weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Weimar

2.267 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord, Weimar, Kailing

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:44
Mao1974 schrieb:Ein Tatmotiv wegen des Badens? Wie das?
Naja, die Zurückweisung war wohl heftig. Und MWs "schlechtes Gewissen" (obwohl sie geschlagen wurde) war wohl Tatsache. StA Sauter ging deswegen zunächst ja auch von RW als Täter aus.


melden
Anzeige
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:50
And here it comes - aus der ZEIT - wenn das lieber ist:

http://www.zeit.de/1996/24/glosseml.txt.19960607.xml


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:50
@aberdeen

Na klar wurde der vorgeführt, seine Frau kannte da nichts, die hat ja den Pratt auch in die Wohnung mitgenommen und die Kinder haben zu ihm "Daddy" gesagt. Sorry, das ist für mich das Letzte, "Daddy" zu einem Mann, der keinen Pfennig für die Kinder gezahlt hatte und zudem noch selbst drei Kinder hatte (was MW nicht wusste). Spricht alles für die Qualität dieser Beziehung, nicht?


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:52
@Mao1974
Welche meinst Du: MW-RW oder MW-KP? Auch letztere schien wohl etwas "merkwürdig" zu sein, um es mal vorsichtig zu formulieren.

Wer da was von wem wußte oder nicht wusste, finde ich schwierig rauszuklamüsern ... Pratt sagt - übrigens in einem Interview, das er für den Spiegel gegeben hat - dass MW sehr wohl von seiner Ehe und seinen Kindern wußte ...


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:56
@aberdeen

Gut, die Beziehungen waren beide nicht gut, aber ich meinte MW-KP.


melden

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:56
aberdeen schrieb:And here it comes - aus der ZEIT - wenn das lieber ist:

http://www.zeit.de/1996/24/glosseml.txt.19960607.xml
Naja, als Antwort auf die massive Litigation des Stern...das sehe ich nicht als gleichwertig an. Obwohl ich andererseits RW nicht n u r als "armen Hund" deute. Der Mann hat zugeschlagen, keine Frage.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:57
@pfiffi

Seine Frau hat auch zugeschlagen, zumindest bei den Kindern ;-)


melden

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:58
Mao1974 schrieb:Gut, die Beziehungen waren beide nicht gut, aber ich meinte MW-KP.
Die Beziehung war im Prinzip am Ende, wie KP selber später zugegeben hat. Und jetzt kann es zu einem Kurzschluß bei MW gekommen sein: Scheiß Familie, scheiß Verstrickung, ich muss hier raus etcetc.
Mao1974 schrieb:Seine Frau hat auch zugeschlagen, zumindest bei den Kindern ;-)
Sure? Quelle? Einmal Hand ausgerutscht oder regelmäßig übers Knie?


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 08:58
@pfiffi
Ja, ja der Stern. Der hat sich in der Zeit ohnehin nicht mit Ruhm bekleckert. Ich sach nur Tagebücher. Man mag das auch so sehen, dass die vom Spiegel entschieden haben, die Waage sozusagen auszugleichen. Trotzdem ist das eine Form von Parteinahme, durch die der Spiegel ein Stück weit als Quelle entwertet wird (den Stern ohnehin). Es sei denn man glaubt, dass die irgendwann umschwenken und sagen: auch schaut mal, da haben wir uns doch geirrt und auch Geld unsinniger- und unfairerweise ausgegeben ...


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:00
@pfiffi
@Mao1974

Ich habe mittlerweile ohnehin den Eindruck, dass das ein einziges Geflecht aus neurotischer Beziehungs- und Lebensgestaltung war?!!


melden

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:00
@aberdeen es ist immer falsch, solche Fälle sekundär mit Ideologie aufzuladen - sei es "die arme Frau soll von der Männerwelt fertig gemacht werden", sei es "der arme Hund ist jetzt das Schlachtopfer des Feminismus"...beides ist falsch. Es geht darum ob what there is, um mehr nicht.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:02
@pfiffi
Zustimmung. Ja, hätte MW ihren Mann umgebracht, dann wäre sie als Ikone des Feminismus noch einigermaßen brauchbar. Aber so ... (Vorsicht! Sarkasmus!)


melden

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:02
aberdeen schrieb:Ich habe mittlerweile ohnehin den Eindruck, dass das ein einziges Geflecht aus neurotischer Beziehungs- und Lebensgestaltung war?!!
Da habe ich keine Einwände. Muss schon krass gewesen sein. Und die ganze Familie im Haus (die lebten ja alle da, Schwester etcetc) kriegen alles mit, und keiner greift ein. Letztlich müssen sie alle, nachdem die Kinder tot waren, massive Schuldgefühle (zu recht!) gehabt haben.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:03
@pfiffi

Na, es steht bei Platen zumindest so, daß es da auch mal von Mutti "den Arsch voll" gab. Achtziger, auf dem Land, damals normal...


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:03
pfiffi schrieb:Und die ganze Familie im Haus (die lebten ja alle da, Schwester etcetc) kriegen alles mit, und keiner greift ein. Letztlich müssen sie alle, nachdem die Kinder tot waren, massive Schuldgefühle (zu recht!) gehabt haben.
Ja, das habe ich auch gedacht, als ich das gelesen habe. Und man stelle sich das noch vor dem Hintergrund dieses absoluten Kaffes an der Zonengrenze vor ... Gruselig! Aber deswegen misstraue ich auch den Zeugen etwas ...


melden

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:04
@Mao1974 Platen? Kenne ich nicht...

Ja,war damals noch üblich. Kann ich bestätigen...


melden

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:07
Und das bedeutet, wenn es stimmt (ich habs mir gedacht, wusste das aber bisher nicht)=Gewalt zur "Lösung" von Problemen war in der familie Alltag. MW hat die Schläge ja auch hingenommen, weil sie "fremd ging", sie also "verdient" hatte.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:08
Das bedeutet das wohl auch, ja. Allerdings hätten, wäre RW anders gestrickt gewesen, sowohl MW als auch KP, ein hohes Risiko gehabt, erschlagen zu werden .... wäre RW nicht depressiv(?) und alkoholkrank gewesen ...


melden

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:11
Und da sollte man Maunz/Friedrichsen auch gerecht werden: Sie sagen ja (psychologisch wohl zutreffend): letztlich hätten gewissermaßen beide die Kinder getötet...wer immer es konkret dann war. Die beiden Mädchen dürften kein sehr glückliches Leben geführt haben.


melden
Anzeige
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.12.2013 um 09:12
@pfiffi

Heide Platen von der TAZ, hat ein Buch drüber geschrieben...
Ganz ehrlich, ich denk nicht, daß RW ein Schläger war. Das waren eher Kabbeleien, von beiden nicht korrekt, aber nichts brutales.
Sicher, auch ne Ohrfeige ist zuviel, aber das waren eher gegenseitige Provokationen.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden