01:04
Zitat von EdgarHEdgarH schrieb:Ich würde @Cpt.Germanica @JestersTear hier zustimmen, es ist unstrittig, dass der Zodiac bzw. der Täter am LB ein Mann gewesen ist. Hierzu sind die Zeugenaussagen von Hartnell und auch Cecilia Sheppard (sie überlebte den Angriff zunächst und wurde zum Täter befragt, sie hatte den Täter sogar ohne Maske sehen können aus Entfernung) von Bedeutung.
Die Szene mit Hartnell im Krankenhaus ist bekannt. Eines der "Meisterwerke des amerikanischen Journalimus".Dennoch überraschend, dass Zodiac den Job nicht enden konnte - genau wie bei Mageau (den Mann mit den drei Hosen).


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

23.07.2021 um 07:14
Zitat von E.A.PoeE.A.Poe schrieb:Dennoch überraschend, dass Zodiac den Job nicht enden konnte - genau wie bei Mageau (den Mann mit den drei Hosen).
Wer hat etwas davon, wenn ein Opfer (bezeichnender Weise mit deutlich weniger Messerstichen) überlebt?

Wieso die ganze Maskerade am Lake B., wenn niemand der Nachwelt davon berichten kann?


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

23.07.2021 um 07:38
Zitat von Vernon2Vernon2 schrieb am 28.06.2018:Kennt Ihr diese Spur? Vielleicht interessant für Euch

Ein Mann lebte Jahrzehnte unter falschem Namen (dem Namen eines Unfallopfers im Kindesalter) und ist nun identifiziert worden. Er beging Suizid und die Sache kam ins Rollen. Seine wahre Identität wurde bekannt. Er wird mit dem Zodiak Killer in Verbindung gebracht. Aber beweisen lässt es sich nicht. Dem Phantombild sieht er ähnlich.

http://www.doenetwork.org/cases/454umoh.html

http://www.doenetwork.org/closed/articles/454UMOH_article.pdf
Habe gerade diesen älteren Beitrag entdeckt.

Haben wir den "Verdächtigen" schon durchgekaut? Viel wird sich womöglich nicht finden lassen.

Sicher einer von vielen, die von Alter und Fresse her passen könnten.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

23.07.2021 um 07:49
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ein Mann lebte Jahrzehnte unter falschem Namen (dem Namen eines Unfallopfers im Kindesalter) und ist nun identifiziert worden. Er beging Suizid und die Sache kam ins Rollen. Seine wahre Identität wurde bekannt. Er wird mit dem Zodiak Killer in Verbindung gebracht. Aber beweisen lässt es sich nicht. Dem Phantombild sieht er ähnlich.

http://www.doenetwork.org/cases/454umoh.html

http://www.doenetwork.org/closed/articles/454UMOH_article.pdf
Habe gerade diesen älteren Beitrag entdeckt.

Haben wir den "Verdächtigen" schon durchgekaut? Viel wird sich womöglich nicht finden lassen.

Sicher einer von vielen, die von Alter und Fresse her passen könnten.
Er meint wohl ihn hier, Robert Ivan Nichols:

https://melmagazine.com/en-us/story/joseph-newton-chandler-iii-true-identity


melden

Der Zodiac Killer

23.07.2021 um 07:54
Nichols wurde auch schon als " D.B. Cooper" gehandelt, was insbesondere dich,@Cpt.Germanica , interessieren dürfte.

Scheint wirklich ein Joker für alles zu sein :-)


melden